Home / Forum / Beauty / Kann ich den Friseur verklagen

Kann ich den Friseur verklagen

24. Januar 2008 um 13:54

ich war beim Friseur und habe ein Foto dabei gehabt. wollte den Schnitt genauso haben, habe extra vorher gesagt wenn der schnitt mit meinen Haaren nicht so funktioniert dann soll er es nicht schneiden. Friseur hat versichert daß der Schnitt klar geht, jetzt sieht es ganz anders aus und mir gefällt es nicht alles versaut kann ich den friseur jetzt verklagen denn so geht das wohl nicht will schadenssersatz

Mehr lesen

24. Januar 2008 um 15:38

Hi
ich denke nicht weil es ist ja nur eine frisur und deswegen denke ich es nicht....kannst du mir mal ein bild schicken??? will das mal sehne wie es aussieht!! =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Januar 2008 um 19:48

Und ob du das kannst
du kannst eine reklamation machen und regressansprüche geltend machen und wenn alles nix hilft kannst du ihn wegen körperverletzung anzeigen.
ich hoffe ich konnte dir helfen (ich weiß das übrigens sp genau weil meine schwester friseurin und wenn es um riskante eingriffe geht läßt sie die kunden unterschreiben das sie sie über die risiken aufgeklärt hat und dann keine haftung übernimmt nicht das sie schon mal verklagt worden wäre aber so ist sie auf der sicheren seite)
viel glück bye

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 6:43

Du kannst es sicherlich versuchen
du kannst den frisör eventuell wegen pflichtverletzung eventuell verklagen, aber ich bin keine Jurist.
Was du aber überlegen solltest, ob es das wirklich wert ist. Klar, ich würde mich auch ärgern, wenn meine Haare verhuntzt sind, aber die Sache mit Haaren, ist doch, das sie nach wachsen. Du solltest mal überlegen, ob du die Kosten wirklich tragen kannst und willst, wenn du gegen den frisör prozeszierst. Es heißt nämlich nicht, das du gewinnst und er dann alle kosten tragen muss. Außerdem ist es auch ein ziemlicher Aufwand. Ich an deiner Stelle würde es auf die Diplomatische Weise versuchen und mit dem Frisör reden, das er dir den Preis zurück erstattet oder zu mindest einen Nachlass gibt. Und dann würde ich vllt zu nem anderen Frisör gehen und schauen, ob noch was zu retten ist.
ich hoffe ich konnte dir helfen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 10:59
In Antwort auf rowan_12339021

Du kannst es sicherlich versuchen
du kannst den frisör eventuell wegen pflichtverletzung eventuell verklagen, aber ich bin keine Jurist.
Was du aber überlegen solltest, ob es das wirklich wert ist. Klar, ich würde mich auch ärgern, wenn meine Haare verhuntzt sind, aber die Sache mit Haaren, ist doch, das sie nach wachsen. Du solltest mal überlegen, ob du die Kosten wirklich tragen kannst und willst, wenn du gegen den frisör prozeszierst. Es heißt nämlich nicht, das du gewinnst und er dann alle kosten tragen muss. Außerdem ist es auch ein ziemlicher Aufwand. Ich an deiner Stelle würde es auf die Diplomatische Weise versuchen und mit dem Frisör reden, das er dir den Preis zurück erstattet oder zu mindest einen Nachlass gibt. Und dann würde ich vllt zu nem anderen Frisör gehen und schauen, ob noch was zu retten ist.
ich hoffe ich konnte dir helfen!
LG

Find ich auch..
Kann mir auch net vorstellen das es überhaupt gewinnen würdest.. Er hat dir ja anscheinend die Frisur gemacht die wolltest.. Das es bei dir nun net so aussieht wie aufm Foto kann er auch net hellsehen.. Jeder hat nun mal andere Haare etc

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Januar 2008 um 15:19

Was ist denn der unterschied
zwischen der frisur die du hast und der die auf dem bild war? das ist nämlich ein entscheidender punkt.

wenn er dir jetzt viel mehr abgeschnitten hat oder so, dann kann man sowas mal versuchen, aber wenn es nur anders aussieht, dann solltest du wirklich mit ihm darüber reden und wie schon gesagt wurde, preisnachlass oder was auch immer verlangen. vllt macht er dir auch irgendwas kostenlos, damit ihr sozusagen "quitt" seid.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2008 um 13:44

Das foto
...wie du sie haben wolltest und wie sie geworden sind wäre jetzt interessant. stell doch mal die bilder rein.

du musst bedenken: hast du von deiner wunschfrisur nur 1 foto dabei dann ist das schon schwierig für den frisör. von einer ansicht allein hat er sehr viel interpretationsspielraum, denn er kann dann ja gar nicht genau sagen wie die haare auf dem foto denn überhaupt hinten geschnitten sind, wie sie auf der anderen seite sind (falls es ein asymmetrischer look sein sollte) und so weiter. das sind aber alles faktoren die eine frisur gleich völlig anders wirken lassen können.

ein beispiel bei mir selbst: bin auch mal mit nem foto zum frisör. war nur eine ansicht von schräg vorne. seitenscheitel, von der seite auf der der scheitel ist. die haare der längeren seite waren auf dem bild über die stirn gekömmt aber keineswegs kürzer - die frisörin konnte das aber nicht wissen und hat mir da dann einen schrägen pony reingeschnitten.
das ergebnis: die frisur sah total anders aus als ich das wollte.
war zwar auch anfangs sauer, aber mein gott, das sind haare, die wachsen wieder - und es hat mir dann doch auch recht schnell gefallen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2008 um 14:17
In Antwort auf medina_12651052

Das foto
...wie du sie haben wolltest und wie sie geworden sind wäre jetzt interessant. stell doch mal die bilder rein.

du musst bedenken: hast du von deiner wunschfrisur nur 1 foto dabei dann ist das schon schwierig für den frisör. von einer ansicht allein hat er sehr viel interpretationsspielraum, denn er kann dann ja gar nicht genau sagen wie die haare auf dem foto denn überhaupt hinten geschnitten sind, wie sie auf der anderen seite sind (falls es ein asymmetrischer look sein sollte) und so weiter. das sind aber alles faktoren die eine frisur gleich völlig anders wirken lassen können.

ein beispiel bei mir selbst: bin auch mal mit nem foto zum frisör. war nur eine ansicht von schräg vorne. seitenscheitel, von der seite auf der der scheitel ist. die haare der längeren seite waren auf dem bild über die stirn gekömmt aber keineswegs kürzer - die frisörin konnte das aber nicht wissen und hat mir da dann einen schrägen pony reingeschnitten.
das ergebnis: die frisur sah total anders aus als ich das wollte.
war zwar auch anfangs sauer, aber mein gott, das sind haare, die wachsen wieder - und es hat mir dann doch auch recht schnell gefallen.

Xcel
ich kann sie verstehen es dauert zig Jahre biss die Haare wieder gewachsen sind und wenn überhaupt und solange fühlt man sich mies

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2008 um 15:39

Also,
verklagen ist so eine Sache, du musst bedenken, dass du die Anwaltskosten und die Verfahrenskosten bezahlen musst, solltest du verlieren , und das ist nicht gerade unwahrscheinlich.

Wenn du in den Salon reingehst und dich auf den Stuhl setzt, geht ihr ja konkludent einen Vertrag ein.
Mit einem Foto kann man natürlich schlecht sehen, wie die Haare am ganzen Kopf aussehen.
Allerdings hast du ihm gesagt, dass wenn es so nicht geht, dass du es gar nicht willst.
Wenn er dann doch schneidet, verpflichtet er sich ja diesen Schnitt zu machen.

An deiner Stelle würde ich sofort noch einmal hingehen, ihm sagen, das du absolut nicht zufrieden bist, ihm nochmal die Sachlage erklären( Du wolltest exakt diesen schnitt, sonst keinene usw) und ihn fragen, was er nun vorschlägt.
Geld zurück sollte auf jeden Fall drin.Eventuell auch ein Gutschein fürs nächste mal.

Allerdings musst du sachlich bleiben. Auf Schadensersatz kannst du nicht hoffen. Es ist immerhin dein Risiko zum Friseur zu gehen und nach einem Bild schneiden zu lassen...(Die Frisur ist ja auch oft sehr stark gestylt usw.)

Stell doch mal wirklich ein Bild von deiner Frisur und dem Bild hier rein.
Versuche dich wirklich auf freundliche Art mit dem Friseur zu einigen, weil du gesetzlich nicht wirklich ne Möglichkeit hast, was zu tun.

Eine Frage hätt ich aber noch:
Warum hast du nicht gleich im Salon was gesagt?Oder hast du das?Wenn ja , was meinte er?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Januar 2008 um 16:24
In Antwort auf penelo3

Und ob du das kannst
du kannst eine reklamation machen und regressansprüche geltend machen und wenn alles nix hilft kannst du ihn wegen körperverletzung anzeigen.
ich hoffe ich konnte dir helfen (ich weiß das übrigens sp genau weil meine schwester friseurin und wenn es um riskante eingriffe geht läßt sie die kunden unterschreiben das sie sie über die risiken aufgeklärt hat und dann keine haftung übernimmt nicht das sie schon mal verklagt worden wäre aber so ist sie auf der sicheren seite)
viel glück bye

Jemandem
die Haare anders zu schneiden, wie er es wollte, ist sicherlich keine Körperverletzung!
Wenn er ins Ohr schneidet oder so,dann schon, aber wo kämen wir denn hin in unserem Rechtsstaat, wenn jeder Friseur, der es der Kundin nicht exakt recht macht wg Körperverletzung verklagt werden kann.
Dann würde der Beruf der Friseure aussterben oder man müsste jedesmal schon beim Spitzenschneiden unterschreiben, dass man im Nachhinein nicht klagt.
Also das geht sicher nicht!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen