Forum / Beauty

Können sich Haare von selbst regenerieren?

Letzte Nachricht: 31. März 2004 um 12:38
A
ayesha_12562167
30.03.04 um 16:45

Vor sechs Wochen habe ich mir in meinen Oberkopf viele blonde Strähnchen in meinen langen Haaren machen lassen. Am Anfang hat das ganze auch noch sehr gut ausgesehen - aber 2 Wochen später waren diese Haare nur noch matt - stumpf und glanzlos und außerdem viel zu unterschiedlich blond. Ich war damit überhaupt nicht zufrieden - zumal der Ansatz richtig dunkel nachgewachsen ist und ich dadurch richtig gscheckert mir vorkam. Vor 2 Wochen ging ich dann wieder zum Friseur - klagte mein Leid und zog mir wieder ein paar Strähnchen ins Haar - aber diesmal Strähnchen in meinem Naturhaarton - damit der Ansatz nicht so hässlich wirkte und ich lies mir auch meine langen Haare schulterlang kürzen um die tockenen und ausgedünnten Spitzen weg zu haben.

Auch dies sah am Anfang wirklich fantastisch aus. Dadurch, das ich sie mir etwas stufig schneiden lies - fielen sie total locker und luftig. Doch was war vor 2 Wochen. Mittlerweile bin ich totunglücklich - vorallem wenn ich mein "normales" Haar unter dem gesträhnten Deckhaar sehe - so schön fein seidig glänzend...und das gesträhnte Deckhaar? Einfach nur *würg* Es schaut fizzelig und teilweise sehr strohig aus. Ich wasche meine Haare 3-4x die Woche mit Pflegeshampoo und Spülung - die Spülung abwechselnd mit ner Kur. Schmiere dann noch so ne Haarpflege-Öl für störrisches fliegendes Haar in die Haare und föne sie auf kleinster Stufe mit einer großern Rundbürste lauwarm. Und dann schauen sie auch super aus....richtig gesund und fast perfekt...... Aber am nächsten Morgen ist es schon wieder vorbei und sie liegen schwer - stumpf -glanzlos nach unten und stehen wieder ab.

Ich habe mittlerweile viele Pflegemittelchen probiert -weil ich doch irgendwie auf Wunder hoffte...aber das Wunder kam nicht. Nun hab ich es auch aufgegeben, mein Geld in diese im Handel erhältliche Mittel zu stecken....hält eh nur alles 2-3 Std. - außerdem weiß ich ja selbst, das ich mit zu viel Pflege und ständig wechselnden Mitteln mein Haar noch zusäztlich strapaziere.

Aber ich kann jetzt auch nicht nach 2 Wochen schon wieder zum Friseur rennen (auch wenn mir danach wäre und ich todunglücklich bin) - weil 1. hab ich nicht das Geld dafür, jedes Mal 80 Euro auszugeben -und 2. werden sie dann wieder kürzer geschnitten und dann bin ich noch trostloser und bereue noch mehr alles und 3. kann der Friseur mir da auch nicht viel helfen...denn nochmalige Strähnchen oder Färbung...wäre der vollkommene Tod.

Ich hab mir schon überlegt, ob ich diese blöden blonden Strähnen nicht doch wieder dunkel tönen/färben lasse - weil - irgendwie sieht man das kaputte auf blonden einfach viel mehr als auf den hellen....aber das würde kein Oberkopfhaar mehr von mir überlegen.

Da ich meine Haare auch sehr oft hochgesteckt habe...ist das natürlich jetzt noch mehr Strapze für die eh so brüchigen Haare.....lass ich sie aber offen...schauen sie so ..wuuuahh...aus....und ich kann an keinen Spiegel vorbei gehen, ohne sniefig zu werden.

Ich bereue es zu tiefst, mir diese Strähnchen machen hab lassen.

Und deshalb meine Frage: regenerieren sich trockene, brüchige und splissige Haare denn von selbst - oder hilft da wirklich nur die Schere?

Und wie pflege ich das stark beanspruchte Haar nun richtig? Zu wenig Kur oder zuviel Kur? Hochstecken oder Haare doch auf lassen?

Wie lange muß/soll ich warten, bis ich überhaupt mal wieder an eine chemische Veränderung denken kann - und ich die blonden misslungen Strähnen dunkel überfärben lassen darf? Vorallem sieht man genau den akkuraten Folien-Färbe-Ansatz*würg*

Ich bin wirklich total verzweifelt und ich hab wahnsinnig Panik davor, überhaupt jemals wieder zu einem Friseur zu gehen. Aber so kann ich auch nicht länger rumlaufen....vorallem, weil das sehr auf meine Psyche drückt und ich dadurch nur depremiert bin - hört sich zwar verrückt an - zwecks so dummen Haaren depremiert zu sein - aber ist so.

Wer kann mir also helfen?
Allein - das schreiben darüber -tat mir scho gut. Danke!

Barbara

Mehr lesen

P
peppi_12579259
30.03.04 um 19:25

Bevor du zur schere greifst...
probier doch mal das:

eine tasse ganz normales sonnenblumenöl in der microwelle erwärmen(aber nicht zu heiß)anschließend kopf über der badewanne halten und das öl im gesammten haar verteilen. mit einem groben kamm durchkämmen. müllbeuteltüte über das haar binden und paar minuten heiß föhnen. dann noch handtuch um den kopf wickeln und die ganze nacht drauflassen.

morgens dann gewöhnlich schamponieren, am besten 2x (das öl geht erstaunlich leicht raus)
spülung rein und am besten luftrocknen lassen oder föhn auf kaltluft stellen.

man kann es beliebig oft machen, und meistens merkt man schon nach der ersten anwendung den unterschied. aus krausem haar wird weiches und glänzendes. einfach mal ausprobieren, ist zwar umständlich wirkt aber!!!

Gefällt mir

J
jola_12565247
30.03.04 um 19:49
In Antwort auf peppi_12579259

Bevor du zur schere greifst...
probier doch mal das:

eine tasse ganz normales sonnenblumenöl in der microwelle erwärmen(aber nicht zu heiß)anschließend kopf über der badewanne halten und das öl im gesammten haar verteilen. mit einem groben kamm durchkämmen. müllbeuteltüte über das haar binden und paar minuten heiß föhnen. dann noch handtuch um den kopf wickeln und die ganze nacht drauflassen.

morgens dann gewöhnlich schamponieren, am besten 2x (das öl geht erstaunlich leicht raus)
spülung rein und am besten luftrocknen lassen oder föhn auf kaltluft stellen.

man kann es beliebig oft machen, und meistens merkt man schon nach der ersten anwendung den unterschied. aus krausem haar wird weiches und glänzendes. einfach mal ausprobieren, ist zwar umständlich wirkt aber!!!

Ölkur ist super!!
da kann ich nur zustimmen.

regenerieren kann man die haare nicht mehr, aber man kann ihnen so viel pflege geben, dass sie wenigstens trotzdem glänzen.

achte aber darauf, dass es nicht zu viel wird, sonst werden die haare schwer und hängen runter wie spaghetti

ich hab mir ein glanzhaarspray gemacht. davon glänzen die haare echt super.

-100ml destiliertes wasser
-1,5-2ml d-panthenol
- einige tropfen kamillenextrakt (deutsche kamille, nicht die römische nehmen, weil die kann nen leichten blaustich haben)

alles zusammen in eine sprühflasche geben, deckel drauf, vorsichtig schütteln, fertig!!

die zutaten bekommt man in der apotheke oder im naturkosmetikladen (spinnrad, cosmeda etc.).

das panthenol stärkt das haar und bringt schönen glanz und die kamille macht schöne reflexe in das blonde haar und bringt es zusätzlich zum glänzen.

das spray kannst du nach dem waschen ins feuchte haar geben und vielleicht später nochmal (wenn die haare trocken sind) bürsten.

und das mit dem öl ist echt auch ne gute sache. probiers mal aus.


viel glück und liebe grüße
mary

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
iduna_11888036
31.03.04 um 3:41

Keine Panik!
Einmal geschädigtes Haar kann sich zwar nicht wieder generieren, da es sich letztlich um "totes Material" handelt.
Aber Du kannst schon dafür sorgen, daß Spliss und dergleichen nicht so auffällt.
Der Tipp mit der Ölkur ist gut, das würde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
Ansonsten würde ich an Deiner Stelle diese blonden Strähnchen abschaffen, blondiertes kaputtes Haar sieht immer noch strohiger und trockener aus, als dunkles.
Allerdings solltest Du nicht richtig überfärben, das ist viel zu heavy für Dein geschwächtes Haar und außerdem auch gar nicht nötig.
Versuche es stattdessen mal mit einer harmlosen Schaumtönung in Deiner Naturhaarfarbe (mittel- bis dunkelbraun, nehme ich an).
Erstens macht so eine Tönung einen schönen Glanz und zweitens sind die Haare der Strähnchen durch die Blondierung dermaßen aufgeraut, daß sich auch so eine kleine Tönung nicht ohne Weiteres wieder rauswaschen wird.
Diese Erfahrung kann jeder bestätigen, der schon mal einen Softtöner in rot, braun oder schwarz über eine richtige Blondierung gehauen hat: die Farbe bleibt mehr oder weniger drin, von wegen auswaschbar.

Auf jeden Fall wird das Deckhaar dann nicht mehr so strohig aussehen, und eine Schaumtönung schädigt das Haar nicht noch zusätzlich, eher im Gegenteil.
Wichtig ist nur, daß Du keinen zu rötlichen Ton verwendest, das geht dann nämlich in die Hose und die Strähnen werden orange.

Viel Glück!

Gefällt mir

A
ayesha_12562167
31.03.04 um 12:38
In Antwort auf jola_12565247

Ölkur ist super!!
da kann ich nur zustimmen.

regenerieren kann man die haare nicht mehr, aber man kann ihnen so viel pflege geben, dass sie wenigstens trotzdem glänzen.

achte aber darauf, dass es nicht zu viel wird, sonst werden die haare schwer und hängen runter wie spaghetti

ich hab mir ein glanzhaarspray gemacht. davon glänzen die haare echt super.

-100ml destiliertes wasser
-1,5-2ml d-panthenol
- einige tropfen kamillenextrakt (deutsche kamille, nicht die römische nehmen, weil die kann nen leichten blaustich haben)

alles zusammen in eine sprühflasche geben, deckel drauf, vorsichtig schütteln, fertig!!

die zutaten bekommt man in der apotheke oder im naturkosmetikladen (spinnrad, cosmeda etc.).

das panthenol stärkt das haar und bringt schönen glanz und die kamille macht schöne reflexe in das blonde haar und bringt es zusätzlich zum glänzen.

das spray kannst du nach dem waschen ins feuchte haar geben und vielleicht später nochmal (wenn die haare trocken sind) bürsten.

und das mit dem öl ist echt auch ne gute sache. probiers mal aus.


viel glück und liebe grüße
mary

DANKE EUCH
Vielen Dank Euch allen für Eure guten tips - die Ölkur werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Auf jeden Fall, werde ich mein Haar jetzt erstmal 3 Monate versuchen komplett in ruhe zu lassen - und in dieser Zeit so schonend wie möglich zu behandeln. Auch wenn der hässliche schwarze Ansatz mich wohl in den Wahnsinn treiben wird - aber da muß ich jetzt durch.

Nach diesen 10-12 Wochen habe ich mir vorgenommen, dann eine Pflege-Tönung in meinen Naturhaar-Ton (dunkelblond) in irgendeinen bräunlichen Ton reinzutönen - denn an nochmalige Strähnen - oder Ansatz-Blondierung -etc.pp - hab ich wirklich keine Lust mehr. Und auch werde ich nach dieser Zeit mir dann mir wohl wieder 5 cm abschneiden lassen - aber bisdahin versuche ich ich das extrem trockene und spröde Haupthaar mit Öls und Kuren etc.pp. auszutricksen. So brauche ich jetzt nicht gleich einen Kurzhaarschnitt mir verpassen lassen....ist halt alles eine Geduldssache....und die hab ich eigentlich nie*heul*

Liebe Grüße
Mu1

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers