Forum / Beauty

IPL - Zu schön um wahr zu sein?

2. Juli 2008 um 18:36 Letzte Antwort: 15. Juli 2011 um 22:22

Hallo an alle!
Ich habe gerade im Internet gelesen, dass man Körperbehaarung mit Hilfe von IPL-Licht behandeln lassen kann.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit gemacht?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Haare dann nie wiederkommen. Das wäre doch echt zu schön um wahr zu sein! =(
Aber bei den Preisen möchte man es hoffen, womit wir gleich bei meiner nächsten Frage wären: übernimmt die Krankenkasse ventuell einen Teil der Kosten?
Ich leide an Hirsutismus und habe überall am Körper Haare, was mich extrem stark belastet und ich weiß einfach nicht weiter!
Doch die Preise die ich da gesehen hab, kann ich mir niemals leisten! Dabei wär ich schon froh, wenn mein Rücken, mein Bauch, meine Brust und mein Po haarfrei wären!

Ich hoffe ich bekomme hier ganz viele Antworten und Berichte, man gibt die Hoffnung ja doch nie auf!

Mehr lesen

2. Juli 2008 um 22:12

...
hi, vielleicht kann ich dir etwas helfen

also ich hatte auch das problem, dass ich wirklich am ganzen körper stark behaart war und ich hab mich nie getraut mich freizügig anziehen deswegen.

habe vor ca. 3 jahren mit ipl angefangen. da ich viel mehr und stärkere haare hatte, als andere frauen, hab ich auch dementsprechend mehrere behandlungen gebraucht.

ich bin zur krankenkasse damals, allerdings erst ohne hoffnungen. aber die haben mir tatsächlich 50% übernommen, wobei das auch daran lag, dass ich bei meinem dad versichert war, und der so gut wie nie besondere leistungen bisher von der krankenkasse benötigt hatte. ich hab meine beine, arme, bauch, rücken und po behandeln lassen und zwar viele viele mal. das ganze hat gut 1 1/2 jahre gebraucht.

die haare sind weniger geworden, aber auch trotz der 50% wurde es sehr teuer für mich. es waren vielleicht 20% meiner ganzen haare weg, und das war mir definitv zu wenig, für das viele geld, was ich selber zahlen musste.

ich war dann vor einem jahr, um juli bei einem endokrinologen. der hat mir ein präparat verschrieben,dass nehme ich bis heute und glaub mir niemand hatte soviele haare wie ich, aber meine haare sind weg! ich epiliere sie einmal und die kommen wochenlang nicht, wenn dann nur vereinzelt und ganz dünn.

ich nehme es jetzt nun ein jahr lang. muss jetzt zur kontrolle, hatte aber gott sei dank keine nebenwirkungen. ich würd dir raten, dass du erst mal einen endokrinologen aufsuchst, der dein blut untersucht und dir eventuell etwas verschreibt!

v

Gefällt mir

2. Juli 2008 um 23:44
In Antwort auf

...
hi, vielleicht kann ich dir etwas helfen

also ich hatte auch das problem, dass ich wirklich am ganzen körper stark behaart war und ich hab mich nie getraut mich freizügig anziehen deswegen.

habe vor ca. 3 jahren mit ipl angefangen. da ich viel mehr und stärkere haare hatte, als andere frauen, hab ich auch dementsprechend mehrere behandlungen gebraucht.

ich bin zur krankenkasse damals, allerdings erst ohne hoffnungen. aber die haben mir tatsächlich 50% übernommen, wobei das auch daran lag, dass ich bei meinem dad versichert war, und der so gut wie nie besondere leistungen bisher von der krankenkasse benötigt hatte. ich hab meine beine, arme, bauch, rücken und po behandeln lassen und zwar viele viele mal. das ganze hat gut 1 1/2 jahre gebraucht.

die haare sind weniger geworden, aber auch trotz der 50% wurde es sehr teuer für mich. es waren vielleicht 20% meiner ganzen haare weg, und das war mir definitv zu wenig, für das viele geld, was ich selber zahlen musste.

ich war dann vor einem jahr, um juli bei einem endokrinologen. der hat mir ein präparat verschrieben,dass nehme ich bis heute und glaub mir niemand hatte soviele haare wie ich, aber meine haare sind weg! ich epiliere sie einmal und die kommen wochenlang nicht, wenn dann nur vereinzelt und ganz dünn.

ich nehme es jetzt nun ein jahr lang. muss jetzt zur kontrolle, hatte aber gott sei dank keine nebenwirkungen. ich würd dir raten, dass du erst mal einen endokrinologen aufsuchst, der dein blut untersucht und dir eventuell etwas verschreibt!

v

Danke
für deine Antwort!
Obwohl sie mir jetz nich so viel Hoffnung gemacht hat. Hätte nich gedacht, dass das so lange dauert! Das man mehrere Sitzungen braucht ist klar, aber das dann nich alles weg is.. =/
Hab schon mal beim Endo angerufen, aber die geben nur Termine mit Überweisung und mein FA macht mir keine, der nimmt das glaube nich so Ernst... Hat sich das noch nich mal angekuckt und so.

Ich hoffe, ich darf hier diesen Link einfügen, da sah das nämlich mit der Haarentfernung sehr gut aus:
http://www.haar-entfernung.com/bilder_haar.html

Würde mich über weitere Antworten freuen!

Gefällt mir

3. Juli 2008 um 12:55

Vielen Dank
für deine Antwort und deine Erklärung!
Hab doch aber schon gesagt, dass mein FA das ganze nicht so Ernst nimmt und sagt, ich soll in einem halben Jahr (!) nochmal kommen, um zu sehen ob sich durch die Pille was verändert. Dabei hat er sich noch nich mal meinen Bauch oder so angekuckt. Außerdem nehme ich die Valette schon ein halbes Jahr und noch nicht mal die Haare an meinen Beinen oder so wachsen langsamer...
Außerdem, durch die Pille fallen die Haare doch nicht einfach dauerhaft aus, oder? Kann ich mir nich vorstellen.

Ja, das is also das Prob mit dem FA und zum Endo kann man halt nur mit Rezept
Zu nem anderen FA gehen fällt auch aus, weil das der einzigste in meiner Nähe ist (der andere nimmt keine neuen Patienten mehr weil voll).

Ob ich wirklich Hirsutismus habe, weiß ich nicht, ich denke es aber weil dih wirklich viele Haare hab, unnormal eben und nach dem männlichen Behaarungsmuster, da kann es ja nur das sein.

=(

Gefällt mir

9. Juli 2008 um 1:21
In Antwort auf

...
hi, vielleicht kann ich dir etwas helfen

also ich hatte auch das problem, dass ich wirklich am ganzen körper stark behaart war und ich hab mich nie getraut mich freizügig anziehen deswegen.

habe vor ca. 3 jahren mit ipl angefangen. da ich viel mehr und stärkere haare hatte, als andere frauen, hab ich auch dementsprechend mehrere behandlungen gebraucht.

ich bin zur krankenkasse damals, allerdings erst ohne hoffnungen. aber die haben mir tatsächlich 50% übernommen, wobei das auch daran lag, dass ich bei meinem dad versichert war, und der so gut wie nie besondere leistungen bisher von der krankenkasse benötigt hatte. ich hab meine beine, arme, bauch, rücken und po behandeln lassen und zwar viele viele mal. das ganze hat gut 1 1/2 jahre gebraucht.

die haare sind weniger geworden, aber auch trotz der 50% wurde es sehr teuer für mich. es waren vielleicht 20% meiner ganzen haare weg, und das war mir definitv zu wenig, für das viele geld, was ich selber zahlen musste.

ich war dann vor einem jahr, um juli bei einem endokrinologen. der hat mir ein präparat verschrieben,dass nehme ich bis heute und glaub mir niemand hatte soviele haare wie ich, aber meine haare sind weg! ich epiliere sie einmal und die kommen wochenlang nicht, wenn dann nur vereinzelt und ganz dünn.

ich nehme es jetzt nun ein jahr lang. muss jetzt zur kontrolle, hatte aber gott sei dank keine nebenwirkungen. ich würd dir raten, dass du erst mal einen endokrinologen aufsuchst, der dein blut untersucht und dir eventuell etwas verschreibt!

v

An shakedown86
Huhu...

Also ich habe auch relativ starken Haarwachstum und dicke Haare...was nimmst du denn für ein Präperat??Ich war damals auch beim Doc.Hatte einen Wert eines Hormons 7 fach erhöht...weiß nicht mehr genau welches es war.Aber der Hormondoc meinte es wäre alles normal,ganz komisch.

Würde mich gern mal über das Präperat im Inet schlau machen.Will gar nicht wissen,was es für Nebenwirkungen hat.Nimmst du den noch dazu die Pille???

Lg

Gefällt mir

15. Juli 2011 um 22:22
In Antwort auf

...
hi, vielleicht kann ich dir etwas helfen

also ich hatte auch das problem, dass ich wirklich am ganzen körper stark behaart war und ich hab mich nie getraut mich freizügig anziehen deswegen.

habe vor ca. 3 jahren mit ipl angefangen. da ich viel mehr und stärkere haare hatte, als andere frauen, hab ich auch dementsprechend mehrere behandlungen gebraucht.

ich bin zur krankenkasse damals, allerdings erst ohne hoffnungen. aber die haben mir tatsächlich 50% übernommen, wobei das auch daran lag, dass ich bei meinem dad versichert war, und der so gut wie nie besondere leistungen bisher von der krankenkasse benötigt hatte. ich hab meine beine, arme, bauch, rücken und po behandeln lassen und zwar viele viele mal. das ganze hat gut 1 1/2 jahre gebraucht.

die haare sind weniger geworden, aber auch trotz der 50% wurde es sehr teuer für mich. es waren vielleicht 20% meiner ganzen haare weg, und das war mir definitv zu wenig, für das viele geld, was ich selber zahlen musste.

ich war dann vor einem jahr, um juli bei einem endokrinologen. der hat mir ein präparat verschrieben,dass nehme ich bis heute und glaub mir niemand hatte soviele haare wie ich, aber meine haare sind weg! ich epiliere sie einmal und die kommen wochenlang nicht, wenn dann nur vereinzelt und ganz dünn.

ich nehme es jetzt nun ein jahr lang. muss jetzt zur kontrolle, hatte aber gott sei dank keine nebenwirkungen. ich würd dir raten, dass du erst mal einen endokrinologen aufsuchst, der dein blut untersucht und dir eventuell etwas verschreibt!

v

IPL-Kosten Krankenkasse
Hallo

Ich habe mir mal deinen Beitrag durchgelesen, und wollte mal fragen um welche Krankenkasse es sich handelt die dir deine ipl Kosten bezuschussst hat.

vielen dank schon mal für deine Antwort.
Grüße

Gefällt mir