Home / Forum / Beauty / Krampfadern wegspritzen?

Krampfadern wegspritzen?

30. Juli 2005 um 20:28

Hallo!

Ich bin erst 22 und hab innerhalb des letzten Jahres unheimlich viele erweiternde Adern an den Beinen.
Ich hab immer gern Mini getrangen, aber jetzt sieht das ganz schön übel aus. Die ganzen Beine sind voll von Adern durchzogen.
Hilfe.........hat das mal wer behandeln lassen?
Was kostet sowas und wie schnell heilt das ganze?

Lg
Aquajina

Mehr lesen

31. Juli 2005 um 19:37

Keine Chance...
Hallo Aquajina,
das gleiche Problem hab ich auch. Als ich damit bei meinem Hausarzt war, meinte der, dass das noch zu wenig wäre, um etwas dagegen zu machen. Ich sollte tagsüber Stützstrumpfhosen tragen, damit es nicht schlimmer wird. Toll, oder? Es lohnt sich wohl noch nicht, die paar Krampfadern veröden zu lassen, weil sie dann an anderer Stelle wieder rauskommen. Statt dessen darf ich mit 26 Jahren im tiefsten Sommer Stützstrumpfhosen tragen und kann nur noch Sachen anziehen, die mehr als knielang sind... Schöne Aussichten sind das...
LG, Sunni

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2005 um 1:32
In Antwort auf atieno_12117698

Keine Chance...
Hallo Aquajina,
das gleiche Problem hab ich auch. Als ich damit bei meinem Hausarzt war, meinte der, dass das noch zu wenig wäre, um etwas dagegen zu machen. Ich sollte tagsüber Stützstrumpfhosen tragen, damit es nicht schlimmer wird. Toll, oder? Es lohnt sich wohl noch nicht, die paar Krampfadern veröden zu lassen, weil sie dann an anderer Stelle wieder rauskommen. Statt dessen darf ich mit 26 Jahren im tiefsten Sommer Stützstrumpfhosen tragen und kann nur noch Sachen anziehen, die mehr als knielang sind... Schöne Aussichten sind das...
LG, Sunni

Krampfadern
und Besenreiser sind ja nicht nur optisch "unschön" und man sollte schon, gerade wenn man in so jungen Jahren beginnt darunter zu leiden, nicht einen Hautarzt aufsuchen, sondern gleich zum Spezialisten gehen, einem Phlebologen. Das sind Ärtze die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben.
Krampfadern entstehen durch zu wenig bewegung, Übergewicht, erblicher Veranlagung, bei Frauen häufiger der Fall, Bindegewebsschwäche usw.
Also ich würde euch beiden dazu raten eure Venen vom Phlebologen untersuchen zu lassen, das übernimmt auch die Krankenkasse, weitere Therapiemaßnahme die nötig sind höchstwahrscheinlich auch.
Das beste gegen Krampfadern ist Gewichtsreduktion und sport welche junge Frau möchte auch schon gern im Sommer mit Stützstrümpfen durch die Gegend rennen?


Schönen Gruß
Marjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. August 2005 um 17:31

Eine Freundin hat sich beim
Phlebologen Krampfadern veröden lassen, sie hatte Angst vor dem operativen "ziehen" der Adern. Die Spritzen waren wohl ziemlich unangenehm, außerdem ist es bei ihr durch Blut, das unter der Haut geronnen ist, zu braunen Verfärbungen gekommen, die wie blaue Flecken aussehen. (Man muß vor der Behandlung unterschreiben, dass man diese möglichen Nebenwirkungen akzeptiert). Eine andere Freundin hat sich die Adern unter Narkose ziehen lassen, das gibt kleine Narben aber die Adern kommen dann auch nicht wieder.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2005 um 19:03
In Antwort auf marjana1010

Krampfadern
und Besenreiser sind ja nicht nur optisch "unschön" und man sollte schon, gerade wenn man in so jungen Jahren beginnt darunter zu leiden, nicht einen Hautarzt aufsuchen, sondern gleich zum Spezialisten gehen, einem Phlebologen. Das sind Ärtze die sich auf diesem Gebiet spezialisiert haben.
Krampfadern entstehen durch zu wenig bewegung, Übergewicht, erblicher Veranlagung, bei Frauen häufiger der Fall, Bindegewebsschwäche usw.
Also ich würde euch beiden dazu raten eure Venen vom Phlebologen untersuchen zu lassen, das übernimmt auch die Krankenkasse, weitere Therapiemaßnahme die nötig sind höchstwahrscheinlich auch.
Das beste gegen Krampfadern ist Gewichtsreduktion und sport welche junge Frau möchte auch schon gern im Sommer mit Stützstrümpfen durch die Gegend rennen?


Schönen Gruß
Marjana

Nix hilft
Hallo Marjana,
beim Phlebologen war ich schon, der sagt das gleiche wie mein Hausarzt. Und durch die Gewichtsreduktion sind die Krampfadern schlimmer geworden... Sport bringt da leider auch nicht viel, gehe regelmäßig joggen, aber besser wirds nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. August 2005 um 20:48
In Antwort auf atieno_12117698

Nix hilft
Hallo Marjana,
beim Phlebologen war ich schon, der sagt das gleiche wie mein Hausarzt. Und durch die Gewichtsreduktion sind die Krampfadern schlimmer geworden... Sport bringt da leider auch nicht viel, gehe regelmäßig joggen, aber besser wirds nicht.

Ich war bei meiner Hausärztin...
und die hat mich dann zu ner Hautärztin überwiesen zum Venenveröden. Aber vorher zu nem Spezialisten. Der hat Ultraschall bei mir gemacht und gesehen, dass die venenklappen nicht mehr richtig schließen. Mir hatte diese Vene auf langen Reisen sehr geschmerzt. Ich war damals gerade 21 Jahre alt. Es hat was gebracht, aber es war auch anstrengend, weil ich 2 Wochen Thrombosestrumpfhosen tragen musste. Bei mir sieht man trotzdem noch Krampfadern, weil ich wohl ein schwaches Bindegewebe habe. Weniger wird es also nicht mehr, wahrscheinlich eher mehr.
Gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. August 2005 um 18:13
In Antwort auf atieno_12117698

Nix hilft
Hallo Marjana,
beim Phlebologen war ich schon, der sagt das gleiche wie mein Hausarzt. Und durch die Gewichtsreduktion sind die Krampfadern schlimmer geworden... Sport bringt da leider auch nicht viel, gehe regelmäßig joggen, aber besser wirds nicht.

Hallo Sunni
es gibt inwzischen gute Mittel gegen Krampfadern.
Wenn die Adern bei dir schon sichtbar auf der Haut sind, würde eigentlich normal jeder Phlebologe dazu tendieren sie erst mal zu veröden, dazu bekommst du einen Stützstrumph, den du dann trägst wenn du viel stehst, oder viel sitzt. Berufe in denen man viel steht wirken auch sehr schädlich auf die Beine, aber in der Nacht muss der Strumpf nicht getragen werden.
Wenn die Venen verödet sind, muss man natürlich auch selbst alles Mögliche tun um einer erneuten Krampfaderbildung vorzubeugen, dabei hilft auf jeden Fall Sport, insbesondere Schwimmen, Steppen, Radfahren etc, außerdem gibt es Präparate die man sich verschreiben lassen kann, die unterstützend und vorbeugend wirken z.B.(Rosskastanien-Extrakt)
und Gewichtsreduktion ist das wichtigste! Viele Frauen bekommen ja erst Krampfadern wenn sie zum Beispiel in der Schwangerschaft sind.
Wenn man es schaft sein Gewicht zu halten, in regelmäßigen Abständen,gerade wenn es heiß draußen ist, die Waden kalt abduscht, die richtigen Schuhe trägt, hohe Absätze sind sehr schädlich und langes Sitzen o. Stehen vermeidet bzw. dann eben den Strumpf trägt, kann davon ausgehen, dass sich so schnell keine neuen Krampfadern bilden werden.


Schöne Grüße
Marjana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2008 um 15:14

Krampfadern
Hallo Aquajina,
zuerst möchte ich mal sagen dass es mir 100% genau so geht.Habe letztes Jahr noch Mini getragen und dieses Jahr hat das so wohl nich mehr viel Schönes.

Spiele Auch schon mit dem gedanke das wegmachen zu lassen denn mit 22 bzw. bei mir 24 ist man einfach noch zu jung um den Rest seines Lebens nur noch Hosen und Maxi tragen zu können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2008 um 9:55

Op vor 2 Jahren nun wieder da mit 20 ... =/
Ich habe auch akute Venenschwäche und habe mir mehrere ziehen lassen unter Narkose...
jetzt sind sie wieder da...
schlimmer als vorher... was nun?
noch mal ziehen lassen?
sowas darf oder kann man wohl alle 2 jahre machen lassen...
aber ist das so gesund? =(
ich weiß es nicht.
aber so habe ich schmerzen... auch im winter wenn es kalt ist...
krämpfe sind auch schon wieder da... also das volle programm
und massivst außerlich sichtbar... und das mit 20 =///

Gruß jule

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen