Home / Forum / Beauty / HILFE-> Frauenarzt!

HILFE-> Frauenarzt!

28. Juni 2006 um 10:32

Hallo.

Ich bin zwar schon 15 und habe bereits seit 4 Jahren meine Periode,aber da es nie Probleme gab , hatte ich gehofft niemals zum Frauenarzt zu müssen. Auch die Pille wollte ich nicht, doch meine Mutter will mich jetzt trotzdem hinschicken.
Ich hab aber riesen Angst davor, weil meine Freundinnen meinten das würde schon ziemlich wehtun, was da der macht und einer wäre sogar das Jugfernhäutchen gerissen! Außerdem....trau ich mich gar nicht vor einem alten, fremden mann die Beine zu spreitzen und nackt dazuliegen, allein bei dem Gedanken krieg ich schon einen Schock!
Und ich reagiere recht heftig auf Situationen, die mir so unangenehm sein können...

Bitte sagt mir was ich machen soll =(

Mehr lesen

28. Juni 2006 um 11:05

Such dir ne ärztin !
ich bin zwar schon ein paar jährchen älter als du, aber kann deine bedenken nachvollziehen.
deshalb mein rat, suche dir ne frauenärztIN, ich denke eine ärztin hat doch wesentlich mehr einfühlvermögen.

also ich finde es jedenfalls bei einer ärztin wesentlich weniger unangenehm

viel glück
mira

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 12:00

Frauenärztin
Hey!
Also ich rate Dir auch zu einer Frauenärztin. Da Du noch so jung bist und es Deine erste Untersuchung sein wird, wird die Hemmschwelle, Dich von einer Frau untersuchen zu lassen, geringer sein. Ich kann Dich wirklich gut verstehen, mir ging es damals nicht anders. Mittlerweile bin ich 23 und hab schon einige Besuche hinter mir. Aber gerne gehe ich noch immer nicht. Und ich kenne auch niemand aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis, der sich auf einen Termin beim Frauenarzt freut. Es ist eben einfach unangenehm, sich auszuziehen und auf dem Untersuchungsstuhl nicht wehren zu können. Aber im Nachhinein ist dann doch jedesmal alles nur halb so schlimm gewesen. Natürlich gibt es auch Ärztinnen, die grob und alles andere als einfühlsam sind, aber da Du ja Freundinnen hast, die selbst zur Untersuchung gehen, erkundige Dich doch bei denen, zu welchem Arzt/Ärztin sie gehen. Es gibt auch sehr, sehr gute männliche Ärzte, die sehr feinfühlig und ruhig sind. Nicht immer müssen es alte, abstoßende Männer sein! Informiere Dich vorher, bevor Du einen Termin machst. Aber glaub mir, es ist keinesfalls so schlimm, wie Du es Dir vorstellst! Nach der Untersuchung wirst Du drüber lachen!
Alles Gute.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 12:19

"-"
nichts tut mehr weh, als der bohrer vom zahnarzt..

wenn du erstmal eine ärztin gefunden hast, der du vertraust, ist es gar kein problem sich vor ihr auszuziehen und untersuchen zu lassen.
der spaß dauert wenn überhaupt gerade mal 5 minuten. das wirst du schon überleben und schmerzen haste auch nicht..deine jungfräulichkeit wirst du auch behalten- sofern du sie überhaupt noch hast.

hoffe dir die angst etwas genommen zu haben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni 2006 um 14:07
In Antwort auf nyah_12545376

Such dir ne ärztin !
ich bin zwar schon ein paar jährchen älter als du, aber kann deine bedenken nachvollziehen.
deshalb mein rat, suche dir ne frauenärztIN, ich denke eine ärztin hat doch wesentlich mehr einfühlvermögen.

also ich finde es jedenfalls bei einer ärztin wesentlich weniger unangenehm

viel glück
mira

Vielen Dank!
..für eure Hinweise. Ich weiß auf jeden Fall das ich den termin bei dem Frauenarzt absagen werde und zu einer Ärztin gehe. Ehrlich gesagt hab ich gar nicht gewusst das es auch Frauenärztinnen gibt..gedacht hab ich es mir natürlich, aber mir hat dies nie jemand bestätigt, es war ja auch immer nur die Rede von einem Frauenarzt.
Allerding würd`ich vorher gern wissen , was der alles mit mir macht.
Meine Mutter will ich nicht fragen,sie ist da etwas eigensinnig und meine Freundinnen sind alle in den Urlaub gefahren, da ja gerade Ferien sind. Deshalb geht die Frage an euch, insofern mir sie jemand beantworten mag. Nicht zu wissen was genau er da tut wäre für mich schon komisch...und ich will mich drauf einstellen können.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 10:49

Also...
mein erster Besuch beim Frauenarzt war auch mit 15. Damals hatte ich meinen ersten "festen" Freund, hab mich aber vor meiner Mutter total geshämt und bin heimlich gegangen. Daher kannst du froh sein, das deine Mutter so offen ist!Hast du denn einen Freund? Wahrscheinlich rät dir deine Mutter deshalb zu diesem Besuch!

Ich gehe und bin auch damals zu einer Ärztin gegangen. Die Untersuchung ging ruck zuck. Damals hatte ich auch Ängste, die sind schnell verflogen. Dein Jungfernhäutchen wird sicher nicht reißen, ich würde aber trotzdem direkt klarstellen das du noch Junfrau bist, dann wird die Ärtzin sicher NOCH vorsichtiger sein!

Zuerst kommt das Vorgespräch, wie auch schon genannt. Du solltest dir aufschreiben wann der Tag deiner letzten Persiode war, das wird nämlich gefragt. Dann wird Blutdruck gemessen. Es wird evtl. gefragt ob du Medikamente nimmst, ob du Sex hattest, ob du Probleme mit dem Ausfluss hast. Dann gehst auf den "Stuhl"! Keine Angst, das ist halb so wild. Wenn du dich schämst, zieh ein langes Shirt an, das hilft. Die Ärtzin geht nun mit einem Löffel langsam in die Scheide. Dieser hält die Scheide etwas auseinander, damit man einen Abstich machen kann (mit einem Wattestäbchen, man spürt rein gar nichts). Danach wird abgetastet, das heißt der Finger wird eingeführt und die Bauchdecke wird abgetastet. Das wars! Wichtig ist, du solltest locker bleiben, damit du dich nicht verkrampfst, sonst könnte es etwas weh tun. Zum Schluß wird dann bestimmt welche Pille für dich geeignet ist. Da gibt es nämlich unterschiede, z. B. gibt es Pillen, die gegen Pickel helfen!

Brauchst wirklich keine Angst zu haben!!!

Berichte uns doch davon, würde mich interessieren wies verlaufen ist!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 16:17
In Antwort auf chelsea2006

Also...
mein erster Besuch beim Frauenarzt war auch mit 15. Damals hatte ich meinen ersten "festen" Freund, hab mich aber vor meiner Mutter total geshämt und bin heimlich gegangen. Daher kannst du froh sein, das deine Mutter so offen ist!Hast du denn einen Freund? Wahrscheinlich rät dir deine Mutter deshalb zu diesem Besuch!

Ich gehe und bin auch damals zu einer Ärztin gegangen. Die Untersuchung ging ruck zuck. Damals hatte ich auch Ängste, die sind schnell verflogen. Dein Jungfernhäutchen wird sicher nicht reißen, ich würde aber trotzdem direkt klarstellen das du noch Junfrau bist, dann wird die Ärtzin sicher NOCH vorsichtiger sein!

Zuerst kommt das Vorgespräch, wie auch schon genannt. Du solltest dir aufschreiben wann der Tag deiner letzten Persiode war, das wird nämlich gefragt. Dann wird Blutdruck gemessen. Es wird evtl. gefragt ob du Medikamente nimmst, ob du Sex hattest, ob du Probleme mit dem Ausfluss hast. Dann gehst auf den "Stuhl"! Keine Angst, das ist halb so wild. Wenn du dich schämst, zieh ein langes Shirt an, das hilft. Die Ärtzin geht nun mit einem Löffel langsam in die Scheide. Dieser hält die Scheide etwas auseinander, damit man einen Abstich machen kann (mit einem Wattestäbchen, man spürt rein gar nichts). Danach wird abgetastet, das heißt der Finger wird eingeführt und die Bauchdecke wird abgetastet. Das wars! Wichtig ist, du solltest locker bleiben, damit du dich nicht verkrampfst, sonst könnte es etwas weh tun. Zum Schluß wird dann bestimmt welche Pille für dich geeignet ist. Da gibt es nämlich unterschiede, z. B. gibt es Pillen, die gegen Pickel helfen!

Brauchst wirklich keine Angst zu haben!!!

Berichte uns doch davon, würde mich interessieren wies verlaufen ist!

Nochmals Danke
Vielen Dank füe die Auskünfte. Das klingt so, als wärs wirklich nicht schlimm =)
Das beruhigt mich, vor allem das die Untersuchung so schnell gehen soll, hätte ich nicht gedacht. Und das es eine Pille gegen Pickel (!!!) gibt , hätte ich mir nicht mal im Traum vorstellen können, das macht mir Hoffnungen, gerade weil ich da ein Problem mit habe. Mein Termin ist übernächste Woche , ich werde auf jeden Fall davon berichten =)

Danke nochmals, ihr habt mir die Angst genommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juni 2006 um 18:02

Geh halt zu einer Frau

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 13:58
In Antwort auf alesha_12124571

Nochmals Danke
Vielen Dank füe die Auskünfte. Das klingt so, als wärs wirklich nicht schlimm =)
Das beruhigt mich, vor allem das die Untersuchung so schnell gehen soll, hätte ich nicht gedacht. Und das es eine Pille gegen Pickel (!!!) gibt , hätte ich mir nicht mal im Traum vorstellen können, das macht mir Hoffnungen, gerade weil ich da ein Problem mit habe. Mein Termin ist übernächste Woche , ich werde auf jeden Fall davon berichten =)

Danke nochmals, ihr habt mir die Angst genommen.

Noch eine Frage...
Donnerstag ist es soweit und ich habe noch eine Frage zur Pille, die mir der Frauenarzt zwar sicher beantworten kann, aber da ich Ärzten im allgemeinen nicht traue, weil sie zu Übertribungen neigen, frage ich lieber nach euren Erfahrungen.

Angeblich soll die Behaarung mit der einnahme der pille abschwächen, aber was heißt das konkret? Werden sie dünner? Hören sie auf zu wachsen? Werden sie heller?

Danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2006 um 17:22

Mensch, Mädel
Klar hatte jeder Angst vor ersten Besuch eines Frauenarztes. Mein erster Tipp: Hol dir doch bei einer freundin oder bekannten einen Tipp für eine gute Ärztin. Du musst doch nicht zu einem Mann gehen. Wichtig ist, dass du dich wohlfühlst. und wenn es dir nicht gefällt, dann suchst du dir eine andere ärztin. Und wehtun tut es auch nicht, wenn die ärztin behutsam ist und auf dich eingeht. Die untersuchungen sind wichtig!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook