Home / Forum / Beauty / Helix verheilt nicht

Helix verheilt nicht

17. Juni 2010 um 19:23 Letzte Antwort: 17. August 2010 um 14:38

Hey Community,

ich habe mir jetzt schon vor 7 Monaten
einen Helix bei einem seriösen und sehr guten
Piercer stechen lassen (daran liegt es also nicht)
und ihn JEDEN tag gepflegt (gewaschen und desinfiziert hald)
und er tut immer noch weh und verheilt nicht.
was kann ich tun? immer wieder bildet sich auch wildfleisch drumrum
es nervt mich echt, danke schonmal für tipps, oder sagt, wenns euch
auch so geht.
Grüßle, fischkopf

Mehr lesen

17. Juni 2010 um 22:20

^^
hey

also ich hatte mit meinem helix, was auch bei einem seriösen piercer gestochen wurde, monatelang und immer wieder starke probleme.

bei mir war es so, dass sich ständig eine eiterblase am einstichloch gebildet hat, welche dann nach tagen immer wieder aufgeplatzt is..aber sie kam immer wieder

einmal bin ich dann zu meiner piercerin damit, sie hat sie mir aufgestochen und mit lokalantibiotikum behandelt...danach war es total weg!...da hatte sich iwie immer wieder eine entzündung drin festgesetzt..weiß nicht ob es bei dir auch so ist....leider kann ich dir aber auch sonst nicht sagen was es seien könnte...hast du rictigen titanschmuck drin?....mir geht es aber momentan auch immer mal wieder so, dass es einige tage entzündet ist, ziemlich nervig.....viele leute haben da am knorpel einfach ständig probleme....ist halt auch echt ne problemstelle die manchmal einfach nicht verheilen will....vielleicht ist es auch etwas schief gestochen oder so!?
geh vielleicht mal in ein anderes piercingstudio und lass dich dort beraten.

lliebe grüße und viel erfolg noch

Gefällt mir
18. Juni 2010 um 10:19


Mach dir keine Sorgen. Das kann noch werden. 7 Monate ist für ein Knorpelpiercing nicht viel. Ich hatte meins ein Jahr und es hat immer noch gesifft und war berührungsempfindlich. Dann nach ca 1,5 Jahren ist es auf einmal viel besser geworden. Das kann also noch dauern. Habheilzeiten von einem Jahr sind wirklich nicht selten.

Was für Schmuck hast du drin?
Ich hatte einen Labretstud (das mit der Paltte hinten). Das ist eigentlich auch gut, aber meins ist etwas schief. Dadurch hat die Kante der Platte beim Schlafen immer in Gwebe gedrückt. Ich habe jetzt ein Piercing mit Kugeln an beiden enden. Bei mir ist das wesentlich besser. Wenn du eine Platte hast sollte sie wirklich gerade am Ohr anliegen.

Auch die Stablänger ist wichtig. Ich hatte sehr lang, den recht langen Erststab. Ein kürzer kann da auch helfen (weniger Bewegung).

Mit was pflegst du es den zur Zeit?
Wenn du über lange Zeit zu agressive Pfelgemittel verwedest oder zu viel pflegst, überreitzst du das Piercing nur.
Ein mal täglich mit Salzwasser oder Kamilentee ist völlig ausreichend.

Gegen Wildfleisch gibt es viele Vorschläge, z.B. Teebaumöl, Salzwasser, Wasserstoffperoxid. Da kannst du dich auch mal von deinem Piercer beraten lassen. Aber immer nur ein Pflegemittel auf einmal.

Und natürlich nicht raunehmen oder dranrumspielen. Einfach in Ruhe lassen und Geduld haben.
Das wird schon .

1 LikesGefällt mir
26. Juni 2010 um 15:22
In Antwort auf thea_12667693


Mach dir keine Sorgen. Das kann noch werden. 7 Monate ist für ein Knorpelpiercing nicht viel. Ich hatte meins ein Jahr und es hat immer noch gesifft und war berührungsempfindlich. Dann nach ca 1,5 Jahren ist es auf einmal viel besser geworden. Das kann also noch dauern. Habheilzeiten von einem Jahr sind wirklich nicht selten.

Was für Schmuck hast du drin?
Ich hatte einen Labretstud (das mit der Paltte hinten). Das ist eigentlich auch gut, aber meins ist etwas schief. Dadurch hat die Kante der Platte beim Schlafen immer in Gwebe gedrückt. Ich habe jetzt ein Piercing mit Kugeln an beiden enden. Bei mir ist das wesentlich besser. Wenn du eine Platte hast sollte sie wirklich gerade am Ohr anliegen.

Auch die Stablänger ist wichtig. Ich hatte sehr lang, den recht langen Erststab. Ein kürzer kann da auch helfen (weniger Bewegung).

Mit was pflegst du es den zur Zeit?
Wenn du über lange Zeit zu agressive Pfelgemittel verwedest oder zu viel pflegst, überreitzst du das Piercing nur.
Ein mal täglich mit Salzwasser oder Kamilentee ist völlig ausreichend.

Gegen Wildfleisch gibt es viele Vorschläge, z.B. Teebaumöl, Salzwasser, Wasserstoffperoxid. Da kannst du dich auch mal von deinem Piercer beraten lassen. Aber immer nur ein Pflegemittel auf einmal.

Und natürlich nicht raunehmen oder dranrumspielen. Einfach in Ruhe lassen und Geduld haben.
Das wird schon .

AW :>
okay dankeschön

also ich habe mir wieder einen bioflex stecker
reinmachen lassen, weil mit ring wurde es schlimmer.
jap so einen mit platte hinten xD ich schlaf aber nie
auf der seite. zumindest glaub ichs ^^

jap mein stab ist kurz genug, der piercer hats gekürzt.

&' ich pflege eigentlich meist mit warmen wasser.
desinfizieren muss man ja nur in der anfangsphase

also des wildfleisch ist jetzt auch net so stark.
der piercing ist hald druckempfindlich.
und ich spiele nicht dran rum so schlau bin ich noch xD

ich denke das wird schon wieder
danke für die antwort

Gefällt mir
27. Juni 2010 um 19:28
In Antwort auf dusty_12252717

AW :>
okay dankeschön

also ich habe mir wieder einen bioflex stecker
reinmachen lassen, weil mit ring wurde es schlimmer.
jap so einen mit platte hinten xD ich schlaf aber nie
auf der seite. zumindest glaub ichs ^^

jap mein stab ist kurz genug, der piercer hats gekürzt.

&' ich pflege eigentlich meist mit warmen wasser.
desinfizieren muss man ja nur in der anfangsphase

also des wildfleisch ist jetzt auch net so stark.
der piercing ist hald druckempfindlich.
und ich spiele nicht dran rum so schlau bin ich noch xD

ich denke das wird schon wieder
danke für die antwort


Es kann natürlich sein das du dich nachts rum dehst und doch drauf schläfst, aber das sollte auch nicht das Problem sein.
So wie du schreibst, scheinst du alles richtig zu machen.
Also einfach abwrten und Geduld haben. Das kann eben dauern. Knorpelpiercings werden oft unterschätzt, weil es ja "nur" was am Ohr ist. Aber die können es echt in sich haben.
Und wen du dir doch noch unsicher bist, schau einfach mal beim Piercer vorbei.

Gefällt mir
24. Juli 2010 um 19:45

Gedult
Das kann dauern gedult

Gefällt mir
17. August 2010 um 14:38

Miau <:
Dakeschön nochmal für eure Antworten.
Vor ein paar Wochen ist mein Piercing von einen tag auf den anderen
komplett verheit
ich bin überglücklich und hab jetzt auch wieder nen ring mit spike-aufsätzen
drinne *___* geil ^^

also an alle denen es so geht wie es mir ging:
nie die hoffnung aufgeben - es wird ;DD

gaanz liebe grüße

1 LikesGefällt mir