Home / Forum / Beauty / Männer mit rasierten Beinen

Männer mit rasierten Beinen

8. Mai 2013 um 20:34

Hallo Leute,
wollte mal nachfragen was ihr von Männern mit rasierten Beinen haltet. Findet ihr das es gepflegt aussieht, oder das es eher schwul ist?

Mehr lesen

9. Mai 2013 um 10:54

Kommt drauf an
...was der Kerl sonst so ausstrahlt. Wenn er von eher männlicher Statur ist, wird ihn fehlendes Beinhaar nicht "schwul" machen. Umgekehrt wird aus wem Schmächtigen auch kein vor Männlichkeit strotzendes Muskelpaket, wenn er Pelz trägt.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 12:33
In Antwort auf avice_12124466

Kommt drauf an
...was der Kerl sonst so ausstrahlt. Wenn er von eher männlicher Statur ist, wird ihn fehlendes Beinhaar nicht "schwul" machen. Umgekehrt wird aus wem Schmächtigen auch kein vor Männlichkeit strotzendes Muskelpaket, wenn er Pelz trägt.

Hallo grafkrolock73
Mir geht es aber nicht darum ob man mit rasierten Beinen wie ein vor "Männlichkeit strotzendes Muskelpaket" ausschaut.
Ich wollte nur wissen ob rasierte Beine ein nogo sind, oder ob es noch ok ist. Das rasierte Beine bei Männern nicht sehr maskulin sind ist mir nämlich schon bewusst.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Mai 2013 um 19:27
In Antwort auf gawel_12478434

Hallo grafkrolock73
Mir geht es aber nicht darum ob man mit rasierten Beinen wie ein vor "Männlichkeit strotzendes Muskelpaket" ausschaut.
Ich wollte nur wissen ob rasierte Beine ein nogo sind, oder ob es noch ok ist. Das rasierte Beine bei Männern nicht sehr maskulin sind ist mir nämlich schon bewusst.

Im radrennsport
...ist derlei zumindest seit langem üblich. Es scheint dort zumindest keinen Anstoß zu erregen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Mai 2013 um 17:53

..
Das find ich gut =)
Leider sieht die Mehrheit der Bevölkerung das wahrscheinlich anders. Könnte mir gut vorstellen das es dumme Kommentare gäbe, wenn ich z.B. mit rasierten Beinen im Freibad wäre.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Mai 2013 um 7:28
In Antwort auf gawel_12478434

..
Das find ich gut =)
Leider sieht die Mehrheit der Bevölkerung das wahrscheinlich anders. Könnte mir gut vorstellen das es dumme Kommentare gäbe, wenn ich z.B. mit rasierten Beinen im Freibad wäre.

Quatsch
Es gibt genügend Männer, die von Natur aus nicht viel Bewuchs haben. Das wird wohl kaum jemandem groß auffallen, und wenn, dann geht es ihn genauso viel oder wenig an, als wenn Du grüne Haare auf dem Kopf hast.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Juni 2013 um 10:36

Ich finde es gut
Ich finde Arm- und Beinbehaarung weder bei Frauen noch bei Männern gut (ganz zu schweigen vom Rücken- oder Brustpelz bei den männlichen Exemplaren). Blonder Flaum geht ja noch, aber bei den meisten ist es ja doch eher mehr.

Schwul? Nein!!! Eher gepflegt und attraktiv - so, wie es die meisten schwulen Männer halt sind (und somit der Traum jeder an Männern interessierten Frau übrigens).

Wird Zeit, dass das auch auf dem heterosexuellen "Markt" ankommt, dass man etwas aus seinem Äußeren machen kann.

Versteht mich bitte nicht falsch: Wer seine Haare mag, soll sie unbedingt behalten! Aber wer sie nicht mag, sollte keine falschen Hemmungen haben, sie zu entfernen.


5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Juni 2013 um 20:59

Komisch !?
Komisch, ich fand den behaarten James Bond mit Brusthaaren immer schon sehr gut.
Es hat eher weniger mit "SCHWUL" zu tun, sondern, dass es immer mehr Trend wird sich überalll zu enthaaren, auch "ER".
Aber, dass hier zum "ENTHAAREN" ANGEFIXT WIRD, finde ich weniger gut.
Auch finde ich rasierte Frauenarme- NICHT Achseln einfach nur hässlich, total unlebendig und käsig weiss und nackt !
Dieser Trend geht mir mehr als auf die Zwölf, aber, es ist nen Trend, der hier auch noch gefördert wird.
Der Mensch ist nun einmal behaart und es hat auch seinen Sinn ! Nur werden Trends noch mehr hochgepowert und es machen immer mehr mit, dafür sorgt schon die Werbung und die sogenannten Stars und Sternchen.
Es wird Mainstream und metrosexuell ja auch immer mehr verfremdet.
Ich mag rasierte Männerbeine nicht gut, auch wenn es einige Farradfahrer auch gerne machen.Meine Einstellung:

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Juni 2013 um 10:52

Re.
Mal bitte eine Gegenfrage:
Wie sieht der "SCHWULE" Mann denn aus, dass ihr ihn so unwiderstehlich anziehend findet.
Euch geht es doch nur darum, dass der Körper SPIEGELGLATT enthaart ist.
Ich wette ihr seit in den 20ern, wo dieser Haarloswahn von bis zu 86%von den 13-30jr als unerlässlich gehalten wird !
Woran sieht man, dass ein Mann "SCHWUL" ist.
Gut, "ER" mag super gepflegt sein und dass es durch Medien
bekannt ist,dass "ER" überall rasiert ist, so zumindest in Pornobranche, wo die ganze Rasiererrei eh aus dem Amerikanischen Sektor herkommt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2013 um 0:34
In Antwort auf spacer1212

Re.
Mal bitte eine Gegenfrage:
Wie sieht der "SCHWULE" Mann denn aus, dass ihr ihn so unwiderstehlich anziehend findet.
Euch geht es doch nur darum, dass der Körper SPIEGELGLATT enthaart ist.
Ich wette ihr seit in den 20ern, wo dieser Haarloswahn von bis zu 86%von den 13-30jr als unerlässlich gehalten wird !
Woran sieht man, dass ein Mann "SCHWUL" ist.
Gut, "ER" mag super gepflegt sein und dass es durch Medien
bekannt ist,dass "ER" überall rasiert ist, so zumindest in Pornobranche, wo die ganze Rasiererrei eh aus dem Amerikanischen Sektor herkommt.

Re
Tut mir leid, wenn wir dich auf dem falschen Fuß erwischt haben. Maxxmeier hat gefragt, was wir davon halten und wir haben unsere ehrlichen Meinungen gesagt.
Mit den "20ern" liegst du zumindest bei mir falsch. Ich bin immerhin schon 40 und finde trotzdem gepflegte Männer attraktiv. Und bei mir gehört halt der gestutzte Haarwuchs beim Mann zum Attraktivsein dazu. Das kann ja bei meiner Nachbarin schon ganz anders sein. Ist mir ja auch egal, was die schön findet. Nur kann ich nicht ganz verschweigen, dass diese Meinung (rasiert = gepflegt) eben doch sehr verbreitet ist. Auch bei Ü 30.

Woran man sieht, dass ein Mann schwul ist (kein Grund, das Wort groß und in Anführungszeichen zu setzen). Wohl doch daran, dass er mit einem anderen Mann zusammen ist?

Und wenn Maxxmeier sich nun fragt, ob rasierte Beine bei Männern okay sind, dann doch VIELLEICHT deshalb, weil er überlegt, genau dies zu tun, um gut auszusehen. Und da ist es ja nicht verkehrt, darauf hinzuweisen, dass es ein vielleicht noch unbewiesenes Phänomen ist, dass viele Frauen Männer attraktiv finden, die sich (oft auch erst hinterher) als homosexuell herausstellen und somit leider dem Damenmarkt nicht zur Verfügung stehen. Umso schöner ist es dann doch, auch heterosexuelle Männer zu finden, denen ihr Aussehen wichtig ist. Und wenn diese jedoch ihre behaarten Beine mögen, sich dafür aber eben besonders anziehend kleiden oder Hautpflege betreiben, dann ist das genauso in Ordnung und attraktiv.

In der Pornobranche des "Amerikanischen Sektors" kenne ich mich leider nicht so aus. Da war ich dann doch noch nicht geboren, als Deutschland und Berlin in Sektoren aufgeteilt waren.

Übrigens: "ER" ist oft mehr ER als er (in vielerlei Hinsicht).






Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2013 um 12:49

Fairybella 1
Ich finde es ebenfalls sehr erstrebenswert, wenn Menschen gepflegt und nett anzutreffen sind.
Jedoch hat dies bei mir nichts mit rasierten Beinen und Armen zu tun.
Ich selber bin sehr gepflegt, dusche täglich, trage kurze Haare,gehe 2xim Jahr zum Zahnartzt, trage keinen Bart, (da dieser fast von jedem zur Zeit getragen wird) ferner bin ich immer gepflegt anzutreffen, da ich dort viel Wert lege.
Jedoch gehört dort nicht zu, dass ich enthaarte Beine und Arme tragen muss, nur weil es hip und hype ist !
Dass Männer sich die Achseln rasieren, ist nun seit langer
Zeit fast schon selbstverständlich, obwohl ich auch dies nicht mache, da ich mich wie mein kl. Bruder finden würde, den ich aber nicht habe.
Ferner ich Achselrasiert viel mehr schwitze, da ich es vor Jahren auch einmal rasiert habe und ich mich damit nicht wohl fühlte und es sofort wieder wachsen liess.
Wo bleibt der abtranportierte Schweiss ? Auf der Haut, da man nicht überall sofort duschen kann !
Aber nicht nervös werden, meine Achseln sind trotzdem gepflegt und stinken niemals:
Warum ich dass schwul in Aführungszeichen und gross schrieb, setzte, kann ich ebenfalls erklären.
Ich wollte nur damit klar stellen, dass auch sehr wohl hetero
Männer geplegt sind und sich mittlerweile fast metro sexuel genauso viel enthaaren, wie die Frauen, nämlich mit Anteil von 67 % mehrerer Studien, diese ich Aufmerksam lese.ZB. Focus, Süddeutsche, GfK.- Konsumforschung.
Da focoziert wurde, dass quasi nur die schwulen Männer gepflegt sein, was mich doch ziemlich zornig machte, da es so aussah, dass sie eine bessere Schicht somit darstellen und der hetero Mann hinterm Mond lebt und ungepflegt ist! Dass empfinde ich mehr vermessen zu sagen und arrogant, da es überhaupt nicht stimmt !
Auch mache ich kein Geheimnis daraus, dass ich Armhaare, - (nicht Achselhaare, bwohl ich sie noch trage),
also die auf den Armen verhanden sind bei Frauen sehr sportlich, lebendig, schön im Sonnenlicht glitzernd ich sie äusserst anziehend und als hübsch empfinde, was bitte nichts mit fetisch zu tun hat.
Es ist dass NATÜRLICHE, was ich daran so mag.
Ich mag keine Spiegelglatt und käsig weiss aussehende rasierte, gewaxte Arme, da sie fremd, nackt und verfälscht aussehen, eben sehr weiblich, wenn nicht enthaart.
Und wenn der Fragant sich die Beine enthaaren möchte und er es gut und angenehm findet, dann soll er es bitte machen.
Nur mein Geschmack ist es nicht, auch nicht der meiner Freundin, die wie Zufall es will, sogar recht kräftig behaarte Arme hat.
Somit hoffe ich, dass alle falsch interpretierten empfundenen Fragen aus dem Weg geräumt sind:
Mit der Amerikanischen Pornogeschichte bitte ich höflich einmal den Text auf Google zu lesen- Emma die scham ist vorbei dann wird klar was ich damit meinte.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

10. Juni 2013 um 19:24

Naja
kurz gesagt:
engegen den andrn meinungen fänd ich unglaublich komisch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 12:15
In Antwort auf spacer1212

Fairybella 1
Ich finde es ebenfalls sehr erstrebenswert, wenn Menschen gepflegt und nett anzutreffen sind.
Jedoch hat dies bei mir nichts mit rasierten Beinen und Armen zu tun.
Ich selber bin sehr gepflegt, dusche täglich, trage kurze Haare,gehe 2xim Jahr zum Zahnartzt, trage keinen Bart, (da dieser fast von jedem zur Zeit getragen wird) ferner bin ich immer gepflegt anzutreffen, da ich dort viel Wert lege.
Jedoch gehört dort nicht zu, dass ich enthaarte Beine und Arme tragen muss, nur weil es hip und hype ist !
Dass Männer sich die Achseln rasieren, ist nun seit langer
Zeit fast schon selbstverständlich, obwohl ich auch dies nicht mache, da ich mich wie mein kl. Bruder finden würde, den ich aber nicht habe.
Ferner ich Achselrasiert viel mehr schwitze, da ich es vor Jahren auch einmal rasiert habe und ich mich damit nicht wohl fühlte und es sofort wieder wachsen liess.
Wo bleibt der abtranportierte Schweiss ? Auf der Haut, da man nicht überall sofort duschen kann !
Aber nicht nervös werden, meine Achseln sind trotzdem gepflegt und stinken niemals:
Warum ich dass schwul in Aführungszeichen und gross schrieb, setzte, kann ich ebenfalls erklären.
Ich wollte nur damit klar stellen, dass auch sehr wohl hetero
Männer geplegt sind und sich mittlerweile fast metro sexuel genauso viel enthaaren, wie die Frauen, nämlich mit Anteil von 67 % mehrerer Studien, diese ich Aufmerksam lese.ZB. Focus, Süddeutsche, GfK.- Konsumforschung.
Da focoziert wurde, dass quasi nur die schwulen Männer gepflegt sein, was mich doch ziemlich zornig machte, da es so aussah, dass sie eine bessere Schicht somit darstellen und der hetero Mann hinterm Mond lebt und ungepflegt ist! Dass empfinde ich mehr vermessen zu sagen und arrogant, da es überhaupt nicht stimmt !
Auch mache ich kein Geheimnis daraus, dass ich Armhaare, - (nicht Achselhaare, bwohl ich sie noch trage),
also die auf den Armen verhanden sind bei Frauen sehr sportlich, lebendig, schön im Sonnenlicht glitzernd ich sie äusserst anziehend und als hübsch empfinde, was bitte nichts mit fetisch zu tun hat.
Es ist dass NATÜRLICHE, was ich daran so mag.
Ich mag keine Spiegelglatt und käsig weiss aussehende rasierte, gewaxte Arme, da sie fremd, nackt und verfälscht aussehen, eben sehr weiblich, wenn nicht enthaart.
Und wenn der Fragant sich die Beine enthaaren möchte und er es gut und angenehm findet, dann soll er es bitte machen.
Nur mein Geschmack ist es nicht, auch nicht der meiner Freundin, die wie Zufall es will, sogar recht kräftig behaarte Arme hat.
Somit hoffe ich, dass alle falsch interpretierten empfundenen Fragen aus dem Weg geräumt sind:
Mit der Amerikanischen Pornogeschichte bitte ich höflich einmal den Text auf Google zu lesen- Emma die scham ist vorbei dann wird klar was ich damit meinte.

Richtig
Schön, dass wir auf der Basis einer vernünftigen Diskussion angekommen sind. Mit Kommentaren, die von "angefixt" und "Haarloswahn" sprechen, erregt man grundsätzlich nur Widerspruch und letztendlich erreichst du genau das Gegenteil von dem, was du erreichen willst. Du möchtest, dass die Menschen zur Natürlichkeit zurückfinden. Dann sag es doch auch denen, die danach fragen, genauso natürlich und ohne aggressive Worte.

Ich stimme dir übrigens in sehr vielen Punkten zu. Du bekräftigst meine Ansicht, dass es jeder so handhaben soll, wie er/sie es mag.

Und natürlich sind nicht NUR schwule Männer gepflegt. Dann hätte ich ja maxxmeiers Frage direkt mit Ja beantworten können: Ja, enthaarte Beine sehen aus, als wäre der Mann schwul. Das stimmt aber eben nicht, weil man glatte Beine auch als heterosexueller Mann schön finden kann und viele Frauen an ihm somit eben auch.

Jeder Mensch ist auf seine Art, mit seinen Vorlieben und seiner Vorgeschichte einzigartig und das soll er auch bleiben. Wir können anderen Menschen gern sagen, wie wir über etwas denken, was wir mögen, aber mehr steht uns ohnehin nicht zu.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 10:34

Mhmmmm,......
.....ich lese hier schon länger im Forum, habe mich aber bisher zurückgehalten irgendetwas zu schreiben.
Da aber das Thema "Behaarung bzw. Haarentfernung" mehrfach und häufig diskutiert wird, dachte ich mir, hier musste Deinen Senf auch mal dazu geben.
Also, ich denke grundsätzlich sollte Körperbehaarung jeglicher Art im 21.-Jahrundert nichts mehr mit Hygiene zu tun haben. Die Wege zur nächsten Wasserstelle dürften nicht so lang sein, als dass man sich nicht min. 1x ggf. mehmals täglich waschen könnte.
Ansonsten finde ich, ist es geschmacksache und jeder sollte für sich selbst entscheiden, wo er in welchem Umfang Haare entferne oder stehen lässt.
Ich für meinen Teil habe z.B. schon mehrfach überlegt die Beine zu rasieren, bin auch Mountainbiker. Da ich aber prinzipiell ab und an schon mal mit kleinen Pickelchen auf den Oberschenkeln zu kämpfen habe, keine Ahnung woher die kommen, habe ich diesen Gedanken immer wieder verworfen. Kommt dazu, dass ich eben als Mann auch ein paar Haare am Poppes habe. Da stellte sich mir dann die Frage, wo hörste denn da mit der Rasur auf?
Außerdem sagt meine Frau, Männerbeine dürfen ruhig behaart sein, wenns denn dann richtige Haare sind und nicht nur so ein paar Flusen an den Schienenbeinen. Aber wenn Männer die Beine rasieren, hat das nichts mit schwul zu tun, wers mag. Nur wie gesagt, wenn ich anfange die Beine zu rasieren, bedeutet dies für mich in der Konsequenz eine Ganzkörperkompletthaarentfernu ng. Denn die Beine rasieren, dann aber den Poppes, den Intimbereich, den Bauch, die Arme oder die Brust auslassen, wie sieht denn das aus?
Letztendlich läuft es bei mir darauf hinaus, dass die Brust und die Achseln rasiert werden. Achseln empfinde ich selber einfach als angenhmer, Brustbehaarung mag meine Frau nicht und obendrein, sind es an der Stelle tatsächlich nur ein paar Flusen, die dann eher aussehen, als gehörten sie da nicht hin.
Intimbereich und Bauch wird gestutzt und teilrasiert, aber letztendlich wie jeder meint und mag.
Was ich bei Frauen überhaupt nicht mag sind behaarte Achseln, vor allem, wenn dann noch schulterfreie Oberteile getragen werden, sieht einfach unschön aus, ist aber meine Meinung und unrasierte Beine. Geht ja gar nicht, wenn die Haare durch die Seidenstrumpfhose pieken.
Nochmal, Körperbehaarung ist für mich eher ein Schönheitsideal und Geschmacksache, und Geschmack ist bei jedem anders. Mit gepflegt-ungepflegt oder Hygiene hat das für mich nichts zu tun. Es gibt ja schließlich auch noch die Kopfbehaarung, die sich wohl eher die wenigsten freiwillig komplett entfernen und die wird ja in den allermeisten Fällen auch gepflegt, wobei es da ja auch Fälle geben soll, da beineide ich das Frieseurhandwerk nicht drum.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Juni 2013 um 18:53
In Antwort auf mirkel72

Mhmmmm,......
.....ich lese hier schon länger im Forum, habe mich aber bisher zurückgehalten irgendetwas zu schreiben.
Da aber das Thema "Behaarung bzw. Haarentfernung" mehrfach und häufig diskutiert wird, dachte ich mir, hier musste Deinen Senf auch mal dazu geben.
Also, ich denke grundsätzlich sollte Körperbehaarung jeglicher Art im 21.-Jahrundert nichts mehr mit Hygiene zu tun haben. Die Wege zur nächsten Wasserstelle dürften nicht so lang sein, als dass man sich nicht min. 1x ggf. mehmals täglich waschen könnte.
Ansonsten finde ich, ist es geschmacksache und jeder sollte für sich selbst entscheiden, wo er in welchem Umfang Haare entferne oder stehen lässt.
Ich für meinen Teil habe z.B. schon mehrfach überlegt die Beine zu rasieren, bin auch Mountainbiker. Da ich aber prinzipiell ab und an schon mal mit kleinen Pickelchen auf den Oberschenkeln zu kämpfen habe, keine Ahnung woher die kommen, habe ich diesen Gedanken immer wieder verworfen. Kommt dazu, dass ich eben als Mann auch ein paar Haare am Poppes habe. Da stellte sich mir dann die Frage, wo hörste denn da mit der Rasur auf?
Außerdem sagt meine Frau, Männerbeine dürfen ruhig behaart sein, wenns denn dann richtige Haare sind und nicht nur so ein paar Flusen an den Schienenbeinen. Aber wenn Männer die Beine rasieren, hat das nichts mit schwul zu tun, wers mag. Nur wie gesagt, wenn ich anfange die Beine zu rasieren, bedeutet dies für mich in der Konsequenz eine Ganzkörperkompletthaarentfernu ng. Denn die Beine rasieren, dann aber den Poppes, den Intimbereich, den Bauch, die Arme oder die Brust auslassen, wie sieht denn das aus?
Letztendlich läuft es bei mir darauf hinaus, dass die Brust und die Achseln rasiert werden. Achseln empfinde ich selber einfach als angenhmer, Brustbehaarung mag meine Frau nicht und obendrein, sind es an der Stelle tatsächlich nur ein paar Flusen, die dann eher aussehen, als gehörten sie da nicht hin.
Intimbereich und Bauch wird gestutzt und teilrasiert, aber letztendlich wie jeder meint und mag.
Was ich bei Frauen überhaupt nicht mag sind behaarte Achseln, vor allem, wenn dann noch schulterfreie Oberteile getragen werden, sieht einfach unschön aus, ist aber meine Meinung und unrasierte Beine. Geht ja gar nicht, wenn die Haare durch die Seidenstrumpfhose pieken.
Nochmal, Körperbehaarung ist für mich eher ein Schönheitsideal und Geschmacksache, und Geschmack ist bei jedem anders. Mit gepflegt-ungepflegt oder Hygiene hat das für mich nichts zu tun. Es gibt ja schließlich auch noch die Kopfbehaarung, die sich wohl eher die wenigsten freiwillig komplett entfernen und die wird ja in den allermeisten Fällen auch gepflegt, wobei es da ja auch Fälle geben soll, da beineide ich das Frieseurhandwerk nicht drum.

Stimmt!
Das ist wahr. "Gepflegt" ist da wohl wirklich der falsche Ausdruck dafür, den ich selbst auch unbedacht eingesetzt habe. Denn bei unseren Kopfhaaren behaupten wir ja tatsächlich auch nicht, dass wir uns da ungepflegt fühlen. Da hast du vollkommen Recht.
Wie verfeinert man da die Wortwahl? "An seinem Aussehen und Wirken auf andere interessiert?"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. September 2013 um 20:24

Ich
steh bei Männern mehr auf behaarte Beine

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

3. März 2015 um 21:43

Beine rasieren ? Für mich ein klares JA !
Hallo zusammen,

Ich bin 30 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin verheiratet.
Ich finde eine Rasur egal an welcher Stelle deshlab gut, weil es in meinen Augen einfach gepflegt GLATT aussieht.
Ich rasiere mit Ausnahme meiner Kopfbedeckung ALLE Haare ab. Ab und an auch mal mit Epilator.
Mir gefällt dieses Gefühl und die Optik.
Meine Frau sagt nur: DU musst selbst wissen, was dir gefällt.
Sie war am Anfang skeptisch (vor knapp 1,5 Jahren), hat es aber akzeptiert.
Heute ist es nur noch "normal"
Ich denke an diesen Punkt muss unsere Gesellschaft hin, dass einfach alles so akzeptiert und respektiert wird, wie es jeder selbst gerne mag.
Sicher sieht es für den einen komisch oder schwul aus, dem anderen gefällts.
Und NEIN, wie schön erwähnt bin ich weder BI- noch Schwul...
Ist für mich wie beim Essen: Geschmäcker sind eben verschieden !!!

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Februar 2016 um 20:25
In Antwort auf avice_12124466

Im radrennsport
...ist derlei zumindest seit langem üblich. Es scheint dort zumindest keinen Anstoß zu erregen.

Ich finde es schön
Rassierte Männerbeine warumm nicht...ich selbst rassiere mich auch weil ich das mag...klar für einige ist das nur schwul....aber kennt ihr denn Schwule...wenn ja wüsstet ihr das die auf Behaarung stehen und das sich fast keiner von denen rassiert....das ist für sie nichts...ausser Ausnahmen....In Brasilien ist es ganz normal das sich die Männer rassieren....hier wird es leider immer noch verpöhnt....als Schwul etc. Vor einigen Jahren sagte man das gleiche für rassierte achseln und schwänze....Heute macht dies die Mehrheit aller Männer...Was soll jedem gefällt was er mag aber bitte verurteilt nicht .....

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 0:08

Männer mit rasierten Beinen
Männer, die sich die Beine rasieren, möchten nicht demonstrieren, das sie vom Affen abstammen. Das Urteil kann man nur bei der Begutachtung des Gesamtbildes fällen. Die meisten Frauen mögen gepflegte Männer, die auch mal einen Rasierer zur Hand nehmen. Da dürften rasierte Beine auf alle Fälle für ein ästhetischeres Gesamtbild beitragen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. März 2016 um 1:02
In Antwort auf michaela567

Männer mit rasierten Beinen
Männer, die sich die Beine rasieren, möchten nicht demonstrieren, das sie vom Affen abstammen. Das Urteil kann man nur bei der Begutachtung des Gesamtbildes fällen. Die meisten Frauen mögen gepflegte Männer, die auch mal einen Rasierer zur Hand nehmen. Da dürften rasierte Beine auf alle Fälle für ein ästhetischeres Gesamtbild beitragen.

1970, oder komplett instrualiiert der 90er Modeindustrie ?
Ich antworte der Michaella, weil ich gerade einmal Zeit habe.
Wäre Michaella in den 70ern gross geworden, würde sie nicht derart quer und permanent EINSPURIG denkend !
Wieso ist ein rasierter, epilierter Mann gepflegter als ein unrasierter ??? Sie haben einen Haarschopf, der wohl vorhanden ist, oder sind Sie Glatzenträgerin ??? Diese sie ungemein pflegen !
Himmel, da darf kein Haar fehlen.
Jedoch sind für Sie enthaarte Beine bei Ihnen fast ein "MUSS",
damit Männer gepflegt sind.
Kurze Frage, muss gerade rauchen, wo haben Ihre Eltern noch Sex praktiziert ???
Sie leben schliesslich und sind vom Sexleben quasi davon im Barbielook infiziert.
Sagen Sie doch mal, wie alt sind Sie ? Und waren Ihre Eltern schon metro und nicht femitisch komplett enthaart.
Ich empfinde Ihre Aussagen quasi diskriminierend und sehr Menschennatur feindbildlich und völlig unwissend.
Ein Weib und ein Mann, der Emma sehr mag !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2016 um 14:30

Gegenfrage: Wen interessierts?
Ich verstehe den Zusammenhang zwischen: Schwul, gepflegt oder nicht, und rasierten Beinen nicht, weil es eigentlich nichts miteinander zu tun hat! Das ganze kann man nur im Kontext zu einer Werbe - um nicht zu sagen Psychomanipulation und Propagandamaschinerie sehen.
Vor allem die Fragestellung finde ich komisch: Was ist daran schlimm "gepflegt" oder schwul rüberzukommen, wo wir doch alle so tolerant sind?
Vor allem aber, was sagt das über die charakterlichen Eigenschaften einer Person aus?
Ich verstehe das nicht!

2 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. März 2016 um 15:36
In Antwort auf spacer1212

1970, oder komplett instrualiiert der 90er Modeindustrie ?
Ich antworte der Michaella, weil ich gerade einmal Zeit habe.
Wäre Michaella in den 70ern gross geworden, würde sie nicht derart quer und permanent EINSPURIG denkend !
Wieso ist ein rasierter, epilierter Mann gepflegter als ein unrasierter ??? Sie haben einen Haarschopf, der wohl vorhanden ist, oder sind Sie Glatzenträgerin ??? Diese sie ungemein pflegen !
Himmel, da darf kein Haar fehlen.
Jedoch sind für Sie enthaarte Beine bei Ihnen fast ein "MUSS",
damit Männer gepflegt sind.
Kurze Frage, muss gerade rauchen, wo haben Ihre Eltern noch Sex praktiziert ???
Sie leben schliesslich und sind vom Sexleben quasi davon im Barbielook infiziert.
Sagen Sie doch mal, wie alt sind Sie ? Und waren Ihre Eltern schon metro und nicht femitisch komplett enthaart.
Ich empfinde Ihre Aussagen quasi diskriminierend und sehr Menschennatur feindbildlich und völlig unwissend.
Ein Weib und ein Mann, der Emma sehr mag !!!

Da fällt mir wieder ein guter Spruch ein.......
Diejenigen die sich von sich entfremdet haben, können den Anblick des nicht Entfremdeten nicht ertragen.

Das größte Problem ist die Unwissenheit der Leute (Julian Assange, Wikileaks)... und ich würde ergänzen der gehirngewaschene Mainstream ist ebenfalls das Problem, denn so bleiben dringende Veränderungen in dieser Welt aus.

Was in diesen Diskussionsforen immer wieder auffällt ist die Tatsache, das alle Meinungen jenseits des erwähnten Mainstreams nicht akzeptiert werden. Letzten Endes ziehlt es immer wieder in die eine Richtung: Wer der Mode folgt ist gut wer es nicht macht ist der Outlaw oder eher suspekt! In dem Zusammenhang zu erwähnen das natürlich jeder machen kann was er od. sie will.
Hey Leute, das ist doch wohl selbstverständlich, es zu erwähnen ist eher so was von schwach.

Wem nütz es nun ? Demjenigen der Geld damit verdient! Und das ohne Rücksicht auf Verluste von Mensch und Umwelt.

Und dann noch etwas: Die Glücksverheissungen der Modeindustrie wie mach dieses und jenes dann wirst du der tollste Hecht (natürlich nur gegen Bares) ist leicht zu durchschauen, wenn man weiss wie unsere Biologie so tickt.
Ich rede in dem Zusammenhang immer von "Entsexualisierung", das heißt z. Bsp. man wird mit all dem "Arbeiten" an sich aus biologischer Sicht eher unattraktiv oder neutralisiert.
Ürbrigens: Ich möchte nicht das man mir alles glaubt oder man mir in den Mund legt ich wolle hier Beeinflussen, ich bringe Infos in dioe welt so wie ich sie sehe und jeder kann der Sache auf den Grund gehen, vor allem aber: Lauft niemandem hinterher, auch der Mode nicht sondern zu euch selbst, da findet ich Antworten auf eure Fragen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2016 um 15:40
In Antwort auf wollihi

Da fällt mir wieder ein guter Spruch ein.......
Diejenigen die sich von sich entfremdet haben, können den Anblick des nicht Entfremdeten nicht ertragen.

Das größte Problem ist die Unwissenheit der Leute (Julian Assange, Wikileaks)... und ich würde ergänzen der gehirngewaschene Mainstream ist ebenfalls das Problem, denn so bleiben dringende Veränderungen in dieser Welt aus.

Was in diesen Diskussionsforen immer wieder auffällt ist die Tatsache, das alle Meinungen jenseits des erwähnten Mainstreams nicht akzeptiert werden. Letzten Endes ziehlt es immer wieder in die eine Richtung: Wer der Mode folgt ist gut wer es nicht macht ist der Outlaw oder eher suspekt! In dem Zusammenhang zu erwähnen das natürlich jeder machen kann was er od. sie will.
Hey Leute, das ist doch wohl selbstverständlich, es zu erwähnen ist eher so was von schwach.

Wem nütz es nun ? Demjenigen der Geld damit verdient! Und das ohne Rücksicht auf Verluste von Mensch und Umwelt.

Und dann noch etwas: Die Glücksverheissungen der Modeindustrie wie mach dieses und jenes dann wirst du der tollste Hecht (natürlich nur gegen Bares) ist leicht zu durchschauen, wenn man weiss wie unsere Biologie so tickt.
Ich rede in dem Zusammenhang immer von "Entsexualisierung", das heißt z. Bsp. man wird mit all dem "Arbeiten" an sich aus biologischer Sicht eher unattraktiv oder neutralisiert.
Ürbrigens: Ich möchte nicht das man mir alles glaubt oder man mir in den Mund legt ich wolle hier Beeinflussen, ich bringe Infos in dioe welt so wie ich sie sehe und jeder kann der Sache auf den Grund gehen, vor allem aber: Lauft niemandem hinterher, auch der Mode nicht sondern zu euch selbst, da findet ich Antworten auf eure Fragen.

Huch, da war ein Fehler!
es sollte zum Schluß heißen: ......,da findet ihr Antworten auf eure Fragen,

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2016 um 11:27

Jeder so
... wie er's mag

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juni 2017 um 17:15
In Antwort auf oli211184

Beine rasieren ? Für mich ein klares JA !
Hallo zusammen,

Ich bin 30 Jahre alt, habe 2 Kinder und bin verheiratet.
Ich finde eine Rasur egal an welcher Stelle deshlab gut, weil es in meinen Augen einfach gepflegt GLATT aussieht.
Ich rasiere mit Ausnahme meiner Kopfbedeckung ALLE Haare ab. Ab und an auch mal mit Epilator.
Mir gefällt dieses Gefühl und die Optik.
Meine Frau sagt nur: DU musst selbst wissen, was dir gefällt.
Sie war am Anfang skeptisch (vor knapp 1,5 Jahren), hat es aber akzeptiert.
Heute ist es nur noch "normal"
Ich denke an diesen Punkt muss unsere Gesellschaft hin, dass einfach alles so akzeptiert und respektiert wird, wie es jeder selbst gerne mag.
Sicher sieht es für den einen komisch oder schwul aus, dem anderen gefällts.
Und NEIN, wie schön erwähnt bin ich weder BI- noch Schwul...
Ist für mich wie beim Essen: Geschmäcker sind eben verschieden !!!

Nachtrag: 
Ich lackiere auch meine Nägel an Händen und Füßen in Klar glänzend.
Und: Es kommt bei Mann- und Frau als Super gepflegt an.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2017 um 1:23

Hmmm, ich bin der Freund von Spacer 1212.
Ich hatte sehr früh starken Haarwuchs an Armen, Beinen und sogar mit 9 Jahren behaarte Achseln. Ich habe 6cm lange Beinhaare.
Ich habe mich deshalb auch "niemals" rasiert usw.
Ich fand es immer cool behaart zu sein.
Die Behaarung schützt-Haut, Abwehrmechanissmen des Schweifes und Bakterien.
Jeder wie dieser es mag, auch mit Nylons !
Jedoch bin ich ein Mensch und kein Industriegesteuertes Wesen dem viele heute folgen.
Meine Freundin mag meine Behaarung und ich ihre.
Seit Aufkommen des Modehypes beabachte ich ich genervt wo überall rasiert, epiliert und gewaxt wird.
Ich bin gegen Massenwahn und laufe keinem Trend nach.
Sonst müsste ich bei uns üblich und angesagt SJW Geländeschlitten mit 6-700 PS fahren, diese PS Protzer nicht einmal nachschaue.
Es sind überwiegend bärtige Zigeuner mit Bart.
Ich fahre stets gute sehr teure Autos, diese sind aber aus den 60- 90Jahren.
Auch zeigen sich Frauen zum Glück zeigen viele Frauen wieder Körperhaare.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Juni 2017 um 16:07

Gynzig, wenn Sie meinen das es ein FAKE ist.
Dann bleiben mit Haarhass und Ignoranz an Ihrem Statesment stehen.
Es ist aber so und ich bin guter Dinge mit meiner mänl. Körperbehaarung,
diese ich sehr früh hatte und inne habe und sie gefällt mir und meiner Freundin !.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 19:45
In Antwort auf maisie_12246390

Ich finde es gut
Ich finde Arm- und Beinbehaarung weder bei Frauen noch bei Männern gut (ganz zu schweigen vom Rücken- oder Brustpelz bei den männlichen Exemplaren). Blonder Flaum geht ja noch, aber bei den meisten ist es ja doch eher mehr.

Schwul? Nein!!! Eher gepflegt und attraktiv - so, wie es die meisten schwulen Männer halt sind (und somit der Traum jeder an Männern interessierten Frau übrigens).

Wird Zeit, dass das auch auf dem heterosexuellen "Markt" ankommt, dass man etwas aus seinem Äußeren machen kann.

Versteht mich bitte nicht falsch: Wer seine Haare mag, soll sie unbedingt behalten! Aber wer sie nicht mag, sollte keine falschen Hemmungen haben, sie zu entfernen.


Hey du hast schon recht.
Doch leider gibt es doch noch einige die ein Problem damit haben.
ich habe auch lieber rasierte Beine und steh auch dazu doch ich habe seit kurzem eine Freundin und sie meint halt wenn ich mir meine Beine rasiere wird Sie mich nichtmehr anfassen weil ja angeblich die Männlichkeit flöten geht was ich als schwachsinnig empfinde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai um 9:41
In Antwort auf gawel_12478434

Hallo Leute,
wollte mal nachfragen was ihr von Männern mit rasierten Beinen haltet. Findet ihr das es gepflegt aussieht, oder das es eher schwul ist?

Ich finde das absolut okay, aber es hat auch jede und jeder einen anderen Geschmack. Den einen gefällt es, den anderen eben nicht... was soll's, mache einfach was dir gefällt. Du kannst dir auch die Nägel lackieren. Mit schwul oder nicht schwul hat das nichts zu tun. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen