Home / Forum / Beauty / Komme grad vom MdK ((

Komme grad vom MdK ((

2. Juli 2007 um 13:50

Hallo!!!
Komme grad vom MdK und bin total gefrustet!!!! Hab mich zwar schon innerlich auf eine Absage vorbereitet, aber jetzt wo ich sie habe, könnte ich heulen!!!!
Ich war bei einer etwas älteren Ärztin ( selber höchstens Körbchengrösse B). Ich war fast eine Std im Untersuchungszimmer. Messen, wiegen, Blutdruck, Reflexe und so weiter. Danach kam die grosse Ausfragerei. Warum ich eine BV möchte, was mein Mann dazu sagt, was ich bis jetzt unternommen habe puncto Krankengymnastik.....
Dann musste ich mich nach vorne beugen und mit den Händen meine Zehenspitzen berühren. Dabei strich sie mir über den Rücken um meine Rückenmuskulatur zu prüfen.
Dann kam das Abschlussgespräch. Sie meinte, meine Rückenmuskulatur könnte noch viel besser werden und ich sollte erstmal alle alternativen Methoden ausschöpfen. Mindesten ein Jahr lang Krankengymnastik, und täglich 15 Min Pilates, Yoga oder ähnliches.
Die PC schrieb in ihrem Antrag was von rezivierenden Ekzemen in der Brustfalte. Die hatte ich heute natürlich nicht, und so ist die Ärztin auch gar nicht gross darauf eingegangen. Sie hat mich nur gefragt, wie ich die behandel. Ich sagte ihr mit Bepanthen, und da hatte sich das Thema für sie erledigt.
Ich habe grad mit der PC telefoniert. Sie meinte, ich solle bei dem Einspruch auf jeden Fall die rezivierenden Ekzeme in den Vordergrund stellen und schreiben, dass man die ja nicht mit Krankengymnastik weg bekommt.
Was haltet ihr davon? Lohnt es sich überhaupt, einen Einspruch zu erheben??? Bin im Moment total gefrustet...........!!!!!!!!!!!!
Lieben Gruss Sanni

Mehr lesen

2. Juli 2007 um 16:51


Hi Sanni...

Ohmann.. Das tut mir leid das das so doof gelaufen ist. Und irre wie lange die Untersuchung dauert. Ich hab nu auch Post bekommen und "darf" am 30. Juli zum MDK, morgens um neun. Bin mal gespannt wie das läuft.

Ich würde auf jeden Fall Widerspruch einreichen an deiner Stelle. Und paralell schonmal KG etc. machen.Damit sie sehen das du ALLES tust um anders eine Besserung zu erreichen. Ich hab meine KG mittlerweile hinter mir und hab mehr Muskeln am Rücken und den Schultern bekommen. So empfinde ich es zumindest. Aber die Verspannungen sind nicht weg und Schmerzen habe ich auch immer noch, vor allem das ich immer noch Probleme mit den Händen hab find ich schlimm. ich hatte gehofft das das weg geht.

Ich würde den Widerspruch an deiner Stelle allerdings nicht unbedingt auf dem Ekzem aufbauen. Wenn du das sehr selten hast ist das nicht die beste Basis.

Kopf hoch und laß dich nicht unterkriegen!!!

LG SweeFrag



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 18:14
In Antwort auf moira_12646569


Hi Sanni...

Ohmann.. Das tut mir leid das das so doof gelaufen ist. Und irre wie lange die Untersuchung dauert. Ich hab nu auch Post bekommen und "darf" am 30. Juli zum MDK, morgens um neun. Bin mal gespannt wie das läuft.

Ich würde auf jeden Fall Widerspruch einreichen an deiner Stelle. Und paralell schonmal KG etc. machen.Damit sie sehen das du ALLES tust um anders eine Besserung zu erreichen. Ich hab meine KG mittlerweile hinter mir und hab mehr Muskeln am Rücken und den Schultern bekommen. So empfinde ich es zumindest. Aber die Verspannungen sind nicht weg und Schmerzen habe ich auch immer noch, vor allem das ich immer noch Probleme mit den Händen hab find ich schlimm. ich hatte gehofft das das weg geht.

Ich würde den Widerspruch an deiner Stelle allerdings nicht unbedingt auf dem Ekzem aufbauen. Wenn du das sehr selten hast ist das nicht die beste Basis.

Kopf hoch und laß dich nicht unterkriegen!!!

LG SweeFrag



Hi!!!
Hi SweeFrag!!!
Danke für deine Antwort. Bin noch immer total gefrustet! Werde mit dem Ablehnungsschreiben der KK (das wohl diese Woche bestimmt noch kommt) zu meinem Chirurgen (oder doch lieber zu einem neuen Orthopäden?)gehen. Der soll mir dann KG verschreiben. Wie lange hast du denn KG gemacht? War bestimmt auch ein teurer Spaß oder? Habe gehört, dass man die Hälfte selber bezahlen muss.
Wie ich den Einspruch schreiben werde weiß ich selber noch nicht. Die PC meinte, mit den Ekzemen hätte ich die größte Chance aber ich bin mir da auch nicht so sicher. Ach Meeeeensch, ist das alles blöd!!! Frust, Frust, Frust...
LG Sanni

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Juli 2007 um 19:00
In Antwort auf ren_12896336

Hi!!!
Hi SweeFrag!!!
Danke für deine Antwort. Bin noch immer total gefrustet! Werde mit dem Ablehnungsschreiben der KK (das wohl diese Woche bestimmt noch kommt) zu meinem Chirurgen (oder doch lieber zu einem neuen Orthopäden?)gehen. Der soll mir dann KG verschreiben. Wie lange hast du denn KG gemacht? War bestimmt auch ein teurer Spaß oder? Habe gehört, dass man die Hälfte selber bezahlen muss.
Wie ich den Einspruch schreiben werde weiß ich selber noch nicht. Die PC meinte, mit den Ekzemen hätte ich die größte Chance aber ich bin mir da auch nicht so sicher. Ach Meeeeensch, ist das alles blöd!!! Frust, Frust, Frust...
LG Sanni

Huhu....

Hi Sanni,

kann mir vorstellen wie gefrustet du bist. Weiß ja noch wie down ich war nachdem ich bei meinem Orthopäden war. Und der entscheidet ja nunmal nix sondern hat sich nur nicht so verhalten wie ich es mir vorgestellt hab.

Die KG war "nur" 6 mal und hat knapp 19 Euro gekostet. Hab zu Anfang Übungen bekommen, für Bauch, Rücken, Schultern und Nacken die ich nu wacker jeden Tag mache. Bei den Sitzungen ist überprüft worden ob ich die richtig ausführe und mein Nacken behandelt worden. Mit Massage, er ist gestreckt worden und sowas alles. Tat sehr gut und es sind wohl weitere Sitzungen notwendig. Die akuten Beschwerden sind zwar im Moment weg, aber die chronischen Verspannungen, Schmerzen, und meine Problme mit den Händen noch da. Mal schaun was der Doc dazu diese Woche dazu sagt. Ich war letztes Jahr auch schonmal bei so einem Rückenkurs den die Krankenkasse übernimmt und mache die Übungen zwei dreimal die Woche. Die Kursleiterin da hat gesagt dass der Aufbau von Muskulatur bei regelmäßigem Training 6 - 8 Wochen dauert. Fiel mir grad ein das das ne gute Info ist damit du weißt ab wann man "mehr Muskeln" spüren kann.

Das Ekzeme als "Grund" bzw. Beschwerde gut sind hab ich auch schon gehört. Ich hatte da schonmal tierisch Probleme mit und bin froh das gut im Griff zu haben. Tja.. Und beim MDK wären sie dann vielleicht die Wunderwaffe.

Geh mit dem Schreiben zu deinen Ärzten und hol verschiedene Meinungen ein, eigentlich müßten die Ärzte ja wissen was sie tun und einem nur gutes raten... Aber wenn du nen komisches Gefühl hast denke ich nicht das die Lösung dann sinnvoll ist. Schließlich mußt du bei einer nochmaligen Untersuchung dahinterstehen und von den Beschwerden überzeugen können!

Also Kopf hoch!! Hol dir schonmal nen Kursbuch deiner KH und such dir da was für den Rücken raus oder frag in Fitnessstudios nach. Da werden die Kurse auch angeboten, teilweise trägt die auch die KH (80% werden zurückerstattet). Dann hast du was zu tun und tust schonmal was für das weitere Vorrankommen. Mir hilft das immer wenn ich nen Plan im Kopf hab.

Liebe Grüße
SweeFrag



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 18:47

Widerspruch einlegen
Liebe Sanni,

ich kann dich gut verstehen, habe ebenfalls vor ein paar Tagen einer Ablehnung und ein
negatives Gutachten bekommen.

Hast Du den Widerspruch schon formuliert? Ich könnte ein paar gute Tipps gebrauchen.

Gruß
Maggie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Juli 2007 um 20:58
In Antwort auf maudie_12482459

Widerspruch einlegen
Liebe Sanni,

ich kann dich gut verstehen, habe ebenfalls vor ein paar Tagen einer Ablehnung und ein
negatives Gutachten bekommen.

Hast Du den Widerspruch schon formuliert? Ich könnte ein paar gute Tipps gebrauchen.

Gruß
Maggie

Widerspruch
Hallo Maggi!!!
Ich habe bis jetzt erst die mündliche Absage vom MdK. Die leiten das ja an die KK weiter. Da ich am Montag da war rechne ich am Freitag mit der schriftlichen Absage. Bekommt man eigentlich das Gutachten der Ärztin mitgeschickt oder bekommt man nur die Absage der KK?
Lieben Gruss Sandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2007 um 17:49
In Antwort auf moira_12646569

Huhu....

Hi Sanni,

kann mir vorstellen wie gefrustet du bist. Weiß ja noch wie down ich war nachdem ich bei meinem Orthopäden war. Und der entscheidet ja nunmal nix sondern hat sich nur nicht so verhalten wie ich es mir vorgestellt hab.

Die KG war "nur" 6 mal und hat knapp 19 Euro gekostet. Hab zu Anfang Übungen bekommen, für Bauch, Rücken, Schultern und Nacken die ich nu wacker jeden Tag mache. Bei den Sitzungen ist überprüft worden ob ich die richtig ausführe und mein Nacken behandelt worden. Mit Massage, er ist gestreckt worden und sowas alles. Tat sehr gut und es sind wohl weitere Sitzungen notwendig. Die akuten Beschwerden sind zwar im Moment weg, aber die chronischen Verspannungen, Schmerzen, und meine Problme mit den Händen noch da. Mal schaun was der Doc dazu diese Woche dazu sagt. Ich war letztes Jahr auch schonmal bei so einem Rückenkurs den die Krankenkasse übernimmt und mache die Übungen zwei dreimal die Woche. Die Kursleiterin da hat gesagt dass der Aufbau von Muskulatur bei regelmäßigem Training 6 - 8 Wochen dauert. Fiel mir grad ein das das ne gute Info ist damit du weißt ab wann man "mehr Muskeln" spüren kann.

Das Ekzeme als "Grund" bzw. Beschwerde gut sind hab ich auch schon gehört. Ich hatte da schonmal tierisch Probleme mit und bin froh das gut im Griff zu haben. Tja.. Und beim MDK wären sie dann vielleicht die Wunderwaffe.

Geh mit dem Schreiben zu deinen Ärzten und hol verschiedene Meinungen ein, eigentlich müßten die Ärzte ja wissen was sie tun und einem nur gutes raten... Aber wenn du nen komisches Gefühl hast denke ich nicht das die Lösung dann sinnvoll ist. Schließlich mußt du bei einer nochmaligen Untersuchung dahinterstehen und von den Beschwerden überzeugen können!

Also Kopf hoch!! Hol dir schonmal nen Kursbuch deiner KH und such dir da was für den Rücken raus oder frag in Fitnessstudios nach. Da werden die Kurse auch angeboten, teilweise trägt die auch die KH (80% werden zurückerstattet). Dann hast du was zu tun und tust schonmal was für das weitere Vorrankommen. Mir hilft das immer wenn ich nen Plan im Kopf hab.

Liebe Grüße
SweeFrag



Geschafft - Zusage von der Krankenkasse!!!
Hallöchen,
ich habs endlich geschafft die Zusage für meine Brustverkleinerung von der Krankenkasse bezahlt zu bekommen(nach einem 3/4 Jahr). Viele Informationen haben mir aus diesem Forum hier sehr geholfen und deshalb möchte ich auch allen anderen mal Mut machen, denn es kann durchaus klappen.
Denn es gibt durchaus rechtliche Grundlagen, nach denen es bezahlt werden muss! Und auch mit dem abnehmen, Krankengymnastik usw. ist alles Quark und Hinhaltetaktik.
Meine Geschichte:Ich wiege (immer noch) 94 Kilo, 1,74m dh. Bmi über 30
1. Atteste vom Orthopäden, Hautarzt, Frauenarzt, Chirurg, dann Antrag stellen
2. Termin beim MDK - natürlich Absage erstmal Krankengymnastik, Abnehmen bla bla
3. Krankengymnastik, Arzttermine bis zum Abwinken, schön die Krankenkasse bluten lassen (mal sehen was im Endeffekt teurer ist hihi)
4. Natürlich fristgerecht Widerspruch eingereicht
5. Nach halbem Jahr Zusage bekommen Und zwar aus folgendem Grund:
" Entstellung" Es gibt da einen Paragraphen. Denn Schmerzen können behandelt werden, Psychische Probleme auch aber was macht man mit einer Körperentstellenden Brust? Ha
So, wünsch euch viel viel viel Erfolg und lasst euch bloss nicht vom frechen MDK unterkriegen, nehmt besser Zeugen oder Sprachaufzeichnung mit, denn sonst können die da ganz schön unverschämt werden, so nach dem Motto "Sie sind doch schon verheiratet, was brauchen Sie da noch eine schöne Brust"

Liebe Grüße

Arwen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2007 um 15:07

OP
Hallo,
ich arbeite für eine Fernsehproduktion, die momentan Menschen sucht, welche sich Ihren Traum erfüllen möchten.
Es handelt sich dabei um die Sendung "Lebe Deinen Traum" von ProSieben.
Wenn Sie Interesse daran haben, sich begleiten und unterstützen zu lassen, dann würde ich mich sehr freuen, von Ihnen zu hören.
LG, Tanja


Tel. 030-89373701

www.liesert-film.de
work@liesert-film.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Hat jemand erfahrungen mit bruststraffung und krankenkasse gemacht?
Von: senga_12775604
neu
18. Juli 2007 um 10:52
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest