Home / Forum / Beauty / Kaputtes Haar aufhellen?

Kaputtes Haar aufhellen?

4. Dezember 2007 um 14:20

Hallo!

Ich brauche dringend einen Rat!

Ich habe nicht ganz schulterlanges, naturkrauses, trockenes Haar, das sehr schnell ausbleicht, wenn ich in die Sonne gehe. Und so komme ich aus meinen Sommerurlauben mit der zusätzlichen Strapaze von Chlor- und Meerwasser immer ziemlich blond zurück. Über die Herbst- und Winterzeit wächst dann aber wieder mein brünettes- braunes Haar nach. Da ich von meiner Umgebung auf den Nach-dem-Urlaub-Blondschopf immer sehr postive Rückmeldungen bekomme und mich auch total wohl damit fühle, würde ich gerne blondieren, meine Friseurin, die mich schon seit 10 Jahren kennt, weigert sich aber vehement, weil es ihrer Meinung nach das Haar nicht verkraftet.
Momentan bin ich doppelt unglücklich, weil nicht nur der Nachwuchs stört, sondern sich auch das Natur-Sommerblond immer mehr in ein Orange verwandelt.
Weiß irgendjemand von euch einen Tip, was ich farblich machen könnte?
Gegen das Orange benutze ich seit 3 Wochen jeden 2. Tag Silbershampoo, merke aber kaum einen Effekt. Könnte eine Silbertönung helfen, oder ist die auch schädlich und das Farbergebnis unsicher?
Gibt es Möglichkeiten, das Haar ganz schonend aufzuhellen, z.B mit Henna?
Um die Haare zu kräftigen, habe ich von Kerastase Oleo Relax auf silikonfreie Naturprodukte umgestellt, mache Weizenkeim- und Olivenölmasken (mein Haar sagt das auf wie ein Schwamm), benutze keine Föhn, kämme nur mit den Fingern, ernähre mich gesund und nehme Nahrungsergäzungsmittel für Haare und Nägel.

Eine Möglichkeit wegen der Farbe wäre sicherlich auch, meine Naturhaarfarbe drüber zu tönen, aber 1. fühle ich mich damit unwohl und 2. ist es keine Dauerlösung, denn ich möchte nicht auf Sonne, Strand und Meer verzichten - und spätestens nach dem nächsten Urlaub beginnt das ganze von vorne (auch trotz Sonnenschutzspray für das Haar).

Ich wäre euch für gute Ratschläge sehr dankbar, da ich schön langsam verzweifle....

Danke im Voraus, Cera

Mehr lesen

4. Dezember 2007 um 14:47

...
Aaaaaaalso..

Das klingt ja als ob du sehr gut zu deinen Haare bist. Manche Haare sind aber trotzdem verdammt trocken!

Ich würde meine Haare jetzt erst einmal ein paar Wochen auf die Blondierung vorbereiten und erst Blondieren, wenn die Haare nicht mehr trocken sind. Denn sonst hast du mit Sicherheit Spliss und Haarbruch!
Nicht Föhnen, viel Ölkuren machen, zwischendruch Alverde Rosengesichtswasser in die Haare sprühen, kein Silikon, nicht nass kämmen, nicht glätten, keinen Haarschaum oder andere Stylingprodukte benutzen (die trocknen noch mehr aus)und nach jeder Haarwäsche eine saure Rinse machen (wenn du nicht weist was es ist, googeln oder Suchfunktion im Forum!)!

Wenn deine Haare erstmal gut durchfeuchtet sind, dann ertragen sie es auch besser, wenn sie Blondiert werden. Hinterher ist aber die komplette Pflege flöhten gegangen und dann musst du mindestens genauso weiterpflegen!

Mit Henna kann man nichts aufhellen!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 15:44
In Antwort auf audrea_12663387

...
Aaaaaaalso..

Das klingt ja als ob du sehr gut zu deinen Haare bist. Manche Haare sind aber trotzdem verdammt trocken!

Ich würde meine Haare jetzt erst einmal ein paar Wochen auf die Blondierung vorbereiten und erst Blondieren, wenn die Haare nicht mehr trocken sind. Denn sonst hast du mit Sicherheit Spliss und Haarbruch!
Nicht Föhnen, viel Ölkuren machen, zwischendruch Alverde Rosengesichtswasser in die Haare sprühen, kein Silikon, nicht nass kämmen, nicht glätten, keinen Haarschaum oder andere Stylingprodukte benutzen (die trocknen noch mehr aus)und nach jeder Haarwäsche eine saure Rinse machen (wenn du nicht weist was es ist, googeln oder Suchfunktion im Forum!)!

Wenn deine Haare erstmal gut durchfeuchtet sind, dann ertragen sie es auch besser, wenn sie Blondiert werden. Hinterher ist aber die komplette Pflege flöhten gegangen und dann musst du mindestens genauso weiterpflegen!

Mit Henna kann man nichts aufhellen!!!!

DANKE!
Prima, auf der Suche nach der sauren Rinse bin ich auch noch auf weitere wertvolle Tips hier im Forum gestoßen!
Danke für deine rasche Hilfe!

Ich hab mich vorher noch nie mit Henna befasst, und war ganz überrascht, als ich im Naturladen eben auch verschiedene Blondtöne entdeckt hab, weil ich dachte Henna gibts nur rötlich. Aber die sind dann wahrscheinlich zum Verstärken der Naturfarbe gedacht (leider)...

Wenn es bei mir dann mit dem Blondieren mal so weit ist, gibt es ein spezielles Produkt, dass ihr mir empfehlen könntet?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Dezember 2007 um 19:21
In Antwort auf zavia_12739583

DANKE!
Prima, auf der Suche nach der sauren Rinse bin ich auch noch auf weitere wertvolle Tips hier im Forum gestoßen!
Danke für deine rasche Hilfe!

Ich hab mich vorher noch nie mit Henna befasst, und war ganz überrascht, als ich im Naturladen eben auch verschiedene Blondtöne entdeckt hab, weil ich dachte Henna gibts nur rötlich. Aber die sind dann wahrscheinlich zum Verstärken der Naturfarbe gedacht (leider)...

Wenn es bei mir dann mit dem Blondieren mal so weit ist, gibt es ein spezielles Produkt, dass ihr mir empfehlen könntet?

...
Hm... ich würde die Blondierung nicht zu stark nehmen. Ich denke 9%ige Blondierung müsste bei dir vollkommen ausreichen und ist dann auch nicht so extrem schädlich. Frag am besten im Friseurbedarfladen oder beim Friseur danach!

Falls die Haare dann orangestichig werden, dann musst du eine goldblonde Tönung drüberfärben. Das kann man leider nie genau sagen, welche Haare orange werden und welche nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2007 um 16:59

Naja
ich würd da generell lieber nicht zum blondieren raten, es sei denn du möchtest deine haare auf der momentanen länge lassen und nicht länger werden lassen. und dann würd ich dir auch eher nur zu strähnchen raten, die hellen das gesamtbild etwas auf, aber schädigen nicht gleich das gesamte haar.

wie schon gesagt wurde, mit henna kann man nicht aufhellen.

henna färbt, wie du richtig vermutet hast nur rot, aber wenn andere pflanzen beigemischt werden, auch andersfarbig, der überbegriff henna steht dann meist noch auf der verpackung drauf, aber eigentlich müsste es "pflanzenhaarfarbe" heißen. und ja, blondtöne sind zur intensivierung der naturfarbe gedacht.

du könntest aber auch nach jedem urlaub zur kräftigung der strapazierten haare eine braune PHF verwenden, das gibt nen schönen farbschimmer, gleicht den unterschied aus und tut dem haar gut.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen