Home / Forum / Beauty / Haarpflege / Hilfe - Haare nach Vielfärbung kaputt - wie pflege ich nun am besten?

Hilfe - Haare nach Vielfärbung kaputt - wie pflege ich nun am besten?

20. Mai 2004 um 14:02 Letzte Antwort: 27. Mai 2004 um 10:06

Hallo !

Bin froh, so ein schönes Haar-Forum gefunden zu haben. Vielleicht könnt Ihr mir helfen.
Ich habe lange Haare, die auch lang bleiben sollen.
Meine Naturhaarfarbe ist mittelaschblond. Darin befanden sich jahrelang blonde Strähnchen.
Bin dann vor 2 Monaten auf die glorreiche Idee gekommen, sie mir selbst komplett blond zu färben. Wurde gelb! Habe dann mit rot ("Mahagoni Satin" von Poly Brillance) drübergefärbt. Sah klasse aus, hat leider nicht gut gehalten, besonders dort, wo schon jahrelang die blonden Strähnchen waren, wusch es sich schnell aus. Also habe ich nach 2 Wochen nochmal komplett mit "Mahagoni Satin" drübergefärbt. Es hält jetzt besser, hat sich aber doch noch etwas rausgewaschen.

Jetzt das Problem:
Ich denke, das rot war ein Fehler. Viel lieber wäre ich jetzt doch wieder blond. (Idiotisch, was?) *sich selbst ohrfeigt*

In anderen Beiträgen habe ich mittlerweile gelesen, daß die rote Farbe jetzt schwerlich rauszuziehen ist, wenn die Haare danach nicht wie Stroh aussehen sollen. Wie gesagt, die Haarlänge soll bleiben.
Meine Haare sind nämlich jetzt schon etwas angegriffen, sie kommen mir etwas dünner vor und ich habe das Gefühl, daß auch schon ein paar abgebrochen sind.

Ich habe mir gedacht, daß ich jetzt erstmal ein paar Wochen gar nichts mache, sondern die Haare nur pflege.
Was würdet Ihr dafür empfehlen? Eine spezielle Haarkur? Wie oft sollte ich die anwenden?
Ich wasche meine Haare alle 2 Tage (sonst sind sie zu fettig) und muß danach eine Spülung benutzen, sonst komme ich gar nicht durch beim Kämmen.
Ich föhne meine Haare nicht und benutzte keine Stylingprodukte, außer ein wenig Haarspray, aber auch nicht viel.

Gibt es einen Tip, wie ich die möglichst viel vom rot wieder rausbekomme? z. B. durch bestimmtes Shampoo oder so? Wahrscheinlich sollte ich das Spezial-Shampoo (L'Oreal Colorglanz) erstmal schnell absetzen.

Habe mir nämlich gedacht, daß ich dann in ein paar Wochen auf mittelbraun töne/färbe und dann, noch ein paar Wochen später, mit blonden Strähnchen beginne... (braun deshalb, weil ich blonde Strähnchen in rot nicht sooo toll finde...) Und vom rot soll möglichst viel raus, damit ich ein möglichst helles braun nehmen kann. Wie gesagt, das rot hält nicht sooo dolle, da ich vorher blondiert hatte.

Ohje, ist ganz schön lang geworden. Ich hoffe inständig, daß Ihr mir ein paar Tips geben könnt!! Schon jetzt vielen Dank dafür!

LG Borgina

Mehr lesen

25. Mai 2004 um 15:37

Hallo, ich schreibe
dir jetzt halt gerade dasselbe wie ich schon vorhin jemandem geschrieben habe! aber vorsicht: rot ist wirklich schwer rauszukriegen - am besten wählst du die haartönung dann in einem aschigen ton, oder gibst immer nach der haarwäsche etwas "grau"-schaum rein. (ist eigentlich für alte frauen, die keinen gelbstich im grauen haar wollen...)
also: schrecklich was ich sage, aber ich habs auch so gemacht: nimm einfach eine blondierung und lass es ganz lange drin, warscheinlich musst du noch ein 2. mal drüber - dann kommt eine intensivtönung in etwa deiner naturhaarfarbe drauf! danach darfst du einfach echt gar gar nix mehr machen und musst die haare in ruhe lassen! am besten kaufst du dir noch ein wirklich gutes pflegendes shampoo und eine sehr gute kur! ich tu immer das glättungs-gel von loreal rein, das pflegt und beruhigt auch noch ein wenig. aber gut ist es natürlich nicht für die haare, das ist klar!
ausserdem: wenn du dir 3 packungen ausrechnest und noch shampoo und kur kannst du warscheinlich geradesogut zum frisör gehen und es machen lassen ich machs halt einfach lieber selbst.
liebe grüsse

Gefällt mir
26. Mai 2004 um 16:11

Ich weiss, dass
es nicht gut ist für die haare! aber ich habe meine jedenfalls so wieder hingekriegt, habe nichts abgeschnitten und sie sehen immer noch schön aus?!
zB pflanzenfarbe geht bei mir gar nicht, weil ich trockene haare habe, das sieht schrecklich aus danach!
warscheinlich kommt es halt auch immer auf die haare draufan!

liebe grüsse

Gefällt mir
27. Mai 2004 um 10:06

ist schon..
..ok!

Ja, es war das ganz normale Henna-Pulver, dass man mit Schwarztee oder Wasser anrühren kann! Also ohne Pflegecrème zum drinlassen hätte ich die Haare nicht mehr durchkämmen können
Aber Du hast absolut recht, die Bleiche ist sehr heavy für die Haare, ich durfte dann wirklich 1-2 Monate gar nix mehr machen, ausser schön pflegen.
Jetzt habe ich ein paar blonde Strähnchen reingetan und das hielten sie auch noch aus! Zum Glück..
Aber anscheinend hab ich sehr robuste Haare, obschon sie ganz fein sind, das hat mir schon mal ein Coiffeur gesagt! Irgendwie regenerieren sie sich schnell oder so.

Liebe Grüsse

Gefällt mir
Diskussionen dieses Nutzers