Home / Forum / Beauty / Mammareduktionsplastik in NRW

Mammareduktionsplastik in NRW

13. Juli 2005 um 23:09

Hallo,habe meine Kostenzusage für Brustverkleinerung von KK bekommen und bin sehr verunsichert, wo ich meine OP machen lassen soll.
Auf jeden Fall in einem Krankenhaus, daß steht fest. Hat jemand Erfahrung mit OP in Essen, Düsseldorf, Dortmund...

Über Antworten freue ich mich sehr. Einen Termin im Uniklinikum Essen habe ich schon, weiß jedoch nicht ob ein Facharzt für Gyn (Dr. Hoffmann) genauso gut sein kann, wie ein plast. Chirurg
z.B. Dr. Bromba,Essen - Kupferdreh.

Mehr lesen

14. Juli 2005 um 18:05

Super Ergebnis
Hi mamma9903,

Bin selber aus Essen und meine Brustverkleinerung liegt gerade mal 6 Wochen zurück. Ich war allerdings in Bochum im Bergmannheil Klinikum. Also ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Prof. heisst Prof. Dr. Steinau.
Ist ne Empfehlung natürlich musst du dem Arzt vertrauen können deshalb würde ich schon zu einem Beratungsgespräch zu mehreren Ärzten gehen.

BYEEEEEEEEEEEEEEE

Gefällt mir

14. Juli 2005 um 19:55
In Antwort auf belize00

Super Ergebnis
Hi mamma9903,

Bin selber aus Essen und meine Brustverkleinerung liegt gerade mal 6 Wochen zurück. Ich war allerdings in Bochum im Bergmannheil Klinikum. Also ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Prof. heisst Prof. Dr. Steinau.
Ist ne Empfehlung natürlich musst du dem Arzt vertrauen können deshalb würde ich schon zu einem Beratungsgespräch zu mehreren Ärzten gehen.

BYEEEEEEEEEEEEEEE

Warum gerade Bochum und nicht Essen?
Hallo belize00,
mein Problem ist, das ich niemanden kenne, der sich die Brust hat verkleinern lassen und somit stehe ich vor
1000 Fragen.

Mußtest Du auch vor der OP eine Eigenblutspende machen ?


LG mamma9903

Gefällt mir

15. Juli 2005 um 12:03
In Antwort auf mamma9903

Warum gerade Bochum und nicht Essen?
Hallo belize00,
mein Problem ist, das ich niemanden kenne, der sich die Brust hat verkleinern lassen und somit stehe ich vor
1000 Fragen.

Mußtest Du auch vor der OP eine Eigenblutspende machen ?


LG mamma9903

Lass dich beraten
Hi mamma9903,

Also Essen hatte ich garnicht in erwägung gezogen als ich vor meiner Op stand. Vielleicht war es auch so weil ich es privat machen lasseb habe???!!! Ich weiss es nicht!! Ich war als erstes in der Kö Klinik zur beratung war mir total unsympatisch der Arzt, würde mich da nie Operieren lassen. Und dann hatte ich im Tv damal diesen Prof. Steinau in Bochum gesehen. Der kritisierte sehr oft diese Ärzte von den privaten Kliniken usw. Na ja dann entschied ich mich dort hin zur beratung zu gehen. Es war der erste Eindruck der mir half meine Entscheidung zugunsten dieser Klinik zu treffen.
Also eine Eigenblutspende musste ich nicht machen. Wieso must du das machen????

Byeeeeeeeee Belize00

Gefällt mir

16. Juli 2005 um 10:51
In Antwort auf belize00

Lass dich beraten
Hi mamma9903,

Also Essen hatte ich garnicht in erwägung gezogen als ich vor meiner Op stand. Vielleicht war es auch so weil ich es privat machen lasseb habe???!!! Ich weiss es nicht!! Ich war als erstes in der Kö Klinik zur beratung war mir total unsympatisch der Arzt, würde mich da nie Operieren lassen. Und dann hatte ich im Tv damal diesen Prof. Steinau in Bochum gesehen. Der kritisierte sehr oft diese Ärzte von den privaten Kliniken usw. Na ja dann entschied ich mich dort hin zur beratung zu gehen. Es war der erste Eindruck der mir half meine Entscheidung zugunsten dieser Klinik zu treffen.
Also eine Eigenblutspende musste ich nicht machen. Wieso must du das machen????

Byeeeeeeeee Belize00

Geh zu mehreren
Hi mamma9903
Ich hab mir den Busen,im Mai05,verkleinern lassen.
Von 80E auf 80c,sieht richtig klasse aus.
Ich hab die OP selbst bezahlt,da mir die KK zweimal abgelehnt
hat.
Hab mich damals sehr gut informiert,die OP hab ich dann in Wiesbaden bei Dr.Alamuti/Dr.Scholz machen lassen.
Beide sind Fachärzte für plastische Chirurgie,und operieren nach der Hall-Findlay-Methode.Bei dieser,bleibt die Stillfähigkeit erhalten,und die Brust kriegt eine schöne runde Form.Ich bin sehr glücklich,das ich diese OP hab dort machen lassen.Da die beiden gemeinsam operieren,verkürzt sich auch die OP-Zeit,bei mir hat die OP 1std.und 30min gedauert.
Liebe Grüsse,und alles Gute,Nikita(Manu)

Gefällt mir

16. Juli 2005 um 16:02
In Antwort auf belize00

Lass dich beraten
Hi mamma9903,

Also Essen hatte ich garnicht in erwägung gezogen als ich vor meiner Op stand. Vielleicht war es auch so weil ich es privat machen lasseb habe???!!! Ich weiss es nicht!! Ich war als erstes in der Kö Klinik zur beratung war mir total unsympatisch der Arzt, würde mich da nie Operieren lassen. Und dann hatte ich im Tv damal diesen Prof. Steinau in Bochum gesehen. Der kritisierte sehr oft diese Ärzte von den privaten Kliniken usw. Na ja dann entschied ich mich dort hin zur beratung zu gehen. Es war der erste Eindruck der mir half meine Entscheidung zugunsten dieser Klinik zu treffen.
Also eine Eigenblutspende musste ich nicht machen. Wieso must du das machen????

Byeeeeeeeee Belize00

Eigenblutspende im Uniklinikum
Hallo Belize00,

die Eigenblutspende, soll dafür sein, das die Ärzte bei
größeren Komplikationen, großen Blutverlust auf das eigene
Blut zurückgreifen können und nicht Fremdblut.

Das machen die im Klinikum Essen so.Im Krankenhaus Kupferdreh wird das nicht angeboten.

Ich kann mich immernoch nicht zwischen den beiden Kranken-
häusern entscheiden. Habe bei beiden OP-Termin 10.08.

Im Uniklinikum ist der Operateur ein Facharzt für Gyn., in Kupferdreh ist es ein plastischer Chirurg.

Dafür arbeiten die Ärzte im Uniklinikum im Team und wollen die OP - Zeit um die Hälfte verkürzen.

Gehe nocheinmal zu beiden KH zum Gespräch. Hast Du noch einen Tip worauf ich achten soll oder was ich fragen könnte ?

Gruß Mamma9903

Gefällt mir

16. Juli 2005 um 20:02
In Antwort auf mamma9903

Eigenblutspende im Uniklinikum
Hallo Belize00,

die Eigenblutspende, soll dafür sein, das die Ärzte bei
größeren Komplikationen, großen Blutverlust auf das eigene
Blut zurückgreifen können und nicht Fremdblut.

Das machen die im Klinikum Essen so.Im Krankenhaus Kupferdreh wird das nicht angeboten.

Ich kann mich immernoch nicht zwischen den beiden Kranken-
häusern entscheiden. Habe bei beiden OP-Termin 10.08.

Im Uniklinikum ist der Operateur ein Facharzt für Gyn., in Kupferdreh ist es ein plastischer Chirurg.

Dafür arbeiten die Ärzte im Uniklinikum im Team und wollen die OP - Zeit um die Hälfte verkürzen.

Gehe nocheinmal zu beiden KH zum Gespräch. Hast Du noch einen Tip worauf ich achten soll oder was ich fragen könnte ?

Gruß Mamma9903

Tipp
Hallo mamma9903,

Also ob ich noch einen Tipp habe...??? Weisst du schon nach welcher Methode die Operieren werden? Also meine Bv wurde mit einem T-Schnitt gemacht weil ich einen grossen Busen hatte. Geh von deinem Gefühl aus. Bei welchem Arzt würdest du dich am " besten", fühlen. Und welche Klinik hat die meisten Erfahrungen, bzw wie oft wird dieser Eingriff durchgeführt
(in der Woche)... Hätte ich schon meine vorher nachher Bilder würde ich sie dir gerne zeigen. Welche BH grösse hast du denn? Wenn ich fragen darf???
lg belize00

Gefällt mir

16. Juli 2005 um 21:58
In Antwort auf belize00

Tipp
Hallo mamma9903,

Also ob ich noch einen Tipp habe...??? Weisst du schon nach welcher Methode die Operieren werden? Also meine Bv wurde mit einem T-Schnitt gemacht weil ich einen grossen Busen hatte. Geh von deinem Gefühl aus. Bei welchem Arzt würdest du dich am " besten", fühlen. Und welche Klinik hat die meisten Erfahrungen, bzw wie oft wird dieser Eingriff durchgeführt
(in der Woche)... Hätte ich schon meine vorher nachher Bilder würde ich sie dir gerne zeigen. Welche BH grösse hast du denn? Wenn ich fragen darf???
lg belize00

T - Schnitt
Hallo belize00,
bei mir soll auch der T - Schnitt gemacht werden.
Habe jetzt 85 F und möchte 85 C -D haben.
Wann war denn Deine OP und nach wieviel Wochen konntest
Du wieder etwas schwerer heben ?
Weisst Du was sinnvoller wäre, wenn man nach der OP vor hat noch etwas abzunehmenich - lieber eine Körbchengröße mehr ?

Gruß Mamma9903

Gefällt mir

17. Juli 2005 um 13:08
In Antwort auf mamma9903

T - Schnitt
Hallo belize00,
bei mir soll auch der T - Schnitt gemacht werden.
Habe jetzt 85 F und möchte 85 C -D haben.
Wann war denn Deine OP und nach wieviel Wochen konntest
Du wieder etwas schwerer heben ?
Weisst Du was sinnvoller wäre, wenn man nach der OP vor hat noch etwas abzunehmenich - lieber eine Körbchengröße mehr ?

Gruß Mamma9903

Abnehmen
Hi mamma9903,

Also meine Op war am 31.05.05 ich lag 2 Tage stazionär im Krankenhaus. Und anschliessend sollte ich nicht andauernd liegen zuhause meinte mein Arzt wegen Trombose Gefahr. Ja, wann konnte ich schwer heben? So ca. nach 3-4 Wochen. Bei mir wurden pro Seite 250gr. entfernt, sprich ich hatte eine Bh Grösse von 80D und habe jetzt 80C. Ich wollte selber das es C wird weil ich finde dann hätte es nicht vom Gesamtbild her gepasst.
Also nimm wenn es möglich ist voher ab, erreiche dein Zielgewicht. Nach der Op wäre alles umsonst weil das Gewebe dann wieder erschlafft und die ganze Op wäre umsonst. Musst du viel abnehmen?

LG belize00

Gefällt mir

21. Juli 2005 um 20:50

Hi
ich würde dir raten zu einem plastischen chirurgen zu gehen, ist ja auch schliesslich ein geschützter begriff und sind wohl doch ausgebildeter in diesen bereichen.

grüss

Gefällt mir

24. Juli 2005 um 16:50

Und was willst du mir nun sagen???
vielleicht drücke ich mich verkehrt aus.. habs mal direkt von der seite www.vdapc.de kopiert:

Es bleibt anzumerken, daß allein der Titel "Facharzt für Plastische Chirurgie" geschützt ist. Andere Bezeichnungen wie "Kosmetischer Chirurg", "Schönheitschirurg" oder "Ästhetischer Chirurg" sind keine geschützten Titel und können von jedem Arzt geführt werden, sagen allerdings nichts über ihre Aus- bzw. Weiterbildung aus.

Gefällt mir

24. Juli 2005 um 18:34

FULL ACK !!!!!!!!
Was ist das ???????

Gefällt mir

11. September 2006 um 13:20

Kostenzusage
Hallo,
ich habe auch vor meine Brustverkleinern bzw. straffen zu lassen. Kann dir leider auch nicht sagen wo du hin gehen sollst da ich leider auch noch vor dem gleichen Problem stehe. Könntest du mir sagen wie lange deine Kostenbewilligung gedauert hat und was du dafür getan hast? Ich hoffe von dir zu hören.
Lg Janine

Gefällt mir

17. Januar 2007 um 21:58

Frage an dich selber.
Hallo ,ich heisse Nadine und ich habe das Problem, dass meine Krankenkasse eine Reduktionsplastik nicht übernehmen will. Am besten schildere ich dir mal meinen Fall und hoffe du kannst mir so schnell wie möglich weiter helfen.
Also: Ich bin jetzt 23 Jahre alt und habe eine kleine Tochter im alter von 1,6Jahren. Vor meiner Schqwangerschaft wog ich 77kg und war 1,60m groß (bin ich auch heute noch ):!) nach der Schwangerschaft Hat sich meine Brust durch das Stillen auf sage und schreibe Körbchen H vergrössert. Vorher hatte ich G. jetzt wo ich wieder arbeite, (Friseuse) merke ich natürlich was ich an mir habe. nun zu meiner Frage, nach Begutachtung beim Medizinischen Dienst der KK wurde jegliche Kostenübernahme abgelehnt mit der Begründung ich solle mein Körpergewicht reduzieren. Wie kann ich mich weiter verhalten, und wie vormuliere ich einen zweiten Wiederspruch. Ich hoffe, dass du mir helfen kannst.

Gefällt mir

24. Juli 2007 um 21:24

Mammareduktionsplastik in NRW"
Hallo,ich wollte dir nur sagen das ich jetzt bald beim doktor hoffman operiert werde, er soll ein sehr guter artzt sein er wurde mir von vielen leuten empfohlen.ich hatte auch schon eine plastische sprechstunde bei ihm... morgen ist mein entscheidender tag.Der Medizinische dienst wird das morgen entscheiden.

ich habe mal ne frage an dich als du deine kostenzusage bekommen hast kannst du dann ab wann du willst ins krankenhaus?? oder dauert das nochmal etwas??? und was muss man nach der kostenzusage machen.ich würde mich sehr drüber freuen wenn du mir ein paar informationen geben könntest...

Gefällt mir

24. Juli 2007 um 21:27
In Antwort auf belize00

Super Ergebnis
Hi mamma9903,

Bin selber aus Essen und meine Brustverkleinerung liegt gerade mal 6 Wochen zurück. Ich war allerdings in Bochum im Bergmannheil Klinikum. Also ich bin sehr sehr sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Der Prof. heisst Prof. Dr. Steinau.
Ist ne Empfehlung natürlich musst du dem Arzt vertrauen können deshalb würde ich schon zu einem Beratungsgespräch zu mehreren Ärzten gehen.

BYEEEEEEEEEEEEEEE

Nach der op
hi belize00 ich habe mal ne frage wie hast du dich nach der op gefühlt

Gefällt mir

14. September 2007 um 16:14

Dr.???
hi.

ich habe mir sagen lassen, dass dr. reifenrath in dortmund ein geheimtipp ist. bin auch gerade mit der kostenübernahme bei meiner kasse beschäftigt, falls sie es übernehmen, werde ich auf jeden fall meine brüste von ihm machen lassen...

hast du die kostenübernahme sofort bekommen oder musstest du noch widersprüche einlegen? bei welcher kasse bist du versichert? etc... wäre schön, wenn du mir einwenig berichten könntest, wie dein ablauf von antragstellung bis genehmigung war.

lieben gruß,

michaela

Gefällt mir

12. Dezember 2007 um 12:41

Mammareduktionsplastik
Hallo, ich habe meine Kostenzusage von der KK und weiß nicht genau wo und von wem ich mich operieren lassen soll.
Wenn jemand Erfahrung hat dann bitte melde Dich

LG Lorelei

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers

Geschenkbox

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen