Forum / Beauty

Magersucht...danach!

Letzte Nachricht: 12. Januar 2004 um 14:02
A
an0N_1244760699z
11.12.03 um 14:34

Hallo Leute,

bin Oecotrophologin, bzw auf dem besten Wege, und suche nach Infos über die Zeit NACH der Magersucht...

Menschen, die die Krankheit überwunden haben, und nun mit Spätfolgen zu tun haben.

Freue mich über Erfahrungsberichte oder Hinweise und Links, die mir weiterhelfen!

Besonders interessieren mich die körperliche Folgen (wobei ich die psychische Seite damit nicht abwerten möchte, aber darüber hab ich genug Material)

Gruß,

MissRR

Mehr lesen

R
runa_12289541
11.01.04 um 17:31

Danach
Hallo,
ich bin jetzt schon etwa seit 1 1/2 Jahren ohne Magersucht... Oder gibt es das ueberhaupt? Nein, ich denke natuerlich immer noch viel ans Essen, kriege durch die alltaeglichen Einschraenkungen Fressanfaelle, wenn ich Zeit habe und mich allein fuehle. Ich suche die Einsamkeit, um mir Sachen in der Stadt zu kaufen, die ich esse. Mit meiner Familie hasse ich es am Tisch zu sitzen.
Ich hab leider nicht viel Zeit. Kannst du mir andere Stellen im Internet sagen, wo ich Faelle und Infos zur MAGERSUCHT-DANACH finde?
Danke.
Gruss, afriju

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
glaw_12120318
12.01.04 um 14:02

18 Jahre krank!
Hallo Miss RR,

ich war ein paar mal schon drauf und dran, ein Buch über meinen Leidensweg mit der Magersucht zu schreiben.

Nach 10 Jahren Magersucht, habe ich zur Bulimie "gewechselt". Sonst würde ich wohl auch nicht mehr leben. Jetzt bin ich seit 2 Jahren - na ja gesund???

1998 hatte ich zum 1. Mal keine Zähne mehr im Mund und mußte mir Kronen etc. für ca. 10.000 DM leisten. Das hat mir damals aber auch nicht geholfen. Damals dachte ich: Jetzt erst recht! Künstliche Zähne können ja nicht mehr kaputt gehen. PUSTEKUCHEN!! 2002 war es dann soweit, dass alle Kronen wieder runter mußten, weil die Magensäure, die verbliebenen Zahnstümpfe (auf denen die Kronen saßen) zerfressen hat. Ich habe also mittlerweise 2 x neue Zähne bekommen und bezahlen müssen.

2002 bin ich dann zwei mal einfach so umgekippt, ohnmächtig geworden . Danach hatte ich so viel Angst, dass ich es geschafft habe, gesund zu werden.

Aber - wie Du ja weißt - es ist eine Sucht. Ich würde nie sagen, dass ich jemals ganz geheilt bin. Der ganze Stoffwechsel war erst mal kaputt!! Ich habe innerhalb eines Jahres 16 kg zugenommen. Mein Körper hat sich auch jetzt - 2 Jahre später - noch nicht an richtiges Essen gewöhnt. 1 Stück Pizza, nur 1 winziges Stück, und schwups habe ich wieder 1 KG mehr.

So viel also zu mir. Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn Du mir schreiben würdest, wie Du den "Ausstieg" geschafft hast. Und wie es Dir jetzt geht.

Alles Liebe
Darling

Gefällt mir