Home / Forum / Beauty / Karlovy Vary Klinik EMOTIONS?? Erfahrungen?

Karlovy Vary Klinik EMOTIONS?? Erfahrungen?

20. November 2009 um 10:50

Hallo
Ich bin schon länger am überlegen ob ich eine Brustverkleinerung durchführen lassen soll. Allerdings hat die Krankenkasse die Kostenübernahme trotz 2 Bandscheibenvorfällen und ärztlichen Attesten abgelehnt. Zur Zeit habe ich 75G und wiege bei 174 cm 58kg (also das kann ja nicht der Grund sein).
Jetzt denke ich darüber nach die OP in der EMOTIONS Klinik in Karlovy Vary bei dem Chefarzt Dr. Josef Nemecek durchführen zu lassen.
Hat mit da schon jemand Erfahrungen gemacht? Oder war sogar jemand schon mal bei diesem Arzt und könnte mir etwas davon berichten?
Ich bin mir nämlich noch etwas unsicher, weil man grade von OPs im Ausland so viel schlechtes hört...

Und weiß evtl. jemand genau, warum die OPs dort sooo viel billiger sind?

Danke schön, und viele liebe Grüße!

Mehr lesen

26. November 2009 um 18:54

Klinik Emotions
Hallo
Ich war letzte Woche in Karlovy Vary und habe bei Dr. Nemecek eine Bauchstraffung durchführen lassen. Wie gesagt das ganze ist jetzt eine Woche her und ich fühle mich wirklich sehr gut. Ich werde auf jeden Fall im Frühjahr noch einmal hinfahren um eine Bruststraffung vornehmen zu lassen, denn ich bin von diesem Arzt wirklich überzeugt. Er ist geduldig, erklärt alles so lange, bis man auch wirklich alles verstanden hat und alle Fragen beantwortet sind. Die Klinik ist sauber und ordentlich, die Schwestern sprechen alle mehr oder weniger gut deutsch, aber immer genug um sich zu verständigen. Die OP Nachsorge war hervorragend und ich fühlte mich wirklich sehr gut aufgehoben.
Das einzige was zu bemängeln wäre ist das Essen. Das wäre und ist für mich jedoch nebensächlich, da es für mich wichtiger ist mich in guter medizinischer Obhut zu wissen, denn aus dem Grund war ich ja schließlich da.
Ich hoffe ich konnte dir damit etwas helfen.
Weshalb es dort sooo viel billiger ist, liegt ganz einfach an den niedrigeren Löhnen schätze ich mal, den die Implantate kosten genauso viel wie hier auch.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2009 um 18:58

Emotion Klinik
Hallo Muffin01,

dummerweise geht das ohne diese Agentur nicht. Habe versucht, einfach so einen Termin zu erhalten; wurde an diese Agentur verwiesen.

Ich habe verzichtet. Es gibt noch andere Kliniken ohne Agenturen; das habe ich diesem Verein auch schriftlich mitgeteilt.

LG ...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2009 um 19:23

Agenturen
Also ich habe mich auch in Aussland operieren lassen und wollte eine Agentur umgehen und habe in der Klinik angerufen und meine Freundin in den Deutschen Informationszentrum Medimel und am Preis hat sich nichts getan. In der Klinik habe ich nachgefragt wieso und weshalb und man sagte mir:wir brauchen keine Agentur unsere Patienten kommen durch Mundpropaganda dies ist die beste Agentur.
Aber die haben doch betreuer in Deutschland !! Da sagten Sie mir die bekommen Ihren Lohn fur Briefe verschicken Patienten besuche, vorbereitung auf untersuchungen ect.
Deshalb frage ich mich eine Klinik die wirklich gut ist braucht sie wirklich eine Agentur?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Februar 2010 um 20:29

Brustverkleinerung Dr. nemecek
Hallo zzz180
Habe deinen Beitrag soeben gelesen. Hattest du schon deine op bei Dr. nemecek? Habe mich ausführlich über Ihn in verschiedenen Forums erkundigt und bis jetzt nur gutes gelesen. Aber leider nicht vieles über Verkleinerungen. Ich bin 1,60m groß und wiege 56 kg. Hatte schon immer eine sehr große Brust. Aber in meiner letzten Schwangerschaft nochmal 2 cub dazu bekommen. Bin jetzt bei 75G. Habe am 6. Mai einen termin bei Ihm. Bin schon voll aufgeregt. Vielleicht kannst du (oder jemand anderes) mir etwas meine Angst nehmen. Würde mich freuen.

Danke und viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. März 2010 um 12:18

Brustverkleinerung Klinik emotions absolut perfekt nur zu empfehlen
hallöchen,
ich war mit meiner mom im februar 2010 dort sie hat sich operieren lassen von dr. josef nemecek, ihre körperfülle ist sehr viel darum hat sie sich entschieden nicht diesen kassen maraton mitzumachen und hat fleissig gespart preisleistung absolut super kontakt spitze und ergebnis von f auf c !!! absolut empfehlenswert,toller arzt spricht sehr gut deutsch
wir waren in allen dingen total zufrieden und konnten überhaupt nichts negatives feststellen...
das ergebnis zählt und das war top!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Mai 2010 um 8:16
In Antwort auf sook_11878034

Brustverkleinerung Klinik emotions absolut perfekt nur zu empfehlen
hallöchen,
ich war mit meiner mom im februar 2010 dort sie hat sich operieren lassen von dr. josef nemecek, ihre körperfülle ist sehr viel darum hat sie sich entschieden nicht diesen kassen maraton mitzumachen und hat fleissig gespart preisleistung absolut super kontakt spitze und ergebnis von f auf c !!! absolut empfehlenswert,toller arzt spricht sehr gut deutsch
wir waren in allen dingen total zufrieden und konnten überhaupt nichts negatives feststellen...
das ergebnis zählt und das war top!!!!

Brustverkleinerung Dr. Nemecek
Hallo dreaausaze,
ich habe im Forum gelesen, dass deine Mom eine Brustverkleinerung bei Dr. Nemecek hatte. Ich fahr da morgen auch hin und wenn alles gut geht habe ich am Donnerstag. 06.Mai meine Op. Bin schon voll aufgeregt. Bei mir soll`s wenn möglich von 75G auf 75C runter. Wurden bei deiner Mama auch die Narben von innen genäht und wenn ja: Ist das normal, dass das am Anfang so aussieht, als ob es die Narben so nach innen zieht. Hab da nämlich jemanden kennengelernt und bei der ist das so, 14Tage nach OP. Die macht sich jetzt schon voll die Sorgen, dass das bleiben könnte und ich mir dann natürlich auch. Schließlich ist es ja bei mir auch bald soweit.
Vielleicht meldest dich ja mal. Würde mich freuen.
Gruß Bina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Mai 2010 um 10:10
In Antwort auf sukie_11843537

Brustverkleinerung Dr. Nemecek
Hallo dreaausaze,
ich habe im Forum gelesen, dass deine Mom eine Brustverkleinerung bei Dr. Nemecek hatte. Ich fahr da morgen auch hin und wenn alles gut geht habe ich am Donnerstag. 06.Mai meine Op. Bin schon voll aufgeregt. Bei mir soll`s wenn möglich von 75G auf 75C runter. Wurden bei deiner Mama auch die Narben von innen genäht und wenn ja: Ist das normal, dass das am Anfang so aussieht, als ob es die Narben so nach innen zieht. Hab da nämlich jemanden kennengelernt und bei der ist das so, 14Tage nach OP. Die macht sich jetzt schon voll die Sorgen, dass das bleiben könnte und ich mir dann natürlich auch. Schließlich ist es ja bei mir auch bald soweit.
Vielleicht meldest dich ja mal. Würde mich freuen.
Gruß Bina

Bericht über meine OP bei Dr. Nemecek
Hallo Mädels,
da ich finde, dass man nicht viel über Dr. Nemecek hier finden kann, nehme ich mir mal die Zeit euch ausführlich von mir zu erzählen.
Bei mir fing alles am 15.März 2010 an. Nach vielen Überlegungen und ausreichender Information über Dr. Nemecek und die Emotions Klinik in Karlsbad. Hab ich mich entschieden meine Brust bei Ihm verkleinern zu lassen.
Also mein erster Schritt: Ich habe bei der Agentur Cometic Op angerufen und mich erkundigt, wie der Ablauf so ist, wenn ich mich operieren lassen will. Eine Dame am Telefon hat mir einen möglichen Besprechungstermin genannt und mit dem war ich gleich einverstanden. Einige Tage später kam eine E-Mail mit der Terminbestätigung. Am 5.Mai sollte also das Gespräch stattfinden und falls alles gut ging würde ich einen Tag später schon operiert.
Ich musste 4 Wochen vor der OP 400Euro anbezahlen. Falls ich mich aber gegen eine OP entscheiden sollte, würde ich bis auf 50Euro alles wieder zurückbekommen. Das hörte sich schon mal alles ganz gut an.
Jetzt war WARTEN angesagt. Viel surfen und Erfahrungen austauschen im Internet.
Und endlich war es soweit. Am Mittwoch, den 5. Mai bin ich schon um 5 aufgestanden, konnte einfach nicht mehr schlafen. Hab mich dann wirklich in allerherrgottsfrüh noch in die Badewanne gelegt. Dacht, wenn ich schon wach bin!
Dann um halb 8 fuhren meine Mama und ich los. Mein Navi zeigte 3 Stunden Fahrt an, die ersten zwei Stunden auf der Autobahn verlief auch noch alles nach Plan. Aber vor Karlsbad voll das Baustellencaos. Haben es aber noch rechtzeitig geschafft. Schnell im Hotel eingecheckt. Auto in die Tiefgarage geparkt. Und um 13Uhr war ich pünktlich in der Klinik. Musste noch kurz im Wartezimmer platznehmen und dann hat uns die Dame am Empfang schon gleich reingebeten.
Dr. Nemecek war mir vom ersten Augenblick sympatisch. Er hat mir gleich Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Dann hat er mich gefragt welche Größe ich denn jetzt habe . Als ich antwortete, 75H, hat er mich angesehen, als wollte er sagen: dass kann ich nicht glauben. Als ich dann aber meinen BH auszog, wurde sein Blick irgendwie ganz groß und dann kam nur: OOOja, das ist wirklich große Brust. Er riet mir zu einem 75c Körbchen, er glaubte das würde mir bestimmt gut stehen. Danach hat er mir noch einiges über die OP erzählt, über Risiken und so weiter. Musste dann noch zu EKG. Meine Blutwerte habe ich schon vom Hausarzt mitgebracht. Dann haben wir uns verabschiedet und für morgen früh um 9 einen Termin gemacht. Da war ich schon ganz froh, dass ich sobald dran kam und nicht noch lange in den nächsten Tag, nüchtern, mit knurrendem Magen, reinleben musste.
An diesem Tag ließ ich es mir dann noch so richtig gut gehen. Waren schön bummeln, uns etwas die Stadt anschauen. Haber schön und ausreichend zu Abend gegessen. Und ich muss sagen, ich konnte eigentlich auch recht gut schlafen. Wenn meine Mama nicht geschnarcht hätte, sogar noch besser.
Dann am Morgen, 6. Mai 2010, als meine Mama beim frühstücken war, (wie gemein) , hab ich mich noch ausführlich geduscht und dann haben wir uns schon auf dem Weg gemacht.
Als wir dort ankamen, kam auch schon gleich die Schwester, hat mir eine Nadel gelegt und mir eine tablette zur Beruhigung gegeben. Das schöne Kleidchen an und dann ging es schon in den OP. Und dann hatte ich, glaub ich schöne Träume.
Als ich wieder wach wurde, stand auch schon gleich der Doc neben mir und hat mir erklärt, dass alles gut geworden ist. Dass er pro Brust fast 500g entnommen hat. Aber in dem Moment konnte ich mich irgendwie über gar nichts freuen. Mir war einfach nur schlecht und ich wollte meine Ruhe. Hatte aber so gar keine Schmerzen, einfach nur schlecht. Zwischen viel schlafen, Blutdruck messen und viel trinken,( da haben die Schwestern voll drauf geschaut,) war mir einfach nur schlecht. So jetzt hab ichs oft genug erwehnt, wie schlecht es mir war.
Am nächsten Tag war alles vergessen. Dr. Nemecek kam um 9 Uhr zu Visite und dann wurde der Verband gewechselt und da war ich schon überweltigt. Ich fand meine Busis da schon ganz toll. Obwohl ich nur von oben einen Blick drauf werfen konnte.
Der Tag im Krankenhaus verging eigentlich ganz schnell, hatte eine liebe Bettnachbarin.
Am nächsten Tag, also dann am Samstag, wurden noch die Dranagen gezogen, muss sagen davor hatte ich etwas Angst, war aber total unbegründet. Dr. Nemecek hat mir noch erklärt, wann ich was wieder machen darf. Er hat mir seine E-Mail-Adresse und Handynummer gegeben, falls was ist. Hab noch Antibiotikum und Schmerzmittel mit nach Hause bekommen und dann durfte ich gehen. Die Heimfahrt mit dem Auto war überhaupt kein Problem.
5 Tage nach OP durfte ich das erste Mal wieder duschen. Hab dann die Kompressen abgenommen und ich muss sagen, ich hab mich so lange im Spiegel angesehen, in allen Richtungen, so toll find ich meine neuen Zwei.
Heute, 8 Tage nach OP, war ich bei meiner Frauenärztin und die findet alles ganz super.
Zwei Wochen nach OP darf ich die Pflaster entfernen und dann bin ich ja mal gespannt.
Also wie ihr lest, bei mir war alles ganz super. Kann Doctor Nemecek und die Emotions-Klinik nur weiterempfehlen. Alle sprechen dort gut deutsch und die Schwestern sind voll nett.
Ich bedanke mich nochmal für die guten Tips und den tollen Austausch an alle.
LG Bina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2010 um 21:15
In Antwort auf sukie_11843537

Bericht über meine OP bei Dr. Nemecek
Hallo Mädels,
da ich finde, dass man nicht viel über Dr. Nemecek hier finden kann, nehme ich mir mal die Zeit euch ausführlich von mir zu erzählen.
Bei mir fing alles am 15.März 2010 an. Nach vielen Überlegungen und ausreichender Information über Dr. Nemecek und die Emotions Klinik in Karlsbad. Hab ich mich entschieden meine Brust bei Ihm verkleinern zu lassen.
Also mein erster Schritt: Ich habe bei der Agentur Cometic Op angerufen und mich erkundigt, wie der Ablauf so ist, wenn ich mich operieren lassen will. Eine Dame am Telefon hat mir einen möglichen Besprechungstermin genannt und mit dem war ich gleich einverstanden. Einige Tage später kam eine E-Mail mit der Terminbestätigung. Am 5.Mai sollte also das Gespräch stattfinden und falls alles gut ging würde ich einen Tag später schon operiert.
Ich musste 4 Wochen vor der OP 400Euro anbezahlen. Falls ich mich aber gegen eine OP entscheiden sollte, würde ich bis auf 50Euro alles wieder zurückbekommen. Das hörte sich schon mal alles ganz gut an.
Jetzt war WARTEN angesagt. Viel surfen und Erfahrungen austauschen im Internet.
Und endlich war es soweit. Am Mittwoch, den 5. Mai bin ich schon um 5 aufgestanden, konnte einfach nicht mehr schlafen. Hab mich dann wirklich in allerherrgottsfrüh noch in die Badewanne gelegt. Dacht, wenn ich schon wach bin!
Dann um halb 8 fuhren meine Mama und ich los. Mein Navi zeigte 3 Stunden Fahrt an, die ersten zwei Stunden auf der Autobahn verlief auch noch alles nach Plan. Aber vor Karlsbad voll das Baustellencaos. Haben es aber noch rechtzeitig geschafft. Schnell im Hotel eingecheckt. Auto in die Tiefgarage geparkt. Und um 13Uhr war ich pünktlich in der Klinik. Musste noch kurz im Wartezimmer platznehmen und dann hat uns die Dame am Empfang schon gleich reingebeten.
Dr. Nemecek war mir vom ersten Augenblick sympatisch. Er hat mir gleich Vorher-Nachher-Bilder gezeigt. Dann hat er mich gefragt welche Größe ich denn jetzt habe . Als ich antwortete, 75H, hat er mich angesehen, als wollte er sagen: dass kann ich nicht glauben. Als ich dann aber meinen BH auszog, wurde sein Blick irgendwie ganz groß und dann kam nur: OOOja, das ist wirklich große Brust. Er riet mir zu einem 75c Körbchen, er glaubte das würde mir bestimmt gut stehen. Danach hat er mir noch einiges über die OP erzählt, über Risiken und so weiter. Musste dann noch zu EKG. Meine Blutwerte habe ich schon vom Hausarzt mitgebracht. Dann haben wir uns verabschiedet und für morgen früh um 9 einen Termin gemacht. Da war ich schon ganz froh, dass ich sobald dran kam und nicht noch lange in den nächsten Tag, nüchtern, mit knurrendem Magen, reinleben musste.
An diesem Tag ließ ich es mir dann noch so richtig gut gehen. Waren schön bummeln, uns etwas die Stadt anschauen. Haber schön und ausreichend zu Abend gegessen. Und ich muss sagen, ich konnte eigentlich auch recht gut schlafen. Wenn meine Mama nicht geschnarcht hätte, sogar noch besser.
Dann am Morgen, 6. Mai 2010, als meine Mama beim frühstücken war, (wie gemein) , hab ich mich noch ausführlich geduscht und dann haben wir uns schon auf dem Weg gemacht.
Als wir dort ankamen, kam auch schon gleich die Schwester, hat mir eine Nadel gelegt und mir eine tablette zur Beruhigung gegeben. Das schöne Kleidchen an und dann ging es schon in den OP. Und dann hatte ich, glaub ich schöne Träume.
Als ich wieder wach wurde, stand auch schon gleich der Doc neben mir und hat mir erklärt, dass alles gut geworden ist. Dass er pro Brust fast 500g entnommen hat. Aber in dem Moment konnte ich mich irgendwie über gar nichts freuen. Mir war einfach nur schlecht und ich wollte meine Ruhe. Hatte aber so gar keine Schmerzen, einfach nur schlecht. Zwischen viel schlafen, Blutdruck messen und viel trinken,( da haben die Schwestern voll drauf geschaut,) war mir einfach nur schlecht. So jetzt hab ichs oft genug erwehnt, wie schlecht es mir war.
Am nächsten Tag war alles vergessen. Dr. Nemecek kam um 9 Uhr zu Visite und dann wurde der Verband gewechselt und da war ich schon überweltigt. Ich fand meine Busis da schon ganz toll. Obwohl ich nur von oben einen Blick drauf werfen konnte.
Der Tag im Krankenhaus verging eigentlich ganz schnell, hatte eine liebe Bettnachbarin.
Am nächsten Tag, also dann am Samstag, wurden noch die Dranagen gezogen, muss sagen davor hatte ich etwas Angst, war aber total unbegründet. Dr. Nemecek hat mir noch erklärt, wann ich was wieder machen darf. Er hat mir seine E-Mail-Adresse und Handynummer gegeben, falls was ist. Hab noch Antibiotikum und Schmerzmittel mit nach Hause bekommen und dann durfte ich gehen. Die Heimfahrt mit dem Auto war überhaupt kein Problem.
5 Tage nach OP durfte ich das erste Mal wieder duschen. Hab dann die Kompressen abgenommen und ich muss sagen, ich hab mich so lange im Spiegel angesehen, in allen Richtungen, so toll find ich meine neuen Zwei.
Heute, 8 Tage nach OP, war ich bei meiner Frauenärztin und die findet alles ganz super.
Zwei Wochen nach OP darf ich die Pflaster entfernen und dann bin ich ja mal gespannt.
Also wie ihr lest, bei mir war alles ganz super. Kann Doctor Nemecek und die Emotions-Klinik nur weiterempfehlen. Alle sprechen dort gut deutsch und die Schwestern sind voll nett.
Ich bedanke mich nochmal für die guten Tips und den tollen Austausch an alle.
LG Bina

OP Verkleinerung
HI, du hast ja nun schon deine Op hinter dir. Ich hoffe du bist zufrieden glücklich und das resultat ist wie du es dir vorgestellt hast.

wieviel hast du denn alles in allem bezahlt. eine vermittlungsgebühr für die agentur cosmetic op war bestimmt auch fällig oder? Wenn ja wie hoch war diese?

Kommt auch direkt an dr. med nemecek oder hat man nur die möglichkeit über die agentur?

Ich habe deinem bericht entnommen das du den ganzen ablauf in einem besuch hinter dir bringen konntest. ist das richtig?

schon mal danke f+r deine antwort

lg dany

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen