Home / Forum / Beauty / Hilfe! [haarbruch] wer hat dasselbe problem?

Hilfe! [haarbruch] wer hat dasselbe problem?

25. Juni 2008 um 23:01

hi zusammen

ich habe blonde haare... (hellblonde strähnchen) bis vor kurzem waren meine haare noch schulterblattlang mit echt viel volumen.. (traumhaare...) nun, nachdem mein freund im februar mit mir schlussgemacht hat, wollte ich eine veränderung meiner haare (neuer lebensabschnitt!) und habe meine haare ziemlich extrem gestuft.. damit hatte ich schon etwas probleme, da meine haare logischerweise einiges dünner geworden sind.. sie wollten einfach nicht so wie ich... da ich ein spätaufsteher bin und morgens nicht ewig zeit habe zum friesieren binde ich die haare nach dem duschen meistens zu einem zopf, da sie danach schön kontrolliert gewellt sind.. durch das haargummi standen die kürzesten gestuften haare dann immer so doof ab (auch wenn ich sie einfach trocknen liess... habe von natur aus eine wellung drinn..)... deshalb begann ich meine haare zu glätten. das gefiel mir extrem und ich bekam auch viele komplimente dafür.
jetz zu meinem fehler: von da an glättete ich meine haare täglich... ich wusste natürlich, dass dies den haaren nicht gut tun würde.. habe mich jedoch nie informiert wie extrem schädlich das ist.. die haare wurden immer wie strohiger und trockener..
vor einiger zeit (ungefähr vor einem monat) bemerkte ich dann, dass ich haarausfall habe.. die haare brechen nicht nur an den spitzen, sondern meist in der mitte oder noch schlimmer fast am ansatz. nach paar tagen bemerkte ich dann dass sich mein haar unten immer wie mehr lichtet.. das war natürlich ein riesen schock! von da an beobachtete ich meine haare ganz genau und musste feststellen dass ich weitaus über 100 haare am tag verliere.. (70-100 ist ja normal)
ich bekam eine halbe depression!!
ich ergriff die initiative und ging zum coiffeur und schnitt mir die haare mit viel wehmut auf schulterlänge.. (die stufung musste nachgeschnitten werden.. d.h. dieses problem löste sich auch nicht..)
danach änderte ich meine haarpflege (nur noch alle 2-3 tage waschen --> das glätteisen habe ich verbannt, machte olivenölkuren und kaufte feuchtigkeitsspendendes shampoo vom coiffeur.. ausserdem kaufte ich pantogar-tabletten, welche die haarstruktur von den neu-wachsenden haaren verbessern soll --> ähnlich wie biotin)die haare sahen zwar wieder gesünder aus, doch es bildete sich bereits nach 2 wochen an den untersten haaren wieder spliss.. auch der haarbruch war weiter da...
nach tagen mit halber depression ging ich nochmals zum coiffeur und schnitt mir alle splisshaare ab.. (jetzt sind sie noch kürzer als schulterlänge und extrem viel dünner als ursprünglich..) ich kann den haarbruch einfach nicht verhindern.. ich weiss wirklich langsam nicht mehr weiter.. ich fühle mich nicht wohl mit meinen dünnen, kurzen "fäden"
ich könnte nur noch heulen!

jetzt meine frage:

kennt jemand genau das problem?
oder gibt es jemanden der das auch durchlebt hat?
was kann ich noch machen?? -> ich habe wirklich lansam angst!

vielen dank zum voraus!

SmilingBunny17

Mehr lesen

10. Juli 2008 um 19:35

Das...
...kenne ich ganz genau!! man wird irgendwann richtig suechtig nach dem glaetten, weil die haare am anfang so glaenzen.
ich hatte die haare fast bis zum bh und durch den stroheffekt sahen sie stumpf und ungepflegt aus. ich kam auf die dumme idee, mir den rihanna bob zu verpassen und bereue es. jetzt trage ich die haare wieder laenger, bald bis zu den schultern.
um dem verdammten spliss vorzubeugen, benutze ich das shampoo von gliss kur "total repair: tiefenrepair 19 fuer trockenes, strapaziertes haar", danach die spruehkur von sexyhair "soy tri-wheat leave in conditioner". das gibt es nur in professionellen haarsalons. danach zusaetzlich noch die pasende kur zu dem gliss kur shampoo. ausserdem meide ich das glaetteisen, mittlerweile benutze ich es nur noch, um meinen pony zu formen.

am anfang wird natuerlich trotzdem noch etwas spliss da sein, dann einfach selbst zur schere greifen und einzeln die haare an den spitzen abschnibbeln, aber nur da, wo auch spliss da ist!!!

halte durch, du darfst nicht aufgeben... und lass dir die stufen rauswachsen!
die chefredakeurin der InStyle patrizia riekel hat mal gesagt, dass es quatsch ist, einfach sufen zu schneiden, den dadurch werden die haare nicht dichter. wo haare weg sind, sind sie weg und werden nicht voller! wenn man einen wald abholzt, wird er ja nicht dichter , sondern lichter!

viel glueck und nicht verzweifeln

lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2015 um 14:12

Infos zu Haarbruch
Habe hier was über Haarbruch gelesen:
http://www.haarausfall-stoppen24.com/#haare-fallen-bueschelweise-aus
Hoffe es hilft Dir weiter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2016 um 15:19

Haarproblem medizinisch angehen!
Liebe SmilingBunny17,

aus eigener Erfahrung weiss ich, dass wenn die Haarprobleme einmal begonnen haben, dass sie schwer wieder in den Griff zu bekommen sind.

Vieles in Deinem Posting deutet darauf hin, dass es sich in Deinem Fall um ein medizinisches Problem handelt. Da ist der Coiffeur der falsche Ansprechpartner. Du wirst wohl nicht ohne Haarmediziner auskommen. Über die erfolgreiche Arbeit eines Haarmediziners kannst Du Dich auf vws24.com/bewertungsportal informieren.

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen gute Besserung für Deine Haare!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Bilder frisch nach op / nach Heilung? Brauche Hilfe für Freundin!!!
Von: misa991
neu
30. Januar 2016 um 11:26
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper