Home / Forum / Beauty / Lockenwickler selber eindrehen?

Lockenwickler selber eindrehen?

10. Februar 2008 um 12:25

Hi,
ich habe knapp schulterlanges gestuftes Haar ohne Volumen,sprich es hängt einfach nur so runter und das stört mich gewaltig.Habe mir jetzt eine Trockenhaube und Wichkler zugelegt(DM,selbhaftende kleinere und mittlere)...Gestern habe ich es dann das erste Mal versucht,Haare gewaschen,Fixierung rein und versucht aufzudrehen,beim trocknen sind die allerdings nach unten gerutscht und ich hatte am Ende zwar Volumen aber am Oberkopf fehlte das und die Locken hingen zu allen Seiten
Ich weiß schon das ich am besten große Wickler nehmen sollte,aber wie kann ich die so aufdrehen das es am Ende auch gleichmäßig und schön wird?
Lieben Dank,

brokenwing

Mehr lesen

12. Februar 2008 um 22:17

Ein paar Tips
-Die Strähnen die auf die Wickler gedreht werden dürfen nicht dicker sein als der Wickler selbst und auch nicht viel breiter. Mit einem Stielkamm kann man die Haare exakt abteilen. Nur so kommt der Wickler nah genug an den Kopf heran, so dass sich auch die Haare am Ansatz wellen (hier vermute ich das Problem). Da hilft eigentlich nur üben, üben, üben.

-Die Wickler gegebenenfalls zusätzlich mit speziellen Nadeln oder Klipsen fixieren

-Die Wicklergrösse bestimmt in erster Linie das Ergebnis, man kann diese nach dem Wunschergebnis auswählen. Das Haar muss x-mal um den Wickler gelegt werden für
leichte Bewegung (1-mal), Wellen (1,5-mal), Locke (2,5-mal), Löckchen (3,5-mal) und Krause (5-mal und mehr). Nebeneinanderliegenden Wicklergrößen kann man dabei auch prima kombinieren ohne das das blöd aussieht.

-Die Haare müssen vor dem Ausdrehen der Wickler ganz trocken und ausgekühlt sein. Beim Ausdrehen die Haare nicht ziehen.

Viel Glück

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen