Home / Forum / Beauty / Krankenkasse zahlt nicht...

Krankenkasse zahlt nicht...

26. November 2014 um 18:58

Hallo ihr Lieben!

Ich bin derzeit einfach nur am Verzweifeln. Es ist so, dass ich mit 14 eine Zahnspange hatte, danach hat alles gepasst. Vor ungefähr 3 Jahren (bin jetzt 22) haben meine Weisheitszähne leider alles verschoben und zwar so, dass ich mir dauernd auf die Lippe vorne beisse und auf der einen Seite kaum aufbeissen kann. Dann hat es von meinen Eltern geheissen: ok, wieder Zahnspange. Leider Gottes ist es in der Zwischenzeit so passiert, dass das Unternehmen meiner Eltern mega bankrott gegangen ist und sie einen Haufen an Schulden haben, sodass wir jedes Monat ums Überleben kämpfen und das ist wirklich nicht übertrieben. Wir gönnen uns gar nichts und ich habe meine Arbeit von 10 auf 25h erhöht (bin Studentin). Bevor jetzt die eigentliche Geschichte beginnt noch eine Info: ich bin invalid, ich habe 4 schwere Herzfehler und alles was mit HNO zu tun hat, geht nunmal extrem aufs Herz.

So, also:
Der eine Weisheitszahn wächst in die Backe, das hat mir damals meine Zahnärztin (die die Zahnspange machen hätte sollen) schon gesagt, deswegen hätte man sie ziehen müssen. Da sich das alles verschoben hat ist es mittlerweile so, dass sich meine Backe total entzunden hat, ich mich dauernd reinbeisse und sie auch leicht eitert. Da ich panische Angst vorm Zahnarzt habe und zudem auch aus meinem Kindheitstrauma zwischendurch Panikattacken habe, ist bei mir eine Vollnarkose ziemlich notwendig, die kostet allerdings über 3000, die Zahnspange dann oben drauf aber nochmal 5000. Ich würde mir ja einfach nur gerne den Zahn ziehen lassen, allerdings zahlt die Krankenkasse nur 20% (obwohl sie selbst sagt es ist "medizinisch notwendig"), aber meine Eltern verdienen offiziell zu viel (die Schulden interessieren die Krankenkasse nicht, da es Pech ist).

Kredit aufnehmen geht nicht mehr und das Geld was ich jährlich für mein Praktikum bekomme (1600) geht meistens für meine Studiengebühr, Bücher, Kleidung (weil ich mir sonst das ganze jahr nichts kaufe), drauf.

Ich bin jetzt eigentlich am Überlegen, ob ich mein Studium abbrechen soll (kurz vor meinem Bachelor) und arbeiten gehen soll deswegen? Ich weiß es einfach grad nicht mehr, es ist schon hart für mich, die ganzen finanziellen Umstände mitzubekommen und die Streitereien innerhalb der Familie. Mein Freund wohnt weit weg und wegen der Finanzen können wir nicht zusammen ziehen. Ich fühle mich außerdem total unwohl mit den schiefen Zähnen, wobei mein eitriges Gebiss noch viel schlimmer ist. Ich habe auch immer so einen unangenehmen Geruch und ich hab dauernd den Gedanken, dass alles auf mein Herz geht und ich sowieso schon andauernd krank bin.
Ich weiß echt nicht was ich tun soll?????? Bitte um Ratschläge.

Liebe Grüße und sorry für den ewig langen Text!

Mehr lesen

28. November 2014 um 14:08

Hm
ok an dämmerschlaf hab ich gar nicht gedacht
naja doch, ich hatte einen retainer, aber da dann die weisheitszähne die hinteren verschoben haben hat der retainer nicht mehr gepasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Dezember 2014 um 12:31

Lachgas als Alternative
Hallo Jule!
Ich habe auch panische Angst vor dem Zahnarzt. Wenn sich der Besuch beim Zahnarzt mal nicht umgehen lässt, lasse ich mich mit Lachgas behandeln. Das ist relativ günstig und du bekommst trotzdem nichts von der Behandlung mit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bleibt mal locker
Von: kazuko_12079677
neu
17. Dezember 2014 um 0:44
Mein Tipp an Euch: Gegen Falten nehmt Biotulin
Von: myrna_12261031
neu
16. Dezember 2014 um 12:14
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper