Home / Forum / Beauty / Implantate entfernen und straffen- Erfahrungen?

Implantate entfernen und straffen- Erfahrungen?

4. April 2014 um 12:27

Hallo an Alle, die Probleme mit ihren Brustimplantaten haben,

hat jemand von euch auch viele gesundheitliche Probleme durch die Implantate bekommen und plant eine ersatzlose Entfernung? Würde mich so gerne darüber austauschen...(ich weiss, es gibt hier schon ein paar ältere Forenbeiträge aber es ändert sich ja auch aktuell immer wieder etwas in der Pl. Chirurgie)

Ich bin 38J, habe 2 Kinder und seit 8 Jahren Implantate UBM (ca.250ml bds.). Hatte vorher 80A und nun 80B-C.
Probleme bekam ich vor ca 3 Jahren. Es bildete sich eine Kapselfibrose rechts, die mittlerweile Baker 3-4 ist. Zudem bekam ich diffuse Muskelschmerzen - und zittern, Kribbelparästhesien an den Beinen, Druckgefühl im Thorax und Schmerzen ausstrahlend in den Arm rechts durch den Druck der Kapselfibrose.
Diese Beschwerden kommen und gehen. Vor der Menstruation habe ich stärkere Beschwerden mit der Brust re und nach stärkerer Belastung wie Sport.
Ansonsten sehen die Brüste leider sehr schön aus bei mir aus und passen super zu meinem Körper.
Ich habe grosse Angst vor einer Entfernung, da ich es sehr genossen habe, auf einmal so weiblich zu sein.
Andererseits geht meine Gesundheit natürlich vor und die Prioritäten haben sich verändert in meinem Leben, seitdem ich Kinder habe.
Ich habe nun eine Plastische Chirurgin gefunden, die in der OP auch gleich eine Straffung machen will.
Sie meinte, es würde ein klitzekleines B übrig bleiben.
Ich bin nun sehr unsicher, da viele von einer sofortigen Straffung abraten und eher sagen, dass man 6 Monate warten sollte. Leider habe ich erst einen Termin nach dem Sommer bekommen. Ich weiss auch nicht, ob ich mich noch so lange dieser Belastung aussetzen soll.
Hat jemand einen Tip für einen Plastischen Chirurgen im Raum Kiel/Hamburg, der viel Erfahrung mit Explantation von Implantaten hat?
Ich bin um jeden Rat iund Tipp sehr, sehr dankbar.
LG Anna

Mehr lesen

6. April 2014 um 21:55

Hallo anna..
Ich bin neu hier angemeldet kannst du mich bitte persönlich anschreiben?

Ich werde meine Implantate auch entfernen lass50sen habe Sie um Oktober 2012 bekommen 445 und 505 unterm brustmuskel.

1 LikesGefällt mir

28. April 2014 um 8:55

Kapaelfibrose
Hallo, habe vor einem jahr implantate bekommen. Ziemlich sofort nach der OP unglaubliche schmerzen und extremste kadpsrlfibrose bekommen. Die brustwarzen waren und sind taub und übersensibel. Vor einer woche wurde ein implantatausch vorgenommen. Diemal nicht ambulant wie vorher sondern im krankenhaus. Ausserdem wurden anatomische implantate genommen, die beschichtet sind um so eine kapselfibrose zu vermeiden, jetzt nach einer woche sind die schmerzen weg! Habe nur noch post op wundschmerzen und bin überglücklich es gemacht zu haben!!!!
Eine straffung wollte ich persönlich nicht, da wie gesagt die brustwarzen komplett taub u schmerzhaft sind!
Liebe grüsse

1 LikesGefällt mir

30. April 2014 um 18:25

Spiele auch mit dem Gedanken...
Hallo,

auch ich spiele mit dem Gedanken, mir meine Implantate wieder entfernen zu lassen. Habe sie seit 5 Jahren und es sieht auch eigentlich echt ganz gut aus, aber ich habe ständig dieses Gefühl, einen Fremdkörper in mir zu haben. Besonders beim Sport stören mich die Implantate und ich finde das Gefühl furchtbar, wenn ich auf dem Rücken liege. Dann sind meine Brüste wie zwei harte Bälle. Bin einfach nicht glücklich, schäme mich auch irgendwie dafür, dass ich keine echten Brüste habe... schwer zu erklären. Kennt jemand dieses Gefühl?

@ Anna: Also, ich würde nach der Entfernung wirklich erstmal mindestens ein halbes Jahr mit der Straffung warten. Die Brüste werden meist echt wieder so wie vorher. Habe eine amerikanische Seite mit Vorher-Nachher-Fotos gefunden und da ist es in fast allen Fällen so, dass sich die Brüste wieder regenerieren. Anfangs sieht es zwar oft schlimm aus, aber schon nach ein paar Wochen bekommt der Busen wieder eine echt schöne Form. Manchmal sogar schöner als vor der Vergrößerung. Wenn du magst, kann ich dir die Seite gerne per PN schicken, dann kannst du mal schauen.

Ansonsten fänd ich es wirklich super, wenn auch andere Frauen, die eine Explantation bereits hinter sich haben, mal von ihren Erfahrungen berichten würden

LG

Gefällt mir

30. April 2014 um 19:08

Explantation Brustimplantate
Vielen Dank für die Rückmeldungen!
Ja, die amerikanische Seite kenne ich und denke auch, dass sich das Gewebe nach der Explantation schon wieder gut erholt.
Aber eben wahrscheinlich nicht so nach 8 Jahren mit Implantaten und nach 2 Kindern, die ich voll gestillt habe.
Habe nun eine Explantations Termin mit Straffung im September. Ich habe nochmals mit 2 Ärtzen gesprochen und alle sagen schon, dass ein Plastischer Chirurg eine Straffung nach Explatation einschätzen und durchführen kann, wenn er Erfahrung hat. Ich erhoffe mir durch eine Straffung weniger psychischen Stress, wenn ich sozusagen gleich danach eine kleine, aber zumindest gestraffte Brust habe...Weiss aber letztendlich nicht, ob es die richtige Entscheidung ist. Denn Narben wird es auf alle Fälle geben!

Ich würde mich auch freuen, wenn sich Frauen nach aktuellen Explatationen hier melden und berichten, wie es ausschaut und wie das Leben danach ist...
Ich weiss, es gibt wahrlich Schlimmeres, aber wenn man sein Leben lang unter kleinen Brüsten gelitten hat, es dann mit den Implantaten echt genossen hat und man sich dann doch von diesen verabschieden muss, ist das schon sehr schmerzlich.

LG Anna

Gefällt mir

1. Mai 2014 um 10:43

Gleiches Problem...
Hallo Anna,

Ich werde nach 15 jahren eine Explantation Ende Juni machen lassen - ohne Straffung, ohne Eigenfettaufbau oder ähnliches. Habe auch Schmerzen wegen einer Kapselfibrose. Ich werde meiner Brust und dem Gewebe Zeit lassen sich zu regenerieren.
Mein PC hat mir gesagt, dass das eine sehr gute Entscheidung sei.

Wenn alles vorbei ist, werde ich in Abständen berichten.

Trotzdem wäre es wirklich schön, wenn sich hier jemand melden würde, der schon Erfahrung mit einer Explantation hat!
LG! struppi

1 LikesGefällt mir

1. Mai 2014 um 19:23

Drücke die Daumen...
Dann wünsche ich euch alles Gute bei eurer OP und dass ihr danach endlich ohne Beschwerden leben könnt.

@ Struppi: Darf ich fragen, wie teuer bei dir die OP sein wird? Ich hab nämlich gar keine Vorstellungen davon, wie viel das kosten könnte. Eigentlich ist es ja nicht so ein großer Eingriff wie die Brustvergrößerung. Und lässt du die Entfernung in Vollnarkose machen?
Ja, es wäre wirklich super, wenn du danach immer mal in Abständen berichten würdest.

Liebe Grüße

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 1:12

Implantate raus
Hey Anna,
Auch ich spiele mit dem Gedanken mir meine Implantate ersatzlos entfernen zu lassen. Ich habe die gleichen Symptome wie du, jedoch hat mir noch keiner eine Kapselfibrose bestätigt. Ich bin leidenschaftliche Triathletin (Ironman) und kann mittlerweile ohne Schmerztabletten nicht mehr laufen gehen. Und doch hänge ich an den Dingern. Sie sind halt schön. Ich hab einen Termin in 2 Wochen... Ich komme auch aus Kiel und mein PC ist in Hamburg. Wenn du noch Interesse hast schreib mir doch eine PN.
LG

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 16:17

Kosten der Explantation
Ich werde die OP ambulant machen lassen, da stationär zu dem Zeitpunkt keine Möglickeit besteht. Sie findet direkt nach meinem Urlaub statt. Vorher hat der PC keinen Termin und länger will er nicht warten. . Evtl. 1Übernachtung.

Die Narkose wird ca. 500,- kosten und mein PC wird ca. 700,- nehmen.
Wir stellen aber mit jeweils einem Gutachten von ihm und meiner Gynäkologin einen Antrag bei der Krankenkasse zwecks Kostenübernahme.
Ob das funktioniert ist fraglich, aber meine Mutter ist mittlerweile Brustkrebs-Patientin und ich laufe seitdem wegen den Schmerzen ständig zum Ultraschall, weil ich beunruhigt bin.
Bisher waren es immer nur gutartige Zysten, allerdings jetzt eine deutliche Fibrose, die von Januar bis April kräftig zugenommen hat.

Ich muss auch viel Sport, bzw. Rückentraining machen, da ich mehrere Bandscheibenvorfälle habe. Vieleicht hat das der Brust geschadet, ich weiß es nicht.

Fakt ist, dass ich große Angst vor dem Ergebnis habe. Andererseits kann ich es kaum erwarten, die Dinger entfernen zu lassen...

Schönes Wochenende euch allen!

Struppi


Gefällt mir

2. Mai 2014 um 16:21

Nachsatz...
Für ladybeetle - diese Gefühle, die du beschreibst, ja genau so fühle ich im übrigen auch....

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 16:41

Kostenbeteiligung KK
@struppi:
Also meine PC hat mir ein Gutachten für meine KK erstellt und bestätigt, dass ich eine Kapselfibrose Baker 3-4 re Brust habe. Meine Mutter hatte ebenfalls Brustkrebs und da man eben die Mammographiebilder schlechter beurteilen kann mit Brustimplantaten, wurde es mir eine ersatzlose Entfernung auch dringend angeraten. Meine KK beteiligt sich mit 50% an den Kosten für die Explantation und bezahlt Narkose und den KH- Aufenthalt. Ich muss die Gesamtrechnung nach der OP bei der KK einreichen und erhalte dann eine Teil- Rückerstattung. Alle KK sind verpflichtet, sich bei Folgeschäden wie z.B. Entzündungen nach Piercings und Kapselfibrosen nach Implantateinlage etc., an den Folgekosten zu beteiligen, da es sich dann um einen krankhaften Zustand handelt.
Nur meine (bisher) geplante Straffung muss ich selbst bezahlen (4500).

Alles, alles Gute und ein schönes WE,

Anna

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 17:06

Kostenbeteiligung
Hallo Anna,

vielen Dank für die Nachricht! Das hört sich ja gut an...

Dickes Bussi

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 17:56
In Antwort auf neus_11891314

Kostenbeteiligung KK
@struppi:
Also meine PC hat mir ein Gutachten für meine KK erstellt und bestätigt, dass ich eine Kapselfibrose Baker 3-4 re Brust habe. Meine Mutter hatte ebenfalls Brustkrebs und da man eben die Mammographiebilder schlechter beurteilen kann mit Brustimplantaten, wurde es mir eine ersatzlose Entfernung auch dringend angeraten. Meine KK beteiligt sich mit 50% an den Kosten für die Explantation und bezahlt Narkose und den KH- Aufenthalt. Ich muss die Gesamtrechnung nach der OP bei der KK einreichen und erhalte dann eine Teil- Rückerstattung. Alle KK sind verpflichtet, sich bei Folgeschäden wie z.B. Entzündungen nach Piercings und Kapselfibrosen nach Implantateinlage etc., an den Folgekosten zu beteiligen, da es sich dann um einen krankhaften Zustand handelt.
Nur meine (bisher) geplante Straffung muss ich selbst bezahlen (4500).

Alles, alles Gute und ein schönes WE,

Anna

Kostenbeteiligung
Hallo struppi, mein PC hat mir ganz klar gesagt dass die krankenkasse trotz extremer kapselfibrose wohl nichrs übernehmen wird. Hast du das gutachten einfach bei der kasse eingereicht? Grüsse hase

Gefällt mir

2. Mai 2014 um 17:58
In Antwort auf neus_11891314

Kostenbeteiligung KK
@struppi:
Also meine PC hat mir ein Gutachten für meine KK erstellt und bestätigt, dass ich eine Kapselfibrose Baker 3-4 re Brust habe. Meine Mutter hatte ebenfalls Brustkrebs und da man eben die Mammographiebilder schlechter beurteilen kann mit Brustimplantaten, wurde es mir eine ersatzlose Entfernung auch dringend angeraten. Meine KK beteiligt sich mit 50% an den Kosten für die Explantation und bezahlt Narkose und den KH- Aufenthalt. Ich muss die Gesamtrechnung nach der OP bei der KK einreichen und erhalte dann eine Teil- Rückerstattung. Alle KK sind verpflichtet, sich bei Folgeschäden wie z.B. Entzündungen nach Piercings und Kapselfibrosen nach Implantateinlage etc., an den Folgekosten zu beteiligen, da es sich dann um einen krankhaften Zustand handelt.
Nur meine (bisher) geplante Straffung muss ich selbst bezahlen (4500).

Alles, alles Gute und ein schönes WE,

Anna

Kostenbeteiligung
Hallo anna natürlich, nicht struppi

Gefällt mir

3. Mai 2014 um 9:08

Implantate entfernen
Hey anna, haben sich deine implantate eigendlich auch verschoben oder sitzen sie noch genau so wie nach der OP? Hase

Gefällt mir

3. Mai 2014 um 12:52
In Antwort auf tecla_12170125

Implantate entfernen
Hey anna, haben sich deine implantate eigendlich auch verschoben oder sitzen sie noch genau so wie nach der OP? Hase

Implantat Kapselfibrose
@Hase: Hi, mein Implantat re mit KF sitzt noch an derselben Stelle submuskulär und man kann die KF zwar gut tasten, sieht sie aber nur bei genauem Hinsehen (Brust ist etwas grösser). Mein linkes, anatomisches Implantat hat sich etwas gedreht vor ein paar Jahren. Aber auch das sieht man eigentlich kaum!
LG Anna

Gefällt mir

3. Mai 2014 um 17:58
In Antwort auf neus_11891314

Implantat Kapselfibrose
@Hase: Hi, mein Implantat re mit KF sitzt noch an derselben Stelle submuskulär und man kann die KF zwar gut tasten, sieht sie aber nur bei genauem Hinsehen (Brust ist etwas grösser). Mein linkes, anatomisches Implantat hat sich etwas gedreht vor ein paar Jahren. Aber auch das sieht man eigentlich kaum!
LG Anna

Implantat
Ok. Meine sassen zum schluss fast unter der achsel und wsren knüppelhart sah schlimm aus. Ich drücke dir die daumen dass alles gut geht

Gefällt mir

12. Mai 2014 um 1:04
In Antwort auf sadb_12574210

Hallo anna..
Ich bin neu hier angemeldet kannst du mich bitte persönlich anschreiben?

Ich werde meine Implantate auch entfernen lass50sen habe Sie um Oktober 2012 bekommen 445 und 505 unterm brustmuskel.

Ich möchte das auch...
aber ich habe Angst und alle Ärzte raten ab Hat es schon Jmd. hinter sich gebracht??? ich habe 255 Allergan UBM.
LG

Gefällt mir

15. Mai 2014 um 17:12

So gehts mir auch...
Hallo Lillesana,
Ich bin 50 Jahre und trage die Implis seit 15 jahren. Vor der Op hatte ich 70a, nachher 75 b. Keine riesenvergößerung aber ich seh halt fraulicher aus. Allerdings habe ich jetzt seit einigen jahren zunehmende schmerzen und eine deutliche Kapselfibrose. Meine Mutter ist an Brustkrebs erkrankt und ich habe immer mehr Bedenken und Angst.
Außerdem waren sie nie wirklich schön. Man sah immer, dass sie nicht echt sind. Vor allem von der Seite... Auch stört mich diese Kälte, die Unbeweglichkeit. Mein Dekolleté war auch weiter sehr knochig, da die Dinger weit außen liegen.
Auf jeden Fall kommen sie jetzt Ende Juni raus. Ich kann es kaum erwarten. Ok, sicher werde ich auch zuerst Hängeschläuche haben, vielleicht regeneriert sich das Gewebe auch. Ich werde meinem Busen 1jahr Zeit lassen. Entweder sind wir dann per du oder ich lasse eine Straffung machen. Wenn das bei mir geht.

Ich weiß nicht, wie das mit der persönlichen Notiz geht, sonst würde ich gerne mit dir in Verbindung treten.
Auf jeden Fall werde ich hiernach berichten.

Ganz liebe Grüße
Struppi

Gefällt mir

2. Juni 2014 um 21:38
In Antwort auf tecla_12170125

Kapaelfibrose
Hallo, habe vor einem jahr implantate bekommen. Ziemlich sofort nach der OP unglaubliche schmerzen und extremste kadpsrlfibrose bekommen. Die brustwarzen waren und sind taub und übersensibel. Vor einer woche wurde ein implantatausch vorgenommen. Diemal nicht ambulant wie vorher sondern im krankenhaus. Ausserdem wurden anatomische implantate genommen, die beschichtet sind um so eine kapselfibrose zu vermeiden, jetzt nach einer woche sind die schmerzen weg! Habe nur noch post op wundschmerzen und bin überglücklich es gemacht zu haben!!!!
Eine straffung wollte ich persönlich nicht, da wie gesagt die brustwarzen komplett taub u schmerzhaft sind!
Liebe grüsse

Danke das macht Mut!
Schön zu hören, dass der Implantat.Austausch bei dir so gut gelaufen ist! Mir steht das Gleiche bevor; direkt nach meiner BV hatte ich schlimme Schmerzen und Kapselfibrose auf beiden Seiten. Und es wird beinahe täglich schlimmer. Vor der ersten OP hatte ich keine Angst, da wusste ich ja auch noch nicht, was mir bevorsteht. Jetzt vor der zweiten OP hab ich richtig Panik! Was wenn es wieder so schlimm wird?
Musstest du die zweite OP auch voll bezahlen?
Ich wünsch dir Alles Gute, hoffentlich verheilt alles gut und du bleibst schmerzfrei.

Gefällt mir

22. Juli 2014 um 11:29
In Antwort auf sadb_12574210

Hallo anna..
Ich bin neu hier angemeldet kannst du mich bitte persönlich anschreiben?

Ich werde meine Implantate auch entfernen lass50sen habe Sie um Oktober 2012 bekommen 445 und 505 unterm brustmuskel.

Hallo in die runde!!
Auch ich plane eine Explantation. War bereirs bei mehreren Ärzten. Kann schon jmd berichten??? Muss man straffen? Das ist meine größte Sorge....
GLG

Gefällt mir

15. August 2015 um 22:45
In Antwort auf vanityfair1980

Hallo in die runde!!
Auch ich plane eine Explantation. War bereirs bei mehreren Ärzten. Kann schon jmd berichten??? Muss man straffen? Das ist meine größte Sorge....
GLG

Guten Abend
Hallo
Ich habe gestern meine Implantate entfernen lassen .
Kapselfibrose beidseitig.
Ich bin unendlich glücklich, das Ergebnis ist wunderschön. ..und ich habe keine schmerzen.
Ich kann es jeder Frau empfehlen die mit dem Gedanken spielt das zu machen .
Glg

Gefällt mir

16. August 2015 um 15:00
In Antwort auf vanityfair1980

Ich möchte das auch...
aber ich habe Angst und alle Ärzte raten ab Hat es schon Jmd. hinter sich gebracht??? ich habe 255 Allergan UBM.
LG

Überlege ...
mir auch meine Implis rausnehmen zu lassen. Habe sie seit 15 Jahren. Damals war ich sehr unglücklich. Ich war 30 und fühlte mich nicht fraulich. Habe damals nur 48 kg gewogen und war halt zierlich und eher der Mädchentyp. Und halt unglücklich. Ich habe es getan. 190/210 mg und habe es nicht mehr hinterfragt. War zufrieden. Jetzt, 15 Jahre weiter 10 kg an Bauch und Hintern schwerer, finde ich es nicht mehr so toll. Arme und Beine sind zierlich, der Busen und Rumpf mopsig. Ich habe Verspannungen, weil ich nie einen BH trage (Engegefühl), nackt sieht es unnatürlich aus. Schwabbelbauch und praller Busen. Aber was mich wirklich beunruhigt ist, daß ich mich seit einiger Zeit ständig müde fühle (Blutbild ok) und Muskelschmerzem habe. Wechseljahre oder doch das Silikon? (Habe Mentorimplis). Kurzum, was tun? Habe Termin bei meiner FE, um Rat zu bekommen. Aber wer hat es schon gewagt? Bereut oder gefreut? Was ich auf jeden Fall nicht möchte ist nach der Explantation eine Straffung der Haut. Oder doch?

Gefällt mir

15. September 2015 um 15:06

Geplant Implantat Entfernung ohne Straffung, hat jemand Erfahrungen?
Hallo zusammen. Ich habe nun seit acht Jahren einen traumhaft schönen Busen, jedoch nicht natürlich, da ich eher kleine Tittis hatte vor der Op. Habe 420ml drin und werde mir diese nun am 29.09.2015 entfernen lassen...ich möchte wieder so sein, wie der liebe Gott mich geschaffen hat und habe einfach keine Lust mehr, nur Männer anzuziehen, die einen Mutter Komplex haben und mir ständig irgendwelche Angebote machen. Ich möchte ich sein und bin eh Singel, wenn es einem da draußen nicht passen sollte, soll er weg bleiben. Meine Erfahrung mit diesem hammer tollen Busen war folgende...sieht super aus, ohne Frage...aber habe irgendwie über die Jahre eine krumme Haltung eingenommen damit nicht jeder auf meinen Busen starrt und habe nun Kreuzschmerzen...also nicht ganz so extrem, aber muss ja nicht sein. Mittlerweile bin ich ausgebildeter Coach und bin dabei Seminare zum Thema Eigenliebe zu entwerfen ...joooo ne is klar und selber aus Plastik bestehen...ich habe auch ein wenig Muffe, aber meinen ersten Mann habe ich auch mit kleinen Busen kennen gelernt...alles was nach der Op folgte war rein oberflächlich und einfach nicht mein Fall...ich bin mal gespannt, wie es aussehen wird und wie lange es dauert bis sich die Haut zurück bildet. Leider finde ich hier nirgends Bilder ...Madels ich kann nur sagen die kurz davor stehen sich den Busen machen zu lassen, lasst es bleiben...man lockt den falschen Männertypen an und der liebe Gott hat uns wirklich göttlich erschaffen, es gibt keine Fehler in der Natur.....alleine die Entnahme kostet 1600 Euro

Gefällt mir

26. September 2015 um 18:17
In Antwort auf kornel_12181939

Geplant Implantat Entfernung ohne Straffung, hat jemand Erfahrungen?
Hallo zusammen. Ich habe nun seit acht Jahren einen traumhaft schönen Busen, jedoch nicht natürlich, da ich eher kleine Tittis hatte vor der Op. Habe 420ml drin und werde mir diese nun am 29.09.2015 entfernen lassen...ich möchte wieder so sein, wie der liebe Gott mich geschaffen hat und habe einfach keine Lust mehr, nur Männer anzuziehen, die einen Mutter Komplex haben und mir ständig irgendwelche Angebote machen. Ich möchte ich sein und bin eh Singel, wenn es einem da draußen nicht passen sollte, soll er weg bleiben. Meine Erfahrung mit diesem hammer tollen Busen war folgende...sieht super aus, ohne Frage...aber habe irgendwie über die Jahre eine krumme Haltung eingenommen damit nicht jeder auf meinen Busen starrt und habe nun Kreuzschmerzen...also nicht ganz so extrem, aber muss ja nicht sein. Mittlerweile bin ich ausgebildeter Coach und bin dabei Seminare zum Thema Eigenliebe zu entwerfen ...joooo ne is klar und selber aus Plastik bestehen...ich habe auch ein wenig Muffe, aber meinen ersten Mann habe ich auch mit kleinen Busen kennen gelernt...alles was nach der Op folgte war rein oberflächlich und einfach nicht mein Fall...ich bin mal gespannt, wie es aussehen wird und wie lange es dauert bis sich die Haut zurück bildet. Leider finde ich hier nirgends Bilder ...Madels ich kann nur sagen die kurz davor stehen sich den Busen machen zu lassen, lasst es bleiben...man lockt den falschen Männertypen an und der liebe Gott hat uns wirklich göttlich erschaffen, es gibt keine Fehler in der Natur.....alleine die Entnahme kostet 1600 Euro

Gratuliere ...
dir zu der Entscheidung, wieder du selbst zu werden. Auch ich plane eine Explantation und wäre dir dankbar, wenn du von deinen Erfahrungen berichten würdest. Aber ersteinmal drücke ich dir die Daumen, dass alles gut verläuft.

Gefällt mir

3. November 2015 um 15:08
In Antwort auf schnecke3211

Überlege ...
mir auch meine Implis rausnehmen zu lassen. Habe sie seit 15 Jahren. Damals war ich sehr unglücklich. Ich war 30 und fühlte mich nicht fraulich. Habe damals nur 48 kg gewogen und war halt zierlich und eher der Mädchentyp. Und halt unglücklich. Ich habe es getan. 190/210 mg und habe es nicht mehr hinterfragt. War zufrieden. Jetzt, 15 Jahre weiter 10 kg an Bauch und Hintern schwerer, finde ich es nicht mehr so toll. Arme und Beine sind zierlich, der Busen und Rumpf mopsig. Ich habe Verspannungen, weil ich nie einen BH trage (Engegefühl), nackt sieht es unnatürlich aus. Schwabbelbauch und praller Busen. Aber was mich wirklich beunruhigt ist, daß ich mich seit einiger Zeit ständig müde fühle (Blutbild ok) und Muskelschmerzem habe. Wechseljahre oder doch das Silikon? (Habe Mentorimplis). Kurzum, was tun? Habe Termin bei meiner FE, um Rat zu bekommen. Aber wer hat es schon gewagt? Bereut oder gefreut? Was ich auf jeden Fall nicht möchte ist nach der Explantation eine Straffung der Haut. Oder doch?

Hallo an
... alle, die ihre OP hinter sich haben! Wie geht es euch? Wollt ihr eine Rückmeldung geben? Es wäre mir so wichtig zu erfahren, wie es euch ergangen ist, wie ihr euch fühlt und wie ihr mit der "neue Optik" lebt. Lieben Dank dafür!

Gefällt mir

10. April 2016 um 20:59
In Antwort auf schnecke3211

Gratuliere ...
dir zu der Entscheidung, wieder du selbst zu werden. Auch ich plane eine Explantation und wäre dir dankbar, wenn du von deinen Erfahrungen berichten würdest. Aber ersteinmal drücke ich dir die Daumen, dass alles gut verläuft.

Möchte auch....
In 2 Wochen habe ich auch einen Termin zur Implantatentfernung. Meine Frage ist, hat es hier jemand schon gewagt und wie fühlt ihr euch danach? Mein Arzt meinte er hätte kaum Fälle gehabt und die Hälfte davon hätte sich wieder neue Implantate machen lassen.

Gefällt mir

20. April 2016 um 10:50
In Antwort auf jair_12431418

Möchte auch....
In 2 Wochen habe ich auch einen Termin zur Implantatentfernung. Meine Frage ist, hat es hier jemand schon gewagt und wie fühlt ihr euch danach? Mein Arzt meinte er hätte kaum Fälle gehabt und die Hälfte davon hätte sich wieder neue Implantate machen lassen.

Eine reine Explantation
...der Brustimplantate habe ich vor zwei Wochen erfolgreich überstanden ( Gott sei Dank), hatte auch sehr viel Angst davor, wurde auch ständig von den Ärzten verunsichert, von wegen es bleibt nichts übrig, die Haut wird hängen, usw. Aber es ist alles sehr schön und gut geworden, bin überglücklich und dankbar und habe ein Gefühl, als wäre ich neu geboren! Davor hatte ich immer Depressionen und Rückenschmerzen, auch Brustmuskelschmerzen und hatte ständig das Gefühl, als wäre ich nicht ich selbst... Habt Mut und glaubt, es wird alles gut, der menschliche Körper ist einzigartig und wunderbar!!!

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 22:37
In Antwort auf neus_11891314

Hallo an Alle, die Probleme mit ihren Brustimplantaten haben,

hat jemand von euch auch viele gesundheitliche Probleme durch die Implantate bekommen und plant eine ersatzlose Entfernung? Würde mich so gerne darüber austauschen...(ich weiss, es gibt hier schon ein paar ältere Forenbeiträge aber es ändert sich ja auch aktuell immer wieder etwas in der Pl. Chirurgie)

Ich bin 38J, habe 2 Kinder und seit 8 Jahren Implantate UBM (ca.250ml bds.). Hatte vorher 80A und nun 80B-C.
Probleme bekam ich vor ca 3 Jahren. Es bildete sich eine Kapselfibrose rechts, die mittlerweile Baker 3-4 ist. Zudem bekam ich diffuse Muskelschmerzen - und zittern, Kribbelparästhesien an den Beinen, Druckgefühl im Thorax und Schmerzen ausstrahlend in den Arm rechts durch den Druck der Kapselfibrose.
Diese Beschwerden kommen und gehen. Vor der Menstruation habe ich stärkere Beschwerden mit der Brust re und nach stärkerer Belastung wie Sport.
Ansonsten sehen die Brüste leider sehr schön aus bei mir aus und passen super zu meinem Körper.
Ich habe grosse Angst vor einer Entfernung, da ich es sehr genossen habe, auf einmal so weiblich zu sein.
Andererseits geht meine Gesundheit natürlich vor und die Prioritäten haben sich verändert in meinem Leben, seitdem ich Kinder habe.
Ich habe nun eine Plastische Chirurgin gefunden, die in der OP auch gleich eine Straffung machen will.
Sie meinte, es würde ein klitzekleines B übrig bleiben.
Ich bin nun sehr unsicher, da viele von einer sofortigen Straffung abraten und eher sagen, dass man 6 Monate warten sollte. Leider habe ich erst einen Termin nach dem Sommer bekommen. Ich weiss auch nicht, ob ich mich noch so lange dieser Belastung aussetzen soll.
Hat jemand einen Tip für einen Plastischen Chirurgen im Raum Kiel/Hamburg, der viel Erfahrung mit Explantation von Implantaten hat?
Ich bin um jeden Rat iund Tipp sehr, sehr dankbar.
LG Anna

Hallo, mich würde sehr interessieren, ob du die Implantae hast entfernen lassen! 

Bin auch am Überlegen. 
Ich spüre die Implantate aner meine Brust nicht mehr! 
LG 
lilli

Gefällt mir

2. Februar 2017 um 22:41
In Antwort auf haydee_12693123

Spiele auch mit dem Gedanken...
Hallo,

auch ich spiele mit dem Gedanken, mir meine Implantate wieder entfernen zu lassen. Habe sie seit 5 Jahren und es sieht auch eigentlich echt ganz gut aus, aber ich habe ständig dieses Gefühl, einen Fremdkörper in mir zu haben. Besonders beim Sport stören mich die Implantate und ich finde das Gefühl furchtbar, wenn ich auf dem Rücken liege. Dann sind meine Brüste wie zwei harte Bälle. Bin einfach nicht glücklich, schäme mich auch irgendwie dafür, dass ich keine echten Brüste habe... schwer zu erklären. Kennt jemand dieses Gefühl?

@ Anna: Also, ich würde nach der Entfernung wirklich erstmal mindestens ein halbes Jahr mit der Straffung warten. Die Brüste werden meist echt wieder so wie vorher. Habe eine amerikanische Seite mit Vorher-Nachher-Fotos gefunden und da ist es in fast allen Fällen so, dass sich die Brüste wieder regenerieren. Anfangs sieht es zwar oft schlimm aus, aber schon nach ein paar Wochen bekommt der Busen wieder eine echt schöne Form. Manchmal sogar schöner als vor der Vergrößerung. Wenn du magst, kann ich dir die Seite gerne per PN schicken, dann kannst du mal schauen.

Ansonsten fänd ich es wirklich super, wenn auch andere Frauen, die eine Explantation bereits hinter sich haben, mal von ihren Erfahrungen berichten würden

LG

Hallo, kannst du mir vielleicht auch die amerikanische seite nennen für die vorher nachher bilder der entfernung

Gefällt mir

27. Juni 2017 um 22:37
In Antwort auf haydee_12693123

Spiele auch mit dem Gedanken...
Hallo,

auch ich spiele mit dem Gedanken, mir meine Implantate wieder entfernen zu lassen. Habe sie seit 5 Jahren und es sieht auch eigentlich echt ganz gut aus, aber ich habe ständig dieses Gefühl, einen Fremdkörper in mir zu haben. Besonders beim Sport stören mich die Implantate und ich finde das Gefühl furchtbar, wenn ich auf dem Rücken liege. Dann sind meine Brüste wie zwei harte Bälle. Bin einfach nicht glücklich, schäme mich auch irgendwie dafür, dass ich keine echten Brüste habe... schwer zu erklären. Kennt jemand dieses Gefühl?

@ Anna: Also, ich würde nach der Entfernung wirklich erstmal mindestens ein halbes Jahr mit der Straffung warten. Die Brüste werden meist echt wieder so wie vorher. Habe eine amerikanische Seite mit Vorher-Nachher-Fotos gefunden und da ist es in fast allen Fällen so, dass sich die Brüste wieder regenerieren. Anfangs sieht es zwar oft schlimm aus, aber schon nach ein paar Wochen bekommt der Busen wieder eine echt schöne Form. Manchmal sogar schöner als vor der Vergrößerung. Wenn du magst, kann ich dir die Seite gerne per PN schicken, dann kannst du mal schauen.

Ansonsten fänd ich es wirklich super, wenn auch andere Frauen, die eine Explantation bereits hinter sich haben, mal von ihren Erfahrungen berichten würden

LG

Hey,
ich lasse mir meine Implantate nächste Woche entfernen und würde zu gern die Seite vorher sehen.Kannst du sie mir per pn schicken?
Das wäre toll!
Liebe Grüße May 

Gefällt mir

5. Februar 2018 um 17:15

Hallo Caribbi,

hast du deinen Implantate schon entfernen lassen?

lg

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Störrische Haut, was tun??
Von: elly0802
neu
4. Februar 2018 um 12:44
Was benutzt ihr als Skincareroutine Morgens/Abends?
Von: pan8dora
neu
2. Februar 2018 um 18:57
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen