Forum / Beauty

Laktoseintoleranz! Wer leidet darunter?

Letzte Nachricht: 20. Februar 2006 um 15:54
N
nakato_12885670
06.02.03 um 22:02

Ich vertrage seit neuestem keine Milchprodukte wie Milch, Quark, Eis,mehr, aber Käse (außer Schafskäse) kann ich essen.Wem geht es ähnlich? Wo bekommt ihr Calcium her?

Mehr lesen

O
olivia_12338073
06.02.03 um 22:49

Hei Candy

Ich habs!
Schau mal im Supermarkt oder so... da gibts auch die Milch "Minus L" (relativ teuer: ca.0,99 bis 1,20 € oder so).
Der Milch wird glaub nur die Laktose entzogen (alles andere müßt drin sein, Calcium & Co.)... schmeckt etwas süßer als die "normale"... aber ich find sie echt lecker.
Auf jedenfall 100x besser als Sojamilch oder so.
(bin ich Dank Vala2 draufgekommen)

LG Naduah

Gefällt mir

A
an0N_1233095699z
07.02.03 um 20:23

Hallo Candygirl
ich war diese Woche beim Gastroenterologen um mich wegen meiner chronischen Durchfälle (seit 15 Monaten)durchchecken zu lassen, und für den 25.2. hab´ich einen Termin um mich auch darauf testen zu lassen. Ich will's nicht hoffen, aber meine Oma und meine Tante haben's auch.

Darf ich mich bei Dir melden für den Fall dass es bei mir auch festgestellt wird? Würde mich gerne mit jemandem austauschen.

Meine Oma nimmt auch diese lactosefreie Milch, und wenn sie Appetit hat kocht sie sich damit auch Pudding, nutzt ihn für Kartoffelbrei etc.

Sonst frag doch den Arzt der das festgestellt hat, er kann Dir sicher weiterhelfen.

Aller beste Wünsche

Monsi

Gefällt mir

N
niles_12181775
09.02.03 um 23:43

Es gibt da was...
Weißt Du woher Lactoseintoleranz kommt.Die Sache mit der Sojamilch ist schon ein sehr guter Tipp-ich kann noch Nahrungsergänzung empehlen.Hilft so ziemlich bei jeder gesundheitlichen Unpässlichkeit(aber nicht die aus demSupermarkt)
Wenn Du mehr erfahren willst:
harms.bollerhey@freenet.de

Gruß Jens

Gefällt mir

W
wanda_12923291
11.02.03 um 16:04

Ich auch....willkommen im Club!!!
Hi,
ich habe seit vielen Jahren die LI (Lactoseintoleranz) und habe mich eigentlich sehr ausführlich damit beschäftigt. Genau den gleichen Aufruf habe ich vor ein paar Monaten hier gestartet. Leider hat sich niemand gross gemeldet darauf (ausser Naduah-sei gegrüsst übrigens, mich gibts noch, hab aber grad viel Stress).
Ich dachte man könnte sich ein wenig austauschen hier im Forum, aber es kam nicht so richtig in Gang. Wenn du dazu Lust hast, dann schreib doch einfach hier nochmal. Würde mich sehr darüber freuen.

Es tut immer gut, wenn man sieht, dass man nicht als einzige das Problem hat.

Alles Liebe

Vala2

Gefällt mir

A
an0N_1197617599z
24.05.03 um 13:12

Ein hilfreicher Tip!
Hallo Candy
Geh in die Apotheke und hol dir LALUK. Bei mir wirkt es wunderbar. Man muß es einfach vor dem Verzehr von Milchprodukten einnehmen und schon hat man keine Probleme mehr.
Versuchs einfach mal aus.

Gefällt mir

C
charis_12846420
26.04.04 um 23:52

Hallo ! noch eine in der Runde !
Hallo an alle !

Ich leide ebenfalls seit Geburt an Laktose Intoleranz.
Die Sache mit dem Calcium ist eine ganz verkehrte Annahme. Der Körper kann das Calcium aus der Milch auch bei "gesunden" Menschen nicht aufnehmen und bezieht es aus Nüssen, verschiedenem Gemüse und Obst.

Das du Käse verträgst wundert mich.... Ich vertrage außer Parmesan keinen Käse mehr (leider - ich bin /war absoluter Käsefreak).
Leider informieren die Ärzte wenn überhaupt nur sehr spärlich und dann häufig auch noch falsch.
Laktose findet sich ja nicht nur in Milchprodukten, sondern auch in vielen Magarinesorten, Saucenpulver, Saucenbinder, Wurst, Fertiggerichten, Gewürzmischungen etc.

Getränkeflaschen werden häufig vorm befüllen mit einer Laktoselösung ausgespühlt (warum weiß ich leider nicht mehr genau) und Fleischwölfe z.B. mit einem Kuttermittel behandelt daß man sie besser reinigen kann. Dieses Kuttermittel besteht zu 90 % aus Laktose- womit auch klar ist, daß die sich dann natürlich auch im Hackfleisch befindet/ befinden könnte.

Das sind Sachen die nur wenige wissen bzw. dahinter kommen.
Brot ist ebenso ein Problem. Um es schön braun zu kriegen wirds häufig mit einer Milchlösung eingestrichen und damit es schön aufgeht wird der Sauerteig mit Milch angesetzt.

Vorsicht auch wenn ihr einen "hermmankuchen" geschenkt bekommt- auch der ist mit Milch angesetzt !!!!!

Ebenso ist das Problem natürlich bei Brötchen. Helle Brötchen enthalten häufig Milch oder Milchpulver.

Kaffeeweisser natürlich auch (Coffemate von Nestle enthält allerdings lediglich Milcheiweiß - laktosefrei).

Ich weiß nicht ob es gestattet ist einen Link zu posten aber ich setze ihn für betroffene mal ein.
(falls nicht okay dann die Bitte an die Admins den Link zu entfernen ! Habe nichts gefunden was es nicht gestatten würde)
http://www.libase.de
Das ist eine Seite für Laktose Intoleranzbetroffene von Betroffenen.

Es gibt Listen Laktosefreier Lebensmittel und halt viele spezifische Tips - ebenso wie viele Links, Rezepte und auch viel Austausch mit anderen Betroffenen.

Wer Interesse an einem Austausch hat über Laktose Intoleranz (ebenso an Infomaterial) ist dort richtig !

Ihr dürft mich aber auch anschreiben !

Squaw022273@aol.com

Huch - ich sehe grade daß dieser Beitrag uralt ist .....
naja....
Vielleicht kann ja trotzdem jemand etwas damit anfangen ! ;o)

Gruß grottche

Gefällt mir

C
charis_12846420
26.04.04 um 23:54
In Antwort auf olivia_12338073

Hei Candy

Ich habs!
Schau mal im Supermarkt oder so... da gibts auch die Milch "Minus L" (relativ teuer: ca.0,99 bis 1,20 € oder so).
Der Milch wird glaub nur die Laktose entzogen (alles andere müßt drin sein, Calcium & Co.)... schmeckt etwas süßer als die "normale"... aber ich find sie echt lecker.
Auf jedenfall 100x besser als Sojamilch oder so.
(bin ich Dank Vala2 draufgekommen)

LG Naduah

Ach ja !
Die -L Milch ist nicht komplett Laktosefrei !!!!!

Die meisten LI ler vertragen sie zwar, aber es ist noch ein Rest an Laktose enthalten !!!!

Gruß Grottche

Gefällt mir

W
wanda_12923291
28.04.04 um 21:37
In Antwort auf charis_12846420

Ach ja !
Die -L Milch ist nicht komplett Laktosefrei !!!!!

Die meisten LI ler vertragen sie zwar, aber es ist noch ein Rest an Laktose enthalten !!!!

Gruß Grottche

Ja stimmt,
vertrage ich auch nicht mehr. Auch die Laluk Tabletten, in die ich anfangs große Hoffnung gesetzt habe helfen nicht. Habe dann Laktaid aus der Apotheke genommen, war etwas besser. Schließlich habe ich aus Amerika von einer Freundin hochdosierte Laktaidtabletten bekommen. Die bekommt man bei uns gar nicht. Habe sie aber noch nicht genommen, denn ich bin dann schwanger geworden und bin nun noch am Stillen. Habe mich einfach nicht getraut, was einzunehmen, obwohl es ja nur Laktase ist. Aber wer weiß, was es so hochdosiert für Nebenwirkungen hat....schön, dass es hier doch "Gleichgesinnte" gibt.
Grüßle
Vala

Gefällt mir

C
charis_12846420
01.05.04 um 23:35
In Antwort auf wanda_12923291

Ja stimmt,
vertrage ich auch nicht mehr. Auch die Laluk Tabletten, in die ich anfangs große Hoffnung gesetzt habe helfen nicht. Habe dann Laktaid aus der Apotheke genommen, war etwas besser. Schließlich habe ich aus Amerika von einer Freundin hochdosierte Laktaidtabletten bekommen. Die bekommt man bei uns gar nicht. Habe sie aber noch nicht genommen, denn ich bin dann schwanger geworden und bin nun noch am Stillen. Habe mich einfach nicht getraut, was einzunehmen, obwohl es ja nur Laktase ist. Aber wer weiß, was es so hochdosiert für Nebenwirkungen hat....schön, dass es hier doch "Gleichgesinnte" gibt.
Grüßle
Vala

Hm.....
Das Problem bei den Laktase Präparaten (Laluk, Lactrase, Laktaid) ist häufig daß sie auch nicht vertragen werden.
Das Enzym ist ja künstlich hergestellt und nicht natürlich.
Das merkt oft der Körper - denn ohnehin ist der durch die Laktose Intoleranz doch recht geschwächt auch wenn man selbst das Gefühl oft nicht hat.

Ich bin wirklich soweit von diesen Präparaten abgekommen, daß ich sie wirklich nur noch dann nutze, wenn ich unterwegs bin und dann was essen möchte von dem ich nicht zu 100 % sicher sein kann.

Ich kann jetzt grade nicht nachsehn ob ich die site schon erwähnt habe, aber http://www.libase.de ist eine Seite für Betroffene von Betroffenen.
Mir hat sie sehr gut weiter geholfen !

Bei Fragen aber ruhig auch gerne hier posten- ich antworte bestimmt (bin bloß nicht jeden Tag im Netz)

LG grottche

Gefällt mir

M
mina_12742233
04.05.04 um 14:06
In Antwort auf an0N_1197617599z

Ein hilfreicher Tip!
Hallo Candy
Geh in die Apotheke und hol dir LALUK. Bei mir wirkt es wunderbar. Man muß es einfach vor dem Verzehr von Milchprodukten einnehmen und schon hat man keine Probleme mehr.
Versuchs einfach mal aus.

Laluk ist Scheiße..
.. hol dir lieber Lactrase! Ist dreimal höher konzentriert und du mußt sie nicht erst zerkauen, sonder hinter schlucken (Kapsel).


LG Sady

Gefällt mir

M
mina_12742233
04.05.04 um 14:11

Tabelle mit Lactose-Gehalt
ca. Lactose g/100g
mind.höchst.
Milch5
Jogurt3.75.6
Sahne3.5
Frischmilch4.85
Milchmixgetränke4.45.4
Joghurt natur4
Joghurt mit Magermilchpulver5.3
Buttermilch3.54
Sahne, Rahm (süß, sauer)2.83.6
Crème fraîche22.4
Kaffeesahne 10 -15% Fett3.84
Kondensmilch 4 - 10% Fett10.812.5
Butter0.60.7
Milchpulver3851
Molke Molkegetränke 3.55.2
Desserts (Cremes, Pudding, Milchreis, Grießbrei) 2.86.3
Eiscreme (Milch-, Frucht-, Joghurteis)5.16.9
Sahneeis1.9
Speisequark 10 - 40% Fett i. Tr.23.8
Körniger Frischkäse 20% Fett i.Tr.3
Frischkäsezubereitungen 10 - 70% Fett i. Tr.23.8
Schmelzkäse10 - 70% Fett i.Tr.2.86.3
Käsefondue (Fertigprodukt)1.8
Käsepastete (Schmelzkäsezubereitung)4.4
Buttermilch,Dickmilch,Kefir 46
Hüttenkäse 3.3
Schokolade (Milchschokolade) 9.5
Magarine01
Feta 45%0.54.1
Quark mager 40%2.64.1
Creme fraiche23.6
Creme double2.64.5
Kaffeweißer10
Butterschmalz0
Molkenpulver70
Nougat25
Schichtkäse 10-50% Fett i. Tr.2.93.8
Schmelzkäse 10-70% Fett i. Tr.2.86.3
Kochkäse 0-45% Fett i. Tr.3.23.9
Brie ,Camembert,Chesterkäse ,Edamer,Gouda, Mozarella0.12
Edelpilzkäse, Emmentaler, Raclette, Reibkäse, Schafskäse, < 0,1
Wurstwaren14

Ich hoffe es hat geklappt! Übrigends in einer Kapsel Lactrase sind 15g Lactase.

Gefällt mir

M
mina_12742233
04.05.04 um 14:12
In Antwort auf mina_12742233

Tabelle mit Lactose-Gehalt
ca. Lactose g/100g
mind.höchst.
Milch5
Jogurt3.75.6
Sahne3.5
Frischmilch4.85
Milchmixgetränke4.45.4
Joghurt natur4
Joghurt mit Magermilchpulver5.3
Buttermilch3.54
Sahne, Rahm (süß, sauer)2.83.6
Crème fraîche22.4
Kaffeesahne 10 -15% Fett3.84
Kondensmilch 4 - 10% Fett10.812.5
Butter0.60.7
Milchpulver3851
Molke Molkegetränke 3.55.2
Desserts (Cremes, Pudding, Milchreis, Grießbrei) 2.86.3
Eiscreme (Milch-, Frucht-, Joghurteis)5.16.9
Sahneeis1.9
Speisequark 10 - 40% Fett i. Tr.23.8
Körniger Frischkäse 20% Fett i.Tr.3
Frischkäsezubereitungen 10 - 70% Fett i. Tr.23.8
Schmelzkäse10 - 70% Fett i.Tr.2.86.3
Käsefondue (Fertigprodukt)1.8
Käsepastete (Schmelzkäsezubereitung)4.4
Buttermilch,Dickmilch,Kefir 46
Hüttenkäse 3.3
Schokolade (Milchschokolade) 9.5
Magarine01
Feta 45%0.54.1
Quark mager 40%2.64.1
Creme fraiche23.6
Creme double2.64.5
Kaffeweißer10
Butterschmalz0
Molkenpulver70
Nougat25
Schichtkäse 10-50% Fett i. Tr.2.93.8
Schmelzkäse 10-70% Fett i. Tr.2.86.3
Kochkäse 0-45% Fett i. Tr.3.23.9
Brie ,Camembert,Chesterkäse ,Edamer,Gouda, Mozarella0.12
Edelpilzkäse, Emmentaler, Raclette, Reibkäse, Schafskäse, < 0,1
Wurstwaren14

Ich hoffe es hat geklappt! Übrigends in einer Kapsel Lactrase sind 15g Lactase.

Mist hat nicht geklappt..
..sind eigentlich immer - dazwischen z.B. Jogurt 3,7 - 5,6.
Ich hoffe ihr versteht das..
LG

Gefällt mir

W
wanda_12923291
04.05.04 um 14:59
In Antwort auf charis_12846420

Hm.....
Das Problem bei den Laktase Präparaten (Laluk, Lactrase, Laktaid) ist häufig daß sie auch nicht vertragen werden.
Das Enzym ist ja künstlich hergestellt und nicht natürlich.
Das merkt oft der Körper - denn ohnehin ist der durch die Laktose Intoleranz doch recht geschwächt auch wenn man selbst das Gefühl oft nicht hat.

Ich bin wirklich soweit von diesen Präparaten abgekommen, daß ich sie wirklich nur noch dann nutze, wenn ich unterwegs bin und dann was essen möchte von dem ich nicht zu 100 % sicher sein kann.

Ich kann jetzt grade nicht nachsehn ob ich die site schon erwähnt habe, aber http://www.libase.de ist eine Seite für Betroffene von Betroffenen.
Mir hat sie sehr gut weiter geholfen !

Bei Fragen aber ruhig auch gerne hier posten- ich antworte bestimmt (bin bloß nicht jeden Tag im Netz)

LG grottche

Hi grottche,
hast du auch schon mal gehört, dass LI-Betroffene auch verstärkt Fruktose nicht vertragen? Habe noch keinen Test gemacht, aber bei mir wird das vermutet, weil ich auch wenn ich auf sämtliche Laktosehaltigen nahrungsmittel verzichte dennoch gleiche Symptome (Durchfall, Kollik) zeige. Wahrscheinlich steht demnächst mal ein Test an. Ehrlich gesagt, kann ich sehr schlecht mit der LI umgehen, ich kann es einfach nicht akzeptieren, dass ich auf fast sämtliche Lieblingsspeisen verzichten soll...Wie kommst du damit zurecht?
Grüßle
Vala

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

O
otho_12171365
04.05.04 um 22:57

Das einzige was Dir wirklich..
helfen kann, Deine Laktoseintoleranz einigermaßen in den Griff zu bekommen ist eine dauerhafte Darmsanierung mit Probiotic...
Hierzu empfehle ich Dir eine probiotische Speise (Erfahrungsberichte auf Anfrage)
http://www.wellness-shop24.com/?TP=6508553&cid=81&-Code=03P002
oder, wenn Du keinen Joghurt ißt: http://www.wellness-shop24.com/?TP=6508553&cid=81&-Code=0108PC030
als Alternative. Auf jeden Fall handelt es sich um Spitzenprodukte, die Deinen Befindlichkeitsstörungen sehr entgegenwirken können.

Falls Du noch Fragen hast, maile mich an:
Regenbogen9@gofeminin.de

Gefällt mir

C
charis_12846420
05.05.04 um 0:42
In Antwort auf wanda_12923291

Hi grottche,
hast du auch schon mal gehört, dass LI-Betroffene auch verstärkt Fruktose nicht vertragen? Habe noch keinen Test gemacht, aber bei mir wird das vermutet, weil ich auch wenn ich auf sämtliche Laktosehaltigen nahrungsmittel verzichte dennoch gleiche Symptome (Durchfall, Kollik) zeige. Wahrscheinlich steht demnächst mal ein Test an. Ehrlich gesagt, kann ich sehr schlecht mit der LI umgehen, ich kann es einfach nicht akzeptieren, dass ich auf fast sämtliche Lieblingsspeisen verzichten soll...Wie kommst du damit zurecht?
Grüßle
Vala

Ja- das stimmt leider häufig ......
Hallo Vala !

Leider kommt die LI häufig nicht alleine.
Eine Fructose Intoleranz ist auch dabei häufig zusätzlich vorhanden.

Am Anfang kam ich auch nicht damit zurecht.
Ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden, daß so viel wegfiel, machte einen Ernährungsfehler (Wurst z.b. zu kaufen ohne nach den Inhaltsstoffen zu fragen) nach dem andern und fühlte mich immer schlechter.

Da sich das aber nicht nur auf die persönlichen Empfindungen niederschlägt, sondern eben auch auf die Arbeit, das Privatleben etc. habe ich irgendwann gedacht, daß ich dann doch was ändern muß.

Das Problem dabei ist auch, daß man zunächst mal keinen Kontakt mit anderen Betroffenen hat - man fühlt sich irgendwie allein gelassen damit auch wenn man einen verständnisvollen Partner hat.
Das war auch bei mir. Daraufhin bin ich dann - nachdem es eben immer noch nicht besser wurde- auf die Suche nach anderen Betroffenen im Internet gegangen und habe sie da auch gefunden.
Seitdem weiß ich, daß ich ja keineswegs die einzige bin und erst recht nicht ungewöhnlich.

Meine Kolleginnen akzeptieren das ganze (sogar bei Geburtstagsfeiern wird drauf geachtet, daß ich was kriege was ich vertragen kann obwohl ich die einzige (die es weiß - vermute bei meiner Kollegin das selbe ... ihre Diagnose : "Sie haben einen Reizdarm") bin mit dem Problem.

Aber man lernt auch durch das weglassen - das man konsequent durchziehen muß - daß es einem ja auch gut gehen kann wenn man nur will.

Zunächst ist es schwierig mit dem einkaufen, man traut sich oft ja auch nicht nachzufragen an der Fleischtheke/ Wursttheke was in den Produkten enthalten ist usw.
Daran zu arbeiten fällt erst auch mal schwer. Aber mit jeder Besserung des körperlichen Befindens wird es einfacher weil man eben die Veränderungen merkt.

Auf sämtliche Lieblingsspeisen muß man wirklich nicht verzichten wie ich festgestellt habe.
Ich liebe z.B. Kräuterquark. Quark fällt jedoch (ich habs getestet) aus.... Dann habe ich den - L Joghurt genommen, über Nacht in einem Tuch über nem Sieb abtropfen lassen und morgens gut ausgedreht.
Dann gut Kräuter (frische allerdings und ein bißchen von den Knorr Kräuterlingen zum streuen) dazu und probiert.... lecker- mindestens so lecker wie quark sein will !

Ich habe dann alles was ich milchmäßig brauche (Sahne oder halt H-Milch) auf Laktosereduzierte Produkte umgestellt (mir ist auch nie ein Geschmacksunterschied aufgefallen) und kann seither alles so machen wie vorher auch.
Ich habe mir Gewürzmischungen gesucht, Brot kaufe ich in einer Bäckerei im Ort wo nix drin ist und ansonsten frage ich nach und löchere eben die Angestellten im Laden.

Ich verbrauche viele Frisch Produkte, kaum geräuchertes (Achtung : Zuckerstoffe KÖNNEN auch Laktose enthalten - müssen jedoch nicht) und koche so wie vorher nur mit leicht veränderten Zutaten....

Glaub mir - schmeckt genauso lecker.
Das einzige Problem ist immer noch Kuchen (ich bin nicht grade der geborene Bäcker und wer will schon immer Coppenrath Apfelstrudel futtern ?) und eine zeit lang auch Eis.
Inzwischen kann ich mit in ein Eiscafe gehen ohne irgendwelche Probleme damit zu haben nur ne Cola zu trinken und den andern zu sehen zu müssen.
Daheim mach ich mein Eis eben selbst mit 'ner Eismaschine! Und schon geht wieder alles so, wie bei jedem andern auch wenn ich das will.

Zusätzlich kommt bei mir dazu daß ich keine frischen Ananas oder Apfelsinen vertrage und keine Ascorbin und Zitronensäure wenn beide zusammen kommen.

Das schränkt das ganze noch zusätzlich ein da grade diese letzten beiden Sachen in vielen Dosenwaren (Pilze, Gemüse etc.) enthalten ist.

Aber so lernt man kochen und stellt fest, daß auch frisch kochen (Gemüse, Pilze etc.) nicht viel mehr Zeit benötigt als das Dosenzeug und besser schmeckt.

Du mußt dir immer nur versuchen vor zu stellen, wie es dir geht wenn du was ißt was du nicht darfst.
Dann lernst du auch mehr drauf zu achten was du ißt.

Ich habe ein Wochenende gehabt daß ich mit Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall etc. mehr auf dem WC und im Bett verbracht hab als sonst wo und das war für mich der Knackpunkt. Ich wollte und konnte so nicht mehr - zumal ich immer häufiger krank wurde.
Inzwischen bleibe ich schon über längere Zeiträume fit und gesund, ernähre mich gesünder durch viele Frischprodukte und keine gewürzten Fleischsorten (außer ich leg sie selbst ein) und fühl mich rundum wohl.

Auch eine Sünde (so wie heut die Pizza mit Käse - allerdings nur der Käse möglicherweise problematisch) geht inzwischen mal. Aber da achte ich drauf (wenn es bewußt passiert) daß ich nicht mehr als 1 x im Monat "sündige" und dann natürlich auch Sachen die nicht allzu arg reinhauen (Eis wage ich NIE wieder wenn's nicht selbst gemacht ist von MIR !)

Du mußt versuchen positiv zu denken und es nicht als Einschränkung zu sehen, sondern eher als eine Art Bereicherung (ich weiß wie sich das anhört). Mit Bereicherung meine ich, daß wir eben zwangsläufig gesünder essen, mehr auf unsere Ernährung achten und uns eben besser fühlen können ohne Laktose.
Das ist ganz klar - wenn man so die körperlichen Probleme durch Laktose betrachtet- eine Bereicherung und kein Nachteil.

Ganz wichtig ist dabei der Austausch mit anderen Betroffenen wie ich finde.
Man bekommt Mut gemacht es doch zu versuchen Laktose weg zu lassen statt negative Sprüche.

Und negative Reaktionen gibts genügend - aber irgendwann sieht man drüber weg oder gibt eben passende Antworten.
Das haut schon hin - glaub mir !
Ich ging lange Zeit dauernd mit dem Satz um "mann bist du vielleicht pingelig mit dem Essen" bis ich demjenigen mal (unfreiwillig allerdings)vor Augen führen konnte, wie es mir eben geht wenn was falsches drunter war.

Redet man häufig darüber, klärt man seine "umwelt" auf dann steigt die Akzeptanz mit der Zeit.
Das gibt ebenfalls aufschwung.

Gib mir mal Tips was so deine Lieblingsspeisen waren / sind.
Vielleicht kann ich dir weiterhelfen wie du sie essen kannst und das auch Laktosefrei !

Schreib mir doch mal zurück - dann kann ich versuchen, dir weitere Tips zu geben !


Ui - so viel wollt ich eigentlich nicht schreiben... naja... egal.... *gg* Ich hoffe nur du liest es trotzdem !

Wünsch dir alles Gute !

Laß von dir hören !

Gruß grottche

Gefällt mir

W
wanda_12923291
05.05.04 um 11:31
In Antwort auf charis_12846420

Ja- das stimmt leider häufig ......
Hallo Vala !

Leider kommt die LI häufig nicht alleine.
Eine Fructose Intoleranz ist auch dabei häufig zusätzlich vorhanden.

Am Anfang kam ich auch nicht damit zurecht.
Ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden, daß so viel wegfiel, machte einen Ernährungsfehler (Wurst z.b. zu kaufen ohne nach den Inhaltsstoffen zu fragen) nach dem andern und fühlte mich immer schlechter.

Da sich das aber nicht nur auf die persönlichen Empfindungen niederschlägt, sondern eben auch auf die Arbeit, das Privatleben etc. habe ich irgendwann gedacht, daß ich dann doch was ändern muß.

Das Problem dabei ist auch, daß man zunächst mal keinen Kontakt mit anderen Betroffenen hat - man fühlt sich irgendwie allein gelassen damit auch wenn man einen verständnisvollen Partner hat.
Das war auch bei mir. Daraufhin bin ich dann - nachdem es eben immer noch nicht besser wurde- auf die Suche nach anderen Betroffenen im Internet gegangen und habe sie da auch gefunden.
Seitdem weiß ich, daß ich ja keineswegs die einzige bin und erst recht nicht ungewöhnlich.

Meine Kolleginnen akzeptieren das ganze (sogar bei Geburtstagsfeiern wird drauf geachtet, daß ich was kriege was ich vertragen kann obwohl ich die einzige (die es weiß - vermute bei meiner Kollegin das selbe ... ihre Diagnose : "Sie haben einen Reizdarm") bin mit dem Problem.

Aber man lernt auch durch das weglassen - das man konsequent durchziehen muß - daß es einem ja auch gut gehen kann wenn man nur will.

Zunächst ist es schwierig mit dem einkaufen, man traut sich oft ja auch nicht nachzufragen an der Fleischtheke/ Wursttheke was in den Produkten enthalten ist usw.
Daran zu arbeiten fällt erst auch mal schwer. Aber mit jeder Besserung des körperlichen Befindens wird es einfacher weil man eben die Veränderungen merkt.

Auf sämtliche Lieblingsspeisen muß man wirklich nicht verzichten wie ich festgestellt habe.
Ich liebe z.B. Kräuterquark. Quark fällt jedoch (ich habs getestet) aus.... Dann habe ich den - L Joghurt genommen, über Nacht in einem Tuch über nem Sieb abtropfen lassen und morgens gut ausgedreht.
Dann gut Kräuter (frische allerdings und ein bißchen von den Knorr Kräuterlingen zum streuen) dazu und probiert.... lecker- mindestens so lecker wie quark sein will !

Ich habe dann alles was ich milchmäßig brauche (Sahne oder halt H-Milch) auf Laktosereduzierte Produkte umgestellt (mir ist auch nie ein Geschmacksunterschied aufgefallen) und kann seither alles so machen wie vorher auch.
Ich habe mir Gewürzmischungen gesucht, Brot kaufe ich in einer Bäckerei im Ort wo nix drin ist und ansonsten frage ich nach und löchere eben die Angestellten im Laden.

Ich verbrauche viele Frisch Produkte, kaum geräuchertes (Achtung : Zuckerstoffe KÖNNEN auch Laktose enthalten - müssen jedoch nicht) und koche so wie vorher nur mit leicht veränderten Zutaten....

Glaub mir - schmeckt genauso lecker.
Das einzige Problem ist immer noch Kuchen (ich bin nicht grade der geborene Bäcker und wer will schon immer Coppenrath Apfelstrudel futtern ?) und eine zeit lang auch Eis.
Inzwischen kann ich mit in ein Eiscafe gehen ohne irgendwelche Probleme damit zu haben nur ne Cola zu trinken und den andern zu sehen zu müssen.
Daheim mach ich mein Eis eben selbst mit 'ner Eismaschine! Und schon geht wieder alles so, wie bei jedem andern auch wenn ich das will.

Zusätzlich kommt bei mir dazu daß ich keine frischen Ananas oder Apfelsinen vertrage und keine Ascorbin und Zitronensäure wenn beide zusammen kommen.

Das schränkt das ganze noch zusätzlich ein da grade diese letzten beiden Sachen in vielen Dosenwaren (Pilze, Gemüse etc.) enthalten ist.

Aber so lernt man kochen und stellt fest, daß auch frisch kochen (Gemüse, Pilze etc.) nicht viel mehr Zeit benötigt als das Dosenzeug und besser schmeckt.

Du mußt dir immer nur versuchen vor zu stellen, wie es dir geht wenn du was ißt was du nicht darfst.
Dann lernst du auch mehr drauf zu achten was du ißt.

Ich habe ein Wochenende gehabt daß ich mit Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall etc. mehr auf dem WC und im Bett verbracht hab als sonst wo und das war für mich der Knackpunkt. Ich wollte und konnte so nicht mehr - zumal ich immer häufiger krank wurde.
Inzwischen bleibe ich schon über längere Zeiträume fit und gesund, ernähre mich gesünder durch viele Frischprodukte und keine gewürzten Fleischsorten (außer ich leg sie selbst ein) und fühl mich rundum wohl.

Auch eine Sünde (so wie heut die Pizza mit Käse - allerdings nur der Käse möglicherweise problematisch) geht inzwischen mal. Aber da achte ich drauf (wenn es bewußt passiert) daß ich nicht mehr als 1 x im Monat "sündige" und dann natürlich auch Sachen die nicht allzu arg reinhauen (Eis wage ich NIE wieder wenn's nicht selbst gemacht ist von MIR !)

Du mußt versuchen positiv zu denken und es nicht als Einschränkung zu sehen, sondern eher als eine Art Bereicherung (ich weiß wie sich das anhört). Mit Bereicherung meine ich, daß wir eben zwangsläufig gesünder essen, mehr auf unsere Ernährung achten und uns eben besser fühlen können ohne Laktose.
Das ist ganz klar - wenn man so die körperlichen Probleme durch Laktose betrachtet- eine Bereicherung und kein Nachteil.

Ganz wichtig ist dabei der Austausch mit anderen Betroffenen wie ich finde.
Man bekommt Mut gemacht es doch zu versuchen Laktose weg zu lassen statt negative Sprüche.

Und negative Reaktionen gibts genügend - aber irgendwann sieht man drüber weg oder gibt eben passende Antworten.
Das haut schon hin - glaub mir !
Ich ging lange Zeit dauernd mit dem Satz um "mann bist du vielleicht pingelig mit dem Essen" bis ich demjenigen mal (unfreiwillig allerdings)vor Augen führen konnte, wie es mir eben geht wenn was falsches drunter war.

Redet man häufig darüber, klärt man seine "umwelt" auf dann steigt die Akzeptanz mit der Zeit.
Das gibt ebenfalls aufschwung.

Gib mir mal Tips was so deine Lieblingsspeisen waren / sind.
Vielleicht kann ich dir weiterhelfen wie du sie essen kannst und das auch Laktosefrei !

Schreib mir doch mal zurück - dann kann ich versuchen, dir weitere Tips zu geben !


Ui - so viel wollt ich eigentlich nicht schreiben... naja... egal.... *gg* Ich hoffe nur du liest es trotzdem !

Wünsch dir alles Gute !

Laß von dir hören !

Gruß grottche

@grottche,
vielen vielen Dank für die Zeilen, ich habe sie gelesen und das mehrfach....ich melde mich heute nur kurz, da mein Vater Geburtstag hat und ich deshalb keine Zeit habe - aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Demnächst hörst du auf jeden Fall mehr von mir.
Alles Liebe
Vala

Gefällt mir

C
charis_12846420
06.05.04 um 22:27
In Antwort auf wanda_12923291

@grottche,
vielen vielen Dank für die Zeilen, ich habe sie gelesen und das mehrfach....ich melde mich heute nur kurz, da mein Vater Geburtstag hat und ich deshalb keine Zeit habe - aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Demnächst hörst du auf jeden Fall mehr von mir.
Alles Liebe
Vala

Hallo vala !
Klar- kein Problem....

Du kannst ja glaube ich auch im Profil meine e-mail addy finden - dann kannst du auch eine mail schreiben wenn du magst.....

Wenn ich dir antworten kann tu ich das doch gern ! )

Liebe Grüße
grottche

Gefällt mir

C
charis_12846420
06.05.04 um 22:28
In Antwort auf charis_12846420

Hallo vala !
Klar- kein Problem....

Du kannst ja glaube ich auch im Profil meine e-mail addy finden - dann kannst du auch eine mail schreiben wenn du magst.....

Wenn ich dir antworten kann tu ich das doch gern ! )

Liebe Grüße
grottche

Uuups
Der smiley sollte aber anders aussehn....

Sorry ..............

noch ein gruß
grottche

Gefällt mir

W
wanda_12923291
07.05.04 um 12:45
In Antwort auf charis_12846420

Uuups
Der smiley sollte aber anders aussehn....

Sorry ..............

noch ein gruß
grottche

Profil???
Wie finde ich das denn? Würde dir gerne mal schreiben, wenn ich Zeit habe. Bin im Moment sehr eingespannt mit meinen Kiddies.
Grüßle Vala

Gefällt mir

C
charis_12846420
08.05.04 um 1:07
In Antwort auf wanda_12923291

Profil???
Wie finde ich das denn? Würde dir gerne mal schreiben, wenn ich Zeit habe. Bin im Moment sehr eingespannt mit meinen Kiddies.
Grüßle Vala

Re: Profil
Das Profil solltest du finden, wenn du über meinem Beitrag meinen Namen anklickst....
(ich hoffe nur man sieht dann auch die Mail Adresse ! *gg*)

Falls nicht, dann schreib hier noch mal - ich setz sie dann hier her.
Ach ja : wenn du mir schreibst, dann vielleicht als Betreff "Vala" Oder Laktoseintoleranz" - dann lösch ich die mail nicht.... Unbekannte Adressen schmeiß ich immer raus .......

Liebe Grüße grottche

Gefällt mir

C
charis_12846420
08.05.04 um 1:11
In Antwort auf charis_12846420

Re: Profil
Das Profil solltest du finden, wenn du über meinem Beitrag meinen Namen anklickst....
(ich hoffe nur man sieht dann auch die Mail Adresse ! *gg*)

Falls nicht, dann schreib hier noch mal - ich setz sie dann hier her.
Ach ja : wenn du mir schreibst, dann vielleicht als Betreff "Vala" Oder Laktoseintoleranz" - dann lösch ich die mail nicht.... Unbekannte Adressen schmeiß ich immer raus .......

Liebe Grüße grottche

Man scheint sie nicht zu sehen .........
Hallo noch mal *gg*
Heut abend bin ich scheints schon müde ...

Im Profil scheint man nur die Beiträge abfragen zu können - nicht aber die mail adresse.

Also, hier ist sie :

squaw022273@aol.com

Aber denk an den Betreff ... (vielleicht am besten Laktoseintoleranz) - dann weiß ich worum es geht !

Bin da nämlich äußerst vorsichtig !

liebe grüße aus dem verregneten Saarland
grottche

Gefällt mir

N
nia_12735490
27.08.04 um 15:03

Laluk ist wirklich Scheisse!
Hallo!
So.. ich leide auch unter LI. Weiß davon schon seit einigen Jahren und hab' mich immer gewundert, warum ich es nie - trozt verzicht auf Milchzuckerhaltige Produkte, auf die Reihe gekriegt habe. Bis nun auch eine Fructose- und Histaminintoleranz entdeckt wurde.
Da ich nun sehr, sehr eingeschrenkt bin in der Wahl der Lebensmittel, dacht ich wenigstens mit LALUK die Freuden der Milchprodukte (wenigstens einen Teil davon) geniessen zu können. Aber auch das funktionierte nicht richitg. Nun bin ich endlich dahinter gekommen:
Also - ob ihr nun Zucker in welcher Form auch immer vertragen könnt oder nicht - in LALUK ist soooo viel Xylit als Süssungsmittel vorhanden, dass selbst ein "normal" gesunder Mensch davon Durchfall bekommen würde!!!
Ich kann nur jedem raten, die Finger davon zu lassen..
LACTRASE dagegen ist wirklich eine Hilfe.
Gibt es als Kapseln und ist ohne jegliche Zusatzstoffe (Süßungsmittel).
Jedenfalls habe ich endlich mal keine Probleme...

Wer hatte noch schlechte Erfahrungen mit Laluk?
Gibt es noch mehr von euch, die auch unter all den Lebensmittelunverträglichkeiten leiden und wer hat ein paar Ideen/Rezepte für mich???

Freue mich über jede Antwort,
Grüße
Salvatra

Gefällt mir

P
papak_11933950
30.08.04 um 18:27

Habe Ihren Hilferuf gelesen!
sehen Sie Sich auf http://www.kraeuterleben.net
einmal um... >für Sie Vitamine&Calcium Kräuterpresslinge und vieles mehr!
Für Informationen stehe Ich gerne unverbindlich und kostenlos zu Verfügung!
http://www.produktinfo.at.md

Phönix-Internationl:
e-m@ail.: mair.gb@aon.at
24h-Hotlein: +43(0)12051369
Mobil: +43(0)67687835540
mfg: Günther Mairhofer/Österreich

Gefällt mir

L
leola_12275425
29.11.04 um 13:39
In Antwort auf charis_12846420

Ja- das stimmt leider häufig ......
Hallo Vala !

Leider kommt die LI häufig nicht alleine.
Eine Fructose Intoleranz ist auch dabei häufig zusätzlich vorhanden.

Am Anfang kam ich auch nicht damit zurecht.
Ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden, daß so viel wegfiel, machte einen Ernährungsfehler (Wurst z.b. zu kaufen ohne nach den Inhaltsstoffen zu fragen) nach dem andern und fühlte mich immer schlechter.

Da sich das aber nicht nur auf die persönlichen Empfindungen niederschlägt, sondern eben auch auf die Arbeit, das Privatleben etc. habe ich irgendwann gedacht, daß ich dann doch was ändern muß.

Das Problem dabei ist auch, daß man zunächst mal keinen Kontakt mit anderen Betroffenen hat - man fühlt sich irgendwie allein gelassen damit auch wenn man einen verständnisvollen Partner hat.
Das war auch bei mir. Daraufhin bin ich dann - nachdem es eben immer noch nicht besser wurde- auf die Suche nach anderen Betroffenen im Internet gegangen und habe sie da auch gefunden.
Seitdem weiß ich, daß ich ja keineswegs die einzige bin und erst recht nicht ungewöhnlich.

Meine Kolleginnen akzeptieren das ganze (sogar bei Geburtstagsfeiern wird drauf geachtet, daß ich was kriege was ich vertragen kann obwohl ich die einzige (die es weiß - vermute bei meiner Kollegin das selbe ... ihre Diagnose : "Sie haben einen Reizdarm") bin mit dem Problem.

Aber man lernt auch durch das weglassen - das man konsequent durchziehen muß - daß es einem ja auch gut gehen kann wenn man nur will.

Zunächst ist es schwierig mit dem einkaufen, man traut sich oft ja auch nicht nachzufragen an der Fleischtheke/ Wursttheke was in den Produkten enthalten ist usw.
Daran zu arbeiten fällt erst auch mal schwer. Aber mit jeder Besserung des körperlichen Befindens wird es einfacher weil man eben die Veränderungen merkt.

Auf sämtliche Lieblingsspeisen muß man wirklich nicht verzichten wie ich festgestellt habe.
Ich liebe z.B. Kräuterquark. Quark fällt jedoch (ich habs getestet) aus.... Dann habe ich den - L Joghurt genommen, über Nacht in einem Tuch über nem Sieb abtropfen lassen und morgens gut ausgedreht.
Dann gut Kräuter (frische allerdings und ein bißchen von den Knorr Kräuterlingen zum streuen) dazu und probiert.... lecker- mindestens so lecker wie quark sein will !

Ich habe dann alles was ich milchmäßig brauche (Sahne oder halt H-Milch) auf Laktosereduzierte Produkte umgestellt (mir ist auch nie ein Geschmacksunterschied aufgefallen) und kann seither alles so machen wie vorher auch.
Ich habe mir Gewürzmischungen gesucht, Brot kaufe ich in einer Bäckerei im Ort wo nix drin ist und ansonsten frage ich nach und löchere eben die Angestellten im Laden.

Ich verbrauche viele Frisch Produkte, kaum geräuchertes (Achtung : Zuckerstoffe KÖNNEN auch Laktose enthalten - müssen jedoch nicht) und koche so wie vorher nur mit leicht veränderten Zutaten....

Glaub mir - schmeckt genauso lecker.
Das einzige Problem ist immer noch Kuchen (ich bin nicht grade der geborene Bäcker und wer will schon immer Coppenrath Apfelstrudel futtern ?) und eine zeit lang auch Eis.
Inzwischen kann ich mit in ein Eiscafe gehen ohne irgendwelche Probleme damit zu haben nur ne Cola zu trinken und den andern zu sehen zu müssen.
Daheim mach ich mein Eis eben selbst mit 'ner Eismaschine! Und schon geht wieder alles so, wie bei jedem andern auch wenn ich das will.

Zusätzlich kommt bei mir dazu daß ich keine frischen Ananas oder Apfelsinen vertrage und keine Ascorbin und Zitronensäure wenn beide zusammen kommen.

Das schränkt das ganze noch zusätzlich ein da grade diese letzten beiden Sachen in vielen Dosenwaren (Pilze, Gemüse etc.) enthalten ist.

Aber so lernt man kochen und stellt fest, daß auch frisch kochen (Gemüse, Pilze etc.) nicht viel mehr Zeit benötigt als das Dosenzeug und besser schmeckt.

Du mußt dir immer nur versuchen vor zu stellen, wie es dir geht wenn du was ißt was du nicht darfst.
Dann lernst du auch mehr drauf zu achten was du ißt.

Ich habe ein Wochenende gehabt daß ich mit Bauchschmerzen, Erbrechen, Durchfall etc. mehr auf dem WC und im Bett verbracht hab als sonst wo und das war für mich der Knackpunkt. Ich wollte und konnte so nicht mehr - zumal ich immer häufiger krank wurde.
Inzwischen bleibe ich schon über längere Zeiträume fit und gesund, ernähre mich gesünder durch viele Frischprodukte und keine gewürzten Fleischsorten (außer ich leg sie selbst ein) und fühl mich rundum wohl.

Auch eine Sünde (so wie heut die Pizza mit Käse - allerdings nur der Käse möglicherweise problematisch) geht inzwischen mal. Aber da achte ich drauf (wenn es bewußt passiert) daß ich nicht mehr als 1 x im Monat "sündige" und dann natürlich auch Sachen die nicht allzu arg reinhauen (Eis wage ich NIE wieder wenn's nicht selbst gemacht ist von MIR !)

Du mußt versuchen positiv zu denken und es nicht als Einschränkung zu sehen, sondern eher als eine Art Bereicherung (ich weiß wie sich das anhört). Mit Bereicherung meine ich, daß wir eben zwangsläufig gesünder essen, mehr auf unsere Ernährung achten und uns eben besser fühlen können ohne Laktose.
Das ist ganz klar - wenn man so die körperlichen Probleme durch Laktose betrachtet- eine Bereicherung und kein Nachteil.

Ganz wichtig ist dabei der Austausch mit anderen Betroffenen wie ich finde.
Man bekommt Mut gemacht es doch zu versuchen Laktose weg zu lassen statt negative Sprüche.

Und negative Reaktionen gibts genügend - aber irgendwann sieht man drüber weg oder gibt eben passende Antworten.
Das haut schon hin - glaub mir !
Ich ging lange Zeit dauernd mit dem Satz um "mann bist du vielleicht pingelig mit dem Essen" bis ich demjenigen mal (unfreiwillig allerdings)vor Augen führen konnte, wie es mir eben geht wenn was falsches drunter war.

Redet man häufig darüber, klärt man seine "umwelt" auf dann steigt die Akzeptanz mit der Zeit.
Das gibt ebenfalls aufschwung.

Gib mir mal Tips was so deine Lieblingsspeisen waren / sind.
Vielleicht kann ich dir weiterhelfen wie du sie essen kannst und das auch Laktosefrei !

Schreib mir doch mal zurück - dann kann ich versuchen, dir weitere Tips zu geben !


Ui - so viel wollt ich eigentlich nicht schreiben... naja... egal.... *gg* Ich hoffe nur du liest es trotzdem !

Wünsch dir alles Gute !

Laß von dir hören !

Gruß grottche

Ich leide auch unter LI
Hallo,

bei mir wurde vor 2 wochen LI festgestellt. meine ärztin will mich aber nicht noch auf andere Dinge untersuchen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit noch eine weitere Nahrungsmittelallergie zu haben??? Ich tippte erst auf Gluten aber mir ist nach Brot nie schlecht. Ich habe aber trotz laktosfreier Produkte immer noch bauchschmerzen.

Hat vielleicht jemand einen Tipp, was es außerdem noch sein könnte??? Ich soll wohl noch einen Reizdarm haben, aber bei den dollen beschwerden kann ich mir das nicht vorstellen!!! Meine Ärztin nimmt mich auch nicht so richtig für voll. Mir geht es teilweise richtig schlecht und medikamente kriege icha uch nicht wirklich!!!

Hat schon mal jemand irgendwo laktosefreien Käse bekommen????

Gruße jackie

Gefällt mir

E
esteri_11942492
11.01.05 um 17:55
In Antwort auf leola_12275425

Ich leide auch unter LI
Hallo,

bei mir wurde vor 2 wochen LI festgestellt. meine ärztin will mich aber nicht noch auf andere Dinge untersuchen. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit noch eine weitere Nahrungsmittelallergie zu haben??? Ich tippte erst auf Gluten aber mir ist nach Brot nie schlecht. Ich habe aber trotz laktosfreier Produkte immer noch bauchschmerzen.

Hat vielleicht jemand einen Tipp, was es außerdem noch sein könnte??? Ich soll wohl noch einen Reizdarm haben, aber bei den dollen beschwerden kann ich mir das nicht vorstellen!!! Meine Ärztin nimmt mich auch nicht so richtig für voll. Mir geht es teilweise richtig schlecht und medikamente kriege icha uch nicht wirklich!!!

Hat schon mal jemand irgendwo laktosefreien Käse bekommen????

Gruße jackie

Alles Käse
Hi Jackie!

Jeder Hartkäse ist herstellungsbedingt praktisch laktosefrei!

Grüße Cutie10

Gefällt mir

A
agota_12369916
20.02.06 um 15:54
In Antwort auf nia_12735490

Laluk ist wirklich Scheisse!
Hallo!
So.. ich leide auch unter LI. Weiß davon schon seit einigen Jahren und hab' mich immer gewundert, warum ich es nie - trozt verzicht auf Milchzuckerhaltige Produkte, auf die Reihe gekriegt habe. Bis nun auch eine Fructose- und Histaminintoleranz entdeckt wurde.
Da ich nun sehr, sehr eingeschrenkt bin in der Wahl der Lebensmittel, dacht ich wenigstens mit LALUK die Freuden der Milchprodukte (wenigstens einen Teil davon) geniessen zu können. Aber auch das funktionierte nicht richitg. Nun bin ich endlich dahinter gekommen:
Also - ob ihr nun Zucker in welcher Form auch immer vertragen könnt oder nicht - in LALUK ist soooo viel Xylit als Süssungsmittel vorhanden, dass selbst ein "normal" gesunder Mensch davon Durchfall bekommen würde!!!
Ich kann nur jedem raten, die Finger davon zu lassen..
LACTRASE dagegen ist wirklich eine Hilfe.
Gibt es als Kapseln und ist ohne jegliche Zusatzstoffe (Süßungsmittel).
Jedenfalls habe ich endlich mal keine Probleme...

Wer hatte noch schlechte Erfahrungen mit Laluk?
Gibt es noch mehr von euch, die auch unter all den Lebensmittelunverträglichkeiten leiden und wer hat ein paar Ideen/Rezepte für mich???

Freue mich über jede Antwort,
Grüße
Salvatra

Lalukproblematik
Laluk an sich ist gar nicht so schlecht. Wenigstens kann man die Kautabletten auch bei kalten Milchprodukten zu sich nehmen, wobei Laktrase und Laluk plus nur bei heissen Speisen einnehmbar wären, wenn sie sich denn richtig auflösen. Leider sind die normalen Lalukkautabletten momentan nicht mehr in der Apotheke erhältlich.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers