Home / Forum / Beauty / Haarpflege / Kopfhaut juckt

Kopfhaut juckt

15. Mai 2008 um 11:28 Letzte Antwort: 15. Mai 2008 um 20:11

Hallo an alle,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass meine Kopfhaut juckt und wenn ich mich dann kratze, ich so etwas wie abgeschuppte Haut unter den Nägeln habe, es an manchen Stellen sogar blutig wird(Läuse oder mangelnde Hygiene sind auszschließen )
Kennt sich jemand vielleicht damit aus und kann mir eine Antwort geben?

Liebe Grüße

Famke

Mehr lesen

15. Mai 2008 um 15:27

123
Um dir helfen zu können erzähl doch mal ein bisschen was über deine Pflege!

Wie oft wäschst, welche Produkte, wie behandelst du dein Haar, mit was "bearbeitest" du es. etc.

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 16:48
In Antwort auf joy_11938635

123
Um dir helfen zu können erzähl doch mal ein bisschen was über deine Pflege!

Wie oft wäschst, welche Produkte, wie behandelst du dein Haar, mit was "bearbeitest" du es. etc.

Natürlich gern
Also meine Haarpflege sieht wie folgt aus: ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage mit John Frieda für blondes Haar, das Shampoo verdünne ich mit etwas Wasser und spüle es sofort nach dem kurzen einmassieren wieder raus. Danach kommt ein Conditioner für ca. 1-2 min rein. Nach dem Waschen kommt von LOreal ein Glättemittel, was gleichzeitig einen Hitzeschutz bietet rein. Ich föhne dann meine Haare oder trockne sie mit einem Lockenstab, der gleichzeitig formt und trocknet. Wenn ich das nicht reinmache, dann kommt ein SChaumfestiger rein und ich rehe die Haare auf Klettwickler und es kommt zum Trocknen eine SChwebehaube drauf. Alle ein bis zwei Wochen lasse ich die John Frieda Haarmaske für blondes Haar über Nacht einwirken. Ich färbe meine Haare schon bestimmt seid 12 Jahren (heller), d.h. alle 5 oder 6 Wochen wird der Ansatz neu gefärbt. Meine Haare sind überschulterlang und ich benutze jeden Tag Haarspray. Mittlerweile habe ich auch das Gefühl, dass meine Haare gar nicht mehr richtig von allem befreit werden.
Würde mich freuen, wenn Du mir etwas dazu sagen könntest.

Gruß

Famke

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 17:03
In Antwort auf hyledd_11962931

Natürlich gern
Also meine Haarpflege sieht wie folgt aus: ich wasche meine Haare alle 2-3 Tage mit John Frieda für blondes Haar, das Shampoo verdünne ich mit etwas Wasser und spüle es sofort nach dem kurzen einmassieren wieder raus. Danach kommt ein Conditioner für ca. 1-2 min rein. Nach dem Waschen kommt von LOreal ein Glättemittel, was gleichzeitig einen Hitzeschutz bietet rein. Ich föhne dann meine Haare oder trockne sie mit einem Lockenstab, der gleichzeitig formt und trocknet. Wenn ich das nicht reinmache, dann kommt ein SChaumfestiger rein und ich rehe die Haare auf Klettwickler und es kommt zum Trocknen eine SChwebehaube drauf. Alle ein bis zwei Wochen lasse ich die John Frieda Haarmaske für blondes Haar über Nacht einwirken. Ich färbe meine Haare schon bestimmt seid 12 Jahren (heller), d.h. alle 5 oder 6 Wochen wird der Ansatz neu gefärbt. Meine Haare sind überschulterlang und ich benutze jeden Tag Haarspray. Mittlerweile habe ich auch das Gefühl, dass meine Haare gar nicht mehr richtig von allem befreit werden.
Würde mich freuen, wenn Du mir etwas dazu sagen könntest.

Gruß

Famke

1234
Also du ziehst ja das volle Programm durch!

Wenn deine Kopfhaut juckt wie ist sie denn so beschaffen?
Fettet sie sehr schnell oder ist sie trocken? Schuppt sie?
Mit dem wechsel in die heiße Jahreszeit kann es auch zu Irritationen kommen. Da kannst du, falls die Haut sehr trocken ist mit den Fingerspitzen etwas Öl aufmassieren.

Woran es denn nun genau liegt kann ich nicht sagen!
Aber nach dem Motto "weniger ist mehr" würde ich mal FDH versuchen! Es hört sich ja sehr strapaziös an was du mit deinen Haaren anstellst.

Hast du, äusserlich sichtbare Stellen auf die das jucken zurück zu führen sein kann?
Rote Flecken oä.?

Kämmst oder bürstest du?

Da ich verfechter der Naturkosmetik bin würde ich dir von Weleda das Rsomarienshampoo empfehelen da dieses "kühlend" und auf die Haut beruhigend wirkt.
Bei soviel verschiedener Chemie würde meine Kopfhaut auch einen Spinner bekommen.
Und was ich noch empfehlen kann und gegen jucken helfen kann ist die "saure Rinse"
1l Wasser mit 2-3 EL Essig Nach dem auspülen über das den Kopf und das Haar gießen.
Durch die Säure im Essig wird 1 die Schuppenschicht der Haare geschlossen und 2. der natürliche Säureschutzmantel bzw. der pH Wert der Kopfhaut wieder hergestellt.

Hoffe dir geholfen zu haben!

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 18:41
In Antwort auf joy_11938635

1234
Also du ziehst ja das volle Programm durch!

Wenn deine Kopfhaut juckt wie ist sie denn so beschaffen?
Fettet sie sehr schnell oder ist sie trocken? Schuppt sie?
Mit dem wechsel in die heiße Jahreszeit kann es auch zu Irritationen kommen. Da kannst du, falls die Haut sehr trocken ist mit den Fingerspitzen etwas Öl aufmassieren.

Woran es denn nun genau liegt kann ich nicht sagen!
Aber nach dem Motto "weniger ist mehr" würde ich mal FDH versuchen! Es hört sich ja sehr strapaziös an was du mit deinen Haaren anstellst.

Hast du, äusserlich sichtbare Stellen auf die das jucken zurück zu führen sein kann?
Rote Flecken oä.?

Kämmst oder bürstest du?

Da ich verfechter der Naturkosmetik bin würde ich dir von Weleda das Rsomarienshampoo empfehelen da dieses "kühlend" und auf die Haut beruhigend wirkt.
Bei soviel verschiedener Chemie würde meine Kopfhaut auch einen Spinner bekommen.
Und was ich noch empfehlen kann und gegen jucken helfen kann ist die "saure Rinse"
1l Wasser mit 2-3 EL Essig Nach dem auspülen über das den Kopf und das Haar gießen.
Durch die Säure im Essig wird 1 die Schuppenschicht der Haare geschlossen und 2. der natürliche Säureschutzmantel bzw. der pH Wert der Kopfhaut wieder hergestellt.

Hoffe dir geholfen zu haben!

Danke
Deine Tipps werde ich beherzigen, meine Kopfhaut fettet aber, sie ist also nicht trocken. Macht das noch einen Unterschied? Kennst Du vielleicht den altbewerten Tipp anstatt ne Haarkur Olivenöl zu nehmen? Wenn ja, was ist davon zu halten? Ich möchte jetzt nach und nach wieder zu "echtem" gesunden Haar kommen und nicht, dass es nur gesund aussieht.
Vielen Dank nochmal

Gefällt mir
15. Mai 2008 um 20:11
In Antwort auf hyledd_11962931

Danke
Deine Tipps werde ich beherzigen, meine Kopfhaut fettet aber, sie ist also nicht trocken. Macht das noch einen Unterschied? Kennst Du vielleicht den altbewerten Tipp anstatt ne Haarkur Olivenöl zu nehmen? Wenn ja, was ist davon zu halten? Ich möchte jetzt nach und nach wieder zu "echtem" gesunden Haar kommen und nicht, dass es nur gesund aussieht.
Vielen Dank nochmal

12345
Öl ist super und das beste was du deinen Haaren tun kannst.
Wobei Öl nur immer auf nasse bzw. feuchte Haare angwendet werden darf/soll. Da eben Öl die feichtigkeit im Haar einschließen soll muss das Haar zuerst nass sein. Wenn auf trockenes Haar wird vom Öl das Wasser aus dem Haar gezogen. Also genau das verkehrte.

Olivenöl zählt zu den "schweren" Ölen und wenn du feines Haar hast wird es leicht zu fettig. Besser sind leichte Öle wie Kokos oder Jojobaöl. Im Reformhaus bekommt man Öle. Auch in der Apo. Aber kaufe dir eine kleine Flasche da man vom Öl nur sehr wenig braucht und es eeeeeeeeewig reicht.
Dicke Haare -> schwere Öle
Feine dünne Haare -> leichte Öle

Gute Öle für das Haar sind:
Klettenwurzelöl, Jojoba, Kokos, Weizenkeimöl, Wildrosenöl, Öle aus Nüssen wie Macadamia, Traubenkernöl, Haselnuss usw.

Es gibt unmengen guter Öle.
Aber achte bitte das es "natürliche" Öle sind und dass sie keine Parafinum liquidum (=Erdöl) enthalten. Weil das ist nicht gut

Zur Anwendung:
2-3 Tropfen (je nach Haarlänge) in den Handflächen verreiben und ins Handtuchtrockene Haare leicht einmassieren. Vor allem in das untere drittel. Man muss da ein bisschen üben bis man die richtige Menge raushat!

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers