Forum / Beauty

Hornhaut

Letzte Nachricht: 12. Januar 2008 um 18:04
I
inkeri_12578805
29.07.03 um 12:47

Hallo,

ich produziere übermäßig viel Hornhaut unter den Füßen?

Ich rubbel' fast täglich - nur am nächsten Tag sieht es wieder ungepflegt aus.

Kennt jemand einen Geheimtip?

L.G.

Mehr lesen

K
kittekatt
29.07.03 um 13:47

Hi panache...
geheimtip gibt es da keinen aber konsequente und richtige pflege hilft.

erstens solltest du auf keinen fall jeden tag die hornhaut wegrubbeln, denn hornhaut ist ein natürlicher druckschutz für den fuß.

rubbelst du zuviel weg (die haut schimmert dann bereits rosa durch) dann wird die fußhaut das signal bekommen zuwenig schutz zu haben und nochmehr hornhaut produzieren, du setzt damit also einen teufelskreis in gang.

also versuche weniger agressiv vorzugehen, dafür aber mit geduld.

lieber mal ein fußbad machen, so 2-3- mal wöchentlich, 10-15 minuten. am besten sollte da urea (harnstoff) drin sein und anschließend vorsichtig die hornhaut abfeilen (auf keinen fall diese hobel mit klinge benutzen, die gehören nicht in laien hände, sondern normale feilen, die mit so einer art sandblatt bespannt sind, oder mit einem bimsstein.

dann besorg dir eine fußcreme ebenfalls mit urea, gibt es vor mehreren firmen, die massierst du zweimal täglich ein. normale körperlotions oder cremes sind für problemfüße nicht geeignet, ebenfalls lass die finger von täglicher anwendung von melkfett auch wenn die für fußpflege empfohlen wird, kauf die lieber, wie schon gesagt, eine creme mit urea drin.

ab und an kannst du eine schrundencreme zusätzlich genutzen (2-3 mal die woche, nach besserung je nach gefühl, reicht 1mal die woche).

schrundencreme ist aber für tagsüber nicht geeignet, da sie sehr klebrig ist, also eher kurmäßig für abends bzw. über nacht anwenden (dafür kannst du dann ausnahmsweise auch mal melkfett nehmen, weil du das ja nicht täglich machst).
trage die creme dazu abends, nach einem weichenden fußbad, richtig dick auf, zieh baumwollsöckchen drüber und wenn du es aushältst, dann zieh über die socken noch plastiktüten (diese mit klebstreifen locker oben zusammen kleben). über nacht einwirken lassen.
die tüten bewirken einen luftdichen abschluss (okklusiveffekt) der ein öffnen der hautporen bewirkt, die creme kann tiefer eindringen.

hast du die hornhaut an bestimmten stellen sehr stark, z.b unterhalb der fußzehen, dann rate ich dir dringend eine orthopäden mal aufzusuchen, dann kann es sein, dass du unter einer fußdeformation leidest, z.b. einem spreizfuß.

dies bewirkt dann auch eine übermäßige druckbelastung und reibung des fußes, was wiederrum zu vermehrter hornhautbildung führt. da kann dir der orthopäde dann mehr drüber sagen und z.b. mit einlagen abhilfe schaffen.

weiterhin solltest du dein schuhwerk mal überprüfen, wenn du unbequeme schuhe trägst oder aber ständig schuhe mit tiefenfußbett (solche sandaletten) dann wird dein fuß, an bestimmten stellen auch übermäßiger reibung ausgesetzt....die folge ist, vermehrte hornhautbildung.

ich hoffe, ich konnte dir helfen.

lg--kittekatt

Gefällt mir

I
inkeri_12578805
29.07.03 um 14:37
In Antwort auf kittekatt

Hi panache...
geheimtip gibt es da keinen aber konsequente und richtige pflege hilft.

erstens solltest du auf keinen fall jeden tag die hornhaut wegrubbeln, denn hornhaut ist ein natürlicher druckschutz für den fuß.

rubbelst du zuviel weg (die haut schimmert dann bereits rosa durch) dann wird die fußhaut das signal bekommen zuwenig schutz zu haben und nochmehr hornhaut produzieren, du setzt damit also einen teufelskreis in gang.

also versuche weniger agressiv vorzugehen, dafür aber mit geduld.

lieber mal ein fußbad machen, so 2-3- mal wöchentlich, 10-15 minuten. am besten sollte da urea (harnstoff) drin sein und anschließend vorsichtig die hornhaut abfeilen (auf keinen fall diese hobel mit klinge benutzen, die gehören nicht in laien hände, sondern normale feilen, die mit so einer art sandblatt bespannt sind, oder mit einem bimsstein.

dann besorg dir eine fußcreme ebenfalls mit urea, gibt es vor mehreren firmen, die massierst du zweimal täglich ein. normale körperlotions oder cremes sind für problemfüße nicht geeignet, ebenfalls lass die finger von täglicher anwendung von melkfett auch wenn die für fußpflege empfohlen wird, kauf die lieber, wie schon gesagt, eine creme mit urea drin.

ab und an kannst du eine schrundencreme zusätzlich genutzen (2-3 mal die woche, nach besserung je nach gefühl, reicht 1mal die woche).

schrundencreme ist aber für tagsüber nicht geeignet, da sie sehr klebrig ist, also eher kurmäßig für abends bzw. über nacht anwenden (dafür kannst du dann ausnahmsweise auch mal melkfett nehmen, weil du das ja nicht täglich machst).
trage die creme dazu abends, nach einem weichenden fußbad, richtig dick auf, zieh baumwollsöckchen drüber und wenn du es aushältst, dann zieh über die socken noch plastiktüten (diese mit klebstreifen locker oben zusammen kleben). über nacht einwirken lassen.
die tüten bewirken einen luftdichen abschluss (okklusiveffekt) der ein öffnen der hautporen bewirkt, die creme kann tiefer eindringen.

hast du die hornhaut an bestimmten stellen sehr stark, z.b unterhalb der fußzehen, dann rate ich dir dringend eine orthopäden mal aufzusuchen, dann kann es sein, dass du unter einer fußdeformation leidest, z.b. einem spreizfuß.

dies bewirkt dann auch eine übermäßige druckbelastung und reibung des fußes, was wiederrum zu vermehrter hornhautbildung führt. da kann dir der orthopäde dann mehr drüber sagen und z.b. mit einlagen abhilfe schaffen.

weiterhin solltest du dein schuhwerk mal überprüfen, wenn du unbequeme schuhe trägst oder aber ständig schuhe mit tiefenfußbett (solche sandaletten) dann wird dein fuß, an bestimmten stellen auch übermäßiger reibung ausgesetzt....die folge ist, vermehrte hornhautbildung.

ich hoffe, ich konnte dir helfen.

lg--kittekatt

Vielen Dank !!!
Super, danke für Deine ausführliche Hilfe.

Werde ich gleich heute mit anfangen!!!!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ibbie_12948422
29.07.03 um 15:16
In Antwort auf inkeri_12578805

Vielen Dank !!!
Super, danke für Deine ausführliche Hilfe.

Werde ich gleich heute mit anfangen!!!!

Hornhaut
Hi du!

Also ich rubble fast garnciht mehr. Im Gegenteil. Hab bei HSE dieses Balsan gesehen und dann über Ebay die Lotion und das Kräuterbalsam bestellt. Das ist super, weil es die gesunde Haut nicht angreift. Und das Balsam verzögert die Hornhautproduktion.
Kann es nur empfehlen.
Gruß

Gefällt mir

H
halle_12257407
12.01.08 um 18:04
In Antwort auf ibbie_12948422

Hornhaut
Hi du!

Also ich rubble fast garnciht mehr. Im Gegenteil. Hab bei HSE dieses Balsan gesehen und dann über Ebay die Lotion und das Kräuterbalsam bestellt. Das ist super, weil es die gesunde Haut nicht angreift. Und das Balsam verzögert die Hornhautproduktion.
Kann es nur empfehlen.
Gruß

Hornhaut
Hallo, mowgle, kannst Du mir bitte den Namen dieser Creme mitteilen. Habe auch sehr mit Hornhaut zu tun. Danke !!Grüß rotensol

Gefällt mir

Glatte Sache! Sanft und sicher Hornhaut entfernen