Home / Forum / Beauty / Hilfe, mein zweijähriger hat Mandelentzündung und extreme Zahnfleischentzündung

Hilfe, mein zweijähriger hat Mandelentzündung und extreme Zahnfleischentzündung

5. Februar 2004 um 21:56 Letzte Antwort: 12. Februar 2004 um 8:43

Hallo !
Am Montag hat die Kinderärztin eine akute Hals und Mandelentzündung festgestellt. Sie konnte allerdings grade mal eine Sekunde in seinen Mund schauen.
Das Penizilin geb ich ihm und eigentlich sollte es nach 2 - 3 Tagen besser sein ( also heute).
Aber heute stellte ich eine extreme Zahnfleischentzündung fest.
Ich hab beim Kinderarzt angerufen und die Sprechstundenhilfe tippte auf Mundfäule. "Da kann man eigentlich nichts machen, abwarten bis es heilt."
Aber ich glaube nicht so recht an Mundfäule, weil er keinen unangenehmen Mundgeruch hat.
Weiß jemand Rat (auch bei Mundfäule - wenns doch eine ist )?
LG Manuela

Mehr lesen

7. Februar 2004 um 21:04

Liebe Manuela..
die Frage ist doch, woher hat Dein kleiner 2-jähriger diese Entzündung im Körper?
Wer hat Ihn geknuddelt, wer hat Ihn geküsst??
Wer hat so eine Infektion in sich.
Dein Kind muß dies jetzt "ausbaden"?!"
Mit wirklich schweren Medikamenten, die sich wieder auf seinen Darm negativ auswirken.

Ich kann Dir nur den Rat geben, schütze das Immunsystem Deines Kindes. Es muß sowieso noch viel ertragen.

Mein Kleiner leidet von Baby an an Neurodermitis. Kein leichtes Schicksal. Aber seit dem mein Heilpraktiker mir diesen wunderbaren Jogurt - zunächst für meinen Hautpilz - was sich dann aber herausstellte, daß er auch für die Neurodermitis meines Kindes u.v.m. sehr gut ist - sowie von innen und außen bestens wirkt - ja, ich mache ihm auch den Joghurt auf die Haut. Ich bestelle den Joghurt immer im Internet unter unter http://www.6508553.all-in-1000.de/
Was habe ich vorher alles ausprobiert, cortisonhaltige Salben, Fettölbäder usw....alles nichts genutzt.

Vielleicht ist das mal eine Alternative für Dich.
Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen gute Besserung. Vielleicht teilst Du uns mal Deine Ergebnisse mit.

Gruß

Gefällt mir
7. Februar 2004 um 23:05

Bitte....
geh mit ihm zum Arzt, auf telefonische Ferndiagnosen von Arzthelferinnen kann man nichts geben. Mein Großer hatte in dem Alter auch Mundfäule, das hat nichts mit Zahnfleischentzündung zu tun. Lass es abchecken. Ich würde mit ihm zur Wochenendbereitschaft gehen, auf die Aussage, vor allem, wenn der Kleine nicht angeschaut wurde würde ich nichts geben, auf einen Abstrich würde ich bestehen.
Grüsse und gute Besserung für deinen Kleinen
Heidrun

Gefällt mir
8. Februar 2004 um 13:04
In Antwort auf an0N_1217136699z

Liebe Manuela..
die Frage ist doch, woher hat Dein kleiner 2-jähriger diese Entzündung im Körper?
Wer hat Ihn geknuddelt, wer hat Ihn geküsst??
Wer hat so eine Infektion in sich.
Dein Kind muß dies jetzt "ausbaden"?!"
Mit wirklich schweren Medikamenten, die sich wieder auf seinen Darm negativ auswirken.

Ich kann Dir nur den Rat geben, schütze das Immunsystem Deines Kindes. Es muß sowieso noch viel ertragen.

Mein Kleiner leidet von Baby an an Neurodermitis. Kein leichtes Schicksal. Aber seit dem mein Heilpraktiker mir diesen wunderbaren Jogurt - zunächst für meinen Hautpilz - was sich dann aber herausstellte, daß er auch für die Neurodermitis meines Kindes u.v.m. sehr gut ist - sowie von innen und außen bestens wirkt - ja, ich mache ihm auch den Joghurt auf die Haut. Ich bestelle den Joghurt immer im Internet unter unter http://www.6508553.all-in-1000.de/
Was habe ich vorher alles ausprobiert, cortisonhaltige Salben, Fettölbäder usw....alles nichts genutzt.

Vielleicht ist das mal eine Alternative für Dich.
Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen gute Besserung. Vielleicht teilst Du uns mal Deine Ergebnisse mit.

Gruß

Also..
..ich würde auch sagen: AB ZUM ARZT! Solche Fragen kann dir ein Arzt echt besser beantworten, denn er kann deinen kleinen ja untersuchen!..

Viele Grüße.

Gefällt mir
9. Februar 2004 um 14:40
In Antwort auf gerda_11907848

Also..
..ich würde auch sagen: AB ZUM ARZT! Solche Fragen kann dir ein Arzt echt besser beantworten, denn er kann deinen kleinen ja untersuchen!..

Viele Grüße.

Besserung, Backenzähne
Hallo !
Vielen Dank für Eure Ratschläge !
Ich habe gestern festgestellt, daß mein Kleiner gleich zwei Backenzähne (hinten, unten, links und rechts) bekommt.
Das erklärt aber immer noch nicht die Zahnfleischentzündung (überall).
Ich gehe deshalb ungern zum Arzt, weil er sich dort (meistens im Wartezimmer) fast immer irgendetwas einfängt (Schnupfen, Grippe...).
Jetzt, wo er sowieso geschwächt ist, vermeide ich es lieber.
Außerdem wird es besser, er ißt seit gestern wieder etwas (wenig, aber immerhin).
Ich glaube, ein Abstrich wurde schon gemacht (Spatel im Mund ?).
Ich warte jetzt noch und beobachte, denn er benimmt sich keineswegs krank, sondern ist putzmunter. Gestern habe ich ihm Osanit (Zahnungshilfe) gegeben und er hat zum ersten Mal seit Wochen wieder durchgeschlafen.
Darmflora werde ich auf aufbauen !
Danke erstmal.
LG
Manuela

Gefällt mir
12. Februar 2004 um 8:43

Vitaminmangel
Ich wollte es euch zur Info erzählen !
Ich bin der Sache auf den Grund gegangen und habe erfahren, daß bei geschwächten Abwehrstoffen und Nahrungsverweigerung ein Vitamin E und Vitamin A Mangel auftreten kann, der (diese) Zahnfleischentzündung hervorrufen kann.
Mein Kleiner hat fast eine Woche nichts gegessen, aber jetzt geht es ihm wieder gut.
Als Zahnungshilfe bekommt er auch wieder Osanit und schläft seitdem wieder durch.
LG
Manuela

Gefällt mir