Home / Forum / Beauty / Hilfe! Nach Haarverlängerung brechen die Haare alle ab!!!

Hilfe! Nach Haarverlängerung brechen die Haare alle ab!!!

5. November 2006 um 21:43

In der Überschrift steht es ja schon drinn.
Vor etwa vier Monaten habe ich mir eine Haarverlängerung mit Klebetapes eingebaut.
Wir haben uns an alles gehalten, peinlich genau abgeteilt und auch darauf geachtet das nicht zuviel Strähnen am Eigenhaar angebracht wurden. Insgesamt hatte ich knapp 100 Strähnen (europäisches Echthaar) drinne was absolut ausreichend war. Nun brechen mir plötzlich alle Haare ab. Grad im Deckhaar wo eigentlich keine Tapes sind habe ich nur noch fingerlange Fissel die auch noch abstehen!! Nachdem ich einige Tapes entfernt habe mußte ich auch noch feststellen, das mir beim rausmachen massig Eigenhaar mit rausgegangen ist. Dadurch das die Klebereste nicht vollständig rausgingen waren wir 3 stunden dabei die Klebereste rauszupulen (und das trotz Remover) und hab mir dabei ganze Büschel haare mit rausgezogen. Ich muß dazu sagen das ich vorher zwar kein dickes Haar aber auch nicht so dünne Haare hatte wie ich sie jetzt hab!! Sie brechen überall: im Nacken, im Deckhaar, ich versten das gar nicht. Wir haben die Tapes hauptsächlich im Nacken eingearbeitet und sind dann Schicht für Schicht höher gegangen. Zum Schluß haben wir aber noch genug Haar zum drüber kämmen gelassen. Wie kann das sein das mir am Deckhaar wo doch gar keine Tapes sitzen die Haare abbrechen? Ich trau mich gar nicht die anderen Tapes rauszumachen und werde wohl gleich eine neue Haarverlängerung anbringen müssen denn so kann ich ja nicht mehr aus dem Haus gehen! Also: eine Frage an die Haarverlängerungsfachfrauen: Woran kann das liegen? Sind Skinwefts schonender? Mensch hätte ich die bloß mit Microrings angebracht.
Leider waren wir zu faul die ganzen Strähnen mit der Zange einzubauen und diese Klebemethode schien mir als einfach und haarschonend! Und jetzt das Was ratet ihr mir?
Lg Svenja (der die Haare zu Berge stehen und bei der das wohl die erste und letzte Haarverlängerung war

Mehr lesen

5. November 2006 um 21:48

Kleiner fehler
vor 3 MONaten habe ich die HV reingemacht (anfang August). So langsam müssen die anderen Haare also raus weil meine Haare schnell wachsen und der ANsatz schon ein ganzes Stück draußen ist! Ich hab total Panik das ich danach garkeine Haare mehr auf dem Kopf habe!! Bitte um Tips!! Lg Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2006 um 22:05
In Antwort auf svenja60

Kleiner fehler
vor 3 MONaten habe ich die HV reingemacht (anfang August). So langsam müssen die anderen Haare also raus weil meine Haare schnell wachsen und der ANsatz schon ein ganzes Stück draußen ist! Ich hab total Panik das ich danach garkeine Haare mehr auf dem Kopf habe!! Bitte um Tips!! Lg Svenja

Na
kein wunder dass dir die Haare abbrechen, wenn du dir einfach solche Teile in die Haare klebst?? Hallo,d as ist doch Kleber und ziemlich aggressiv für die Haare, logisch dass die brechen. mach lieber schonendere Methoden wie Tressen mit Microringen oder Hülsen, die gehen schön leicht rein und raus, oder wenn du es verträgst einzelne Strähnen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2006 um 22:29
In Antwort auf eirwen_12679086

Na
kein wunder dass dir die Haare abbrechen, wenn du dir einfach solche Teile in die Haare klebst?? Hallo,d as ist doch Kleber und ziemlich aggressiv für die Haare, logisch dass die brechen. mach lieber schonendere Methoden wie Tressen mit Microringen oder Hülsen, die gehen schön leicht rein und raus, oder wenn du es verträgst einzelne Strähnen


die Strähnen waren vorgebondet(Keratin) und wurden auf klebestreifen angebracht. Die Streifen wurden dann im Haar eingesetzt. das ganze funktioniert wie Skinwefts und diese Tapes sollen absolut haarschonend sein. Ich habe bis jetzt nie was negatives darüber gehört oder gelesen. Deßhalb wollte ich diese Methode auch ausprobieren. Nur versteh ich immer noch nicht das auch die Haare am Deckhaar brechen wo nie Kleber hin kam! Kann auch sein das die Haare abgebrochen sind weil ich regelmäßig meinen Ansatz dunkel nachfärben muß aber auch im Nacken sind die schon abgebrochen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 8:39
In Antwort auf svenja60


die Strähnen waren vorgebondet(Keratin) und wurden auf klebestreifen angebracht. Die Streifen wurden dann im Haar eingesetzt. das ganze funktioniert wie Skinwefts und diese Tapes sollen absolut haarschonend sein. Ich habe bis jetzt nie was negatives darüber gehört oder gelesen. Deßhalb wollte ich diese Methode auch ausprobieren. Nur versteh ich immer noch nicht das auch die Haare am Deckhaar brechen wo nie Kleber hin kam! Kann auch sein das die Haare abgebrochen sind weil ich regelmäßig meinen Ansatz dunkel nachfärben muß aber auch im Nacken sind die schon abgebrochen

Also
sowas ist nicht haarschonend, denk mal nach es ist ja Kleber, das ist immer sehr schädlich für die Haare. Mache lieber haarschonende Methoden die ausdrücklich ohne Kleber sind. Denn was soll daran haarschonend sein, wenn die Haare richtig angeklebt werden, ist doch logisch das dies die eigenen Haare mti rausreisst.

vom Ansatz färben brechen keine Haare ab, mach jetzt auf keinen fall mehr eine Haarverlängerung rein, dein Haar muss sich dringend erholen. und dann nur eine schonende Methode

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 9:52

Hast Du schon richtig zusammen bekommen
die Haare waren vorgebondet und wurde dann auf Klebestreifen angebracht. Haben wir aus dem Grund so gemacht weil loses Haar auf Tapes zu kleben halt fissliger ist als wenn die Strähnen schon gebondet sind. Meine Freundin und ich haben uns wochenlag durchs www gelesen und über sämtliche Methoden schlau gemacht. In einem anderen Forum haben wir dann von dieser Methode erfahren und wollten das ausprobieren. Tja und jetzt hab ich das Elend auf dem Kopf Ich trag meine Haare NIE straff zusammengebunden, hächstens über Nacht zum Zopf und da ist das Gummi logischweise unten. Ich benutz auch nur Stoffgummis. Ich muß dazu sagen das die letzte Ansatzfärberei meine Haare ganz schön strapaziert hat. Das hab ich daran gemerkt das die Haare sich hinterher wie Kaugummi angefühlt haben. Weils beim ersten Ansatz färben auch scheckig wurde, mu0te ich ein zweites Mal über den Ansatz färben Ach man ich glaub ich laß die Färberei jetzt sein und laß meine Naturhfarbe rauswachsen Und von diesem Klebekram laß ich in Zukunft auch die Finger.Ich seh ja auch das die Haare wo die Tapes drankleben, auch gebrochen sind Nur weiß ich jetzt nicht was ich mit meinen Haaren anstellen soll. Frisch gewaschen sieht man nicht das daß Deckhaar gebrochen ist aber spätestens nach zwei Tagen wenn die Haare nicht mehr so frisch sind stehen sie halt ab.
Ich glaub ich kauf mir erstmal einen Hut
Lg Svenja

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:22
In Antwort auf eirwen_12679086

Also
sowas ist nicht haarschonend, denk mal nach es ist ja Kleber, das ist immer sehr schädlich für die Haare. Mache lieber haarschonende Methoden die ausdrücklich ohne Kleber sind. Denn was soll daran haarschonend sein, wenn die Haare richtig angeklebt werden, ist doch logisch das dies die eigenen Haare mti rausreisst.

vom Ansatz färben brechen keine Haare ab, mach jetzt auf keinen fall mehr eine Haarverlängerung rein, dein Haar muss sich dringend erholen. und dann nur eine schonende Methode

Mein gott ihr erzählt
einen Schmarren wenn der Tag lang ist.

Also: Tapes sind absolut haarschonend, wenn sie richtig angebracht sind, genaus so wie bei allen anderen Methoden auch. 3 Monate ist für Tapes viel zu lange. Man sollte sie bereits nach 6-8 Wochen auswechseln. Der Grund für das Brechen der Haare, könnte auch deine Färberei sein, wenn die Haare sich nach dem Ansatzfärben wie Kaugummi anfühlen, sind sie hinüber. Auch schwarze Haarfarbe enthält Chemikalien. Warscheinlich hast du es sogar noch mit auf die Tapes geschmiert, dann verbleibt es noch länger auf dem Kopf, weil man es nicht so gut ausspülen kann.
Was ganz anderes: Wenn man 3 Monate irgendwas auf dem Kopf hat, dann hängen die eigenen Haare, die sonst auch ausgefallen wären, mit drin. Sprich: die hast du jetzt auf einmal daliegen!
Und noch was: Auch mit einer Verbundbefestigung kann man Schaden anrichten. Wenn du Einzelsträhnen auf die Tapes geklebt hast, war das wahrscheinlich eh zu viel Haar auf den cm. Ein weiterer Anfängerfehler ist auch oft das ungeduldige Entfernen der HV, auch egal welche Methode.
Wenn deine Haare wirklich gebrochen sind, dann liegt es meiner Meinung nach an der Färberei. Die restlichen die du verlierst hast du wahrscheinlich der Überbelastung zu verdanken.
Mach den Rest vorsichtig mit Löser raus und kure deine Haare mal ordentlich, keine weiteren Chemikalien mehr auf den Kopf und die Haare in Ruhe lassen.

Und vielleicht für die nächste HV einen Profi aufsuchen und nicht einfach drauf los machen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:28
In Antwort auf aliza_11870139

Mein gott ihr erzählt
einen Schmarren wenn der Tag lang ist.

Also: Tapes sind absolut haarschonend, wenn sie richtig angebracht sind, genaus so wie bei allen anderen Methoden auch. 3 Monate ist für Tapes viel zu lange. Man sollte sie bereits nach 6-8 Wochen auswechseln. Der Grund für das Brechen der Haare, könnte auch deine Färberei sein, wenn die Haare sich nach dem Ansatzfärben wie Kaugummi anfühlen, sind sie hinüber. Auch schwarze Haarfarbe enthält Chemikalien. Warscheinlich hast du es sogar noch mit auf die Tapes geschmiert, dann verbleibt es noch länger auf dem Kopf, weil man es nicht so gut ausspülen kann.
Was ganz anderes: Wenn man 3 Monate irgendwas auf dem Kopf hat, dann hängen die eigenen Haare, die sonst auch ausgefallen wären, mit drin. Sprich: die hast du jetzt auf einmal daliegen!
Und noch was: Auch mit einer Verbundbefestigung kann man Schaden anrichten. Wenn du Einzelsträhnen auf die Tapes geklebt hast, war das wahrscheinlich eh zu viel Haar auf den cm. Ein weiterer Anfängerfehler ist auch oft das ungeduldige Entfernen der HV, auch egal welche Methode.
Wenn deine Haare wirklich gebrochen sind, dann liegt es meiner Meinung nach an der Färberei. Die restlichen die du verlierst hast du wahrscheinlich der Überbelastung zu verdanken.
Mach den Rest vorsichtig mit Löser raus und kure deine Haare mal ordentlich, keine weiteren Chemikalien mehr auf den Kopf und die Haare in Ruhe lassen.

Und vielleicht für die nächste HV einen Profi aufsuchen und nicht einfach drauf los machen.

Naja
alles mit Kleber ist absolut nicht schonend. Das sieht man ja wie schonend das Zeug ist die Haare brechen ab, ich glaube lexi oder andere Fachleute können auch bestätigen dass das mit dem Kleber total gefährlich ist und man sehr viele Haare lassen muss.
deshalb lieber sowas sein lassen und nicht mit Kleber an die Haare rangehen, einfach zu aggressiv.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:38
In Antwort auf aliza_11870139

Mein gott ihr erzählt
einen Schmarren wenn der Tag lang ist.

Also: Tapes sind absolut haarschonend, wenn sie richtig angebracht sind, genaus so wie bei allen anderen Methoden auch. 3 Monate ist für Tapes viel zu lange. Man sollte sie bereits nach 6-8 Wochen auswechseln. Der Grund für das Brechen der Haare, könnte auch deine Färberei sein, wenn die Haare sich nach dem Ansatzfärben wie Kaugummi anfühlen, sind sie hinüber. Auch schwarze Haarfarbe enthält Chemikalien. Warscheinlich hast du es sogar noch mit auf die Tapes geschmiert, dann verbleibt es noch länger auf dem Kopf, weil man es nicht so gut ausspülen kann.
Was ganz anderes: Wenn man 3 Monate irgendwas auf dem Kopf hat, dann hängen die eigenen Haare, die sonst auch ausgefallen wären, mit drin. Sprich: die hast du jetzt auf einmal daliegen!
Und noch was: Auch mit einer Verbundbefestigung kann man Schaden anrichten. Wenn du Einzelsträhnen auf die Tapes geklebt hast, war das wahrscheinlich eh zu viel Haar auf den cm. Ein weiterer Anfängerfehler ist auch oft das ungeduldige Entfernen der HV, auch egal welche Methode.
Wenn deine Haare wirklich gebrochen sind, dann liegt es meiner Meinung nach an der Färberei. Die restlichen die du verlierst hast du wahrscheinlich der Überbelastung zu verdanken.
Mach den Rest vorsichtig mit Löser raus und kure deine Haare mal ordentlich, keine weiteren Chemikalien mehr auf den Kopf und die Haare in Ruhe lassen.

Und vielleicht für die nächste HV einen Profi aufsuchen und nicht einfach drauf los machen.

Hallo
Danke für deine Antwort. Also beim lösen haben wir uns echt viel Zeit gelassen. Der Remover der mir empfohlen wurde hat mindestens 3-5 Minuten gewirkt bevor wie die Tapes rausgezogen haben. Es waren noch jede Menge Klebereste drinne aber auch da waren wir sehr vorsichtig. Kann gut sein das daß Deckhaar wegen der Ansatzfärberei gebrochen ist aber im Nacken wo die Tapes kleben sind sie auch gebrochen. Ich habe pro Tape 6 Strähnen drauf gehabt und eine Strähne hat 0,5 Gramm gewogen. Von überbelastung kann also keine Rede sein das wir auch genug Eigenhaar genommen haben! Kuren tu ich die Haare sowieso mindestens zweimal die Woche. Hatten die nach der letzten Ansatzfärbeaktion auch dringend nötig. Lg Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:39
In Antwort auf eirwen_12679086

Naja
alles mit Kleber ist absolut nicht schonend. Das sieht man ja wie schonend das Zeug ist die Haare brechen ab, ich glaube lexi oder andere Fachleute können auch bestätigen dass das mit dem Kleber total gefährlich ist und man sehr viele Haare lassen muss.
deshalb lieber sowas sein lassen und nicht mit Kleber an die Haare rangehen, einfach zu aggressiv.

Sag mal pink,
bist du eine Fachfrau? Oder wie kommst du zu solchen Aussagen?
Skinwefts sind auch schonend und werden eingeklebt. Der Kleber der Tapes ist nicht agressiv, sonst müssten tausende von Toupetträgern schön Löcher auf der Birne haben. Ich finde es nur nicht in Ordnung, von jemanden ohne Ahnung, solche Aussagen zu hören, das finde ich gefährlich.
Ansonsten laß lieber Lexi und Co. hier helfen, die kennen sich nämlich wirklich aus. Sorry, aber ich lese hier schon länger mit und diese Panikmacherei geht mir auf den Sender.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:45
In Antwort auf svenja60

Hallo
Danke für deine Antwort. Also beim lösen haben wir uns echt viel Zeit gelassen. Der Remover der mir empfohlen wurde hat mindestens 3-5 Minuten gewirkt bevor wie die Tapes rausgezogen haben. Es waren noch jede Menge Klebereste drinne aber auch da waren wir sehr vorsichtig. Kann gut sein das daß Deckhaar wegen der Ansatzfärberei gebrochen ist aber im Nacken wo die Tapes kleben sind sie auch gebrochen. Ich habe pro Tape 6 Strähnen drauf gehabt und eine Strähne hat 0,5 Gramm gewogen. Von überbelastung kann also keine Rede sein das wir auch genug Eigenhaar genommen haben! Kuren tu ich die Haare sowieso mindestens zweimal die Woche. Hatten die nach der letzten Ansatzfärbeaktion auch dringend nötig. Lg Svenja

Hallo Svenja
dann würde ich wirklich versuchen die Haare jetzt erst mal ordentlich wieder aufzupäppeln. Das war wahrscheinlich auch einfach viel zu lange drauf. Das mit den Kleberesten beim Tapen ist leider normal und auch der Grund warum ich das Tapen nicht leiden kann. Ansonsten noch mal ordenlich Haarkur drauf und lange einwirken lassen, das löst den restlichen Kleber raus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:46
In Antwort auf aliza_11870139

Sag mal pink,
bist du eine Fachfrau? Oder wie kommst du zu solchen Aussagen?
Skinwefts sind auch schonend und werden eingeklebt. Der Kleber der Tapes ist nicht agressiv, sonst müssten tausende von Toupetträgern schön Löcher auf der Birne haben. Ich finde es nur nicht in Ordnung, von jemanden ohne Ahnung, solche Aussagen zu hören, das finde ich gefährlich.
Ansonsten laß lieber Lexi und Co. hier helfen, die kennen sich nämlich wirklich aus. Sorry, aber ich lese hier schon länger mit und diese Panikmacherei geht mir auf den Sender.

Ja
also diese Tapes sind auch für Toupetträger. Wenn der Kleber wirklich so aggressiv sein soll müßten Leute mit Glatze oder kahlen Stellen ja ne verätzte Kopfhaut haben. Ich glaube wirklich das ich, zumindest was mein Deckhaar angeht, das meiner Färberei zu verdanken habe. Mittlerweile (dank vieler Kuren) werden die Haare dort wieder geschmeidiger und weicher aber ich hab immer noch keine Ahnung, warum mir dann zB im Nacken die Haare abgebrochen sind denn dort habe ich den Ansatz nicht gefärbt. Schon komisch. Abgesehen davon das mir die Haare abgebrochen sind war ich mit den Tapes eigentlich sehr zufrieden. Die waren relativ schnell eingebaut (im Vergleich zu Mircorings zB) und ich hab sie kaum gespürt. Auch sonst hatte ich mit denen keine Probleme. Hm ich denke ich werd die restlichen Tapes lösen und die Haare mal in Ruh lassen. Und dann werd ich mal schauen das ich zum Frisör komm. Mit nem Stufenschnitt kann man vielleicht noch einiges retten *hoff
Lg Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:49
In Antwort auf aliza_11870139

Sag mal pink,
bist du eine Fachfrau? Oder wie kommst du zu solchen Aussagen?
Skinwefts sind auch schonend und werden eingeklebt. Der Kleber der Tapes ist nicht agressiv, sonst müssten tausende von Toupetträgern schön Löcher auf der Birne haben. Ich finde es nur nicht in Ordnung, von jemanden ohne Ahnung, solche Aussagen zu hören, das finde ich gefährlich.
Ansonsten laß lieber Lexi und Co. hier helfen, die kennen sich nämlich wirklich aus. Sorry, aber ich lese hier schon länger mit und diese Panikmacherei geht mir auf den Sender.


bin keine Fachfrau, ich halte nichts von solchen Künstlichen Haarteilen, ehrlich gesagt aber das ist jedem seine Sache. Aber hier sind viele keine Fachfrauen und sagen ihre Meinung.
Richtig lexi und Co kennen sich besser aus und werden hier sich auch besser helfen können.

Trotzdem ist so ein Kleberzeug Mist und gefährlich für die Haare man sieht es ja am Ergebnis. Und ich habe es auch öfter hier gelesen, nicht nur einmal dass die Haare davon abbrechen, ausreissen und wenn man das Zeug wieder rausmacht, kommen ganz viele eigenen Haare mit aus , finde ich schlimm ehrlich gesagt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:51
In Antwort auf svenja60

Ja
also diese Tapes sind auch für Toupetträger. Wenn der Kleber wirklich so aggressiv sein soll müßten Leute mit Glatze oder kahlen Stellen ja ne verätzte Kopfhaut haben. Ich glaube wirklich das ich, zumindest was mein Deckhaar angeht, das meiner Färberei zu verdanken habe. Mittlerweile (dank vieler Kuren) werden die Haare dort wieder geschmeidiger und weicher aber ich hab immer noch keine Ahnung, warum mir dann zB im Nacken die Haare abgebrochen sind denn dort habe ich den Ansatz nicht gefärbt. Schon komisch. Abgesehen davon das mir die Haare abgebrochen sind war ich mit den Tapes eigentlich sehr zufrieden. Die waren relativ schnell eingebaut (im Vergleich zu Mircorings zB) und ich hab sie kaum gespürt. Auch sonst hatte ich mit denen keine Probleme. Hm ich denke ich werd die restlichen Tapes lösen und die Haare mal in Ruh lassen. Und dann werd ich mal schauen das ich zum Frisör komm. Mit nem Stufenschnitt kann man vielleicht noch einiges retten *hoff
Lg Svenja

Alles gute
Alles gute Svenja,
lass deine Haare lieber so wie sie sind und klebe nichts rein, erstens sieht das doch viel natürlicher und schöner aus, und ist dein eigenes Haar . Ein Stufenschnitt kommt bestimmt gut.

Kleber ist immer schlecht für die Haare auf Dauer, Toupetträger haben ja ne Glatze und da kann der Kleber nichts rausreissen aber im Haar ist das schon sehr schädlich.

Viel Glück und lass dir vom Frisör ne schöne Frisur verpassen.

Alles Gute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2006 um 11:58
In Antwort auf eirwen_12679086

Alles gute
Alles gute Svenja,
lass deine Haare lieber so wie sie sind und klebe nichts rein, erstens sieht das doch viel natürlicher und schöner aus, und ist dein eigenes Haar . Ein Stufenschnitt kommt bestimmt gut.

Kleber ist immer schlecht für die Haare auf Dauer, Toupetträger haben ja ne Glatze und da kann der Kleber nichts rausreissen aber im Haar ist das schon sehr schädlich.

Viel Glück und lass dir vom Frisör ne schöne Frisur verpassen.

Alles Gute

Dankeschön
Muß jetzt erstmal schauen das ich die restlichen Tapes rausbekomme. Hoffentlich hab ich danach noch ein paar haare auf dem Kopf. Hab meiner Freundin schon gesagt das sie mindestens 3-? Stunden fürs lösen einplanen soll. Mal sehen ob der Frisör eine hübsche Frisur für meinen Eierkopf findet Lg Svenja

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen