Forum / Beauty

Inliner!!! Absoluter Anfänger bittet um HILFEE!!!!!

Letzte Nachricht: 14. Mai 2002 um 12:30
B
belda_12891355
14.05.02 um 1:08

Wie ihr jetzt bereits wisst, gehts um Inliner. Da ich sportlich leider überhaupt nicht auf der höhe bin und auch einiges an Übergewicht mit mir rumschleppe, habe ich mich für diesen Sport entschieden!
Nach 2 (!!!) Jahren reiflicher Überlegung und absoluter Interesse habe ich jetzt endlich welche.Aber es war absolut nicht wie bei Rollschuhen damals. Mein Gott war das wackelig!!! Und in Angstschweiß habe ich außerdem gebadet .
Ich habe mich von Wand zu Wand, von Laterne zu Laterne gehangelt, wenn ich icht gerade an meinem Partner klebte, der arme Kerl. Er meinte es wäre leichter für mich, wenn ich eine Spur schneller fahren würde, da die Riefen auf dem Weg dann nicht mehr so hinderlich wären, als wenn ich so langsam fahr. Toll, leichter gesagt als getan. Denn in meinem Kopf flammte gleich ein: Schnelles fahren = schnelles fallen = großes aua! Und deshalb schleich ich ja so. Ich würde ja gerne losflitzen, aber..... .
Hmh! Als Kind wäre ich einfach los! Warum ist man als Erwachsener bloß immer so feige.
Naja meine Frage jedenfalls: Gibt es noch andere Angsthasen, die mir vielleicht ein paar Tipps geben können, mich nicht mehr so anzustellen? Und wie lange wird es in etwa dauern bis ich fahren kann? Ich meine damit ein einfaches und normales fahren in der MITTE des Weges und nicht irgendwo am Rand. Ach ja und über Schisser wie ich, die jetzt "mutig" geworden sind würde ich mich sehr freuen. Helft mir ich möchte es doch so gerne schaffen!!!

Mehr lesen

A
alexus_12900916
14.05.02 um 7:57

Hi Tessa
Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Deiner Inliner!
Ich finde es bewundernswert, das Du den Mur hast, dich auf diese Dinger zu stellen, und das Du bereits Deine ersten Fahrversuche hinter Dir hast.

nun zu den Tipps:

Such Dir erst mal einen WEg zum Fahren aus, der glatt, gerade und einen Grünstreifen an der Seite hat. Wenn Dir das Tempo mal zu schnell werden sollte, kannst Du prima in die Wiese rollen, da stoppen die Dinger nämlich sofort!

Ich gehe mal davon aus, das Du das Schonerpaket benutzt, Handgelenke, Ellenbogen und Knieschützer.
Zieh die mal ohne die Inliner an, und lasser dich auf die Knie fallen, Du wirst sehen, wie wenig es wehtut, denn die Schoner sind wirklich vertrauenswürdig !!

Außerdem solltest Du daran denken, das das Fallen geübt werden sollte, und zwar nach vorne Fallen. Erst auf die Knie, dann auf die Ellenbogen und dann mit den Handgelenken über den Boden nach vorne schleifen. Ich weiß, das klingt schrecklich, aber da Du ja geschützt bist, passiert so am wenigsten.

im Schlimmsten Fall denke daran, das es Schlittschuhe sind, die Du unter Deinen Füßen hast.

Und Übung macht den Meister! Nur Mut, Du schaffst Das schon. !

LG von Romara

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

P
paloma_12722357
14.05.02 um 12:30

Nicht aufgeben ...
Hallo Tessa,

damit du dich an die Inliner gewöhnst, könntest du ja erst mal nur einen anziehen und darauf ein bischen rumrollern. Mit dem anderen Fuß hast du dann "festen Boden" unter den Füßen, das gibt etwas Sicherheit. Und dann schnappst du dir an einem Samstag abend oder Sonntag mal einen Einkaufswagen auf einem geraden, glatten Parkplatz. An dem Einkaufswagen kannst du dich dann festhalten. Am besten beschwerst du den vorher (sonst ist es ziehmlich wackelig). Also Gehwegplatte oder Sandsack oder ... hinein. Beides habe ich mal bei einer Inline-Skate-Schule gesehen. Kann also nicht verkehrt sein.

Das du etwas Bammel hast, ist übrigens völlig normal. Als Erwachsener kann man leider die Was-wäre-wenn-Gedanken nicht abschalten. Einem Kind ist es völlig egal, ob es fallen könnte, das tut es doch sowieso ständig . Uns Erwachsenen gehen da doch schon eher "Horrorszenarien" durch den Kopf (zumindest unterbewusst).

Also: Augen zu und durch ! Es wird schon klappen *aufmunternd auf die Schulter klopfe*

Stoffel


Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers