Anzeige

Forum / Beauty

Kündigung wegen piercing bzw implantat?

Letzte Nachricht: 7. Mai 2010 um 17:06
A
an0N_1225141499z
03.02.10 um 20:04



hallo ich bin 18 jahre alt und mache derzeit eine ausbildung als pharmakantin (bin im 2.ten lehrjahr)

in der produktion ist schmuck verboten (ringe ketten armbänder etc) - aber keine piercings!

seit februar sind allerdings alle möglichen piercings verboten auch schminke etc! es wurde aber nicht gesagt das auch implantate verboten sind!

ich habe seit 2005 2 bauchnabelpiercings und seit 2009 ein dermal anker am ringfinger der linken hand! also noch VOR dem verbot von piercings ...
kann mir nun eine mahnung drohen?
es gibt einige mitarbeiter die schon dumme kommentare zu meinem implantat machen, teilweise sogar drohen!

da ich das implantat nun schon vor dem verbot hatte besteht da eine gefahr der kündigung oder sonstiges?

ich wäre definitiv nicht bereit mein implantat und die piercings entfernen zu lassen!

wäre um einen rat dankbar

Mehr lesen

A
an0N_1225141499z
03.02.10 um 20:58


ich trage breits handschuhe und zusätzlich noch ein pflaster!
die bauchnabelpiercings etc kann ich ja rausnehmen!
aber ein implantat nicht .. in dem fall sehe ich es nicht ein privat auf sachen verzichten zu müssen nur damit der arbeitgeber zufrieden ist! ist das überhaupt rechtens das er mir soetwas verbietet? das ist doch so gesehen ein

Gefällt mir

A
an0N_1225141499z
03.02.10 um 21:01
In Antwort auf an0N_1225141499z


ich trage breits handschuhe und zusätzlich noch ein pflaster!
die bauchnabelpiercings etc kann ich ja rausnehmen!
aber ein implantat nicht .. in dem fall sehe ich es nicht ein privat auf sachen verzichten zu müssen nur damit der arbeitgeber zufrieden ist! ist das überhaupt rechtens das er mir soetwas verbietet? das ist doch so gesehen ein


huch jetzt fehlt die hälfte:

ich trage breits handschuhe und zusätzlich noch ein pflaster!
die bauchnabelpiercings etc kann ich ja rausnehmen!
aber ein implantat nicht .. in dem fall sehe ich es nicht ein privat auf sachen verzichten zu müssen nur damit der arbeitgeber zufrieden ist! ist das überhaupt rechtens das er mir soetwas verbietet? das ist doch so gesehen ein "eingriff in eine private angelegenheit" irgendwann kommt es noch so weit das man sich tattoos entfernen lassen muss! ich finde das nicht in ordnung! ich habe nichts unterschrieben etc. da es auch nur mündlich ausgesprochen wurde brauche ich es auch nicht für voll nehmen oder?

Gefällt mir

T
thea_12667693
03.02.10 um 22:10
In Antwort auf an0N_1225141499z


huch jetzt fehlt die hälfte:

ich trage breits handschuhe und zusätzlich noch ein pflaster!
die bauchnabelpiercings etc kann ich ja rausnehmen!
aber ein implantat nicht .. in dem fall sehe ich es nicht ein privat auf sachen verzichten zu müssen nur damit der arbeitgeber zufrieden ist! ist das überhaupt rechtens das er mir soetwas verbietet? das ist doch so gesehen ein "eingriff in eine private angelegenheit" irgendwann kommt es noch so weit das man sich tattoos entfernen lassen muss! ich finde das nicht in ordnung! ich habe nichts unterschrieben etc. da es auch nur mündlich ausgesprochen wurde brauche ich es auch nicht für voll nehmen oder?


In deiner Freizeit kannst du natürlich machen was du willst. Aber während der Arbeit eben nicht. Wenn du Glück hast akzeptiert es dein Arbeitgeber so. Wenn nicht musst du es, wenn du den Job behalten willst leider entfernen. Ich verstehe das dich das zeimlich ankotzt. Aber eine gute Ausbildung sollte dir letztlich doch mehr wert sein als dein Piercing.

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
beatrice1180
beatrice1180
17.02.10 um 3:21

Kündigung wegen piercing bzw implantat
Hallo,

wurde denn gesagt warum Schmuck nun auf einmal verboten wurde?

Wahrscheinlich wäre eine Mahnung oder gar Kündiging Arbeitsrechtlich ohne einen klaren Grund gar nicht möglich da dies ja kein Betriebsschädigendes Verhalten wie z.B. ein Diebstahl ist. Du hast recht, das wäre vermutlich ein zu weitgehender Eingriff in dein Persönlichkeitsrecht.

Leider könnten die aber gegebenenfalls irgendeinen anderen Pseudo-Grund vorschieben. Dann wär's aber eh ein Laden bei dem man besser nicht Arbeitet. Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr einen Betriebsrat?

Naja, die momentane Arbeitsmarktlage und die sich damit ergebende Macht verführt wohl ein paar verklemmte Persönlichkeiten dazu ihre persönliche Engstirnigkeit anderen aufdrücken zu wollen. Leider führt Nachgeben nur früher oder später nur zu weiteren Gängelungen.

Beatrice

Gefällt mir

J
jascha_11967481
25.02.10 um 16:26

Hmm...
woher sollen wir den wissen wie deine vorgesetzten reagieren werden?!
am besten suchst du das gespräch mit ihnen und versuchst die situation ganz nett zu erklären, was danach entschieden wird, wird sich herausstellen

Gefällt mir

A
an0N_1190189199z
07.05.10 um 17:06

Ich...
...wurde gekündigt obwohl ich es auch vor dem Verbot hatte

Hatte eins zwischen den Brüsten,obwohl mans nie gesehen hat im dritten lehrjahr war ich

Gefällt mir

Anzeige