Home / Forum / Beauty / Hilfe meine Haare sind absolut verfilzt!!!!

Hilfe meine Haare sind absolut verfilzt!!!!

1. Dezember 2012 um 20:27

Hallo ihr lieben, ich brauche dringend hilfe

ich weiß nicht warum aber ich hatte schon immer probleme mit haarverfilzung aber habe es bisher immer rausbekommen. ich habe sehr lange haare, wenn ich sie nach vorne mache gehen sie fast bis zum bauchnabel.
jetzt war ich allerdings lange krank und habe mich viel hin und her gewälzt mit einem dutt und meine haare sind total verfilzt! Wenn ich meinen zopf aufmache dann bleiben sie genau so stehen weil sie einfach so verfilzt sind, die spitzen habe ich mittlerweile 10 cm ausgekämmt bekommen aber diesen riesen wulst am hinterkopf bekomme ich einfach nicht weg.. Meine Frage an euch - was kann ich tun? Abschneiden kommt wirklich nicht in frage und die arbeit von einem friseur kann ich mir nicht leisten

bitte helft mir

Mehr lesen

2. Dezember 2012 um 3:10

Wie bitte...
...Okay, dass die Spitzen ev. ein wenig verfilzen können, das hatte ich auch schon, als meine noch länger waren (momentan habe ich brustlang, länger ist mir echt zuviel Arbeit!)

Was meinst du denn mit einem Riesenwulst am Hinterkopf?
Sowas muss doch irgendwie aufgehen, bzw. zu bändigen sein, oder?
Würde an deiner Stelle vielleicht doch mal zum Friseur gehen oder eine Freundin bitten, dir zu helfen.
Vielleicht hast du ja eine Friseurin in deinem Freundes-/Bekanntenkreis...?

Ein "Tangle Teezer" oder ein Rollkamm sind auch recht hilfreiche" Werkzeuge".
Ich entwirre meine immer, wenn sie Handtuch-trocken sind mit den Teilen.
Ansonsten habe ich auch keine Chance mehr sie zu "bändigen, weil ich zwar sehr feines Haar, aber sehr viele/dichtes Haar habe.

Ganz abschneiden wäre bei deiner Länge wirklich schade - Höchstens mal wieder die Spitzen...Vielleicht hilft ja das schon ein wenig.
Und immer schön pflegen - Es gibt ja auch so Leave-In-Sprays, die das Haar schön kämmbar und weich machen.

Alles Gute...

Liebe Grüße
Mary


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 12:17
In Antwort auf maryp21

Wie bitte...
...Okay, dass die Spitzen ev. ein wenig verfilzen können, das hatte ich auch schon, als meine noch länger waren (momentan habe ich brustlang, länger ist mir echt zuviel Arbeit!)

Was meinst du denn mit einem Riesenwulst am Hinterkopf?
Sowas muss doch irgendwie aufgehen, bzw. zu bändigen sein, oder?
Würde an deiner Stelle vielleicht doch mal zum Friseur gehen oder eine Freundin bitten, dir zu helfen.
Vielleicht hast du ja eine Friseurin in deinem Freundes-/Bekanntenkreis...?

Ein "Tangle Teezer" oder ein Rollkamm sind auch recht hilfreiche" Werkzeuge".
Ich entwirre meine immer, wenn sie Handtuch-trocken sind mit den Teilen.
Ansonsten habe ich auch keine Chance mehr sie zu "bändigen, weil ich zwar sehr feines Haar, aber sehr viele/dichtes Haar habe.

Ganz abschneiden wäre bei deiner Länge wirklich schade - Höchstens mal wieder die Spitzen...Vielleicht hilft ja das schon ein wenig.
Und immer schön pflegen - Es gibt ja auch so Leave-In-Sprays, die das Haar schön kämmbar und weich machen.

Alles Gute...

Liebe Grüße
Mary


Danke!
Hallo Mary!

Ja, ich hatte es bisher auch immer nur an den Spitzen, da meine Haare sehr fein und sehr empfindlich sind, aber durch meine Krankheit hat sich eben alles unter dem Haargummi sozusagen verknotet, ich weiß auch nicht wie soetwas passieren konnte!

Was ist denn ein Tangle Teezer? Habe davon noch nie gehört..
Ich benutzte selbst so ein Spray, aber bisher hat mir das nicht geholfen diesen Knoten zu entwirren Ich werde aber morgen auf jeden Fall mal bei einem Friseur anrufen und fragen was ich tun kann, bzw. mich über eventuell aufkommende Kosten informieren, die anfallen würden wenn ich das bei ihr machen lasse..

Was hälst du denn von den TIpps mit Olivenöl oder Schweifspray?

Trotzdem erstmal vielen Dank für deine Hilfe!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2012 um 12:56
In Antwort auf chin_12537784

Danke!
Hallo Mary!

Ja, ich hatte es bisher auch immer nur an den Spitzen, da meine Haare sehr fein und sehr empfindlich sind, aber durch meine Krankheit hat sich eben alles unter dem Haargummi sozusagen verknotet, ich weiß auch nicht wie soetwas passieren konnte!

Was ist denn ein Tangle Teezer? Habe davon noch nie gehört..
Ich benutzte selbst so ein Spray, aber bisher hat mir das nicht geholfen diesen Knoten zu entwirren Ich werde aber morgen auf jeden Fall mal bei einem Friseur anrufen und fragen was ich tun kann, bzw. mich über eventuell aufkommende Kosten informieren, die anfallen würden wenn ich das bei ihr machen lasse..

Was hälst du denn von den TIpps mit Olivenöl oder Schweifspray?

Trotzdem erstmal vielen Dank für deine Hilfe!!

Hallo...
...also ein Tangle Teezer ist so ein Bürstchen mit verschieden langen elastischen Gumminoppen. Da werden beim Entwirren keine Haare "ausgerissen" und es ziept nicht.

Ich habe meinen vom Basler.
Es gibt sie aber in jedem Friseur-Fachgeschäft, und auch beim DM glaube ich. Sogar der Amazon hat die Teile im Angebot - Sie kosten so zwischen 12 und 20 Euro.

Olivenöl ist zu beschwerend für feines Haar finde ich.
Aber es gibt ja auch jede Menge anderer Öle...

Was soll denn ein "Schweifspray" sein, davon habe ich noch nie was gehört...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Mai 2015 um 1:14

Hallöchen
Ich habe gerade diesen thread gefunden und musste feststellen das ich genau das gleiche Problem habe und eigentlich schon aufgegeben habe eine Lösung zu finden. Dürfte ich vllt fragen ob irgendwas funktioniert hat weil meine Haare wären jetzt auch so lange und ich will sie einfach wieder zurück aber habe eigentlich niemanden gefunden, dessen Problem sich durch diese Arbeit gelöst hat


LG yukichan

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Mai 2015 um 13:57

Frage den Friseur
Was du machen kannst ist einfach den Friseur fragen was du machen kannst wobei du auch günstig wegkommst.

Mein eigener Tip wäre Natur Öl zu benutzen. Wasch deine Haare, benutz ne Kur und wenn deine Haare trocken sind oder Fast trocken kämm sie mit nem Holzkamm durch und massier deinen gesamten Kopf und die Haare, vorallem die Spitzen mit Öl ein. Empfohlen wird dabei natives Cocosöl, Olivenöl, Walnussöl & das beste Arganöl. auf Arganöl wird viel geschwören, es ist das edelste Öl der Welt, nur bei 20ml mit 5 nicht das günstigste. Aber es lohnt sich. Würd ich so regelmäßig anwenden, je nachdem wie gut es bei dir hilft.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Was sind diese "pickelchen" auf meinen beinen?
Von: anwen_12747285
neu
25. Mai 2015 um 12:55
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen