Home / Forum / Beauty / Hilfe! Farbenwirrwar/Typberatung

Hilfe! Farbenwirrwar/Typberatung

25. Juli 2009 um 23:02

Hallo liebe Forumsuser,

ich habe ein Problem mit meinen Haaren, ich versuch es so kurz wie möglich zu halten!
1.)Ich habe in der Vergangenheit immer viel getönt, gefärbt etc (meist "Modefarben" aus den Drogeriemärkten), da meine Naturhaarfarbe ganz furchtbar ist (ein nichtssagendes Braun mit leichtem Grünstich)
2.)Mitte 2007 habe ich mir meine braunen Haare beim Friseur mit Strähnen blondieren lassen. Das war sehr kostspielig und dauerte mehrere Sitzungen. Nur leider hatte meine Friseuse- aus welchen Gründen auch immer- irgendwann nicht bloß den Ansatz blondiert, sindern die Strähnen immer komplett durchgezogen, man kann sich ja vorstellen wie strapaziert meine Haare waren.
3.)Daraufhin (Anfang 2008) habe ich mir meine Haare dunkler färben lassen..ich wollte ein schönes hellbraun, wollte nicht zu dunkel werden. Habe mich in einem Friseurbedarfsgeschäft beraten lassen und mir da die Farbe gekauft. Bin dann zu meiner Friseuse und sie hat die Farbe aufgetragen.Resultat: Ich sah aus wie der Nachkömmling von Arielle und dem Sams!! Total hässlich. Um dieses Dilemma zu kaschieren, wurde ein sehr dunkler Naturton drüber gefärbt...also genau das, was ich nicht haben wollte und meine Haare fühlten sich an, als wären sie kompett blondiert worden.
4.)Nachdem ich mir dann die Haare erneut mit Tönungen aus dem Drogeriemarkt färbte, wollte ich Painting ausprobieren(hatte mir meine Haare aber zu dem Zeitpunkt mind. 5 Monate nicht mehr gefärbt, Febr/März 2009). Das ging aber dann nicht so, wie ich es wollte, oben die Naturhaarfarbe, in der Mitte schimmerte der Rotstich von dem Färbeunfall hervor und in den Längen wurde es sehr dunkel...die Friseuse(allerdings eine andere)schlug vor, wenige Strähnen zu machen(es sind echt allerhöchstens 7, und die in den Längen, die gehen nicht vom Deckhaar aus), damit der Paintinggedanke noch aufgegriffen wird. Über die Strähnen(bzw über die kompletten Haare) würde dann mit Wella 6/7 drüber getönt. Ich fand das auch sehr schön, aber jetzt kommt mein Problem(endlich )

Bis heute färbe ich alle sechs-acht Wochen den Ansatz nach, aber alles was über den Ansatz hinausgeht, schimmert je nach Licht schon wieder rötlich. Dh ich müsste so langsam wieder komplett mit dieser Wella Farbe über meine Haare gehen..zudem habe ich noch viele graue Haare bekommen(bin erst 21, ist Veranlagung )und ich habe mir überlegt, ich muss ja eh immer wegen den grauen Haaren den Ansatz färben und müsste jetzt auch die Längen behandeln, dann wäre es doch auch nicht schlimm, wenn ich die Farbe wechseln würde,oder? Ich würde nämlich so gerne etwas heller werden, nur ich habe das Vertrauen in Friseure verloren und wollte euch zuerst mal fragen. Es sollte nicht wieder so blondiert aussehen, eher natürlich, also dieses "Brond" gefällt mir zum Beispiel sehr gut, diese Farbe zwischen Braun und Blond. Nur wie stelle ich das am besten an? Ich möchte nämlich nicht zuerst wieder Strähnen machen, die werden eh wieder in diesem Blondton ausfallen, den ich eh nicht mag..wisst ihr was ich meine?Also ich werde dann schon zum Friseur gehen, aber es wird nie so wie ich mir das vorstelle, und nach dem Färbeunfall möchte ich auf Nummer sicher gehen.

Zu meinem Typ: Ich habe blaue Augen, meine Haare gehen mir über die Schulter und ich bin vom Solarium leicht gebräunt(habe auch Sommersprossen), eigentlich steht mir beides (dunkel und blond) gut. Ich benutze die ecoly Pflegeserie, also keine silikonhaltigen Shampoos/Kuren.

Danke dass ihr euch die Mühe gemacht habt, meine Story zu lesen, ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich bin gespannt auf eure Vorschläge LG

Mehr lesen

26. Juli 2009 um 17:02

Bitte bitte...
Lass deine haarfarbe(n) rauswachsen !!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juli 2009 um 17:13
In Antwort auf doreen_11962935

Bitte bitte...
Lass deine haarfarbe(n) rauswachsen !!!

Würd ich ja machen
aber ich habe doch schon echt sehr viele graue Haare, da kann ich nix mehr rauswachsen lassen, das würde echt fies aussehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juli 2009 um 18:00

Ich stimme...
...missjimbojones vollkommen zu, am besten wäre es die Haarfarbe einfach komplett rauswachsen zu lassen.
Naja, da das aber für dich aus Schönheitsgründen nicht geht, würde ich dir vorschlagen dir die Haare kurz schneiden zu lassen?
Es gibt schliesslich jede Menge toller Kurzhaarschnitte. Ich red hier jetzt nicht von super-kurzen Haarschnitten, sondern eventuell sogar noch Boblänge. Denn dann hast du schon mal die warscheinlich kaputten Spitzen weg. Die Haare dann beispielsweise dunkelbraun färben, wenns zu langweilig ist das dunkle noch mit z.B. knallroten Strähnen aufpeppen (kann dir dafür nur Magma oder Directions empfehlen), und dann einfach wieder wachsen lassen, irgendwann hast du dann wieder längere Haare, die auch relativ gesund sind.

Falls aber auch das für dich nicht in Frage kommt, würde ich sagen, falls du deine Haare föhnst, glättest etc, hör auf damit, besorg dir ne gute Haarkur ohne Silikone, fang entweder an dir mit Henna (wenn ja, dann unbedingt aus einem arabischen bzw türkischen Laden, das sind einfach die besten Farben.) die Haare zu färben, also mit braunem Henna, denn das zerstört deine Haare nicht, sondern pflegt sie eher. Oder färb dir halt die Haare noch einmal, möglichst in deiner Naturhaarfarbe und lass sie dann so weit wie möglich rauswachsen, aber dass sie dann nicht abbrechen, kann ich nicht für garantieren

Nur, lass in diesem Zustand deiner Haare die Finger von Blondierungen!

Nunja, liebe Grüße und noch viel Glück mit deinen Haaren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 18:01


Über eine Kürzung Deiner Haare kommst Du nicht vorbei. Rot ist sehr aggressiv und setzt sich dermaßen in den Haaren fest . Als ich mir einen Bob schneiden ließ wollte ich den in rot. Dann wollte ich wieder in den Braunbereich, ließ mir die Haare kurz schneiden. Mittlerweile sind sie wieder auf Boblänge, es wurden zum 2.mal Strähnen gesetzt, die außer am Ansatz, nicht blond werden. In den Spitzen sind sie immernoch rot . Naja, mein Friseur macht danach eine Bernsteinfarbende Tönung rauf und das gefällt mir auch.

Würde es wirklich noch einmal mit einem Friseur versuchen. Wie gesagt die dunklen Spitzen abschneiden (vill. Richtung Longbob) einen schönen Braunton für das gesamte Haar und in die Färbung Strähnen setzten lassen in Karamell oder Bernstein. 1. Fällt durch die Strähnen die grauen Haare nicht so doll auf
2. Kannst Du bei diesem Ausgangston auch leichter wieder heller werden
3. Muß Dir leider sagen, daß die Abstände des Nachfärbens immer kürzer werden. Sobald die ersten grauen Haare kommen, geht es recht zügig bis es immer mehr werden. Ich muß jetzt schon alle 4 Wochen den Ansatz färben und da nehm ich auch mal ne Farbe aus der Drogerie.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen