Home / Forum / Beauty / Leichte Schmerzen während Nervabtötung / vor Wurzelbehandlung

Leichte Schmerzen während Nervabtötung / vor Wurzelbehandlung

11. Januar 2013 um 21:27 Letzte Antwort: 17. Januar 2013 um 19:36

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage. Ich habe mir am Dienstag ein Stück Backenzahn ausgebrochen. Der Zahn war seit mehreren Jahren stark kariös, weswegen die ZA nach dm üblichen Aufbohren nur noch eine Abtötung des Zahnnervs sowie einer folglichen Wurzelbehandlung als Lösung sah.
Ich habe dann also ein Mittel zum Nerv abtöten und eine provisorische Füllung obendrauf bekommen. Die ersten zwei Tagen hatte ich teilweise einen leicht drückenden Schmerz, allerdings nicht wirklich dramatisch. Nun ist es schon Freitag und wenn ich mit den Zähnen aufeinanderbeiße (etwas fester) dann habe ich noch immer einen kurzen Schmerz. Druckemfindlich ist er ansonsten aber nicht, z. B. wenn ich mir testweise auf die Backeninnenseite beiße.

Ist es normal? Dauert das Abtöten des Nervs so lange oder liegt es an der Füllung?
Ich muss dazu sagen, dass ich wahnsinniger Zahnarztphobiker bin (weswegen es auch erst zu der ganzen Misere gekommen ist...). Die bevorstehende Wurzelbehandlung wird ein Alptraum.

LG
Isa

Mehr lesen

13. Januar 2013 um 20:44

Hallo
dass der Zahn beim aufeinanderbeißen schmerzt ist leider normal, das kann bei einem wurzelkanalbehandelten Zahn monaten dauern, besonders weil der Zahn so lange schon kaputt war. An der provisorischen füllung wird es wahrscheinlich nicht liegen, da sie sich sehr schnell abreibt und auswäscht.

Liebe grüße und alles gute

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
17. Januar 2013 um 19:36
In Antwort auf hope_12952302

Hallo
dass der Zahn beim aufeinanderbeißen schmerzt ist leider normal, das kann bei einem wurzelkanalbehandelten Zahn monaten dauern, besonders weil der Zahn so lange schon kaputt war. An der provisorischen füllung wird es wahrscheinlich nicht liegen, da sie sich sehr schnell abreibt und auswäscht.

Liebe grüße und alles gute

Huhu
Danke für die Antwort

Jetzt hat es sich offensichtlich doch ganz anders herausgestellt. Nachdem ich wegen der Schmerzen dann doch noch mal zum ZA bin hat diese gemeint, dass es offensichtlich gar nicht so schlimm ist. Sie hat die provisorische Füllung rausgenommen und noch ein wenig Karies abgekratzt, auch an der Stelle, wo ich beim letzten Mal einen leichten Schmerz verspürt habe. Dieses mal gar nichts. Kein Ziepen, kein nichts. Sie hat getestet, ob sie mit so einer Nadel an den Nerv kommt, was wohl nicht der Fall war und hat allen Karies soweit erfolgreich abgetragen. Nun habe ich eine Zementfüllung drinnen.

Jetzt wo die Narkose nachgelassen hat, habe ich wieder leichte Schmerzen, was aber durch das Bohren und Ausschaben des Karies kommen kann (hoffe ich jetzt mal). Wäre ja wirklich wünschenswert, wenn der verdammte Zahn endlich mal Ruhe gibt und ich um die Wurzelbehandlung wirklich rumkomme.

Gefällt mir Hilfreiche Antworten !
Noch mehr Inspiration?
pinterest