Home / Forum / Beauty / Labret-Piercing

Labret-Piercing

25. November 2002 um 9:14

Hallo,

wer hat ein Labret-Piercing (piercing zw. Unterlippe und Kinn) und kann mir einige Fragen dazu beantworten?
Stört es im Mund, wird das Zahnfleisch beschädigt ?
Wie schnell ist es abgeheilt? Bleibt später ein Loch zurück wenn man es nicht mehr haben möchte?
Wieviel kostet es?


Vielen Dank & Liebe Grüsse
Dani

Mehr lesen

25. November 2002 um 13:25

Ich hab' eins!
Hallo Dani,

das Zahnfleisch wird beschädigt, wenn der Stecker zu lang ist, also auf die optimale Länge achten!

Der Abheilungsprozess ging ziemlich schnell, eine Woche war's ein bißchen geschwollen und nach 10 Tagen abgeheilt.
Das ist aber von verschiedenen Faktoren abhängig wie z.B. Rauchen, Schilddrüsenfunktion, etc.

Ein Loch bleibt sicher, wenn man's nicht mehr haben möchte, aber das ist ziemlich klein und unauffällig.
Neulich hab' ich das Piercing für einen Tag 'rausgenommen, und am anderen Morgen war's schon fast zugewachsen und kaum noch zu sehen.

Die Kosten lagen inclusive Pflegemittel, medizinischem Ring und Stecker bei ca. 80 Euro.

Ach ja: Sicher kommt es auch auf's Studio an, aber meistens wird zunächst KEIN Stecker 'reingemacht, sondern (die ersten 10 Tage)ein Ring, damit man es besser sauberhalten kann und es mit der Schwellung keine Probleme gibt.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich Dir gern zur Verfügung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2002 um 13:34
In Antwort auf mabel_12912826

Ich hab' eins!
Hallo Dani,

das Zahnfleisch wird beschädigt, wenn der Stecker zu lang ist, also auf die optimale Länge achten!

Der Abheilungsprozess ging ziemlich schnell, eine Woche war's ein bißchen geschwollen und nach 10 Tagen abgeheilt.
Das ist aber von verschiedenen Faktoren abhängig wie z.B. Rauchen, Schilddrüsenfunktion, etc.

Ein Loch bleibt sicher, wenn man's nicht mehr haben möchte, aber das ist ziemlich klein und unauffällig.
Neulich hab' ich das Piercing für einen Tag 'rausgenommen, und am anderen Morgen war's schon fast zugewachsen und kaum noch zu sehen.

Die Kosten lagen inclusive Pflegemittel, medizinischem Ring und Stecker bei ca. 80 Euro.

Ach ja: Sicher kommt es auch auf's Studio an, aber meistens wird zunächst KEIN Stecker 'reingemacht, sondern (die ersten 10 Tage)ein Ring, damit man es besser sauberhalten kann und es mit der Schwellung keine Probleme gibt.

Falls Du noch Fragen hast, stehe ich Dir gern zur Verfügung!

Dankeeee
Hi,

super das mir gleich jemand geantwortet hat.
Hab da noch ne Frage zu dem RING in den ersten Tagen.
DAs muß ja ein riesen Ding sein?
mmhmm

Klingt soweit alles supi, bin ja schon piercing-getestet
Bauchnabel, Ohrknöchelchen, Lippenband und nase wurde schon durchlöchert
Hab jetzt halt ne lange Pause gemacht (mind. 5 jahre nix mehr machen lassen)
aber jetzt reizt es mich wieder total.
Auch nochmal ein Tattoo soll her

Ich werd mich dann auf jeden Fall die nächsten Tage in einem Piercingstudio erkundigen (mein ehem. piercer hat leider aufgehört - schnüff)
aber es gibt ja noch andere gute Piercingstudios in meiner Nähe

Danke für Deine Tips
Dani

P.S. Stört es beim Küssen ?
Diese Frage kam von meinem Freund!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2002 um 14:03
In Antwort auf Dani25

Dankeeee
Hi,

super das mir gleich jemand geantwortet hat.
Hab da noch ne Frage zu dem RING in den ersten Tagen.
DAs muß ja ein riesen Ding sein?
mmhmm

Klingt soweit alles supi, bin ja schon piercing-getestet
Bauchnabel, Ohrknöchelchen, Lippenband und nase wurde schon durchlöchert
Hab jetzt halt ne lange Pause gemacht (mind. 5 jahre nix mehr machen lassen)
aber jetzt reizt es mich wieder total.
Auch nochmal ein Tattoo soll her

Ich werd mich dann auf jeden Fall die nächsten Tage in einem Piercingstudio erkundigen (mein ehem. piercer hat leider aufgehört - schnüff)
aber es gibt ja noch andere gute Piercingstudios in meiner Nähe

Danke für Deine Tips
Dani

P.S. Stört es beim Küssen ?
Diese Frage kam von meinem Freund!

Antsch. ist ein RING doch nicht so toll am Anfang?
Interessantes zum Labret-Piercing!
unter www.toms-piercing.tv
.....

Das Piercing unter der Unterlippe nennt man LABRET. Dieses Piercing weist in den ersten Wochen ähnliche Unannehmlichkeiten wie an der Zunge auf. Deswegen wird auch dort zuerst ein längerer Stab (Labretstud) eingesetzt und nach dem Abklingen der eventuellen Schwellung ein exakt passendes Schmuckstück eingesetzt.

Eine andere Schmuckvariante für diese Stelle ist ein Ring, der allerdings nicht für den Anfang zu empfehlen ist, da er doch als wesentlich störender während der Heilungsphase empfunden wird als ein Labretstud.


Die Platzierung des Labrets ist grundsätzlich rund um die Lippenkonturen und sogar an den Backen möglich.


Auch das Labret hat einen historischen Hintergrund: In Afrika und Alaska trugen Männer sowie Frauen Pflöcke aus Metallen, Holz, Knochen oder Elfenbein als Zeichen dafür, daß sie verheiratet sind.


In Afrika hatte es außerdem noch eine mythologische Bedeutung. Diverse Stämme glaubten nämlich, daß die Sprache der Menschen auf dem Webstuhl der Götter entstanden sei. Als Symbol der gespannten Fäden dienten die Zähne, die zu diesem Zweck auch oft spitz zugefeilt waren, und der Ring an der Unterlippe verkörperte das Webschiffchen.

mmhmm ist ja interessant...
grübel

sag mal hast du eine titankugel drann oder eine mit glitzersteinchen?
finde letzteres total sexy!

LG
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2002 um 18:53
In Antwort auf Dani25

Antsch. ist ein RING doch nicht so toll am Anfang?
Interessantes zum Labret-Piercing!
unter www.toms-piercing.tv
.....

Das Piercing unter der Unterlippe nennt man LABRET. Dieses Piercing weist in den ersten Wochen ähnliche Unannehmlichkeiten wie an der Zunge auf. Deswegen wird auch dort zuerst ein längerer Stab (Labretstud) eingesetzt und nach dem Abklingen der eventuellen Schwellung ein exakt passendes Schmuckstück eingesetzt.

Eine andere Schmuckvariante für diese Stelle ist ein Ring, der allerdings nicht für den Anfang zu empfehlen ist, da er doch als wesentlich störender während der Heilungsphase empfunden wird als ein Labretstud.


Die Platzierung des Labrets ist grundsätzlich rund um die Lippenkonturen und sogar an den Backen möglich.


Auch das Labret hat einen historischen Hintergrund: In Afrika und Alaska trugen Männer sowie Frauen Pflöcke aus Metallen, Holz, Knochen oder Elfenbein als Zeichen dafür, daß sie verheiratet sind.


In Afrika hatte es außerdem noch eine mythologische Bedeutung. Diverse Stämme glaubten nämlich, daß die Sprache der Menschen auf dem Webstuhl der Götter entstanden sei. Als Symbol der gespannten Fäden dienten die Zähne, die zu diesem Zweck auch oft spitz zugefeilt waren, und der Ring an der Unterlippe verkörperte das Webschiffchen.

mmhmm ist ja interessant...
grübel

sag mal hast du eine titankugel drann oder eine mit glitzersteinchen?
finde letzteres total sexy!

LG
Dani

Hallo Dani!
Puh, da bist Du ja wesentlich Piercing- erfahrener als ich... ich hab' nur das Labretpiercing und Ohrringe!

Aber es ähnelt schon einer Sucht... ich überlege auch schon, was als nächstes durchlöchert werden soll!

Zur Frage Deines Freundes: ganz ehrlich, anfangs stört es manchmal wirklich, auch beim Lachen oder beim Essen. Vor allem darf man sich gar nicht erst angewöhnen, ständig mit der Zunge an der im Mund liegenden Metallplatte 'rumzuspielen.

Diese Metallplatte soll ja in die Lippe "einsinken", so dass man nachher gar nichts mehr davon merkt, aber wenn man immer wieder darauf 'rumbeißt, die Platte ansaugt oder Ähnliches, dann dauert das natürlich so seine Zeit- ich spreche aus Erfahrung.

Zum Ring: Ich war natürlich auch total geschockt, als ich gemerkt habe, WAS die mir da durch die Lippe ziehen wollten, und hab' gefragt, ob ich nicht gleich einen Stecker haben könnte... 3 Tage später hatte mein Opa Geburtstag, und Du kannst Dir sicher vorstellen, dass man im Kreise der lieben Verwandtschaft mit solch exotischem Gesichtsschmuck schnell in den Mittelpunkt des Interesses rückt.
Auch wurde ich in den folgenden 10 Tagen einmal von einem mir unbekannten Professor mit den Worten "Warum...machen Sie das ???" mitten auf dem Uni- Flur angequatscht- so ein entsetztes Gesicht habe ich selten zuvor gesehen.

ABER: Ich bin wirklich froh, dass man mir einen Ring verpaßt hat, denn dadurch, dass man ihn durch den Stichkanal drehen kann, ist er viel einfacher sauberzuhalten (ich mußte 3x täglich mit Salzlösung reinigen und dann noch desinfizieren).
Außerdem ist meine Lippe am 5. Tag ziemlich stark angeschwollen- ich hatte verbotenerweise Chips gefuttert, und das hätte ein Stecker nicht ausgehalten, d.h. das Gewebe wäre wahrscheinlich durch die Metallplatte im Mund und die Titankugel (ich hab' ein Labretpiercing mit Glitzersteinchen noch nie gesehen!) abgequetscht worden.

In "meinem" Piercingstudio wird aus diesen Gründen jedes Piercing zunächst mit einem Ring versehen, aber das ist bestimmt von Studio zu Studio verschieden, und alles hat so seine Vor- und Nachteile.
Dass ein Ring ein bißchen stört, stimmt: Trinken nur mit Strohhalm, essen wie das Krümelmonster unter Ausschluß der Öffentlichkeit, und nach den 10 Tagen war die Stelle, an der der Ring über die Lippe läuft, etwas entzündet.

Ach ja: Ich weiß ja nicht, wie schmerzempfindlich Du bist, aber ich finde, das Stechen vom Piercing hat kaum Schmerzen verursacht... etwa so wie eine Spritze, das Durchlöchern der Ohrläppchen fand ich schlimmer.

Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2002 um 19:31
In Antwort auf mabel_12912826

Hallo Dani!
Puh, da bist Du ja wesentlich Piercing- erfahrener als ich... ich hab' nur das Labretpiercing und Ohrringe!

Aber es ähnelt schon einer Sucht... ich überlege auch schon, was als nächstes durchlöchert werden soll!

Zur Frage Deines Freundes: ganz ehrlich, anfangs stört es manchmal wirklich, auch beim Lachen oder beim Essen. Vor allem darf man sich gar nicht erst angewöhnen, ständig mit der Zunge an der im Mund liegenden Metallplatte 'rumzuspielen.

Diese Metallplatte soll ja in die Lippe "einsinken", so dass man nachher gar nichts mehr davon merkt, aber wenn man immer wieder darauf 'rumbeißt, die Platte ansaugt oder Ähnliches, dann dauert das natürlich so seine Zeit- ich spreche aus Erfahrung.

Zum Ring: Ich war natürlich auch total geschockt, als ich gemerkt habe, WAS die mir da durch die Lippe ziehen wollten, und hab' gefragt, ob ich nicht gleich einen Stecker haben könnte... 3 Tage später hatte mein Opa Geburtstag, und Du kannst Dir sicher vorstellen, dass man im Kreise der lieben Verwandtschaft mit solch exotischem Gesichtsschmuck schnell in den Mittelpunkt des Interesses rückt.
Auch wurde ich in den folgenden 10 Tagen einmal von einem mir unbekannten Professor mit den Worten "Warum...machen Sie das ???" mitten auf dem Uni- Flur angequatscht- so ein entsetztes Gesicht habe ich selten zuvor gesehen.

ABER: Ich bin wirklich froh, dass man mir einen Ring verpaßt hat, denn dadurch, dass man ihn durch den Stichkanal drehen kann, ist er viel einfacher sauberzuhalten (ich mußte 3x täglich mit Salzlösung reinigen und dann noch desinfizieren).
Außerdem ist meine Lippe am 5. Tag ziemlich stark angeschwollen- ich hatte verbotenerweise Chips gefuttert, und das hätte ein Stecker nicht ausgehalten, d.h. das Gewebe wäre wahrscheinlich durch die Metallplatte im Mund und die Titankugel (ich hab' ein Labretpiercing mit Glitzersteinchen noch nie gesehen!) abgequetscht worden.

In "meinem" Piercingstudio wird aus diesen Gründen jedes Piercing zunächst mit einem Ring versehen, aber das ist bestimmt von Studio zu Studio verschieden, und alles hat so seine Vor- und Nachteile.
Dass ein Ring ein bißchen stört, stimmt: Trinken nur mit Strohhalm, essen wie das Krümelmonster unter Ausschluß der Öffentlichkeit, und nach den 10 Tagen war die Stelle, an der der Ring über die Lippe läuft, etwas entzündet.

Ach ja: Ich weiß ja nicht, wie schmerzempfindlich Du bist, aber ich finde, das Stechen vom Piercing hat kaum Schmerzen verursacht... etwa so wie eine Spritze, das Durchlöchern der Ohrläppchen fand ich schlimmer.

Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen!

Hi,
ohje ohje Klingt ja suuuper
Fast so gut wie mit meinem Zungenpiercing (das hatte ich noch vergesse´n im oberen text)
da hab ich gar nix futtern können... 1 woche hab ich ganz schön leiden müssen... Naja und beim Küssen stört das auch gar nicht..

Mmmhmm mit dem Rumspielen werd ich keine Probleme haben - mein Zungenpiercing sieht auch sonst keiner- höchstens ich streck mal jemand die Zunge raus...

OOOH OOOH noch nie ein Labret mit so ner GLitzerkugel gesehen? Aber eig. passen ja alle Teile auf die Titanstäbe?
Also mein Zungenpiercing hatte (ja hatte - habs erst verschluckt hihi - muß mir erst ein neues besorgen) einen blauen glitzerstein oben drauf ..
naja momentan ein gelbes oder so.. (nicht mehr schön... war halt ein alter aufsatz, aber besser als gar keine kugel - sonst kann ich nimmer sprechen oder den Stab rausnehmen und das wächst verdammt schnell zu)

naja zurück zum Labret... ich hab das bei Christina Aguilera gesehen, das sie eins mit GLitzersteinchen hat... muß ich haben dachte ich mir... ohje jetzt hat mich die Piercinglust wieder mal erwischt
Mein Freund hat erst nen schock bekommen als ich sagte ich möchte mal wieder ein Piercing.
Aber als ich ihm das mit einem Magnetohrstecker demonstriert habe meinte er das es echt super aussieht... (wäre das schon mal geklärt)
bleibt nur noch mein Job... ich arbeite nämlich im Büro... oh oh ob das gut ankommt...?

Vielen vielen Dank für Deine Tipps...
werd jetzt erstmal einen guten Piercer aufsuchen und fragen ob man so was incl. glitzersteinchen bekommt

viele grüsse
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2002 um 12:56

Hi Sunny,
wieso gefällt es ihm denn nicht?
ich finde es sehr sexy.. grad mit glitzerstein.

Mein Freund war früher mein bester kumpel er hat mich so kennengelernt...
außerdem bin sieht es nicht aus wie eine Piercingbraut
sondern sehr dezent.. die nase hat einen ganzganz kleinen stein in blau, das zungenpiercing sieht keiner da ich damit nicht herumspiele (es ist beim küssen sehr schön meint mein süsser...), das Ohrknöchelchen ist auch ein ganz dezenter ring mit kleinem blauen kügelchen (meine haare sind meistens drüber)
DAs Bauchnabelpiercing hat ja fast jede... also auch nimmer der Rede wert, abe rmit einem schönen flachen bauch ist es dennoch ein schöner hingucker, wobei das meinen Freund am meisten stört.. er muß immer aufpassen das er da nicht hinkommt - grad beim bauch kraulen

Mhmm sollte mal ein Bild von mir hierreinstellen was? Nicht das alle denken ich seit total durchlöchert... ?

Ganz viele Grüsse
Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2002 um 12:27
In Antwort auf Dani25

Hi,
ohje ohje Klingt ja suuuper
Fast so gut wie mit meinem Zungenpiercing (das hatte ich noch vergesse´n im oberen text)
da hab ich gar nix futtern können... 1 woche hab ich ganz schön leiden müssen... Naja und beim Küssen stört das auch gar nicht..

Mmmhmm mit dem Rumspielen werd ich keine Probleme haben - mein Zungenpiercing sieht auch sonst keiner- höchstens ich streck mal jemand die Zunge raus...

OOOH OOOH noch nie ein Labret mit so ner GLitzerkugel gesehen? Aber eig. passen ja alle Teile auf die Titanstäbe?
Also mein Zungenpiercing hatte (ja hatte - habs erst verschluckt hihi - muß mir erst ein neues besorgen) einen blauen glitzerstein oben drauf ..
naja momentan ein gelbes oder so.. (nicht mehr schön... war halt ein alter aufsatz, aber besser als gar keine kugel - sonst kann ich nimmer sprechen oder den Stab rausnehmen und das wächst verdammt schnell zu)

naja zurück zum Labret... ich hab das bei Christina Aguilera gesehen, das sie eins mit GLitzersteinchen hat... muß ich haben dachte ich mir... ohje jetzt hat mich die Piercinglust wieder mal erwischt
Mein Freund hat erst nen schock bekommen als ich sagte ich möchte mal wieder ein Piercing.
Aber als ich ihm das mit einem Magnetohrstecker demonstriert habe meinte er das es echt super aussieht... (wäre das schon mal geklärt)
bleibt nur noch mein Job... ich arbeite nämlich im Büro... oh oh ob das gut ankommt...?

Vielen vielen Dank für Deine Tipps...
werd jetzt erstmal einen guten Piercer aufsuchen und fragen ob man so was incl. glitzersteinchen bekommt

viele grüsse
Dani

Nochmal ich
Hohl nochmal meinen Beitrag hoch.
Ich war gestern im Piercingstudio die haben
Weihnachtsauktion - piercen ist 10 Euro Billiger
also 45 Euro für ein Labretpiercing

Habs aber noch nicht machen lassen... trau mich noch nicht so recht *gg*
und so ein Glitzersteinchen ist auch kein Problem nachdem es abgeheilt ist.



LG Dani

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook