Home / Forum / Beauty / Lidstraffung, wer hat es schon machen lassen?

Lidstraffung, wer hat es schon machen lassen?

20. April 2005 um 8:16


Hilfe, heute morgen ein Blick in die Spiegel u. war wirklich schockiert.
Ich hatte wiedermal starke Ansätze zu Tränensäcke. Schrecklich!

Ich bin Kontaktlinsenträgerin, vielleicht kommt es wirklich daher.
Egal, damit möchte ich mich eigentlich nicht abfinden.

Ich bin 39 u. überlege wirklich, ob ich nicht eine Ober- und Unterlidstraffung machen soll.
Ich denke, besser jetzt als später. Es muss ja nicht gleich jeder sehen, dass ich was habe machen lassen.

Hat jemand Erfahrung damit? Bin wirklich dankbar für jede Antwort!

LG Marie



Mehr lesen

30. Juni 2005 um 21:09

Lidstraffung
Eine Bekannte von mir hat eine OL-Straffung machen lassen. Sie hat mir erzählt, dass die OP überhaupt nicht schlimm war. Sie ist örtlich betäubt worden und es hat überhaupt nicht weh getan. Nach der OP mußte sie die Augen gut kühlen, damit keine Schwellungen entstehen. Am Anfang sah es noch schlimm aus, aber nach ein paar Tagen nachdem die Schwellungen ganz weg waren, war das Ergebnis echt umwerfend. Sie sah total frisch aus, so als hätte sie Wochen Urlaub gemacht. Nicht mehr so müde wie sonst. Sie hat diesen Schritt nie bereut. Wichtig war ihr vorher eine gute und ausführliche ärztliche Beratung zu haben. Ich glaube sie ist in die Parkklinik in Bergisch Gladbach gegangen. Dort ist sie zunächst kostenfrei beraten worden, bevor sie sich zur OP entschieden hat. Liebe Grüße Lixi1

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2008 um 11:27

Oberlidstraffung
Hallo!

Mein Beitrag kommt natürlich ein bisschen spät, aber vielleicht hilft er ja trotzdem noch der/dem Einen oder Andereen
Ich habe mir am Freitag vor 3 Tagen die Oberlider straffen lassen, bei einem Plastischen Chirurgen in Essen. Eine Nacht bin ich im Krankenhaus geblieben.
Die OP war überhaupt nicht schlimm. Durch die Beruhigungstablette habe ich viel geschlafen und ich hatte und habe bis heute absolut keine Schmerzen. Es wurde Haut entfernt, ein Stückchen erschlaffter Muskel und ein wenig vorgeschobenes Fettgewebe, also gehe ich davon aus, dass man auf jeden Fall einen Unterschied sehen wird.
Zwei Tage nach der OP sah ich noch richtig gruselig aus. Meine Augen waren unglaublich geschwollen. Man muss viel kühlen und den Kopf hochlagern.. dann kann man nur noch abwarten. Das tue ich gerade noch... in ein paar Tagen verrate ich hier dann noch wie zufrieden ich bin

tschüssi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2016 um 14:26

Mc aesthetics
Hey Marie mein Beitrag kommt ja wirklich rechtzeitig Meine mama litt auch unter diesen Problemen sie hat sich bei Mc aesthetics in köln operieren lassen und war auch mega zufrieden mit dem ergebnis.
Hab auch einige Behandlungen dort machen lassen preislich liegen sie meiner meinung nach relativ günstig hier die klinik für die leute die sich dafür interessieren www.mcaesthetics.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Februar 2016 um 17:59

Lidstraffung in der Swiss med Klinik in Tschechien
Hallo,

hier mal meine Erfahrungen zu meiner Ober- und Unterlidstraffung, die ich bei Dr. Simkanin in der Swissmedklinik habe machen lassen. Ich muss gleich vorweg sagen, dass ich als Mann einer der wenigen bin, die dazu stehen. Ich bin 53 und hatte extreme Schlupflider und zwar so stark, dass ich zum Beispiel beim Fernsehen nur angestrengt und eingeschränkt sehen konnte und meine Augen haben oft getränt. Aufgrund der Sichtbehinderung - die Übernahme der Kosten hat mir die Krankenkasse nicht gewährt - habe ich mich bereits vor 10 Jahren in Thailand behandeln lassen. Da waren es allerdings nur die Oberlider.

In 2005 war ich zusammen mit meiner damaligen Frau in Pattaya in Urlaub. Dort hatte ich viele Gäste gesehen - übrigens viele Männer, die irgendwelche Pflaster um die Augen hatten und hab mich ziemlich darüber gewundert. Ich hab dann in Erfahrung gebracht, dass das Hotel in Pattaya gleich neben einer Klinik ist. Kurzerhand habe ich mich entschlossen, mir meine Oberlider entfernen zu lassen. Das ging in der Klinik ratzfatz, wir waren ja nur noch wenige Urlaubstage dort. Der Arzt - ein Chinese - hat mich schon nach dem Gespräch behandelt. Ich habe mehrere Spritzen ins Oberlid bekommen zur Betäubung. Ich muss allerdings sagen, dass es in Thailand eine Lasertherapie war, der ich mich unterzogen hab. 3 Tage danach fielen die Pflaster von selbst ab.

Vom Ergebnis her war ich einigermaßen zufrieden - aber der Wow-Effekt hat mir gefehlt. Letztes Jahr vor Weihnachten hatte ich mir überlegt, dass ich nochmals nach Thailand fliege und mir dort erneut die Oberlider und diesmal auch die Unterlider machen lassen wollte. Ich hab im Internet geschaut nach den Preisen und Möglichkeiten, war aber negativ überrascht, wie teuer das geworden ist. Es kam ja auch noch der Flug dorthin dazu. Ich habe weiter geschaut und bin auf das Preisangebot von Tschechin gestoßen von cosmetic op. Da hab ich mir gedacht, da ruf ich doch gleich mal an. Die konnten mir auch sehr schnell einen Termin geben, weil ich ja die Weihnachtsferien nutzen wollte. Ich hab Kundenkontakt und es ist blöd, wenn ich mit Pflastern um die Augen rumrenne.

Ach, ja, ich hab übrigens auch in Foren gelesen und war überrascht, was da so negatives geschrieben wurde so mit blauen Augen, die schmerzen usw. Hab mich gewundert, weil ich kannte das von Thailand ja nicht so! Mit cosmetic op habe ich schließlich den OP-Termin vereinbart. Leider ist mir aber ein Augenherpes dazwischen gekommen. Ich musste die OP absagen bzw. verschieben. Aber das war bei der Agentur überhaupt kein Problem. Ich war schon positiv überrascht. ich hatte ja schon eine Anzahlung geleistet und war mir nicht sicher. Man muss aber dazu sagen, dass ich ein ziemlich misstrauischer Mann bin. Na, ja, ich habe dann erneut angerufen, als ich wieder gesund war und hab sofort einen neuen Termin bekommen.

Die OP fand dann 7 Tage später statt. Meine Anreise und Unterkunft habe ich selbst übernommen. Das war aber ein Fehler - wie sich später herausstellte. Denn ich habe mir ein Zimmer in einer billigen Pension gebucht. Als ich dort ankam, war zwar die Tür sperrangelweit auf, aber kein Mensch zu sehen. Nach einer guten Stunde rief ich von meinem Handy an, wo ich einen Mann am Apparat hatte. Nach einer weiteren Stunde kam dann eine Frau, die sprach keinerlei Deutsch und führte mich in ein Zimmer, das einer Gefängniszelle gleich kam. Es war a.kalt und ich konnte die Nacht kaum schlafen, weil die Heizung bzw. der Heizlüfter kaum wärmte.

Am nächsten Tag war ich um 7.00 Uhr in der Klinik. Bekam dann auch gleich das Blut untersucht und hatte das Gespräch mit Dr. Simkanin. Der war richtig super professionell - sprach zwar kein Deutsch - das übernahm eine Dolmetscherin. Aber ich fand es trotzdem alles gut. Er zeigt mir Bilder und erklärte mir genau, was und wie es gemacht wird. ich dachte mir noch - in meiner misstrauischen Art - na hoffentlich ist das dann auch der Arzt der mich operiert. Meine Bedenken waren unbegründet. Um 10.00 Uhr war ich dran und ich erkannte auch sofort den Arzt wieder.

Meine Ober- und Unterlidstraffung verlief dann etwas länger als geplant wegen starker Blutung - wie mir der Arzt danach erklärte. Aber ich hatte keine Schmerzen oder dergleichen, denn ich hatte ja nur eine örtliche Betäubung. Mit dicken Pflastern an den Augen bestückt blieb ich noch eine Stunde in der Klinik. Ich bin noch am gleichen Tag wieder heefahren, was man eigentlich nicht tun sollte wegen der Narkose. ich musste aber wieder zurück. Zu Hause bin ich dann nach 3 Tagen zum Hausarzt gegangen, der ein guter Kumpel von mir ist. Mich haben ja alle Leute für verrückt erklärt, wie ich nur darauf käme mich in Tschechin operieren zu lassen.

Mein Kumpel hat mir gesagt, wir sollten erst nach 10 Tagendie Pflaster entfernen und Fäden ziehen - und nicht wie Dr. Simkanin empfohlen bereits nach 8 Tagen. Nach 10 Tagen war ich dann wieder bei meinem Hausarzt-Kumpel. Schon wie er das Pflaster entfernte, sage er zu mir, dass das richtig gut aussehen würde schon jetzt noch mit den Fäden drin. Er holte gleich seine Arzthelferin, um ihr das erstaunliche Ergebnis zu zeigen. Nach dem Fädenziehen durfte ich einen Blick in den Spiegel werfen. Und da war er endlich - der Wow-Effekt. Alle meine Bekannten, die mich vorher und nachher gesehen haben, sind begeistert. Ich natürlich auch. Und ich plane schon meine nächste OP dort. Denn ich habe in den vergangenen Monaten 20 Kilo abgenommen. Da muss jetzt eine Bauchstraffung und Fettabsaugung her, damit ich wieder unter die Leute gehen kann - vor allem im Sommer mit Badehose

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustvergrößerung geplant bei Dr. Salchow in DUS - Erfahrungsbereicht gesucht
Von: na'im_12254806
neu
17. Februar 2016 um 11:10
Gute Erfahrung mit neuem Serum von Elizabeth Arden
Von: monef78
neu
16. Februar 2016 um 22:07
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen