Home / Forum / Beauty / Kritik an schlanken Mädels

Kritik an schlanken Mädels

23. September um 15:34

Hallo an alle, die das lesen
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte.
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind?
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende?
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen?
Viele liebe Grüße

Mehr lesen

23. September um 18:54

Am besten ist es wohl sie zu ignorieren. Wenn sie darüber lästern, dass deine Maße zu normal/ideal sind, dann heißt das im positiven Sinne auch, dass es sonst nichts negatives über dich zu quatschen gibt.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

24. September um 18:01
In Antwort auf julie98

Hallo an alle, die das lesen  
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte. 
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind? 
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende? 
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen? 
Viele liebe Grüße

Neid. Einfach nur Neid .... ich wiege nach 2 Kindern wieder 50 kg bei 158 Körpergröße und man sieht mir die Kinder nicht an, was glaubst du was für Kommentare und blicke ich von anderen dafür Ernte. Das darf man nicht an sich ran lassen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

26. September um 9:08
In Antwort auf julie98

Hallo an alle, die das lesen  
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte. 
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind? 
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende? 
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen? 
Viele liebe Grüße

Ich kenne das auch noch aus meiner Schulzeit, waren übrigens immer dicke Mädels die mich kritisierten.
Ich bin übrigens 1,73 cm groß und wiege 58/59 Kilo und mein BMI ist normal. Natürlich könnte ich noch zunehmen, will ich aber nicht.
Am besten hilft mit einem blöden Spruch zu kontern, dann ist bei den meisten erst mal Ruhe. Aber das muss man auch können. In dem Alter konnte ich das nicht und habe auch immer alles runtergeschluckt.
LG

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September um 22:24

Ich würde die Figur der Kritisierenden lächelnd von oben bis unten mustern, die Augenbrauen hochziehen und "Na. Du mußt es ja wissen..."  sagen.

Gefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. September um 13:01
In Antwort auf julie98

Hallo an alle, die das lesen  
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte. 
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind? 
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende? 
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen? 
Viele liebe Grüße

Konter mit genauso blöden Sprüchen, so macht es ne Freundin von mir und es wurde besser (Sie ist noch viel dünner aber gesund, 172 cm und wiegt nur 51 kg)

"Dein BMI ist auch bestimmt nicht im Normalbereich"

"Ich esse extra wenig, damit du mehr hast"

"Die Klamotten der Kinderabteilung sind aber auch einfach hübscher und günstiger"
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober um 16:50
In Antwort auf julie98

Hallo an alle, die das lesen  
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte. 
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind? 
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende? 
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen? 
Viele liebe Grüße

Oh ich kenne deine Situation nur zu gut.

Ich habe in etwa die selben Masse wie du und habe vor Jahren mein Praktikum in einem Altenheim gemacht. Ich wurde dort so lange gemobbt und gehänselt, dass ich aufgegeben habe und mein Praktikum hinschmiss.. Das fing an mit 'du kannst ja diese Leute gar nicht hochheben', 'du fällst ja aus dem Leim', 'an dir darf man sich nicht halten ansonsten muss man angst haben, dass du auseinander fällst', 'iss mal mehr', 'was hast du auf Toilette gemacht?'.. ich hielt das nicht mehr aus. Meist kamen diese Kommentare von molligeren Frauen. Zuerst versuchte ich mir einzureden, dass die nur neidisch sind. Irgendwann war das aber auch kein Trost mehr für mich und ich gab auf.

Das alles hat dazu geführt, dass ich mich selbst auch nicht mehr wohl gefühlt habe. Ich wusste ja schon immer, dass ich recht schlank bin aber das alles warf mich recht aus der Bahn. Ich musste dann wieder lernen, mich und meinen Körper zu mögen und bin seit etwa 2 Jahren wieder auf dem Punkt, an dem ich mich anschau und sag 'ist doch gar nicht so tragisch'.

Mein Tipp an dich: lass di Leute reden aber lass sie dir nichts einreden. Du weisst selbst, dass du nicht krank bist und eigentlich können wir ja froh sein, dass wir nicht schon zunehmen, wenn wir nur am Essen riechen. Zeig den Leuten auf der Arbeit, dass es dich nicht interessiert was sie sagen und lass dich auf keinen Falls runter hämmern. Du brauchst dich auch gar nicht vor denen rechtfertigen. Wenn sie dir wieder einen Sprüch drücken sag einfach nichts, dreh dich um und geh weiter. Irgendwann werden sie merken, dass es dir nichts mehr ausmacht und werden damit aufhören.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 8:00
In Antwort auf sunny921

Oh ich kenne deine Situation nur zu gut.

Ich habe in etwa die selben Masse wie du und habe vor Jahren mein Praktikum in einem Altenheim gemacht. Ich wurde dort so lange gemobbt und gehänselt, dass ich aufgegeben habe und mein Praktikum hinschmiss.. Das fing an mit 'du kannst ja diese Leute gar nicht hochheben', 'du fällst ja aus dem Leim', 'an dir darf man sich nicht halten ansonsten muss man angst haben, dass du auseinander fällst', 'iss mal mehr', 'was hast du auf Toilette gemacht?'.. ich hielt das nicht mehr aus. Meist kamen diese Kommentare von molligeren Frauen. Zuerst versuchte ich mir einzureden, dass die nur neidisch sind. Irgendwann war das aber auch kein Trost mehr für mich und ich gab auf.

Das alles hat dazu geführt, dass ich mich selbst auch nicht mehr wohl gefühlt habe. Ich wusste ja schon immer, dass ich recht schlank bin aber das alles warf mich recht aus der Bahn. Ich musste dann wieder lernen, mich und meinen Körper zu mögen und bin seit etwa 2 Jahren wieder auf dem Punkt, an dem ich mich anschau und sag 'ist doch gar nicht so tragisch'.

Mein Tipp an dich: lass di Leute reden aber lass sie dir nichts einreden. Du weisst selbst, dass du nicht krank bist und eigentlich können wir ja froh sein, dass wir nicht schon zunehmen, wenn wir nur am Essen riechen. Zeig den Leuten auf der Arbeit, dass es dich nicht interessiert was sie sagen und lass dich auf keinen Falls runter hämmern. Du brauchst dich auch gar nicht vor denen rechtfertigen. Wenn sie dir wieder einen Sprüch drücken sag einfach nichts, dreh dich um und geh weiter. Irgendwann werden sie merken, dass es dir nichts mehr ausmacht und werden damit aufhören.

Unglaublich, was du mitmachen musstest.

Klar, und alle molligen Menschen haben natürlich super viel Kraft und sind gesund. Dabei werden die Menschen immer dicker, und daurch bekommen sie auch zig Krankheiten. Vor Übergewicht wird immer mehr gewarnt. Und dann kommen von genau solchen Leuten so depperte Sprüche und genau solche Menschen treiben dann junge Mädchen in eine Essstörung.

Das beste bei solchen Leuten wäre ein blöder Spruch, aber das muss man eben auch mal fertig bringen. Meist nimmt man dann aber diesen Menschen den Wind aus den Segeln und sie sind plötzlich ganz freundlich.

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 8:21
In Antwort auf erdbeerinchen

Unglaublich, was du mitmachen musstest.

Klar, und alle molligen Menschen haben natürlich super viel Kraft und sind gesund. Dabei werden die Menschen immer dicker, und daurch bekommen sie auch zig Krankheiten. Vor Übergewicht wird immer mehr gewarnt. Und dann kommen von genau solchen Leuten so depperte Sprüche und genau solche Menschen treiben dann junge Mädchen in eine Essstörung.

Das beste bei solchen Leuten wäre ein blöder Spruch, aber das muss man eben auch mal fertig bringen. Meist nimmt man dann aber diesen Menschen den Wind aus den Segeln und sie sind plötzlich ganz freundlich.

 

Ja war schon hart. Aber es hat mich definitiv stärker gemacht

Eben! Genau wie du sagt, denke ich auch! Es ist doch um einiges gesünder (für den Rücken, Beine & auch für die allgemeine Gesundheit), wenn man nicht soo viel auf die Wage bringt. Und dennoch sind es die schlanken Frauen, die sich absichtlich den Finger in den Hals stecken. Was für ein Schwachsinn.

Dazu kommt noch die ewigen Sprüche von wegen: Nur Hunde spielen mit Knochen, eine echte Frau muss Kurven haben.. Und du stehst danach zu Hause und guckst dich im Spiegel an und denkst: Muss eine Frau denn wirklich massenhaft Cellulite und Dellen an den Beinen haben und Speckrollen die über die Jeans herausragen, damit sie eine echte Frau ist?! Klar sind Kurven schön. Ich hab auch Kurven nur eben halt nicht so, dass alles überall rausquillt

Ich wollte auch Sprüche zurückgeben aber ich möchte keine dicken Frauen beleidigen. So bin ich nicht. Ich könnte nie zu einem dicken Menschen sagen: friss doch mal nicht so viel. Warum denn auch? Lass die doch fressen bis sie umfallen ist doch nicht mein Problem wenn sie sich kaum mehr die Schuhe binden kann..

Bei mir hat es dann irgendwann plötzlich aufgehört.. Keine Ahnung warum. Aber ich bin sehr froh darüber
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. Oktober um 9:43
In Antwort auf sunny921

Ja war schon hart. Aber es hat mich definitiv stärker gemacht

Eben! Genau wie du sagt, denke ich auch! Es ist doch um einiges gesünder (für den Rücken, Beine & auch für die allgemeine Gesundheit), wenn man nicht soo viel auf die Wage bringt. Und dennoch sind es die schlanken Frauen, die sich absichtlich den Finger in den Hals stecken. Was für ein Schwachsinn.

Dazu kommt noch die ewigen Sprüche von wegen: Nur Hunde spielen mit Knochen, eine echte Frau muss Kurven haben.. Und du stehst danach zu Hause und guckst dich im Spiegel an und denkst: Muss eine Frau denn wirklich massenhaft Cellulite und Dellen an den Beinen haben und Speckrollen die über die Jeans herausragen, damit sie eine echte Frau ist?! Klar sind Kurven schön. Ich hab auch Kurven nur eben halt nicht so, dass alles überall rausquillt

Ich wollte auch Sprüche zurückgeben aber ich möchte keine dicken Frauen beleidigen. So bin ich nicht. Ich könnte nie zu einem dicken Menschen sagen: friss doch mal nicht so viel. Warum denn auch? Lass die doch fressen bis sie umfallen ist doch nicht mein Problem wenn sie sich kaum mehr die Schuhe binden kann..

Bei mir hat es dann irgendwann plötzlich aufgehört.. Keine Ahnung warum. Aber ich bin sehr froh darüber
 

Ja, diese Sprüche sind bescheuert. Zumal der Spruch "Eine richtige Frau muss Kurven haben" meist von Frauen kommt, die dick sind.
Eine Verwandte meines Mannes hat das mal gesagt, die ist aber nicht kurvig, sondern mollig und hat dazu noch kurze Haare. Mein Mann findet sie alles andere als weiblich oder attraktiv. Kurvig ist für mich Emily Ratajkowski, nur sehen die Frauen von denen so ein Spruch kommt ja nie so aus.
Ich bin auch sehr zierlich und habe eher eine mädchenhafte Figur, aber dafür eine Taille was viele von den "kurvigen Frauen" nicht haben. Bei mir ist eben alles relativ klein und zart, auch wenn ich 173cm groß bin. Dass ich männlich wirke, hat mir noch nie jemand gesagt. Wäre mir aber auch wurst, ich kanns nicht ändern, bzw nur bedingt beeinflussen. Meine Brüste werden durch eine Gewichtszunahme (was ich nicht möchte) auch nicht größer. Von dem her...

"Ich wollte auch Sprüche zurückgeben aber ich möchte keine dicken Frauen beleidigen. So bin ich nicht. Ich könnte nie zu einem dicken Menschen sagen: friss doch mal nicht so viel. "

Geht mir genauso. Aber manchen würde das nicht schaden, damit ihnen mal bewusst wird, wie sie mit anderen Menschen umgehen. Meist sind solche Leute aber enorm frustriert, vl, weil sie selbst unzufrieden mit ihrer Figur sind?
 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Gestern um 13:32
In Antwort auf julie98

Hallo an alle, die das lesen  
Ich muss mal was loswerden und brauche Rat..
Ich bin 21, bin 1,69 m groß und wiege 57 kg. Ich weiß, dass ich schlank bin und war immer stolz auf meine Figur, bevor ich in die Pflege ging. Ich habe größtenteils Mädels als Kolleginnen und im Kurs, die oft etwas mehr drauf haben und das ist mir auch eigentlich komplett egal, da ich nie andere Leute wegen deren Figur kritisiert habe. Seit ich meine Ausbildung angefangen habe, durfe ich mir ständig anhören, ich solle mal mehr essen, könnte mir klamotten in der kinderabteilung kaufen und hätte doch niemals nen bmi im normalbereich. Es zieht mich unglaublich runter, da ich es einfach nicht mehr hören kann. Die Leute argumentieren so, als ob man Speckrollen haben müsste, um normal zu sein.
Fern von diesem Beruf habe ich oft gehört, dass ich ne sehr schöne Figur hätte, da ich schmal bin aber trotzdem schöne kurven hätte. 
Ich weiß es ist Geschmackssache, aber warum werden gerade schlanke Mädels ständig kritisiert und runtergemacht und dann gerade von Frauen die selbst keine "perfekten" Maße haben und mit sich unzufrieden sind? 
Was kann ich tun bzw wie kann ich mich wehren, dass ich nicht ständig als Boxsack ende? 
Hat jemand, der das hier liest, ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir weiterhelfen? 
Viele liebe Grüße

Ich würde es auch ignorieren... 
Ich bin auch sehr schlang 1,68 mit 54 kg nach 3 Kinder... 7, 4 und 1,5 jahre... ich habe mit jedem Kind mehr abgenommen, beim normalen essen.... dazu gehört alles essen. 
Beim ersten Kind wog ich 80 und dann ging es immer mehr runter.... 
nicht gewollt, eher weil man so viel zu tun hat und spazieren geht und haushalt, man ist ständig in Bewegung... ich konnte mir schon so vieles anhören,, schlimm. 
drum lass die anderen... ignoriere es. 
Es kann Neid sein oder was auch immer. Ich sage immer " Leben und leben lassen" ich mag diese Menschen nicht, die ständig an anderen nörgeln und lästern.... 
Sei du selbst und stark. 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18:56

Hey,
mir ergeht es auch öfter mal so, bin 1,66 mit 51 kg. Einfach genau das selbe Spiel mit ihnen abziehn: ,,Oh..hast du schon wieder zugenommen?"  ,,hast du noch keine Probleme mit deinem Knochenverschleiß bei dem Gewicht?"  ,,Wie ist das eig so, in der Größenklasse einzukaufen? Findest bestimmt nur schwer Sachen die passen?"
Hilft auch oft.
Und ansonsten einfach auf dein Gefühl hören und alles andere ignorieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
was für eine Haarfarbe ist das?
Von: loulou512
neu
22. Oktober um 18:14
Erfahrung mit Dr. Wolfgang Hecker
Von: sonnenblume77777
neu
22. Oktober um 15:33
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen