Home / Forum / Beauty / Lange & gesunde Haare? Wie macht ihr das?

Lange & gesunde Haare? Wie macht ihr das?

26. Dezember 2016 um 15:16

Hallo ihr Lieben

Ich bin neu hier und wollte nun auch mal nach Rat/ Erfahrungen fragen.

Also erst Mal die Vorgeschichte zu meinen Haaren:
Ich habe weder gelocktes, noch welliges, noch glattes Haar.
Meine Haare sehen immer so aus, als hätte ich in die Steckdose gefasst.
Deswegen habe ich meine Haare über Jahre hinweg ständig (täglich) mit einem Glätteeisen geglättet, bis diese nun total ausgetrocknet und kaputt waren. Haarpflege war mir nie so wichtig, habe zwar ab und an mal die Spitzen schneiden lassen und mal ne Kur benutzt (wenn überhaupt 1 mal im Monat) um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen, aber das wars auch schon.

Nun habe ich das Problem: Meine Haare wachsen nicht mehr . Seit über einem Jahr habe ich dieselbe Länge, während meine Schwester immer zum Frisör rennen muss, da ihre Haare wie Unkraut wachsen. Aber sie hat wiederum tolle Haare, lange Locken und das sieht super aus.

Natürlich habe ich auch schon versucht, die Haare mit Keratin zu glätten (mehrmals, bei verschiedenen Frisören), da ich das ewige Glätten Leid war. Hat jedoch nichts gebracht. Mein Frisör sagte mir, das läge daran, weil die Haare so extrem ausgetrocknet sind und die jetzt erst mal Pflege und Ruhe brauchen. Das hat auch Sinn ergeben, denn der Haaransatz war dann glatt, der Rest jedoch nicht.

Nun habe ich mich ca. vor einem dreiviertel Jahr dafür entschieden, die Haare nur noch an besonderen Anlässen zu glätten, die Haare ansonsten geflochten zu lassen (da ich mich mit diesem Busch nicht aus dem Haus wage). Später dann auch auf silikonfreie Shampoos und Spülungen umgestiegen, Kokosöl und Olivenöl über die Nacht einwirken lassen, ab und an eine Haarmaske aufgetragen und zuguterletzt habe ich mir ein Arganöl besorgt, welches ich täglich in die Haare machen kann, ohne es auszuwaschen. Kieselerde Tabletten nehme ich auch, aber darüber streiten sich ja die Meinungen.

Meine Haare fühlen sich mittlerweile etwas besser an, jedoch habe ich das Gefühl, dass es daran liegt, weil ich das Kokos- bzw. Olivenöl nicht richtig auswasche und die Haare nur deshalb etwas weicher sind

Vor ca. 10 Wochen habe ich meine Haare gemessen und sie sind seit dem gerade mal 1cm gewachsen. Im Normalfall sollten sie doch schon 2-3cm gewachsen sein.

Nun wollte ich euch nach Tipps fragen, wie ich zu langen und gesunden Haaren kommen kann?
Ging es euch auch schon so? Was könnte ich denn gegen mein Natur-Vogelscheuchen-Haar machen? Dauerhaft zu flechten ist sicher auch keine Lösung

Freue mich über jeden Ratschlag

Mehr lesen

31. Dezember 2016 um 14:47

Ich hab ein ähnliches Problem: furz-trockene Locken, die nicht wachsen. Und ich glätte und föhne gar nicht. Ich freu mich auch auf gute Tipps

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Januar 2017 um 22:30

Hmm hört sich an, als solltest du mal zum Arzt gehen, meine ich jetzt echt nicht böse, aber wenn du deinen Haaren eigentlich nichts schädliches antust, sollten Sie auch nicht ausfallen es seiden, dein Körper hat irgendeine Mangelerscheinung. Anders kann ich es mir wirklich nicht erklären.
Am besten das Haar echt mal entspannen lassen und ansonsten zum Friseur und ein paar cm runter

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2017 um 23:14

Hallöchen ihr lieben..ich bin gerade hier neu reingestolpert...
und war etwas neugierig..na gut ja erwischt..ich bin neugierig und das immer..ich bin ne Frau..lach..also...Thema Haare ist ja wirklich dassssss Thema ...meine wachsen wie Unkraut...ich habe schon alles mögliche mit denen angestellt ...also färben tu ich sie alle 2-3 Monate...aber immer nur dunkel damit die grauen verschwinden..lol...meinmal wollte ich sie letztes Jahr an den Spitzen (ca 5 cm ) lila haben..habe mir dafür extra eine Biofarbe gekauft für 9€ ...aber da meine Haare ja wirklich schon von natur aus sehr dunkel sind,kam ich um dieses Blondierkram nicht drumrum... Eine Freundin von mir ist gelernte Friseurin und macht das schon jaaaahre ...also nachdem ich sonst niemanden an meinen Schopf ran lasse aber unbedingt lila Spitzen wollte( soooo typisch Frau nach einer Trennung) ... 
Liess ich es zu das sie 9% wasserstoff auf meine Haarspitzen schmierte. Sie wickelte Alufolie drum und sagte so und nun lassen wir es mal wirken..naja soweit so gut..in dem Moment als ich dachte, 9% ist ja nun wirklich nicht stark , wurde es heiss auf meiner sxhulter... (Da war mein Alukneul abgelegt! ...und es fing an direkt zu stinken..ich sagte "Stephiiiiiiiieeeee....es wird heiss und es stinkt..is das normaaaal? 🙀🙀🙀🙀" 
sie "nein...los ausspülen" und ich flitzte sofort zum Spülbecken und wasser an und es rauchte schon u d stank zum Himmel..mir kamen direkt die Tränen...😩😩😩
Meiiiiine Haaaare 😢 Oh nein ,was ist das für ne scheisse? 🙀😢😩😩😩 Als die Folie ab war,waren meine Haare allesamt auch weg..die wo mit dem Zeug beschmiert waren... Das waren locker mal dann 10 cm  rundrumBrand😩🙀😢 
ich total entsetzt ,am zittern,weinen musste mir natürlich auch noch das geheule meiner Freundin anhören,das wäre ihr noch nieeee Passiert und es tut ihr ja so leid...aber es muss noch abgeschnitten werden...😢 
Nochmals 10 cm weg damit man nichts mehr sieht von diesem Schaden.
ich dachte,das wars etz mit meinen Haaren..die wachsen niemals mehr weiter..ich habe die Haare seit der Geburt meiner Tochter wachsen lassen...ich hatte sie damals rappelkurz( auch wegen einer Trennung"schön blöd"  das waren da 11 Jahres chon..und sie gingen mir bis zum Arsch.... 
...auf jeden Fall dann nach dem Unglück waren auf jedenfall von Arschlänge 20 cm kaputt.weg!!! Ab!!!! 😢 Dadrauf brauchte ich erstmal nen Hugo..
nunja nach ein paar Tagen ist mir dann mal so eingefallen...da ich ja nicht wirklich gesund bin und jeden Tag ich weiss nicht wieviele Pillen schlucke und jeden Monat 4 Tagelang im kh starke Infussionen bekomme...das sich natürlich auch die Medikamente in den Haaren absetzen können... 
 es machte Bingggggg bei mir im Kopf und ich sagte ..nie mehr Blondieren... 
Meine Freundin drauf hingewiesen ..die arme könnt heut noch net schlafen,wegen nem schlechten Gewissen ...lach... 
Aber der Gedanke,ao kurze Haare wieder...ich mein...jede Frau weiss was 20 cm sind... Also ich rede von Frauen(nicht die männlichen 20cm) echte 20 cm.... Das ist viiiieeeeell... 🙈🙈🙈 
und jetzt ... Sie sind wieder solang ...bis zu arschi..fast...und wisst ihr was ich mache??? 
Ich wasche sie mit Head& Shoulders, mache 1x in der Woche ne schöne schöne Kur drauf und wasche die Kur allersings mit Shampoo wieder raus..uuuund ich benutze ab und zu auch Kokusöl...das gibt es im internet in apotheken in kaufhäusern wie kaufland zb... Das kokusöl kann man essen,also zum braten nutzen,zum backen,man kann sich damit eincremen( gibt ne wunderbare Haut) man kann es zum Zähneoutzen nehmen( (macht die Zähne heller und hat ja auch  Vitaminchen) uuuund ich nehm davon etwas in meine Fingerspitzen und mache es in meine Haarspitzen... 
Wie als würdet ihr ein Pflegeöl reinschmieren..nur in den spitzen verteilen also halbe Haarlänge ...da wo der Schaden am meissten ist...und nicht zuviel sonst wirken die Haare fettig! 

ich färbe meine weiterhin alle 3 monate mal..aber sonst... Kein Haarspray ausser das goldene PflegeRepairSpray ..kein Lack,kein Schaum..meisstens Lufttrocknen und nachts mach ich mir nen lockeren Dudd ... Und sie spriessen und gedeihen...
😁 
Jetzt hab ich euch aber vollgeblubbert..😎😆😆😆😆 bin ruhig..wünsch euch eine gute Nacht🤐🙈😀

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Januar 2017 um 18:30

Hallo!

Es klingt für mich so, dass Du erstmal nach der Ursache schauen solltest, warum Dein Haar nicht so gut wächst, wie Du es Dir wünschst. Ob Du nun gleich zu Kapseln etc. greifen solltest ohne die Ursache geprüft zu haben, halte ich nicht für sinnvoll.

Wie wäre es denn mal mit einer Haarmineralanalyse? Dort könnte man Mangelerscheinungen, aber auch "Gifte" erkennen, die vielleicht ein Problem darstellen.


Für ein gutes Wachstum der Haare sind wichtig:

Vitamin C: spielt bei allem eine wichtige Rolle und auch beim Aufbau der Aminosäuren, welche das Keratin-Protein bilden.

Biotin: (auch Vit B7 oder H genannt) ist für die Enzyme im Körper zuständig, welche das Keratin bilden.

Vitamin B2: Mangelerscheinungen wären fettieg Haare und Schuppen

Vitamin B5: Mangel kann sich in Haarausfall zeigen bzw. vorzeitigem Ergrauen.

Folsäure: Fördert die Zellteilung, welche auch im Bereich des Haarwachstums wichtig ist.

Spurenelement Zink, Eisen und Kupfer fördern Durchblutung und Enzymbildung, was sich direkt auf das Haarwachstum auswirkt.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 0:09
In Antwort auf inky28

Hallo ihr Lieben

Ich bin neu hier und wollte nun auch mal nach Rat/ Erfahrungen fragen.

Also erst Mal die Vorgeschichte zu meinen Haaren:
Ich habe weder gelocktes, noch welliges, noch glattes Haar.
Meine Haare sehen immer so aus, als hätte ich in die Steckdose gefasst.
Deswegen habe ich meine Haare über Jahre hinweg ständig (täglich) mit einem Glätteeisen geglättet, bis diese nun total ausgetrocknet und kaputt waren. Haarpflege war mir nie so wichtig, habe zwar ab und an mal die Spitzen schneiden lassen und mal ne Kur benutzt (wenn überhaupt 1 mal im Monat) um mein schlechtes Gewissen zu beruhigen, aber das wars auch schon.

Nun habe ich das Problem: Meine Haare wachsen nicht mehr . Seit über einem Jahr habe ich dieselbe Länge, während meine Schwester immer zum Frisör rennen muss, da ihre Haare wie Unkraut wachsen. Aber sie hat wiederum tolle Haare, lange Locken und das sieht super aus.

Natürlich habe ich auch schon versucht, die Haare mit Keratin zu glätten (mehrmals, bei verschiedenen Frisören), da ich das ewige Glätten Leid war. Hat jedoch nichts gebracht. Mein Frisör sagte mir, das läge daran, weil die Haare so extrem ausgetrocknet sind und die jetzt erst mal Pflege und Ruhe brauchen. Das hat auch Sinn ergeben, denn der Haaransatz war dann glatt, der Rest jedoch nicht. 

Nun habe ich mich ca. vor einem dreiviertel Jahr dafür entschieden, die Haare nur noch an besonderen Anlässen zu glätten, die Haare ansonsten geflochten zu lassen (da ich mich mit diesem Busch nicht aus dem Haus wage). Später dann auch auf silikonfreie Shampoos und Spülungen umgestiegen, Kokosöl und Olivenöl über die Nacht einwirken lassen, ab und an eine Haarmaske aufgetragen und zuguterletzt habe ich mir ein Arganöl besorgt, welches ich täglich in die Haare machen kann, ohne es auszuwaschen. Kieselerde Tabletten nehme ich auch, aber darüber streiten sich ja die Meinungen.

Meine Haare fühlen sich mittlerweile etwas besser an, jedoch habe ich das Gefühl, dass es daran liegt, weil ich das Kokos- bzw. Olivenöl nicht richtig auswasche und die Haare nur deshalb etwas weicher sind 

Vor ca. 10 Wochen habe ich meine Haare gemessen und sie sind seit dem gerade mal 1cm gewachsen. Im Normalfall sollten sie doch schon 2-3cm gewachsen sein. 

Nun wollte ich euch nach Tipps fragen, wie ich zu langen und gesunden Haaren kommen kann?
Ging es euch auch schon so? Was könnte ich denn gegen mein Natur-Vogelscheuchen-Haar machen? Dauerhaft zu flechten ist sicher auch keine Lösung 

Freue mich über jeden Ratschlag 

Wenn möglich, selten mit dem Haartrockner trocknen. Je seltener man Haarglätter, Lockenstäbe usw. verwendet, desto besser. Bei den Geräten selbst, wenn du gerne stylen möchtest, gibt es auch viele gute Möglichkeiten für Haarschutz- und Pflege. 
Ab un zu schneiden lassen - alle 2-3 Monate. Das kann auch sehr viel helfen. Abwechslung bei den Shampoos, ab und zu gute natürliche Pflege. Viel Wasser trinken und Vitamine sind auch sehr wichtig.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. März 2017 um 22:05
In Antwort auf bellanella1

Wenn möglich, selten mit dem Haartrockner trocknen. Je seltener man Haarglätter, Lockenstäbe usw. verwendet, desto besser. Bei den Geräten selbst, wenn du gerne stylen möchtest, gibt es auch viele gute Möglichkeiten für Haarschutz- und Pflege. 
Ab un zu schneiden lassen - alle 2-3 Monate. Das kann auch sehr viel helfen. Abwechslung bei den Shampoos, ab und zu gute natürliche Pflege. Viel Wasser trinken und Vitamine sind auch sehr wichtig.

Das mit den Karotten habe ich mal auch schon probiert und es hat bei mir auch geklappt. Was ich noch dazu sagen kann - es gibt jetzt auch bei den Haatrockner, bei den Haarglättern und den Lockenstäbe Geräte mit viel Haarschutz, man muss aber leider schon ein bisschen mehr ausgeben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Alcina Skin Manager
Von: petitka777
neu
31. März 2017 um 21:07
Brustvergrößerung
Von: jiiinnn
neu
31. März 2017 um 16:44
Neutrogena hydro boost Aqua Gel und Gelee reinigungslotion
Von: karin2205
neu
31. März 2017 um 15:18
DieInsider Produkttest Neutrogena Hydro Boost
Von: gretasmami
neu
31. März 2017 um 10:00
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen