Home / Forum / Beauty / Intimenthaarung UND DANN?

Intimenthaarung UND DANN?

24. April 2012 um 18:30

Hallo Ihr Lieben

Ich bin neu hier... also entschuldigt wenn ich noch nicht den ganzen Durchblick habe & eventuell ein Thema das es schon gibt noch mal anspreche...

meine Frage ist:

Nach einer kompletten Intimenthaarung... was geschieht dann?

Ich habe nun einen Termin gemacht... und muss erst mal 2 Wochen warten bis die Haar lang genug sind.
Die Dame am Telefon erklärte mir, dass es wohl darum geht alle Haare zu erwischen (und diese haben auch unterschiedliche Wachstumsphasen...)

Ist das dann immer so?

- Also Enthaarung...
- 3 Wochen Haarfrei...
- 2 Wochen "wuchern" lassen...
- und dann von vorne?

Dieses "wuchern" lassen ist nämlich echt ne unschöne sache und das sollte nun nicht die Regel werden...

Danke für eure Erfahrungsberichte!

Mehr lesen

25. April 2012 um 8:01

Leider kann man nur Haare entfernen, die auch da sind
Hallo fashiontoast,

Wenn Sie bisher rasiert haben, sollten Sie vor der Enthaarung mit Wachs oder Halawa ( orientalische Zuckerpaste) mind. 8 - 10 Tage nicht rasieren, damit die "Plhaargegeister" das Licht der Welt erblicken können, denn leider kann jede Depiladora nur Haare entfernen, die schon aus der Haut raus sind
Jeden Tag, den Sie es schaffen, die Haare wachsen zu lassen verbessert das Ergebnis und Sie haben länger Freude daran.
Dies liegt an den Wachstumsphasen des Haares: leider wachsen unsere Haare nicht gleichmäßig, denn sonst währen wir wie die Vögel in der Mauser.
Ein Haar bildet sich im Haarfollikel, wächst und kommt ganz zart aus der Haut; je mehr es wächst umso stärker werden Wurzel und Haarschaft; zwischendurch macht es auch mal mehr oder weniger lange Wachstumspausen, wächst wieder und irgendwann ruht das Wachstum ( auf dem Kopf nach ca. 7 Jahren, am Körper je nach Region nach 4 - 6 Wochen). Während der Ruhephase bildet sich die Wurzel zurück, das Haar lockert sich und fällt irgendwann aus oder wird vom nachkommenden Härchen rausgedrückt.
Soderle, wenn man nun rasiert bringt man alle Haare in allen Wachstumsphasen auf eine Länge ( das Haar scheint dichter), wenn die Haare dann nachwachsen wachsen aus oben genannten Gründen nicht sofort alle Haare gleichzeitig nach, einige erst 1-2 Tage später, andere eine Woche nach der Rasur und noch andere 14 Tage danach.
Nun, jetzt können Sie sich vorstellen, warum das Ergebnis immer besser wird, umso länger Sie nicht rasieren.
Nach dem ersten Sugaring werden Sie ca. 2-3 Wochen Ruhe vor den Haaren haben; bei regelmäßiger Anwendung werden Sie ca. nach der 3ten Sitzung 4-5 Wochen Freude an glatter Haut haben ( wir müssen halt zuerst die "Rasiersünden" beseitigen)
Wenn Sie bisher rasiert haben, haben Sie ja alle Haare aller Wachstumsphasen auf eine Länge gebracht.
Und dann gibt es noch eine Besonderheit beim Wechsel von der Rasur zum Zuckern:
Die Haare, die gerade nicht wachsen bleiben in der Haut und wenn diese irgendwann mal weiterwachsen fühlen Sie diese alten Rasiersünden nach dem halawern als Stoppeln. Soweit so gut.
Und die, die nachwachsen sind ja in unterschiedlichen Phasen: Wenn man ein ganz junges Haar mit Halawa entfernt, Glückwunsch, in dem Folikel dauert es ca. 4 Wochen bis dort ein neues Haar nachkommt.
Entfernt man ein Haar, was gerade mitten in der Wachstumsphase ist kann es 1 - 3 Wochen dauern und entfernt man ein Haar, was sowieso schon in der abschließenden Ruhephase ist kann es innerhalb von 1-2 Wochen zur neuen Haarbildung kommen.
Na, und dann hat man ja auch noch die Follikel, die gerade "leer standen", dort kann auch nach 1,2,3 Tagen das neue Härchen erscheinen. Aber das sind dann einzelne Haare, die sich im Notfall auch mit einer Pinzette zwischen den Terminen entfernen lassen.

Ziel ist es also, durch regelmäßiges Halawern den Zustand zu erreichen, dass nur noch neue Babyhaare erscheinen, denn dann hat man wirklich wochenlang seine Ruhe.

Ja, man muss zwischen den Behandlungen die Haare wieder wachsen lassen! ABER: bei regelmäßigen Behandlungen hat man ja immer nur die feinen, zarten Babyhaarspitzen draußen ( und auch nicht von allen Haarfolikeln); diese sieht und fühlt man kaum und sie pieken und jucken nicht.

allerings habe ich den Eindruck, dass Sie an eine seriöse Kollegin geraten sind, denn (siehe oben) je länger Sie jetzt nicht rasieren, umso mehr Haare sind da und umso länger haben Sie eine glatte Haut. Viele Studios versprechen, dass sie auch 2mm kurze Haare entfernen können...

jaaaa, aber nur wenn es sich um neue Haare handelt; ein abrasiertes Haar, welches 2 mm ist bekommt man nur schwer raus ( Hebelwirkung; das was draußen ist muss mind. so lang sein wie der Teil. der in der Haut ist)

Also rechnen Sie die damit dass nach den ersten 2-3 Behandlungen noch vereinzelt Stoppeln da sind, diese sind halt noch nicht aus der Haut gewesen als gewachst / gezuckert wurde.

Und: es macht eindeutig süchtig! )
so schmeichelige Haut will man immer haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte

haarlose Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. April 2012 um 14:32
In Antwort auf marged_12485244

Leider kann man nur Haare entfernen, die auch da sind
Hallo fashiontoast,

Wenn Sie bisher rasiert haben, sollten Sie vor der Enthaarung mit Wachs oder Halawa ( orientalische Zuckerpaste) mind. 8 - 10 Tage nicht rasieren, damit die "Plhaargegeister" das Licht der Welt erblicken können, denn leider kann jede Depiladora nur Haare entfernen, die schon aus der Haut raus sind
Jeden Tag, den Sie es schaffen, die Haare wachsen zu lassen verbessert das Ergebnis und Sie haben länger Freude daran.
Dies liegt an den Wachstumsphasen des Haares: leider wachsen unsere Haare nicht gleichmäßig, denn sonst währen wir wie die Vögel in der Mauser.
Ein Haar bildet sich im Haarfollikel, wächst und kommt ganz zart aus der Haut; je mehr es wächst umso stärker werden Wurzel und Haarschaft; zwischendurch macht es auch mal mehr oder weniger lange Wachstumspausen, wächst wieder und irgendwann ruht das Wachstum ( auf dem Kopf nach ca. 7 Jahren, am Körper je nach Region nach 4 - 6 Wochen). Während der Ruhephase bildet sich die Wurzel zurück, das Haar lockert sich und fällt irgendwann aus oder wird vom nachkommenden Härchen rausgedrückt.
Soderle, wenn man nun rasiert bringt man alle Haare in allen Wachstumsphasen auf eine Länge ( das Haar scheint dichter), wenn die Haare dann nachwachsen wachsen aus oben genannten Gründen nicht sofort alle Haare gleichzeitig nach, einige erst 1-2 Tage später, andere eine Woche nach der Rasur und noch andere 14 Tage danach.
Nun, jetzt können Sie sich vorstellen, warum das Ergebnis immer besser wird, umso länger Sie nicht rasieren.
Nach dem ersten Sugaring werden Sie ca. 2-3 Wochen Ruhe vor den Haaren haben; bei regelmäßiger Anwendung werden Sie ca. nach der 3ten Sitzung 4-5 Wochen Freude an glatter Haut haben ( wir müssen halt zuerst die "Rasiersünden" beseitigen)
Wenn Sie bisher rasiert haben, haben Sie ja alle Haare aller Wachstumsphasen auf eine Länge gebracht.
Und dann gibt es noch eine Besonderheit beim Wechsel von der Rasur zum Zuckern:
Die Haare, die gerade nicht wachsen bleiben in der Haut und wenn diese irgendwann mal weiterwachsen fühlen Sie diese alten Rasiersünden nach dem halawern als Stoppeln. Soweit so gut.
Und die, die nachwachsen sind ja in unterschiedlichen Phasen: Wenn man ein ganz junges Haar mit Halawa entfernt, Glückwunsch, in dem Folikel dauert es ca. 4 Wochen bis dort ein neues Haar nachkommt.
Entfernt man ein Haar, was gerade mitten in der Wachstumsphase ist kann es 1 - 3 Wochen dauern und entfernt man ein Haar, was sowieso schon in der abschließenden Ruhephase ist kann es innerhalb von 1-2 Wochen zur neuen Haarbildung kommen.
Na, und dann hat man ja auch noch die Follikel, die gerade "leer standen", dort kann auch nach 1,2,3 Tagen das neue Härchen erscheinen. Aber das sind dann einzelne Haare, die sich im Notfall auch mit einer Pinzette zwischen den Terminen entfernen lassen.

Ziel ist es also, durch regelmäßiges Halawern den Zustand zu erreichen, dass nur noch neue Babyhaare erscheinen, denn dann hat man wirklich wochenlang seine Ruhe.

Ja, man muss zwischen den Behandlungen die Haare wieder wachsen lassen! ABER: bei regelmäßigen Behandlungen hat man ja immer nur die feinen, zarten Babyhaarspitzen draußen ( und auch nicht von allen Haarfolikeln); diese sieht und fühlt man kaum und sie pieken und jucken nicht.

allerings habe ich den Eindruck, dass Sie an eine seriöse Kollegin geraten sind, denn (siehe oben) je länger Sie jetzt nicht rasieren, umso mehr Haare sind da und umso länger haben Sie eine glatte Haut. Viele Studios versprechen, dass sie auch 2mm kurze Haare entfernen können...

jaaaa, aber nur wenn es sich um neue Haare handelt; ein abrasiertes Haar, welches 2 mm ist bekommt man nur schwer raus ( Hebelwirkung; das was draußen ist muss mind. so lang sein wie der Teil. der in der Haut ist)

Also rechnen Sie die damit dass nach den ersten 2-3 Behandlungen noch vereinzelt Stoppeln da sind, diese sind halt noch nicht aus der Haut gewesen als gewachst / gezuckert wurde.

Und: es macht eindeutig süchtig! )
so schmeichelige Haut will man immer haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte

haarlose Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de


danke für die sehr ausführliche Antwort

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Mai 2012 um 13:38

Hört sich gut an...
Hi,

Danke für den Beitrag.

Kannst du mir verraten was in etwa eine Behandlung kostet & ob das weh tut ?

D A N K E

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2012 um 0:35
In Antwort auf marged_12485244

Leider kann man nur Haare entfernen, die auch da sind
Hallo fashiontoast,

Wenn Sie bisher rasiert haben, sollten Sie vor der Enthaarung mit Wachs oder Halawa ( orientalische Zuckerpaste) mind. 8 - 10 Tage nicht rasieren, damit die "Plhaargegeister" das Licht der Welt erblicken können, denn leider kann jede Depiladora nur Haare entfernen, die schon aus der Haut raus sind
Jeden Tag, den Sie es schaffen, die Haare wachsen zu lassen verbessert das Ergebnis und Sie haben länger Freude daran.
Dies liegt an den Wachstumsphasen des Haares: leider wachsen unsere Haare nicht gleichmäßig, denn sonst währen wir wie die Vögel in der Mauser.
Ein Haar bildet sich im Haarfollikel, wächst und kommt ganz zart aus der Haut; je mehr es wächst umso stärker werden Wurzel und Haarschaft; zwischendurch macht es auch mal mehr oder weniger lange Wachstumspausen, wächst wieder und irgendwann ruht das Wachstum ( auf dem Kopf nach ca. 7 Jahren, am Körper je nach Region nach 4 - 6 Wochen). Während der Ruhephase bildet sich die Wurzel zurück, das Haar lockert sich und fällt irgendwann aus oder wird vom nachkommenden Härchen rausgedrückt.
Soderle, wenn man nun rasiert bringt man alle Haare in allen Wachstumsphasen auf eine Länge ( das Haar scheint dichter), wenn die Haare dann nachwachsen wachsen aus oben genannten Gründen nicht sofort alle Haare gleichzeitig nach, einige erst 1-2 Tage später, andere eine Woche nach der Rasur und noch andere 14 Tage danach.
Nun, jetzt können Sie sich vorstellen, warum das Ergebnis immer besser wird, umso länger Sie nicht rasieren.
Nach dem ersten Sugaring werden Sie ca. 2-3 Wochen Ruhe vor den Haaren haben; bei regelmäßiger Anwendung werden Sie ca. nach der 3ten Sitzung 4-5 Wochen Freude an glatter Haut haben ( wir müssen halt zuerst die "Rasiersünden" beseitigen)
Wenn Sie bisher rasiert haben, haben Sie ja alle Haare aller Wachstumsphasen auf eine Länge gebracht.
Und dann gibt es noch eine Besonderheit beim Wechsel von der Rasur zum Zuckern:
Die Haare, die gerade nicht wachsen bleiben in der Haut und wenn diese irgendwann mal weiterwachsen fühlen Sie diese alten Rasiersünden nach dem halawern als Stoppeln. Soweit so gut.
Und die, die nachwachsen sind ja in unterschiedlichen Phasen: Wenn man ein ganz junges Haar mit Halawa entfernt, Glückwunsch, in dem Folikel dauert es ca. 4 Wochen bis dort ein neues Haar nachkommt.
Entfernt man ein Haar, was gerade mitten in der Wachstumsphase ist kann es 1 - 3 Wochen dauern und entfernt man ein Haar, was sowieso schon in der abschließenden Ruhephase ist kann es innerhalb von 1-2 Wochen zur neuen Haarbildung kommen.
Na, und dann hat man ja auch noch die Follikel, die gerade "leer standen", dort kann auch nach 1,2,3 Tagen das neue Härchen erscheinen. Aber das sind dann einzelne Haare, die sich im Notfall auch mit einer Pinzette zwischen den Terminen entfernen lassen.

Ziel ist es also, durch regelmäßiges Halawern den Zustand zu erreichen, dass nur noch neue Babyhaare erscheinen, denn dann hat man wirklich wochenlang seine Ruhe.

Ja, man muss zwischen den Behandlungen die Haare wieder wachsen lassen! ABER: bei regelmäßigen Behandlungen hat man ja immer nur die feinen, zarten Babyhaarspitzen draußen ( und auch nicht von allen Haarfolikeln); diese sieht und fühlt man kaum und sie pieken und jucken nicht.

allerings habe ich den Eindruck, dass Sie an eine seriöse Kollegin geraten sind, denn (siehe oben) je länger Sie jetzt nicht rasieren, umso mehr Haare sind da und umso länger haben Sie eine glatte Haut. Viele Studios versprechen, dass sie auch 2mm kurze Haare entfernen können...

jaaaa, aber nur wenn es sich um neue Haare handelt; ein abrasiertes Haar, welches 2 mm ist bekommt man nur schwer raus ( Hebelwirkung; das was draußen ist muss mind. so lang sein wie der Teil. der in der Haut ist)

Also rechnen Sie die damit dass nach den ersten 2-3 Behandlungen noch vereinzelt Stoppeln da sind, diese sind halt noch nicht aus der Haut gewesen als gewachst / gezuckert wurde.

Und: es macht eindeutig süchtig! )
so schmeichelige Haut will man immer haben.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte

haarlose Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf
Martina Skomroch
www.smoothwaxing.de

Das hat sogar mir geholfen
ich hab mich immer gewundert, wieso bei mir nach dem Epilieren immer nach kurzer zeit wieder stoppeln kamen. jetzt weiß ich es. danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest