Home / Forum / Beauty / Keine Tage mehr

Keine Tage mehr

17. Dezember 2003 um 15:48

Hallo zusammen

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt... Seit langer Zeit (fast 2 Jahre, hatte sie vorher regelmässig)bekomme ich meine Tage nicht mehr. Ich weiss nicht mehr, was ich machen soll. War schon bei mehreren Frauenärztinnen und sogar bei einer Magnetresonanz-Untersuchung (Absicherung, dass kein Tumor da ist) doch das Ergebnis war immer: alles in Ordnung, wir wissen nicht was los ist. Die Frauenärztin hat mir Hormone verschrieben. Ich nehme sie genau wie vorgeschrieben, trotzdem tut sich nichts. Dass ich zu wenig Östrogen habe weiss ich, aber was kann ich tun dass meine Tage wieder kommen??

Stress habe ich nicht mehr als vorher, meine Essgewohnheiten habe ich auch nicht verändert und somit ist auch mein Gewicht konstant.

Hat jemand Erfahrungen?

Eure Masa

Mehr lesen

18. Dezember 2003 um 20:39

Schwierig
und ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich dir raten soll.

Habe nur folgendes nachgeschlagen:

Amenorrhö: fehlende oder ausgebliebene Menstruation bei Schwangerschaft oder als krankhaftes Zeichen, insbesondere bei Hormonstörungen. Auch allgemeiner Versorgungsmangel, Erschöpfung, Kummer und seelische Belastung können zum zeitweiligen Ausbleiben der Menstruation führen.

So, mal ne Frage: wie alt bist du?
Verhütest du? Wenn ja, wie?
Welche Hormone nimmst du? Nimmst du sonst hormonelle Kontraceptiva?

Es ist schwierig, dir da was zu raten, zumal diverse Ärzte offenbar nichts gefunden haben.

Da du keine Periode hast, liegt die Vermutung nah, dass du auch keinen Eisprung hast. Wurde das mal durch Ärzte geprüft bzw. wurde dir definitiv bestätigt, dass du keinen Eisprung hast?
Ansonsten überlege mal, was in deinem Leben vor 2 Jahren passiert ist. Gab es ein Schockerlebnis? Vielleicht einen Todesfall oder irgendetwas, was dich total aus der Bahn geworfen hat und über das du noch nicht hinweg bist?
Das Ausbleiben der Menstruation tritt häufig bei Frauen mit Essstörungen auf, insbesondere bei Magersucht. Aber das scheint ja bei dir nicht der Fall zu sein, wenn du sagst, dass es das nicht sein kann.
Eine Umstellung der Essgewohnheiten gab es auch nicht? Z. B. Umstellung von viel Fleisch auf strikte vegane Ernährung? Kann irgendein Mangel vorliegen?
Warst du schonmal beim Hausarzt und hast ein Blutbild machen lassen? Die können wirklich viel im Blut sehen - z.B. Mangel an Eisen, Calzium, Magnesium etc. Es muss nicht unbedingt gynäkologischer Ursache sein.
Zieh mal einen Allgemeinmediziner zu Rate, wenn du das noch nicht getan hast. Und bitte ihn, Blut abzunehmen. Schilder ihm dein Problem.

Vielleicht fällt dir ja doch noch was ein, was dich seelisch belastet.
Meld dich mal, wenn dir nochwas einfällt oder einfach nur zur Beantwortung meiner Fragen.

LG
parfum

Gefällt mir

30. Dezember 2003 um 16:23
In Antwort auf Parfum

Schwierig
und ehrlich gesagt weiß ich nicht, was ich dir raten soll.

Habe nur folgendes nachgeschlagen:

Amenorrhö: fehlende oder ausgebliebene Menstruation bei Schwangerschaft oder als krankhaftes Zeichen, insbesondere bei Hormonstörungen. Auch allgemeiner Versorgungsmangel, Erschöpfung, Kummer und seelische Belastung können zum zeitweiligen Ausbleiben der Menstruation führen.

So, mal ne Frage: wie alt bist du?
Verhütest du? Wenn ja, wie?
Welche Hormone nimmst du? Nimmst du sonst hormonelle Kontraceptiva?

Es ist schwierig, dir da was zu raten, zumal diverse Ärzte offenbar nichts gefunden haben.

Da du keine Periode hast, liegt die Vermutung nah, dass du auch keinen Eisprung hast. Wurde das mal durch Ärzte geprüft bzw. wurde dir definitiv bestätigt, dass du keinen Eisprung hast?
Ansonsten überlege mal, was in deinem Leben vor 2 Jahren passiert ist. Gab es ein Schockerlebnis? Vielleicht einen Todesfall oder irgendetwas, was dich total aus der Bahn geworfen hat und über das du noch nicht hinweg bist?
Das Ausbleiben der Menstruation tritt häufig bei Frauen mit Essstörungen auf, insbesondere bei Magersucht. Aber das scheint ja bei dir nicht der Fall zu sein, wenn du sagst, dass es das nicht sein kann.
Eine Umstellung der Essgewohnheiten gab es auch nicht? Z. B. Umstellung von viel Fleisch auf strikte vegane Ernährung? Kann irgendein Mangel vorliegen?
Warst du schonmal beim Hausarzt und hast ein Blutbild machen lassen? Die können wirklich viel im Blut sehen - z.B. Mangel an Eisen, Calzium, Magnesium etc. Es muss nicht unbedingt gynäkologischer Ursache sein.
Zieh mal einen Allgemeinmediziner zu Rate, wenn du das noch nicht getan hast. Und bitte ihn, Blut abzunehmen. Schilder ihm dein Problem.

Vielleicht fällt dir ja doch noch was ein, was dich seelisch belastet.
Meld dich mal, wenn dir nochwas einfällt oder einfach nur zur Beantwortung meiner Fragen.

LG
parfum

...auch keine Periode
Hallo,
habe das gleich Problem. Siehe auch meinen kurzen Bericht unter "Familie-Unfruchtbarkeit".
War schon bei unzaehligen Aerzten, kriege als Antwort nur: Das kriegen wir mit dem Hormonpraeparat Cyclo-Progynova wieder hin .
Daran glaube ich auch fest, will mir gar nich t vorstellen was waere, wenn wir es nicht mehr in den Griff bekommen. Bei mir gab es nur eine Lebensumstellung, dass ich anfing,sehr intensiv Sport zu treiben. Alle anderen Dinge, die du auch in deinem Schreiben eraehnt hast, treffen bei mir nicht zu. Mache in ca. 2 Monaten bei Hormonspezialist noch einen Test, bei dem ich Hormone gespritzt bekommen soll, um zu sehen, ob noch eine Stimulation stattfinden kann. Bitte antworte mir auch,

Danke in voraus,
kichererbse 666


Gefällt mir

30. Dezember 2003 um 22:29

Vorsicht bei Hormonbehandlungen...
Tach die Damen,

keine Periode ohne Befund? Wo ist Dein Problem? Sei doch froh... Solang Du keine Kinder willst ist eine (abgeklärte !!! - also bei der sichergestellt ist, dass keine Krankheit dahinter steckt) Amenorrhoe doch nix schlimmes.

Fassen wir zusammen:
Deine Ärztin findet nix - Du bist also gesund.

Fehlt Dir die Bluterei so?

Das kann viele natürliche Gründe haben:
viel Sport, viel Stress, ein extrem niederer Körperfettgehalt, Hormonstörungen und und und ...

Ob man in Deinem Fall allerdings gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen sollte und eine Hormontherapie machen würde ich mal in Zweifel ziehen.

Keine Hormontherapie ist ohne Nebenwirkungen und wie gesagt - wenn Du gesund bist und trotzdem keine Periode hast: genieß es...

Grüßle,
Chiana

1 LikesGefällt mir

31. Dezember 2003 um 15:21
In Antwort auf chiana

Vorsicht bei Hormonbehandlungen...
Tach die Damen,

keine Periode ohne Befund? Wo ist Dein Problem? Sei doch froh... Solang Du keine Kinder willst ist eine (abgeklärte !!! - also bei der sichergestellt ist, dass keine Krankheit dahinter steckt) Amenorrhoe doch nix schlimmes.

Fassen wir zusammen:
Deine Ärztin findet nix - Du bist also gesund.

Fehlt Dir die Bluterei so?

Das kann viele natürliche Gründe haben:
viel Sport, viel Stress, ein extrem niederer Körperfettgehalt, Hormonstörungen und und und ...

Ob man in Deinem Fall allerdings gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen sollte und eine Hormontherapie machen würde ich mal in Zweifel ziehen.

Keine Hormontherapie ist ohne Nebenwirkungen und wie gesagt - wenn Du gesund bist und trotzdem keine Periode hast: genieß es...

Grüßle,
Chiana

Antwort fuer Chiana
Hallo,
ja, mir fehlt die "Bluterei", wie du es genannt hast wirklich,
habe naemlich Kinderwunsch !!!!
Also, jede Frau muss nun mal mit ihren Tagen leben, und wenn sie da bei mir ausbleibt, stimmt wohl auch irgendwas nicht !!
Trotzdem Danke fuer deine Stellungnahme, guter Rutsch,
kichererbschen

1 LikesGefällt mir

31. Dezember 2003 um 15:24

Fuer masa
hallo,

welch hormone nimmst du ein?
Les auch meine berichte mal durch,

kichererbse666

Gefällt mir

1. Januar 2004 um 12:25
In Antwort auf kichererbse666

Antwort fuer Chiana
Hallo,
ja, mir fehlt die "Bluterei", wie du es genannt hast wirklich,
habe naemlich Kinderwunsch !!!!
Also, jede Frau muss nun mal mit ihren Tagen leben, und wenn sie da bei mir ausbleibt, stimmt wohl auch irgendwas nicht !!
Trotzdem Danke fuer deine Stellungnahme, guter Rutsch,
kichererbschen

Na, DAS is was anderes...
Hi Kichererbse,

jaaaaa... DAS ist natürlich was anderes - Masa hatte aber nix von Kinderwunsch geschrieben... Wenn Du schwanger werden willst sollte der Zyklus natürlich da sein - sonst wird's nix.

Masa schrieb allerdings, dass sie ohne Diagnose kein Blutung hat - und das kann neben Krankheiten (die ja ausgeschlossen wurden) auch total normale Ursachen haben. Frauen mit sehr niederem Fettgehalt z.B. (Richtwert: <15%kf) haben z.B. oft keine Blutungen mehr - genau wie Frauen mit einem extremen Hang zum Sport, psychische Probleme oder Belastungssituationen und und und... Es muss also nicht sein, dass unbedingt "was nicht stimmt" wenn die Tage ausbleiben. Kann auch ganz normale, von der Natur gewünschte, biologische Ursachen haben...

Solang keine Kinder her sollen ist das (immer angenommen, dass ein pathologischer Grund ausgeschlossen wurde) kein Problem. Wenn Kinderwunsch besteht muss man natürlich suchen, woran's liegt. Oft handelt es sich um ein Zusammenwirken mehrerer ungünstiger Faktoren, die dem Kinderwunsch im Wege stehen - muss ja nicht nur einer sein...

Ich gehe ja mal davon aus, dass Dein Mann schon getestet wurde...

Sodenn, nicht den Mut verlieren und viel Glück im nächsten Jahr.

Viele Grüße,
Chiana

Gefällt mir

1. Januar 2004 um 22:12
In Antwort auf kichererbse666

...auch keine Periode
Hallo,
habe das gleich Problem. Siehe auch meinen kurzen Bericht unter "Familie-Unfruchtbarkeit".
War schon bei unzaehligen Aerzten, kriege als Antwort nur: Das kriegen wir mit dem Hormonpraeparat Cyclo-Progynova wieder hin .
Daran glaube ich auch fest, will mir gar nich t vorstellen was waere, wenn wir es nicht mehr in den Griff bekommen. Bei mir gab es nur eine Lebensumstellung, dass ich anfing,sehr intensiv Sport zu treiben. Alle anderen Dinge, die du auch in deinem Schreiben eraehnt hast, treffen bei mir nicht zu. Mache in ca. 2 Monaten bei Hormonspezialist noch einen Test, bei dem ich Hormone gespritzt bekommen soll, um zu sehen, ob noch eine Stimulation stattfinden kann. Bitte antworte mir auch,

Danke in voraus,
kichererbse 666


Frohes Neues
Evtl. haben die Eierstöcke keine Eier mehr?!

Meinte meine "tolle" Ärztin einmal zu mir, als ich Schmerzen hatte.

LG
Rhapsody

Gefällt mir

2. Januar 2004 um 14:16
In Antwort auf chiana

Na, DAS is was anderes...
Hi Kichererbse,

jaaaaa... DAS ist natürlich was anderes - Masa hatte aber nix von Kinderwunsch geschrieben... Wenn Du schwanger werden willst sollte der Zyklus natürlich da sein - sonst wird's nix.

Masa schrieb allerdings, dass sie ohne Diagnose kein Blutung hat - und das kann neben Krankheiten (die ja ausgeschlossen wurden) auch total normale Ursachen haben. Frauen mit sehr niederem Fettgehalt z.B. (Richtwert: <15%kf) haben z.B. oft keine Blutungen mehr - genau wie Frauen mit einem extremen Hang zum Sport, psychische Probleme oder Belastungssituationen und und und... Es muss also nicht sein, dass unbedingt "was nicht stimmt" wenn die Tage ausbleiben. Kann auch ganz normale, von der Natur gewünschte, biologische Ursachen haben...

Solang keine Kinder her sollen ist das (immer angenommen, dass ein pathologischer Grund ausgeschlossen wurde) kein Problem. Wenn Kinderwunsch besteht muss man natürlich suchen, woran's liegt. Oft handelt es sich um ein Zusammenwirken mehrerer ungünstiger Faktoren, die dem Kinderwunsch im Wege stehen - muss ja nicht nur einer sein...

Ich gehe ja mal davon aus, dass Dein Mann schon getestet wurde...

Sodenn, nicht den Mut verlieren und viel Glück im nächsten Jahr.

Viele Grüße,
Chiana

Fuer chiana
hallo,

danke fuer deine stellungnahme. da ich fast alles, wirklich fast alles, was eine wegbleiben der blutung verursacht bei mir ausschliessen kann, weiss ich nicht mehr weiter. ich bin lt. div. aerzten der gesuendeste mensch. habe mich auch sehr mit dem thema befasst und div. fachliteratur verschlungen und weiss sehr genau, wovon ich rede. der einzige grund, was ich mir nur noch vorstellen koennte, ist der geringe koerperfettanteil ( ca. 12% ), da ich sportlich sehr aktiv bin; unterschiedlichsten sportarten.
was weisst du ueber zu geringer koerperfettanteil in zusammenhang mit meinem problem? da ich auch bei hormon-dok in behandlung bin, will der demnaechst mir hormone spritzen und einige tests durchfuehren. genaueres weiss ich aber noch nicht, mal sehen, ob ich das mit mir ueberhaupt machen lasse.
du kennst dich ja anscheinend ganz gut aus, hast du denn gar kein problem ? vielleicht kann dir doc-kichererbse auch mal helfen.
bis dann,gruss

Gefällt mir

2. Januar 2004 um 17:47
In Antwort auf kichererbse666

Fuer chiana
hallo,

danke fuer deine stellungnahme. da ich fast alles, wirklich fast alles, was eine wegbleiben der blutung verursacht bei mir ausschliessen kann, weiss ich nicht mehr weiter. ich bin lt. div. aerzten der gesuendeste mensch. habe mich auch sehr mit dem thema befasst und div. fachliteratur verschlungen und weiss sehr genau, wovon ich rede. der einzige grund, was ich mir nur noch vorstellen koennte, ist der geringe koerperfettanteil ( ca. 12% ), da ich sportlich sehr aktiv bin; unterschiedlichsten sportarten.
was weisst du ueber zu geringer koerperfettanteil in zusammenhang mit meinem problem? da ich auch bei hormon-dok in behandlung bin, will der demnaechst mir hormone spritzen und einige tests durchfuehren. genaueres weiss ich aber noch nicht, mal sehen, ob ich das mit mir ueberhaupt machen lasse.
du kennst dich ja anscheinend ganz gut aus, hast du denn gar kein problem ? vielleicht kann dir doc-kichererbse auch mal helfen.
bis dann,gruss

Na dann...
Hi Kichererbse,

na, bei 12% isses ehrlich gesagt kein Wunder. Dass Dir das noch kein Arzt gesagt hat? *verwundert guck* Laut medizinischer Fachliteratur (hab der Sicherheit halber grad nochmal nachgeschlagen, denn ich bin keine Gynäkologin) können ab ca. 15% Körperfett Unregelmäßigkeiten im Zyklus und sogar das komplette Ausbleiben wie in Deinem Falle vorkommen bzw. sind sogar häufig. Mit fallendem Körperfettgehalt steigt die Wahrscheinlichkeit rapide. Insofern würde ich - Du schreibst ja bei Dir ist sonst fast alles ausgeschlossen worden - davon ausgehen, dass das der Grund für Deine Probleme ist.

Laienhaft kann man das so erklären, dass das weibliche Chef-Hormon, das Östrogen, aus einem Fett-Gerüst besteht (übrigens alle Sexual- und die meisten anderen Hormone auch). Wenn der Körper nun so extrem wenig Fett hat wird logischerweise gespart an dem, was man nicht unbedingt braucht. Ausserdem sorgt der Körper dafür, dass nicht weitere Stressfaktoren, und eine Schwangerschaft ist ein solcher, denn sie beansprucht den Frauenkörper sehr, hinzu kommen. Sprich: eine Schwangerschaft wird verhindert, indem der Hormonpegel runtergeregelt wird.

Wenn man nicht gerade einen Kinderwunsch hat ist ein Körperfettgehalt von 12% für eine Frau (noch) ok, vor allem wenn sie "statt dessen" durch Sport mehr Muskelmasse hat als die Durchschnittsfrau. (Ich schreibe das deshalb, weil ich schon x Diskussionen hatte mit Abnehm-Freaks, die dann meinten "15% sind ja soooo ungesund *blah* Magersucht *blah* etc..." die übliche Leier - kennste sicher...) Bei Sportlerinnen ist aber ein KF von 12 (weniger sollte es aber nu wirklich nicht werden, gell - sonst wird's langsam bedenklich) nichts ungewöhnliches. Wie gesagt - problematisch nur wenn ein Kinderwunsch da ist.

So viel zur Theorie... Doch was machen?

Ich würde an Deiner Stelle (momentan bin ich von meinen geplanten 15% kf leider etwas weiter weg als nötig, aber ich war schon mal in der Region und komme da hoffentlich auch bald wieder hin ) schauen, dass der KF auf etwa 16-18% steigt. Klingt viel - aber wenn Du sportlich aktiv bist haste das ja nach der Geburt auch schnell wieder auf Deinem Normallevel - und immer noch besser als den Körper durch Hormongaben weiter zu belasten.

Zunehmen kann man übrigens am besten mit einer Kombination aus Fett und Kohlehydraten - nichts mästet so gut Die KHs lassen Insulin fließen, welches die Fette dann ohne große Umwege in die Fettzellen schubbst.

... wäre doch gelacht, wenn wir Dich nicht schwanger bekommen, gelle?

Falls Du noch Fragen hast, die Du vielleicht nicht hier im Forum abhandeln willst kannste auch gerne an chiana@gofeminin.de schreiben...

Liebe Grüße,
Chiana

Gefällt mir

3. Januar 2004 um 11:51
In Antwort auf chiana

Na dann...
Hi Kichererbse,

na, bei 12% isses ehrlich gesagt kein Wunder. Dass Dir das noch kein Arzt gesagt hat? *verwundert guck* Laut medizinischer Fachliteratur (hab der Sicherheit halber grad nochmal nachgeschlagen, denn ich bin keine Gynäkologin) können ab ca. 15% Körperfett Unregelmäßigkeiten im Zyklus und sogar das komplette Ausbleiben wie in Deinem Falle vorkommen bzw. sind sogar häufig. Mit fallendem Körperfettgehalt steigt die Wahrscheinlichkeit rapide. Insofern würde ich - Du schreibst ja bei Dir ist sonst fast alles ausgeschlossen worden - davon ausgehen, dass das der Grund für Deine Probleme ist.

Laienhaft kann man das so erklären, dass das weibliche Chef-Hormon, das Östrogen, aus einem Fett-Gerüst besteht (übrigens alle Sexual- und die meisten anderen Hormone auch). Wenn der Körper nun so extrem wenig Fett hat wird logischerweise gespart an dem, was man nicht unbedingt braucht. Ausserdem sorgt der Körper dafür, dass nicht weitere Stressfaktoren, und eine Schwangerschaft ist ein solcher, denn sie beansprucht den Frauenkörper sehr, hinzu kommen. Sprich: eine Schwangerschaft wird verhindert, indem der Hormonpegel runtergeregelt wird.

Wenn man nicht gerade einen Kinderwunsch hat ist ein Körperfettgehalt von 12% für eine Frau (noch) ok, vor allem wenn sie "statt dessen" durch Sport mehr Muskelmasse hat als die Durchschnittsfrau. (Ich schreibe das deshalb, weil ich schon x Diskussionen hatte mit Abnehm-Freaks, die dann meinten "15% sind ja soooo ungesund *blah* Magersucht *blah* etc..." die übliche Leier - kennste sicher...) Bei Sportlerinnen ist aber ein KF von 12 (weniger sollte es aber nu wirklich nicht werden, gell - sonst wird's langsam bedenklich) nichts ungewöhnliches. Wie gesagt - problematisch nur wenn ein Kinderwunsch da ist.

So viel zur Theorie... Doch was machen?

Ich würde an Deiner Stelle (momentan bin ich von meinen geplanten 15% kf leider etwas weiter weg als nötig, aber ich war schon mal in der Region und komme da hoffentlich auch bald wieder hin ) schauen, dass der KF auf etwa 16-18% steigt. Klingt viel - aber wenn Du sportlich aktiv bist haste das ja nach der Geburt auch schnell wieder auf Deinem Normallevel - und immer noch besser als den Körper durch Hormongaben weiter zu belasten.

Zunehmen kann man übrigens am besten mit einer Kombination aus Fett und Kohlehydraten - nichts mästet so gut Die KHs lassen Insulin fließen, welches die Fette dann ohne große Umwege in die Fettzellen schubbst.

... wäre doch gelacht, wenn wir Dich nicht schwanger bekommen, gelle?

Falls Du noch Fragen hast, die Du vielleicht nicht hier im Forum abhandeln willst kannste auch gerne an chiana@gofeminin.de schreiben...

Liebe Grüße,
Chiana

Chiana dankschreiben
Servus,
vielen dank, dass du dir so viel muehe gamacht hast mit diesem riesenlangen text. tja, dass ist das ungerechte auf der welt. treibst du sport, lebst gesund, wirst du mit einem geringen koerperfettanteil " bestraft "....
schoen auch fuer den lieben satz, dass wir mich schon irgendwie schwanger bekommen. ja, muss halt auch dran glauben. aber nicht so, dass es in meinem leben nichts anderes mehr geben wuerde. wenn du an einer reduzierung deines kf-anteils arbeitest, wuensche ich dir viel erfolg-mit etwas bewegung geht alles. uebrigens-gehe spaeter mit freunden zum schwimmen-wie waere es-raff dich auf, besser als den ganzen tag vorm pc sitzen....
danke nochmals und lass mal wieder was von dir hoeren!

Gefällt mir

5. Februar 2004 um 9:53

Selbes Problem
Hallo Masa,

weiss ja nicht wie alt Dein Artikel ist, aber ich würde gerne wissen, wie es bei Dir weiter ging? Ich habe seit 03/03 meine Tage nicht mehr und bin auch laut meinen FA total gesund...hilft mir nur nicht weiter. Hormone haben nichts gebracht, versuche mein Glück jetzt auf homöopathischen Weg.

Grüsse
Sabine

Gefällt mir

6. Februar 2004 um 1:37
In Antwort auf sabine62

Selbes Problem
Hallo Masa,

weiss ja nicht wie alt Dein Artikel ist, aber ich würde gerne wissen, wie es bei Dir weiter ging? Ich habe seit 03/03 meine Tage nicht mehr und bin auch laut meinen FA total gesund...hilft mir nur nicht weiter. Hormone haben nichts gebracht, versuche mein Glück jetzt auf homöopathischen Weg.

Grüsse
Sabine

Ich auch.......
Habe meine Tage schon länger nicht mehr, bin 22 Jahre alt.

Mein Frauenarzt hat mir gesagt, es liege daran, dass ich die Pille schon mit 15 Jahren genommen habe.

Er hat mir einmal eine Spritzenkur gemacht mit Hormonen für die Eierstöcke, da musste ich täglich eine Spritze nehmen, und da bekam ich dann meine Tage.

Nun sind aber schon wieder 2 Monate vergangen, und ich kriege sie nicht mehr. Ist doch ein Witz, kann doch nicht jeden Monat Hormone spritzen, nur damit ich meine Periode kriege?? Weiss langsam auch nicht mehr, was ich machen soll......... !

Lg
shaila

Gefällt mir

7. Februar 2004 um 14:43
In Antwort auf sabine62

Selbes Problem
Hallo Masa,

weiss ja nicht wie alt Dein Artikel ist, aber ich würde gerne wissen, wie es bei Dir weiter ging? Ich habe seit 03/03 meine Tage nicht mehr und bin auch laut meinen FA total gesund...hilft mir nur nicht weiter. Hormone haben nichts gebracht, versuche mein Glück jetzt auf homöopathischen Weg.

Grüsse
Sabine

Auch und immer noch selbes problem
hallo ihr beiden, auch ich habe immer noch das selbe problem. 6 monate lang cyclo progynova genommen und dabei meine tage bekommen, wieder abgesetzt und..... es tut sich nichts.
also wieder 3 monate og tabletten genommen, wieder abgesetzt-und-tut sich von alleine einfach nichts.
weiss auch nicht, wie lange ich dieses spiel noch spielen soll.
fuehrt dein homoopatischer weg langsam zum ziel ? was machst du da genau ? melde dich mal,
gruss kichererbschen !!!!

Gefällt mir

8. Februar 2004 um 10:50
In Antwort auf rhapsody

Frohes Neues
Evtl. haben die Eierstöcke keine Eier mehr?!

Meinte meine "tolle" Ärztin einmal zu mir, als ich Schmerzen hatte.

LG
Rhapsody

Bei den Naturvölkern
Bei den Naturvölkern, also bei den Frauen im Busch die sich gesund (Rohkost) kein Zucker, kein weißes Mehl, nichts gekochtes! ist es total natürlich, daß die Periode zwischen 5 Minuten und einer halben Stunde dauert!
Das ändert sich schlagartig wenn diese Frauen raffinierten Zucker und weißes Mehl sowie gekochte Speisen essen!
Durch unsere falsche Ernährung dauert die Periode bei uns "zivilisierten Völkern" zwischen 3 und 8 Tagen!
Nach der Homotoxinlehre n.Dr.Reckeweg ist die Zunahme der Periodendauer die Konsequenz einer zunehmenden Vergiftung, die durch Ernährungsumstellung auf Rohkost und Auffüllen der Mangelerscheinungen mit Vitaminen(B-Komplex, Vitamin C ),Enzymen und Spurenelementen Spurenelemente wieder reversibel (umkehrbar in Richtung Gesundheit)ist.
In unserer SHG (Selbsthilfegruppe) ist ein Mitglied, die nach 3 Monaten konsequenter Umstellung auf Rohkost und Vitamingaben die Periodendauer von 8 Tagen auf aktuell 2 Tage gesenkt hat.
Eine Verkürzung der Dauer ist also ein absolut positives Zeichen!
Wenn Ihr Euch also konsequent gesund ernährt mit Rohkost und entsprechenden Vitaminen, braucht Euer Körper nicht über die Regelblutung zu entgiften (darum leben wir Frauen auch länger als unsere Männer!).
Wer mehr dazu wissen möchte
http://www.verein-zur-gesundheitsvorsorge.de
oder Mailto hvst@arcor.de
Licht und Liebe
Jacqueline


Gefällt mir

13. April 2005 um 9:46
In Antwort auf jacqueline54

Bei den Naturvölkern
Bei den Naturvölkern, also bei den Frauen im Busch die sich gesund (Rohkost) kein Zucker, kein weißes Mehl, nichts gekochtes! ist es total natürlich, daß die Periode zwischen 5 Minuten und einer halben Stunde dauert!
Das ändert sich schlagartig wenn diese Frauen raffinierten Zucker und weißes Mehl sowie gekochte Speisen essen!
Durch unsere falsche Ernährung dauert die Periode bei uns "zivilisierten Völkern" zwischen 3 und 8 Tagen!
Nach der Homotoxinlehre n.Dr.Reckeweg ist die Zunahme der Periodendauer die Konsequenz einer zunehmenden Vergiftung, die durch Ernährungsumstellung auf Rohkost und Auffüllen der Mangelerscheinungen mit Vitaminen(B-Komplex, Vitamin C ),Enzymen und Spurenelementen Spurenelemente wieder reversibel (umkehrbar in Richtung Gesundheit)ist.
In unserer SHG (Selbsthilfegruppe) ist ein Mitglied, die nach 3 Monaten konsequenter Umstellung auf Rohkost und Vitamingaben die Periodendauer von 8 Tagen auf aktuell 2 Tage gesenkt hat.
Eine Verkürzung der Dauer ist also ein absolut positives Zeichen!
Wenn Ihr Euch also konsequent gesund ernährt mit Rohkost und entsprechenden Vitaminen, braucht Euer Körper nicht über die Regelblutung zu entgiften (darum leben wir Frauen auch länger als unsere Männer!).
Wer mehr dazu wissen möchte
http://www.verein-zur-gesundheitsvorsorge.de
oder Mailto hvst@arcor.de
Licht und Liebe
Jacqueline


Endlich....
Endlich hab ich ein Forum gefunden, das genau zu meinem Problem passt: Seit Mai 2004 bekomme ich meine Tage nicht mehr. Manchmal hatte ich sie einen Monat zwischendrin... Aber in letzter Zeit gar nicht mehr... Nachdem, was ich hier gelesen habe, kann das mit meiner Ernährung zusammenhängen. Letztes Jahr hab ich begonnen, mich gesünder zu ernähren und habe mit Trennkost abgenommen... Schön und gut, aber als ich dann wieder auf "normal" umgestellt habe, bekam ich trotzdem meine Tage nicht mehr.. Die Ärztin meinte, ich sollte mal drei Pillenpackungen nacheinander nehmen und dann müsst ich meine Tage wieder bekommen... War aber nicht so...
Und jetzt hab ich so Angst, dass ich irgendwann mal nicht mehr schwanger werden könnte... so in 2 Jahren möchte ich das nämlich.. Nächste Woche hab ich wieder einen Frauenarzttermin...
Klar, es ist schön, wenn man keine Blutung hat, aber für mich ist es so: Ich fühl mich ohne sie nicht richtig als Frau...
Was meint ihr?
Grüßle, bibbe1

Gefällt mir

26. April 2005 um 8:32
In Antwort auf bibbe1

Endlich....
Endlich hab ich ein Forum gefunden, das genau zu meinem Problem passt: Seit Mai 2004 bekomme ich meine Tage nicht mehr. Manchmal hatte ich sie einen Monat zwischendrin... Aber in letzter Zeit gar nicht mehr... Nachdem, was ich hier gelesen habe, kann das mit meiner Ernährung zusammenhängen. Letztes Jahr hab ich begonnen, mich gesünder zu ernähren und habe mit Trennkost abgenommen... Schön und gut, aber als ich dann wieder auf "normal" umgestellt habe, bekam ich trotzdem meine Tage nicht mehr.. Die Ärztin meinte, ich sollte mal drei Pillenpackungen nacheinander nehmen und dann müsst ich meine Tage wieder bekommen... War aber nicht so...
Und jetzt hab ich so Angst, dass ich irgendwann mal nicht mehr schwanger werden könnte... so in 2 Jahren möchte ich das nämlich.. Nächste Woche hab ich wieder einen Frauenarzttermin...
Klar, es ist schön, wenn man keine Blutung hat, aber für mich ist es so: Ich fühl mich ohne sie nicht richtig als Frau...
Was meint ihr?
Grüßle, bibbe1

Keine Blutung?1???
Wenn ich eure Postings hier lese, bin ich zuerst etwas neidisch. Ich bin jetzt 49 und habe regelmäßig seit dem 11. Lebensjahr meine Periode. Das ist nicht immer nur schön, vorallem wenn frau es langsam loswerden will. Aber wenn ich eure Probleme lese, dann doch lieber jeden Monat das übliche. Ist garantiert das kleinere Übel.

Für alle, die schon alles versucht haben hier ein Tipp. Die Wirkstoffe der Morinda citrifoia wirken ausgleichend und harmonisierend auf alle Bereiche des Organismus. Besorgt euch mal das Buch "Heilwirkung der Morinda" von Sigrid Hirsch (10Eur) da ist das alles sehr gut beschrieben. Ich kenne, viele Menschen, denen durch eine Kur mit dem Saft geholfen wurde.

Oder schreibt mir eine PN

Ich drücke Euch allen die Daumen für eine gesunde Schwangerschaft. Ich habe diese Zeit (vor 25 Jahren) als die schönste meines Lebens in Erinnerung. Und Kinder sind etwas so wunderbares..

Liebe Grüße
Ingrid

Gefällt mir

14. April 2006 um 10:17
In Antwort auf saome

Keine Blutung?1???
Wenn ich eure Postings hier lese, bin ich zuerst etwas neidisch. Ich bin jetzt 49 und habe regelmäßig seit dem 11. Lebensjahr meine Periode. Das ist nicht immer nur schön, vorallem wenn frau es langsam loswerden will. Aber wenn ich eure Probleme lese, dann doch lieber jeden Monat das übliche. Ist garantiert das kleinere Übel.

Für alle, die schon alles versucht haben hier ein Tipp. Die Wirkstoffe der Morinda citrifoia wirken ausgleichend und harmonisierend auf alle Bereiche des Organismus. Besorgt euch mal das Buch "Heilwirkung der Morinda" von Sigrid Hirsch (10Eur) da ist das alles sehr gut beschrieben. Ich kenne, viele Menschen, denen durch eine Kur mit dem Saft geholfen wurde.

Oder schreibt mir eine PN

Ich drücke Euch allen die Daumen für eine gesunde Schwangerschaft. Ich habe diese Zeit (vor 25 Jahren) als die schönste meines Lebens in Erinnerung. Und Kinder sind etwas so wunderbares..

Liebe Grüße
Ingrid

Jipieh- Schicksalsgenossen!
Hallo ihr lieben Frauen,

unglaublich, dass ich diese Diskussion gefunden habe. Ich habe euer Problem sozusagen, vielleicht sogar noch ne Nummer stärker. Habe meine Tage nun etwas über vier (!!) Jahren (Nach Absetzen der Pille) nicht. Klar, zwischenzeitlich habe ich meine Tage durch Einnahme von Hormonen auslösen können (v.a. Cyclo Progynova), aber das geht eben nur, solage ich das nehme. Einmal habe ich C.P. drei Monate genommen, und danach ging es etwa 2 Monate ohne (jiepihe), aber dann auch nicht mehr. Interpretation: Es war noch genug Hormone im "System" für etwa 2 Monate, dann waren sie wieder aufgebraucht. Ich habe meine Ärzte immer wieder genervt und mir versichern lassen, dass mein Zustand nicht ungesund ist- aber natürlich auch erst, nachdem alles Mögliche abgeklärt wurde (Hormonstatus, Bauchspiegelung, CT etc). Da ich puppelgesund bin, solle ich erst wieder aktiv werden, wenn ich KIWU habe.. was jetzt in den nächsten Jahren auch so ist... daher fange ich gerade mit Cyclo wieder an und evtl Clomifen.
Auch ich habe wohl einen niedrigen Körper-Fettgehalt (etwa 15%), ernähre mich vorwiegend rohköstig(rohköstlich!!), wenig Fleisch, wenig Zucker etc.-- einfach aus GESCHMACK, steckt keine Philosophie dahinter---das könnten also tatsächlich Ursachen sein.
Aber nochmal an alle Frauen, die keine Mens haben, die aber auch "gesund" sind (es muss schon einiges abgeklärt sein): war bei einer wirklichen Choriphäe bezügl KIWU, und der hat mir das bestätigt, dass ich mir keine Sorgen machen sollte ("Früher haben Frauen nur sehr selten geblutet. Man darf das nicht zu sehr mystifizieren. Sie sind auch eine Frau, wenn Sie nicht bluten"). Finde ich schon wichtig, dass man sich nicht noch mehr Stress und Sorgen macht- auch Frauen in den Wechseljahren fühlen sich plötzlich nicht mehr als ganze Frau--- HALLO? Würde jemals ein Mann auf die Idee kommen, sich nicht mehr als Mann zu fühlen, nur weil bestimmte Dinge mit 50 nicht mehr so sind wie mit 20? Nein.
Lasst es uns genießen und dennoch "am Ball bleiben", dh. schon ab und zu stärker hinschauen, ob alles noch in Ordnung ist. Und wenn der KIWU ansteht, scheint es eben einen kleinen Anstupser geben zu müssen, damit s klappt.... Soll ich Euch auf dem Laufenden halten, was meine Anstupser bewirken? Gruesse von Löla

Gefällt mir

29. April 2006 um 11:20
In Antwort auf loela7

Jipieh- Schicksalsgenossen!
Hallo ihr lieben Frauen,

unglaublich, dass ich diese Diskussion gefunden habe. Ich habe euer Problem sozusagen, vielleicht sogar noch ne Nummer stärker. Habe meine Tage nun etwas über vier (!!) Jahren (Nach Absetzen der Pille) nicht. Klar, zwischenzeitlich habe ich meine Tage durch Einnahme von Hormonen auslösen können (v.a. Cyclo Progynova), aber das geht eben nur, solage ich das nehme. Einmal habe ich C.P. drei Monate genommen, und danach ging es etwa 2 Monate ohne (jiepihe), aber dann auch nicht mehr. Interpretation: Es war noch genug Hormone im "System" für etwa 2 Monate, dann waren sie wieder aufgebraucht. Ich habe meine Ärzte immer wieder genervt und mir versichern lassen, dass mein Zustand nicht ungesund ist- aber natürlich auch erst, nachdem alles Mögliche abgeklärt wurde (Hormonstatus, Bauchspiegelung, CT etc). Da ich puppelgesund bin, solle ich erst wieder aktiv werden, wenn ich KIWU habe.. was jetzt in den nächsten Jahren auch so ist... daher fange ich gerade mit Cyclo wieder an und evtl Clomifen.
Auch ich habe wohl einen niedrigen Körper-Fettgehalt (etwa 15%), ernähre mich vorwiegend rohköstig(rohköstlich!!), wenig Fleisch, wenig Zucker etc.-- einfach aus GESCHMACK, steckt keine Philosophie dahinter---das könnten also tatsächlich Ursachen sein.
Aber nochmal an alle Frauen, die keine Mens haben, die aber auch "gesund" sind (es muss schon einiges abgeklärt sein): war bei einer wirklichen Choriphäe bezügl KIWU, und der hat mir das bestätigt, dass ich mir keine Sorgen machen sollte ("Früher haben Frauen nur sehr selten geblutet. Man darf das nicht zu sehr mystifizieren. Sie sind auch eine Frau, wenn Sie nicht bluten"). Finde ich schon wichtig, dass man sich nicht noch mehr Stress und Sorgen macht- auch Frauen in den Wechseljahren fühlen sich plötzlich nicht mehr als ganze Frau--- HALLO? Würde jemals ein Mann auf die Idee kommen, sich nicht mehr als Mann zu fühlen, nur weil bestimmte Dinge mit 50 nicht mehr so sind wie mit 20? Nein.
Lasst es uns genießen und dennoch "am Ball bleiben", dh. schon ab und zu stärker hinschauen, ob alles noch in Ordnung ist. Und wenn der KIWU ansteht, scheint es eben einen kleinen Anstupser geben zu müssen, damit s klappt.... Soll ich Euch auf dem Laufenden halten, was meine Anstupser bewirken? Gruesse von Löla

Ohh nein
ich kriege seit ein monat meine blutung nicht ich weiss nicht wieso

Gefällt mir

4. Juni 2006 um 19:21
In Antwort auf hihi93

Ohh nein
ich kriege seit ein monat meine blutung nicht ich weiss nicht wieso

Ohh nein-genau
Ich kriege sie auch nicht mehr. Ich hatte ein halbes jahr lang meine Regel nicht weil ich magersüchtig war...dann bin ich gesund geworden und hab sie sogar regelmäßig und schmerzfrei gekriegt.(vor meiner essstörung hatte ich sie eher unregelmäßig und scherzhaft). Seit 3 monaten hab ich nun einen freund-wir verhüten mit Kondom. Ich war noch nie bei der gynäkologin obwohl ich schon 18 bin, weil meine mutter sexuell gesehen ziemlich prüde und altmodisch ist und ich nicht möchte dass sie überhaupt weiß dass ich sexuell aktiv bin. auf jeden fall ist meine regel jetzt ausgeblieben und ich habe keine ahnung wieso-habe angst jetzt schwanger zu sein bin aber nicht zum arzt und trau mich auch nicht einen test zu kaufen...jetzt warte ich schon auf die 2 blutung aber die will auch nicht kommen und ich hab schon panik mache mir aber vor dass ich nicht schwanger bin(habe jedes mal verhütet es kann gar nicht sein eigentlich) muss jetzt aber unbedingt zum arzt auch wenn es nicht eine schwangerschaft wäre...cyste oder so zeug kann auch relativ gefährlich sein....

Gefällt mir

7. Juni 2006 um 12:47
In Antwort auf neely44

Ohh nein-genau
Ich kriege sie auch nicht mehr. Ich hatte ein halbes jahr lang meine Regel nicht weil ich magersüchtig war...dann bin ich gesund geworden und hab sie sogar regelmäßig und schmerzfrei gekriegt.(vor meiner essstörung hatte ich sie eher unregelmäßig und scherzhaft). Seit 3 monaten hab ich nun einen freund-wir verhüten mit Kondom. Ich war noch nie bei der gynäkologin obwohl ich schon 18 bin, weil meine mutter sexuell gesehen ziemlich prüde und altmodisch ist und ich nicht möchte dass sie überhaupt weiß dass ich sexuell aktiv bin. auf jeden fall ist meine regel jetzt ausgeblieben und ich habe keine ahnung wieso-habe angst jetzt schwanger zu sein bin aber nicht zum arzt und trau mich auch nicht einen test zu kaufen...jetzt warte ich schon auf die 2 blutung aber die will auch nicht kommen und ich hab schon panik mache mir aber vor dass ich nicht schwanger bin(habe jedes mal verhütet es kann gar nicht sein eigentlich) muss jetzt aber unbedingt zum arzt auch wenn es nicht eine schwangerschaft wäre...cyste oder so zeug kann auch relativ gefährlich sein....

Mönchspfeffer
Hallo an alle,

ich habe euer Problem gelesen und kann vielleicht der einen oder anderen Leidenden helfen.

Ich habe auf Grund der 3-Monatsspritze meine Tage nicht mehr bekommen. Auch nach dem Absetzen der Spritze passierte lange Zeit nichts.

Ich habe dann auch aus einen Forum erfahren, dass man es mit Mönchspfeffer wieder in den Griff bekommt. Ist rein pflanzlich und man bekommt es in der Apotheke ohne Rezept. Also mir hat es geholfen.

Vielleicht hilft es ja einigen von euch auch.

Liebe Grüße
Fanny

Gefällt mir

22. Juni 2006 um 15:07
In Antwort auf neely44

Ohh nein-genau
Ich kriege sie auch nicht mehr. Ich hatte ein halbes jahr lang meine Regel nicht weil ich magersüchtig war...dann bin ich gesund geworden und hab sie sogar regelmäßig und schmerzfrei gekriegt.(vor meiner essstörung hatte ich sie eher unregelmäßig und scherzhaft). Seit 3 monaten hab ich nun einen freund-wir verhüten mit Kondom. Ich war noch nie bei der gynäkologin obwohl ich schon 18 bin, weil meine mutter sexuell gesehen ziemlich prüde und altmodisch ist und ich nicht möchte dass sie überhaupt weiß dass ich sexuell aktiv bin. auf jeden fall ist meine regel jetzt ausgeblieben und ich habe keine ahnung wieso-habe angst jetzt schwanger zu sein bin aber nicht zum arzt und trau mich auch nicht einen test zu kaufen...jetzt warte ich schon auf die 2 blutung aber die will auch nicht kommen und ich hab schon panik mache mir aber vor dass ich nicht schwanger bin(habe jedes mal verhütet es kann gar nicht sein eigentlich) muss jetzt aber unbedingt zum arzt auch wenn es nicht eine schwangerschaft wäre...cyste oder so zeug kann auch relativ gefährlich sein....

An alle, die sich wundern warum ihre Menstruation ausbleibt
Bis Ende lentzten Jahres hatte ich das Problem, dass ich meine Tage 8 Tage lang hatte und das alle zwei Wochen! Das hat dazu geführt, dass ich an einer Eisenanämie litt. Auch war ich sehr schwach und oft krank. Im Oktober 2005 habe ich mich auf vegane Rohkost umgestellt. Daraufhin hat mein Körper angefangen sich EXTREM stark zu entgiften. [Folge: Leberstau, Depressionen, etc.]. Der angenehme Nebeneffekt war, dass ich meiner Regel bis Januar nur monatlich bekam. Seit Januar blieben sie aber aus. Ich habe in vielen [sehr guten] Büchern gelesen, dass bei einer starken Entgiftung durch eine gesündere Ernährung die Menstruation ausbleiben kann. Nach Müller-Burzler [Autor des Buches "Auf den Spuren deer Methusalem-Ernährung] kann aber auch das Ausbleiben der Mernstruation daran liegen, dass man nicht genug Eiweiß zu sich nimmt, eine Entigftung verstärkt dieses noch, da die Leber massenhaft Proteine bei diesem Prozess verbraucht. Ein [komplett] entgifteter Körper, der nur mit verganger Rohkost [wobei hier auch Trennkost-Regeln beachtet werden müssen] ist dazu fähig, alle Stoffe die er benötigt selbst zu "transmutieren" und benötigt keine Menstruation. Die Menstruation selbst ist eine Toxikose, eine sog. Vergiftungskrankheit. Das Blut wird durch Tierisches und Kochkost so verschmutzt, dass der Körper das Blut immer wieder erneueren muss. Eine Frau ist aber trotzdem geburtsfähig, denn für neue "Eier" muss kein neues Blut her! (ich weiß, das klingt unglaublich!) Was ich aber keinem empfehlen kann sind die Pillen! Hormonpräparate sind sehr schlecht für den Körper, natürlich wird man nicht schwanger, aber man kann auch ein Kondom benutzen oder muss sich enthalten. Aber Hormone würde ich mir persönlich nicht antun. Wer sich auf die oben genannte Ernährungsweise umstellen möchte, sollte das oben genannte Buch lesen. Wenn ihr eure Menstruation nicht habt gibt es eigentlich nicht viele Möglichkeiten: 1. Entweder ist es ein Eiweißmangel, 2. eine Hormonstörung, 3. eine Schwangerschaft (bei diesen Fällen jedoch nicht) oder 4. es liegt keine Toxikose vor, wobei dass bei der europäischen und amerikanischen Gesellschaft mit ihrer Ernährung so gut wie unmöglich ist.

P.S.: Da Frauen ihr verschmutztes Blut durch die Menstruation loswerden, aber diese Möglichkeit den Männern vergönnt ist, leben die Frauen im Durchschnitt auch länger!!!

Gefällt mir

11. August 2007 um 23:07
In Antwort auf chiana

Na, DAS is was anderes...
Hi Kichererbse,

jaaaaa... DAS ist natürlich was anderes - Masa hatte aber nix von Kinderwunsch geschrieben... Wenn Du schwanger werden willst sollte der Zyklus natürlich da sein - sonst wird's nix.

Masa schrieb allerdings, dass sie ohne Diagnose kein Blutung hat - und das kann neben Krankheiten (die ja ausgeschlossen wurden) auch total normale Ursachen haben. Frauen mit sehr niederem Fettgehalt z.B. (Richtwert: <15%kf) haben z.B. oft keine Blutungen mehr - genau wie Frauen mit einem extremen Hang zum Sport, psychische Probleme oder Belastungssituationen und und und... Es muss also nicht sein, dass unbedingt "was nicht stimmt" wenn die Tage ausbleiben. Kann auch ganz normale, von der Natur gewünschte, biologische Ursachen haben...

Solang keine Kinder her sollen ist das (immer angenommen, dass ein pathologischer Grund ausgeschlossen wurde) kein Problem. Wenn Kinderwunsch besteht muss man natürlich suchen, woran's liegt. Oft handelt es sich um ein Zusammenwirken mehrerer ungünstiger Faktoren, die dem Kinderwunsch im Wege stehen - muss ja nicht nur einer sein...

Ich gehe ja mal davon aus, dass Dein Mann schon getestet wurde...

Sodenn, nicht den Mut verlieren und viel Glück im nächsten Jahr.

Viele Grüße,
Chiana

"biologische Ursachen,da ist was dran..."
Hey Chiana,
ich selbst bin ein gebranntes kind,bin nun 27 Jahre, alleinerziehende Mama von einer bald sechsjährigen .Bis zur Schwangerschaft verlief bei mir alles ganz normal und nach der Geburt war alles vorbei.Anfangs ging ich davon aus ,dass sich der Körper nur erholen muss und das sich das schon wieder einpendeln wird.Aber nix! Ich war bei diversen Ärzten und alle haben mich auf den Kopf gestellt und gemeint,ich sei "Kerngesund".Nunja es sind inzwischen fast sechs Jahre rum und ich begann mich damit abzufinden und in gewisser Weise sogar glücklich zu schätzen,jetzt fängt allerdins meine Tochter an nach Geschwistern zu fragen und ich mach mir langsam gedanken ob das überhaupt noch möglich ist?Ich habe ebenfalls eine Menge kF verloren jedoch sehr gesund und auch erst vor zwei Jahren,ich bin auch sehr sportlich,allein schon durch meinen Job aber somit hängt das nicht im unmittelbarem Zusammenhang.Mein Gesundheitszustand ist nicht immer der beste, weil das mit Job und Kind nicht immer Leicht ist.Letzes Jahr war ich auf Kur und da sagte mir die Ärztin,das es eine Art "Schutzmechanismus"gegen weitere Belastungen sein könnte!LG Angel

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen