Home / Forum / Beauty / Kostenübernahme Brustvergrößerung

Kostenübernahme Brustvergrößerung

28. Juni 2005 um 9:06

Hallo,

habe hier viel gelesen über Brustvergrößerung aber nix darüber, ob die Kasse es bei jemanden gezahlt hat.

Ich suche Hilfe.

Ich habe sehr große Probleme mit meiner Oberweite, habe aa und a und traue mich schon gar nicht mehr aus dem Haus. Gehe nur noch sehr selten weg und finde mich selbst nicht weiblich.
Zudem kommt, dass meine ganzen Freunde mehr haben. Und ich jetzt gerade wo der SOmmer kommt überhaupt nicht mehr traue was schönes anzuziehen.
Mittlerweile habe ich deswegen auch schon Depressionen.

Hat jemand Erfahrung mit der Krankenkasse, dass sie die Kosten übernehmen und wie schriebe ich es dann? Ich kann nicht mehr und will endlich wieder normal weg gehen ohne, dass ich mich selbst unwohl fühle.

Gruß
Lana

Mehr lesen

28. Juni 2005 um 10:22

Hallo Lana
Hallo

Vergiss das mit der Krankenkasse! Die schicken dich wohl eher zum Psychologen, bevor die dir eine BV bezahlen.
Ich habe auch ein Brustvergrößerung, habe es auch 2x bei der Krankenkasse versucht. Die haben mich auch zum Medizinischen Dienst geschickt. Dort war eine Frau, die hat mich wirklich nicht für voll genommen. Hab natürlich die Ablehnung bekommen.
Ich hab die BV dann selbst bezahlt. Hab es einfach nicht mehr ertragen können. Diese Entloswarterei konnte ich auch nicht mehr ertragen (also die Kraft um Wiederspruch einzulegen hatte ich auch nicht mehr). Außerdem sagte mir auch meine FA, dass die Krankenkasse vor ca. 5-8 Jahren, bei mir die BV auf jeden Fall übernommen hätte, aber in der heutigen Zeit... (naja, mehr brauch ich ja nicht zu sagen).
Auf jeden Fall, wie gesagt, ich hab es dann ja selbst bezahlt. Und bin damit ÜBERGLÜCKLICH!! Die Gedanken an eine nicht vorhandene Brust - wie weggeblasen! Ich hatte auch sehr darunter gelitten. Aber das ist nun, Gott sei Dank, vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2005 um 17:19

Zahlen bestimmt nicht..
Die Kasse wird die OP garantiert nicht bezahlen. Wenn die bei einer Brustverkleinerung schon Theater machen, obwohl die Frauen mit einer großen Brust wirklich körperliche Beschwerden haben, dann zahlen die ganz bestimmt keine Vergrößerung, wo es echt nur um die Psyche geht. Ich weiß, wie schlimm das sein kann, wenn man mit seiner Brust nicht glücklich ist, egal ob zu klein oder zu groß. Aber dann muss man es halt selbst zahlen. Hab meine Verkleinerung auch aus eigener Tasche bezahlt und bin jetzt der glücklichste Mensch der Welt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2005 um 16:17

Hey Lana
also rein rechtlich gesehen dürfen die KK solche Operationen nicht mehr zahlen (meiner Meinung nach ne Schweinerei, wenn Leute wirklcih leiden...). Es gibt zwar noch Ausnahmen die es trotzdem zahlen, darf aber eigentlihc nicht sein.

Leider musst du dir was anderes überlegen um eine solche OP finanzieren zu können...

Viel Glück weiterhin.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2007 um 15:04

Kostenübernahme Brustvergrößerung
Hallo Lana

Ich kenne dein Problem nur zu gut und mir geht es nicht anders, wollte dich nun mal fragen ob du schon eine Kostenübernahme durch die GKK erreicht hast oder nicht, ich bin leider schon ein paar mal abglehnt worden und sie meinten so im hintergrund, wenn man sich schon einmal versucht hätte sich deswegen umzubringen, dann würden sie zahlen, aber naja ist ja ein toller blödsinn, hast du vielleicht schon eine andere Möglichkeit gefunden wie man die Kosten übernehmen könnte, da gabs doch mal so ne TV-Serie aus deutschland die solche dinge machten, weißt du ob man sich da irgendwo bewerben kann?
Ich sag nur kopf hoch und wir müssen weiter mit dieser einschränkung leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2008 um 23:36

!!..
leider zahlen die kassen nicht! egal wie schlecht es dir geht!...
ich habs damals auch versucht... auch mit gutachten und sowas...
trotzdem keine chance!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. August 2012 um 13:16
In Antwort auf amelie_11840643

!!..
leider zahlen die kassen nicht! egal wie schlecht es dir geht!...
ich habs damals auch versucht... auch mit gutachten und sowas...
trotzdem keine chance!

Schlecht Informiert!
Hi Xanka,
wie lange ist dein "DAMALS" her? ich habe mir vor einen Monat Informationen von meiner Krankenkasse geholt, da ich auch eine Vergrößerung möchte ...
Meine Kasse bezahlt alles! Krankenhausaufenthalt, OP, Nach und Vorsorgeuntersuchungen!

Ich musste zu meiner Frauenärztin gehen, die musste ein Gutachten schreiben, dann habe ich Bilder mit dem Gutachten an die Kasse geschickt, dann noch ein Kostenvoranschlag - BÄÄMMM

Wurde geprüft und ich werde ab Dezember die glücklichste Frau der Welt sein!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 4:03
In Antwort auf rana_12480476

Schlecht Informiert!
Hi Xanka,
wie lange ist dein "DAMALS" her? ich habe mir vor einen Monat Informationen von meiner Krankenkasse geholt, da ich auch eine Vergrößerung möchte ...
Meine Kasse bezahlt alles! Krankenhausaufenthalt, OP, Nach und Vorsorgeuntersuchungen!

Ich musste zu meiner Frauenärztin gehen, die musste ein Gutachten schreiben, dann habe ich Bilder mit dem Gutachten an die Kasse geschickt, dann noch ein Kostenvoranschlag - BÄÄMMM

Wurde geprüft und ich werde ab Dezember die glücklichste Frau der Welt sein!

Welche Krankenkasse?
Hi Madleeen22,

Kannst du uns bitte auch verraten, bei welcher krankenkasse Du bist? Und ob du gesetzlich oder privat versichert bist?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 4:06

Debeka?
Hallo zusammen,
mich würde mal interessieren, ob Jemand Erfahrungen mit der Kostenübernahme einer Brustvergrößerung als privat Versicherte (Debeka) & mit der Beihilfe gemacht hat.

Vielen Dank im Voraus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. August 2012 um 7:55
In Antwort auf ligeia_12302323

Welche Krankenkasse?
Hi Madleeen22,

Kannst du uns bitte auch verraten, bei welcher krankenkasse Du bist? Und ob du gesetzlich oder privat versichert bist?

LG

Klar!
Ich bin gesetzlich Versichert! Bin bei der IKK ...
Einfach anrufen und freundlich das Problem schildern... die sind sehr nett!

Ich hab aber auch gar nichts was man als Brust bezeichnen könnte! Ich könnte auh als Baby durchgehen wenn man mich oberum sieht - ich weiß nicht ob es so heftig bei dir ist.


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. April 2013 um 17:18

KK soll wohl zahlen
Hallo,

ich habe schon seit Anfang an Probleme mit meine Brustwachstum. Auch mein Frauenarzt hat das von Anfang an festgestellt und hat mich jetzt mit 24 Jahren ins Krankenhaus ins Brustzentrum geschickt. Die Ärztin musste nicht lange schauen und stellte bei mir 2 Wachstum Deformationen fest. 1. die Brüste sind in der Größe stark voneinander abweichend 2. die Form ist nicht normal......Sie sagte mir, dass die Krankenkassen heute dazu verpflichten sind solche Angeborenen Krankheiten zu bezahlen. Ich habe heute erst alle Unterlagen los gesendet und hoffe auf eine baldige Antwort der Krankenkasse...
Hoffe andere bekommen neuen Mut durch den aktuellen Stand der Dinge.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen