Forum / Beauty / Kosmetik - Schönheitsprodukte

Man muss den Leuten sagen, sie seien häßlich - Zitat

10. März 2005 um 21:54 Letzte Antwort: 11. März 2005 um 17:09

Der SPIEGEL hat in seiner neuesten Ausgabe L Oreal unter die Lupe genommen. Obwohl man dort kaum was Innovatives rausbringt - im Gegenteil - machen die jedes Jahr mehr Umsatz. Frei nach der Firmengründer-Devise: Man muss den Leuten nur einreden, dass sie häßlich sind. Dann kaufen die jeden Chemiecocktail. Wie z. B. Colour Booster (gilt als gefährlicher Müll und krebserregend) etc.
Ein Parfum kostet in der Herstellung genausoviel wie ein Klostein. Die Leute kaufens aber für 60 Euro im Einzelhandel. Nur durch die Werbung? Wo haben die Käufer das Hirn? Wieso haut hier "Geiz ist geil" nicht hin?

Interessant fand ich auch den "Werdegang" so mancher Produkte: Erst werden sie als Helena Rubinstein oder Lancome verkauft, wenn es nicht mehr so läuft damit, werden aus Rubinstein und Lancome Ambre Solaire und Garnier. Viele Markenprodukte fallen regelmäßig bei Öko-Test durch, den Käufern ist es scheinbar gleich, obwohl die Cocktails impotent usw. machen. Wahrscheinlich wissen viele Käufer gar nicht, dass sie L oreal kaufen, und dass der Gewinn hauptsächlich an eine Frau geht. Die einzige Tochter des Firmengründers.

Mehr lesen

11. März 2005 um 10:41

Hey gutzilla
JEDER, der irgendwas verkaufen will, redet seinen potentiellen Kunden ein, dass sie sein Produkt unbedingt brauchen.

Und für den einen ist es Klopapier, für den anderen die längste Serviette der Welt

Die Kunden sind meist alt genug um selbst zu entscheiden, was sie sich ins Haar oder auf die Haut schmieren und sie haben theoretisch auch genug Möglichkeiten, sich darüber zu informieren, was in den Produkten drin ist.

(Im Internet z.B. unter www.codecheck.ch oder einfach mal einen chemischen Bestandteil bei Google eingeben!)

Dieses Sodium Lauryl Sulfate ist z.B. fast überall drin (Shampoo, Duschgel, Zahnpasta, auch in Baby-Shampoo!!); es dient bloß dazu, ordentlich zu schäumen, denn was ordentlich schäumt macht ja auch bestimmt ordentlich sauber.
Dieses Zeugs wird aber wohl in konzentrierter Form von Autowerkstätten genutzt, um ölverschmierte Böden zu säubernund es ist natürlich höchst ungesund.

Wer so was benutzt, obwohl er es weiß, ist selber Schuld!!
Die anderen, die es nicht wissen, werden es garantiert nicht von den Firmen selber erfahren

Man muss sich halt Gedanken um die Dinge machen, die man kauft. Man kann auch Freunde und Familie warnen, doch ich hab die Erfahrung gemacht, dass das nichts bringt.

Gefällt mir

11. März 2005 um 17:09

"Werdegang"....
... ich glaube, du hast da was falsch verstanden. Markenprodukte "werden" nicht zu billigeren Produkten,wenn sie sich nicht mehr verkaufen. Es ist vielmehr so, daß viele Firmen Markenprodukte herstellen und exakt das gleiche Produkt in verschiedene Verpackungen tun. So kann z.B. ein Haribo-Goldbär, wenn er in die andere Verpackung rutscht, genausogut ein Trolli-Fruchtbär werden.

So z.B. die produkte bei Aldi. Im Normalfall sind fast alle Lebensmittel dort Markenprodukte, die in anderen Läden das doppelte kosten. Aldi verlangt aber eine spezielle Verpackung und schwupps, weiß keiner mehr, was wirklich drin steckt.
Ich habe eine zeitlang in der Limonadenabfüllung gearbeitet. Da hatte unsere Limo plötzlich 3 verschiedene Namen. Anderes Etikett drauf, fertig.

Wer das nicht weiß und lieber viel Geld ausgibt, damit der "richtige" Name auf der Verpackung steht, ist selbst schuld.
Es gibt sogar ein Buch darüber, welcher Artikel sich hinter welchen Namen verbirgt.

Grüße
Zimt

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers