Home / Forum / Beauty / Letzte tage vor der op

Letzte tage vor der op

23. August 2007 um 12:06

hallo!
ich bin gestern nacht von meinem griechenlandurlaub gekommen und habe jetzt nur noch wenige tage, bis zu meiner brustverkleinerung. es ist unglaublich, wie schnell die zeit vergeht!
meine tage habe ich gottseidank schon letzte woche bekommen. das ist im urlaub zwar auch nicht so toll, aber ich bin sehr froh, nicht auch noch dieses problem während und direkt nach der op zu haben.

leider ging es mir am dienstag im urlaub pötzlich sehr schlecht. ich habe mir wahrscheinlich eine magendarmgripp eingefangen und kann auch heute noch nicht behaupten, dass es meinem magen schon wieder vollkommen gut geht.
jetzt weiß ich nicht, was für auswirkungen das auf meine op am montag hat. sollte ich evtl im krankenhaus anrufen und ihnen bescheid sagen? ich habe angst, dass der termin nach so vielen wohen warten jetzt doch verschoben wird!

ich habe schon so kaum einen passenden termin für die op gefunden. wenn er jetzt verschoben werden sollte, müsste ich ihn evtl auf nächstes jahr legen !
es ist wirklich shclimm, ich habe egtl wirklich nur 2 wochen, um mich zu erhoen. sollte irgendetwas bei der op schief gehen, dann habe ich ein großes problem.

wie sah das denn bei euch aus? konntet ihr nach 2 wochen bereits wieder arbeiten gehen?

Ich kann nur hoffen, dass ales gut gehen wird.

lieber gruß, miah

Mehr lesen

23. August 2007 um 15:47

Hallo Miah
hey, das ist ja echt Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht und jetzt bist du auch schon an der Reihe.
Du kannst echt froh sein, dass du deine Periode schon bekommen hast. Andererseits kommt bei der Narkose eh alles durcheinander. Also ich hatte 1 Woche nach der OP leichte Schmierblutungen, obwohl ich meine Periode gar nicht hätte bekommen sollen. Meine Frauenärztin meinte dann, dass das öfters vorkommt.

Schade, dass es dir so schlecht geht. Das wäre echt ärgerlich, wenn du deine OP verschieben müsstest. Bist du dir sicher, dass es eine Magendarmgrippe ist oder hast du vielleicht auch was Falsches gegessen? Meinem Vater ging das im Urlaub auch mal so und dem ging's 2 Tage lang schlecht. Ich kann deine Ängste echt verstehen. Ich hab kurz vor der OP auch noch Halsschmerzen bekommen und hatte so Angst, dass sie verschoben werden muss. Aber sie haben zum Glück trotzdem operiert.
Aber selbst wenn es wirklich eine Magendarmgrippe bei dir sein sollte, müsste sie bis Montag auf jeden Fall (hoffentlich) wieder weg sein.
Wann hast du denn deine Voruntersuchungen? Ich wurde auch montags operiert und musste schon freitags zu Voruntersuchungen hin. Da haben sie mir dann Blut abgenommen etc. und überprüft, ob die OP durchgeführt werden kann.

Tja, ob 2 Wochen wirklich genug sind, hängt völlig von deinem Heilungsverlauf ab. Also ich muss sagen, dass es mir nach 1 Woche schon wieder ganz gut ging, aber man darf sich halt auch nicht überschätzen. Du musst ja nicht direkt arbeiten (körperlich o.ä.), sondern bist ja in der Schule und das würde eventuell schon gehen. Ich wäre aber trotzdem lieber vorsichtig, vorallem solltest du nicht schwer tragen usw. Falls es dir doch nicht so gut gehen sollte, wäre es ja nicht so schlimm, wenn du am Anfang vom Schuljahr fehlst. Da macht man ja noch nicht sooo viel. Dann lass dir die Sachen von ner Freundin bringen und du kannst es dann zu Hause nacharbeiten oder so.
Meiner Meinung nach ist es halt am Besten, wenn du dich so lange wie möglich schonst, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Schließlich sollst du dich ja auch mit deiner "neuen" kleinen Brust freuen.

Ich wünsch dir eine gute Besserung und drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht.

Ganz liebe Grüße, Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. August 2007 um 18:07
In Antwort auf naim_12287079

Hallo Miah
hey, das ist ja echt Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht und jetzt bist du auch schon an der Reihe.
Du kannst echt froh sein, dass du deine Periode schon bekommen hast. Andererseits kommt bei der Narkose eh alles durcheinander. Also ich hatte 1 Woche nach der OP leichte Schmierblutungen, obwohl ich meine Periode gar nicht hätte bekommen sollen. Meine Frauenärztin meinte dann, dass das öfters vorkommt.

Schade, dass es dir so schlecht geht. Das wäre echt ärgerlich, wenn du deine OP verschieben müsstest. Bist du dir sicher, dass es eine Magendarmgrippe ist oder hast du vielleicht auch was Falsches gegessen? Meinem Vater ging das im Urlaub auch mal so und dem ging's 2 Tage lang schlecht. Ich kann deine Ängste echt verstehen. Ich hab kurz vor der OP auch noch Halsschmerzen bekommen und hatte so Angst, dass sie verschoben werden muss. Aber sie haben zum Glück trotzdem operiert.
Aber selbst wenn es wirklich eine Magendarmgrippe bei dir sein sollte, müsste sie bis Montag auf jeden Fall (hoffentlich) wieder weg sein.
Wann hast du denn deine Voruntersuchungen? Ich wurde auch montags operiert und musste schon freitags zu Voruntersuchungen hin. Da haben sie mir dann Blut abgenommen etc. und überprüft, ob die OP durchgeführt werden kann.

Tja, ob 2 Wochen wirklich genug sind, hängt völlig von deinem Heilungsverlauf ab. Also ich muss sagen, dass es mir nach 1 Woche schon wieder ganz gut ging, aber man darf sich halt auch nicht überschätzen. Du musst ja nicht direkt arbeiten (körperlich o.ä.), sondern bist ja in der Schule und das würde eventuell schon gehen. Ich wäre aber trotzdem lieber vorsichtig, vorallem solltest du nicht schwer tragen usw. Falls es dir doch nicht so gut gehen sollte, wäre es ja nicht so schlimm, wenn du am Anfang vom Schuljahr fehlst. Da macht man ja noch nicht sooo viel. Dann lass dir die Sachen von ner Freundin bringen und du kannst es dann zu Hause nacharbeiten oder so.
Meiner Meinung nach ist es halt am Besten, wenn du dich so lange wie möglich schonst, um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen. Schließlich sollst du dich ja auch mit deiner "neuen" kleinen Brust freuen.

Ich wünsch dir eine gute Besserung und drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht.

Ganz liebe Grüße, Jasmin

Hi jasmin!
danke für deine schnelle antwort!

ich habe meine voruntersuchung am sonntag. soll mich da zwischen 12 und 13 uhr im krankenhaus melden. ich denke auch, dass es mir bis dahin wieder gut geht. ich hoffe halt, dass die medikamente, die ich genommen habe, ungefährlich für die op sind. aber egtl soll man ja nur kein aspirin oder andere blutverdünnende mittel nehmen, und soetwas habe ich nicht genommen.
ob es jetzt wirklich eine magendarmgrippe oder doch sowas wie ne lebensmittelvergiftung oder so war, kann ich nicht sicher sagen. wie gesagt, ich wurde in griechenland krank, und der arzt konnte mir nur mit mühe und not erklären, was ich jetzt nicht mehr essen darf usw., da hab ich ihn nicht gefragt, was ich jetzt egtl genau habe ^^

falls ich mich wirklich nicht schnell genug erhole, muss ich wohl oer über die ersten tage des schulanfangs ausfallen lassen. leider ist das bei mir dieses jahr wirklich kritisch, weil ich in die 13. komme und wir egtl ohne unterbrechung mit dem unterricht weitermachenund und auch gleich einige arbeiten und referate anstehen werden...
naja, wie gesagt, ich hoffe einfach, dass alles gut wird. hauptsache, ich kann die op endlich machen.

wie lange musstest du egtl im krankenhaus bleiben? und hast du in den ersten tagen schmerztabletten gebraucht? wie ist das egtl mit dem fäden ziehen? muss man da nach einigen tagen nochmal extra kommen oder werden die gezogen, solange man noch im krankenhaus liegt?

danke nochmal für deine liebe antwort!
lieber gruß, mia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. August 2007 um 17:25
In Antwort auf lykke_12534374

Hi jasmin!
danke für deine schnelle antwort!

ich habe meine voruntersuchung am sonntag. soll mich da zwischen 12 und 13 uhr im krankenhaus melden. ich denke auch, dass es mir bis dahin wieder gut geht. ich hoffe halt, dass die medikamente, die ich genommen habe, ungefährlich für die op sind. aber egtl soll man ja nur kein aspirin oder andere blutverdünnende mittel nehmen, und soetwas habe ich nicht genommen.
ob es jetzt wirklich eine magendarmgrippe oder doch sowas wie ne lebensmittelvergiftung oder so war, kann ich nicht sicher sagen. wie gesagt, ich wurde in griechenland krank, und der arzt konnte mir nur mit mühe und not erklären, was ich jetzt nicht mehr essen darf usw., da hab ich ihn nicht gefragt, was ich jetzt egtl genau habe ^^

falls ich mich wirklich nicht schnell genug erhole, muss ich wohl oer über die ersten tage des schulanfangs ausfallen lassen. leider ist das bei mir dieses jahr wirklich kritisch, weil ich in die 13. komme und wir egtl ohne unterbrechung mit dem unterricht weitermachenund und auch gleich einige arbeiten und referate anstehen werden...
naja, wie gesagt, ich hoffe einfach, dass alles gut wird. hauptsache, ich kann die op endlich machen.

wie lange musstest du egtl im krankenhaus bleiben? und hast du in den ersten tagen schmerztabletten gebraucht? wie ist das egtl mit dem fäden ziehen? muss man da nach einigen tagen nochmal extra kommen oder werden die gezogen, solange man noch im krankenhaus liegt?

danke nochmal für deine liebe antwort!
lieber gruß, mia

Hallo Mia
also ich war von Sonntag bis Sonntag im Krankenhaus, d.h. eine Woche. Nee, Schmerztabletten hab ich eigentlich kaum benötigt. Wenn dann allerhöchstens für den Rücken, aber in der Brust hatte ich nie Schmerzen. Nur manchmal haben die Drainagen etwas gedrückt, aber das waren nicht direkt Schmerzen.

Meine Fäden wurden nicht gezogen, weil ich selbstauflösende Fäden habe. Aber ich musste trotzdem nach 10 Tagen zu meiner Frauenärztin um die Fadenenden abzuzwicken.

Jetzt mach dir mal wegen der Schule keinen Kopf. Du solltest jetzt erst mal die OP gut hinter dich bringen und hoffen, dass du nach 2 Wochen wieder in die Schule kannst. Aber wenn es gut läuft müsste es eigentlich schon gehen, wenn du vorsichtig bist. Du solltest vielleicht nicht so viele Bücher schleifen und aufpassen, dass deine Tasche allgemein nicht zu schwer ist.

Ich wünsche dir alles Gute für deine OP am Montag und ich denke ganz fest an dich.

Ganz lieber Gruß,
Jasmin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club