Home / Forum / Beauty / HILFE VErstopfung...

HILFE VErstopfung...

28. April 2004 um 13:54

Wer hat auch das Problem oder hatte es und hat Hilfe.
Habe seit längerer Zeit immer wieder das Problem ziemlich normal zu essen und man kann einfach tagelang nicht auf Klo gehen bid man sich wie platzen fühlt. Ich esse viel Obst, gemüse, trinke 2 l oder mehr am Tag Wasser und auch Tee. Muuß oft Abführfrüchtewürfel nehmen oder Laxoberal. Dann geht das nach einigen Stunden. Habe auch oft Brechreiz und mein Bauch ist wie eine Kugel. HAbe auch schon mehr Sport gemacht um den ganzen Stoffwechsel anzukurbeln.
MAche seit September WW udn habe schon 10 kh abgenommen, aber vorher hatte ich auch schon die Probleme.
Was kann ich nur machen? Selbst Trockenfrüchte helfen nicht.
Habe schon im www nachgeschaut, aber auch nicht so richtig was gefunden.
Viele Dank für Eure Antworten
Die verzweifelte Anjamaus

Mehr lesen

28. April 2004 um 18:51

Re: "HILFE VErstopfung..."
Hey Anja,

kein Grund zu verzweifeln, mit Deinem Problem stehst Du nicht alleine da. Eine Kollegin von mir hatte von klein auf nie "normalen" Stuhlgang, musste immer wieder Einläufe machen...

Aber vorweg: Von Abführfrüchtewürfeln und insbesondere Laxoberal solltest Du unbedingt die Finger lassen. Die Peristaltik Deines Darms ist nicht in Ordnung, anders ausgedrückt, Dein Darm ist zu träge, befördert den Nahrungsbrei zu langsam vorwärts. Nimmst Du Abführmittel, übernehmen sie den Transport, was bedeutet, dass Dein Darm noch träger wird => ein Teufelskreis beginnt, der im Extremfall zur Sucht führen kann. Abführmittel egal welcher Art sind nie eine Lösung!

So, zurück zu meiner Kollegin. Sie bekam von ihrer Heilpraktikerin ein Aloe Vera-Trink-Gel mit ganzen Aloe Vera-Stückchen drin. Das hat wohl bei ihr "wahre Wunder" bewirkt. Seither hat sie völlig "normalen", gesunden Stuhlgang.

Das ist das, was mir dazu einfällt. Vielleicht hilft es Dir ja auch. Ich wünsche es Dir jedenfalls.

Liebe Grüße

Graffy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2004 um 15:18

"HILFE VErstopfung..."
Hallo,

falls Du das Problem immer noch und/oder wieder hast :

Regelmäßig gleichmäßig über den ganzen Tag/Nacht verteilte mittelstarke Pressübungen (z.B. alle 3/4/6/8 Stunden je nach dem 20 bis 40 Minuten lang) in Kombination mit Bauchmassagen zum Darmausgang hin ,helfen vielleicht .

Dazu legst Du Dich am Besten auf die linke Seite , da der Darmausgangs links ist um massierst Deinen Darm von kreisförmig rechts oben nach links unten , dem Dickdarmverlauf entlang eben.

Laxoberal ist auf die Dauer Gift :
da geht dann gar Nichts mehr.

In America gibt es Kaugummis zum Abführen.

Viel Erfolg , hoffentlicht gehts besser.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. September 2004 um 19:06

Meine Empfehlung..
All-in-1000
http://www.6508553.fitline.com/index.php

Lies Dir die Homepage durch, wenn du Erfahrungsberichte lesen willst, schreib mir eine E-Mail, etwas besseres wirst Du auf dem Markt derzeit nicht finden.

Gruß Regenbogen9@gofeminin.de

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. September 2004 um 21:39

Trink....
...Lactulose. Habe ich mal von meinem Doc bekommen und das hat echt geholfen. 20 ml und eine Stunde später ging es mir blendend.
Aber klär auf jeden Fall mal den Grund der Verstopfung. Ich hatte wochenlang eine Darmendschleimhautentzündung und konnte/wollte deswegen so wenig wie möglich (ja das klingt wieder alles so appetitlich )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. September 2004 um 23:39

Les mal das Buch" Endlich Wunschgewicht"
das ist von Allen Carr...

Da steht sehr viel hilfreiches zur Ernährung drin. Es geht darum, dass Gewicht zu bekommen, oder zu halten, was man haben möchte(also auch für Leute, die zunehmen möchten)

Nimm keine Abfürsachen, da der Darm sich daran gewöhnt...
Außerdem ist die Ursache damit ja noch nicht behoben, sonern nur die Symptome.
Das ist, als wenn man dem Auto Öl nachfüllen müsste und man dreht nur das Warnlicht raus.

Geh mal zum Arzt und sag, dass u auf Abführsmedizin verzichten möchtest und due Ursache bekämpfen willst.


Was von Stiftung Warentest als sehr gut ausgezeichnet worden ist und gesund ist ist "Yakult" zum trinken.

Ich hatte auch immer das Problem, alle 6 oder sieben Tage zu müssen....das ist natürlich nicht normal.
Seitdem ich das täglich trinke geht es mir gut.

Probier es mal aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. September 2004 um 12:01

Befasse dich
mit Nahrungsergänzung. Dein Säure-Basen-verhältnis stimmt nicht mehr. melde ich unter sutucho@web.de und ich lasse dir viele infos zukommen. deine Beschwerden hatte ich auch. nunmehr bin ich völlig beschwerdefrei. wenn du lust hast, dann melde dich. es geht alles. infos sind nur gut wenn man sie hat. entscheiden musst du dann schon selber.ohne nebenwirkungen und risiko. bis dann. tu128

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. September 2004 um 22:37

Verstopfung
Versuchs mal mit 1 Flasche Nonisaft, ca. 1 Monat je 25 ml täglich, wenn das nichtlindert
kann dir nur dein Arzt weiterhelfen.
Meiner Mutter hat das Noni sehr geholfen bei eben diesem Problem. Teste es und du wirst sehen ob es nur ein Placebo war!
Leider nicht sehr preiswert zu haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2004 um 21:34

Aloe Vera Gel
Ich trinke schon seit fast einem Jahr Aloe Vera Gel. Ich hatte zwar nie Verdauungsprobleme, aber seitdem kann ich öfter. Mein Mann konnte das Aloe Vera Gel nicht mehr trinken, weil er nur noch "rennen" mußte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 6:58

Hallo Anjamaus....
Ich hatte das Problem Verstopfung über mehrere Jahre hinweg und musste ständig Abführmittel nehmen. Ich habe oft Laxoberal genommen , allerdings wurde mir davon immer so schlecht und mein Bauch blähte sich förmlich auf. Ich hab mich einfach den ganzen Einnahmetag hindurch krank gefühlt. Das war der Grund dafür, dass ich es wirklich nur am Wochenende genommen habe, also war ich eigentlich nur 1 mal pro Woche auf dem Klo...denk dir selbst, wie unangenehm das ist....

Ich studiere Anglistik und eine türkische Kommilitonin hat mir einen Tee mitgebracht. Der schmeckte zugegeben nicht besonders gut , aber es half und war rein pflanzlich, ohne all die Nebenwirkungen, die man durch Medikamente hat. Bei dem Tee handelt es sich um einen Tee zur Unterstützung bei Diäten. Auf der Packung steht: "Sera - Bitkisel Zayiflama Cayi". Die genaue Zusammensetzung ist auch auf Deutsch angegeben: Sennekassienblätter, Fenchel, Maisgrannen,grüner Tee, Brennesselblätter,Hagebutte,Senfsamen. Ich würde mal in einem türkischen Geschäft nachfragen. Wenn du nicht an diesen Tee herankommst, frag doch mal im Reformhaus nach Sennekassien oder Sennablättern, die du als Tee aufbrühen kannst.
Also ich habe diesen türkischen Tee 4 Monate lang getrunken, und es half. Der Geschmack allerdings hat mich zunehmend gestört. Irgendwann durch Zufall hab ich , als ich wieder mal im türkischen Laden war , um mir Tee zu kaufen , Lindenblütentee entdeckt. Der kostete nur die hälfte von dem Abmagerungstee, den ich vorher genommen hatte, schmeckte auch wesentlicher besser im Vergleich und half mir auch Ich habe den Lindenblütentee weitere 3 Monate lang getrunken. Heute brauche ich all die Tees nicht mehr, bin jeden Morgen auf dem Töpfchen und alles ist ganz normal
Kannst ja auch danach fragen. "Tanay- Ihlamur Bitkisel Cayi" steht auf der Packung geschrieben.

Versuch es mal am besten mit beiden, wie ich .
Mir hat es geholfen

Grüsse,,,,,

Leah

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Oktober 2004 um 7:01
In Antwort auf nevaeh_12898652

Hallo Anjamaus....
Ich hatte das Problem Verstopfung über mehrere Jahre hinweg und musste ständig Abführmittel nehmen. Ich habe oft Laxoberal genommen , allerdings wurde mir davon immer so schlecht und mein Bauch blähte sich förmlich auf. Ich hab mich einfach den ganzen Einnahmetag hindurch krank gefühlt. Das war der Grund dafür, dass ich es wirklich nur am Wochenende genommen habe, also war ich eigentlich nur 1 mal pro Woche auf dem Klo...denk dir selbst, wie unangenehm das ist....

Ich studiere Anglistik und eine türkische Kommilitonin hat mir einen Tee mitgebracht. Der schmeckte zugegeben nicht besonders gut , aber es half und war rein pflanzlich, ohne all die Nebenwirkungen, die man durch Medikamente hat. Bei dem Tee handelt es sich um einen Tee zur Unterstützung bei Diäten. Auf der Packung steht: "Sera - Bitkisel Zayiflama Cayi". Die genaue Zusammensetzung ist auch auf Deutsch angegeben: Sennekassienblätter, Fenchel, Maisgrannen,grüner Tee, Brennesselblätter,Hagebutte,Senfsamen. Ich würde mal in einem türkischen Geschäft nachfragen. Wenn du nicht an diesen Tee herankommst, frag doch mal im Reformhaus nach Sennekassien oder Sennablättern, die du als Tee aufbrühen kannst.
Also ich habe diesen türkischen Tee 4 Monate lang getrunken, und es half. Der Geschmack allerdings hat mich zunehmend gestört. Irgendwann durch Zufall hab ich , als ich wieder mal im türkischen Laden war , um mir Tee zu kaufen , Lindenblütentee entdeckt. Der kostete nur die hälfte von dem Abmagerungstee, den ich vorher genommen hatte, schmeckte auch wesentlicher besser im Vergleich und half mir auch Ich habe den Lindenblütentee weitere 3 Monate lang getrunken. Heute brauche ich all die Tees nicht mehr, bin jeden Morgen auf dem Töpfchen und alles ist ganz normal
Kannst ja auch danach fragen. "Tanay- Ihlamur Bitkisel Cayi" steht auf der Packung geschrieben.

Versuch es mal am besten mit beiden, wie ich .
Mir hat es geholfen

Grüsse,,,,,

Leah

Noch ein kleiner Tipp
viel trinken und bewegen unterstützt den Weg zurück in die Normalität

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. November 2004 um 21:58

Versuch es mal mit Joghurt von Fitline
Hallo,
Ich kenne eine Person der ging es genauso wie dir. Erst als sie anfing den Joghurt aus der Fitline Serie zu essen ging es Ihr besser. Mehr Infos unter Markus-Annette@t-online.de.

Vor dem NONI Saft kann ich dich nur Warnen da die Ärtzekammer Deutschland eine Warnung über NONI Saft herausgegeben hat da einige Grenzwerte überschritten wurden.

Gruß Annette

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. November 2004 um 9:35

Loslassen
hallo anjamaus

verstopfung hat meist eine seelische ursache. es könnte damit zusammen hängen dass du irgendwas nicht loslassen kannst oder willst.
hm, aber was das ist, kannst nur du beantworten. es gibt ein gutes buch von rüdiger dahlke "krankheit als sprache der seele" oder "krankheit als weg"
vielleicht hilft dir das ja weiter.

lg, ca-mei

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Wie soll ich mich schminken??
Von: lexey
neu
13. November 2004 um 17:18
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook