Home / Forum / Beauty / Helix-piercing

Helix-piercing

10. Oktober 2005 um 20:38

hallo!
ich wollte mal fragen, ob mir jemand ein bisschen auskunft über helix-piercings geben kann?!

ich würde gern wissen, ob das sehr weh tut, was es ungefähr kostet und wo man es am besten machen lässt(beim piercer oder beim juwelier, kann man das überhaupt beim juwelier machen lassen???????)


ich bin um jede sinnvolle antwort dankbar

lg Haeschen

Mehr lesen

10. Oktober 2005 um 23:58

""
kostet zwischen 30 und 60 euro, wobei der preis dich nicht locken bzw abschrecken sollte. die kompetenz des PIERCERS ist wichtig.
ich frage mich, wieso man noch überlegt, ob man zum piercer geht oder zum arzt oder gar zum juwelier... gehst du zum zahnarzt wenn du ohrenschmerzen hast??mhhh....wohl kaum! nimms nicht ganz persönlich, ich beziehe das auch auf alle anderen die sich das(bzw irgendwen im forum) fragen...

und zu den schmerzen, was soll man da schon sagen? jeder hat doch ein anderes schmerzempfinden....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Oktober 2005 um 7:43
In Antwort auf eunice_12313546

""
kostet zwischen 30 und 60 euro, wobei der preis dich nicht locken bzw abschrecken sollte. die kompetenz des PIERCERS ist wichtig.
ich frage mich, wieso man noch überlegt, ob man zum piercer geht oder zum arzt oder gar zum juwelier... gehst du zum zahnarzt wenn du ohrenschmerzen hast??mhhh....wohl kaum! nimms nicht ganz persönlich, ich beziehe das auch auf alle anderen die sich das(bzw irgendwen im forum) fragen...

und zu den schmerzen, was soll man da schon sagen? jeder hat doch ein anderes schmerzempfinden....

...
das einzige "piercing" welches du beim juwelier machen lassen kannst, ist das ganz normale ohrloch. das ohrläppchen hat das einzige gewebe, dass schießen gut wegsteckt und anständig verheilt... alles andere franzt aus, kann sich entzünden oder sogar zur knorpelrückbildung führen

grade mit knorpelpiercings ist betreff risiken nicht zu spaßen, du solltest also zu einem guten und erfahrenem piercer gehen. er muss dir alles gut erklären können und auch drauf hinweisen, was alles passieren kann, dir pflegehinweise geben, eine nachsorgeuntersuchung anbieten usw.
und natürlich auch dem piercing angepasst arbeiten (auf hygiene, handschuhe, des.-mittel et brauche ich wohl nicht extra hinzuweisen)
knorpelpiercings und ins besondere die in der ohrmuschel sollten am besten "gepuncht" werden. also quasi gelocht werden, bevor das piercing eingesetzt wird. wieso? nimm am besten mal einen bleistift und ein blatt papier. jetzt stech den stift in das blatt und guck dir das entstandene loch an - ausgefranzt und ungleichmäsig. du möchtest sicher nicht, dass das mit deinem ohr passiert wenn du dagegen vorher den locher benutzt reißt das papier nicht weiter ein (ausser du hast einen zu breiten stift ^^). es gibt jedenfalls einen sauberen rand, einen klar definierten stichkanal und keine zusätzliche verletzung des gewebes wird vermieden. der helix kann also besser verheilen und sieht auch meistens besser aus


schmerzen... hm, wenn dich das davon abhällt, solltest du es vllt besser sein lassen... ich selber habe keinen helix, aber er kann ziemlich krass werden. das piercen selber nicht, aber in der abheilzeit habe ich jetzt mehrfach von wirklich fiesen schmerzen gehört

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. Juni 2006 um 19:49
In Antwort auf bertie_12043406

...
das einzige "piercing" welches du beim juwelier machen lassen kannst, ist das ganz normale ohrloch. das ohrläppchen hat das einzige gewebe, dass schießen gut wegsteckt und anständig verheilt... alles andere franzt aus, kann sich entzünden oder sogar zur knorpelrückbildung führen

grade mit knorpelpiercings ist betreff risiken nicht zu spaßen, du solltest also zu einem guten und erfahrenem piercer gehen. er muss dir alles gut erklären können und auch drauf hinweisen, was alles passieren kann, dir pflegehinweise geben, eine nachsorgeuntersuchung anbieten usw.
und natürlich auch dem piercing angepasst arbeiten (auf hygiene, handschuhe, des.-mittel et brauche ich wohl nicht extra hinzuweisen)
knorpelpiercings und ins besondere die in der ohrmuschel sollten am besten "gepuncht" werden. also quasi gelocht werden, bevor das piercing eingesetzt wird. wieso? nimm am besten mal einen bleistift und ein blatt papier. jetzt stech den stift in das blatt und guck dir das entstandene loch an - ausgefranzt und ungleichmäsig. du möchtest sicher nicht, dass das mit deinem ohr passiert wenn du dagegen vorher den locher benutzt reißt das papier nicht weiter ein (ausser du hast einen zu breiten stift ^^). es gibt jedenfalls einen sauberen rand, einen klar definierten stichkanal und keine zusätzliche verletzung des gewebes wird vermieden. der helix kann also besser verheilen und sieht auch meistens besser aus


schmerzen... hm, wenn dich das davon abhällt, solltest du es vllt besser sein lassen... ich selber habe keinen helix, aber er kann ziemlich krass werden. das piercen selber nicht, aber in der abheilzeit habe ich jetzt mehrfach von wirklich fiesen schmerzen gehört

Helix
hi habe mir heute ein helix-piercing stechen lassen und es tat auch überhaupt nicht weh.wurde mit der pistole gemacht auch wenn manche davon abraten.
Hat alles insgesammt nur 8 gekostet.
und ich habs auch beim juwilier machen lassen.
also ich finde man muss nicht deswegen gleich zum piercer gehen.
lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 19:30
In Antwort auf merete_11939132

Helix
hi habe mir heute ein helix-piercing stechen lassen und es tat auch überhaupt nicht weh.wurde mit der pistole gemacht auch wenn manche davon abraten.
Hat alles insgesammt nur 8 gekostet.
und ich habs auch beim juwilier machen lassen.
also ich finde man muss nicht deswegen gleich zum piercer gehen.
lg

..
Habe mein Helixpiercing vor einem Jahr auch beim Juwelier 'schießen' lassen. Tat kein bisschen weh, war aber ein paar Stunden knallrot. ;D
Habe 6 bezahlt.
Das Problem ist, dass es sich (bei mir jedenfalls) sehr schnell entzündet, ist aber auch nicht soooo tragisch.

Hab es bis jetzt schon 2mal machen lassen, einmal hatte es sich so stark entzündet, dass ich das Piercing rausgenommen habe und es zugewachsen ist.
Würde es jederzeit wieder machen lassen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juni 2006 um 23:26

msg
habe es vor 3 jahren in einem KLINCK- friseurstudio schiessen lassen, bei einem erfahrenen piercer ( wichtig!! ) und beim preis von 20 eur würd ichs immerwieder machen.. bei mir hat sich garnichts entzündet es war nur innerhalb der ersten 3-4 wochen etwas gereizt wegen dem schlafen weil man direkt draufliegt.. und weh getan hats meiner meinung nach sogar weniger als bei den ohrlöchern

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juni 2006 um 9:57
In Antwort auf nasim_12628762

..
Habe mein Helixpiercing vor einem Jahr auch beim Juwelier 'schießen' lassen. Tat kein bisschen weh, war aber ein paar Stunden knallrot. ;D
Habe 6 bezahlt.
Das Problem ist, dass es sich (bei mir jedenfalls) sehr schnell entzündet, ist aber auch nicht soooo tragisch.

Hab es bis jetzt schon 2mal machen lassen, einmal hatte es sich so stark entzündet, dass ich das Piercing rausgenommen habe und es zugewachsen ist.
Würde es jederzeit wieder machen lassen.

LG

Helix
Hallo,
ich habe meinen Helix ganz spontan beim Shoppen auch beim Juwelier schießen lassen das man das nicht machen sollte habe ich erst im nachinein in Foren nachgelesen.
Ich muss aber auch sagen ich bin superzufrieden mit der Heilung gewesen keinerlei Probleme. und habe auch nur 6 Euro bezahlt.

gruß Moonlight

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 23:56
In Antwort auf moreen_12289128

Helix
Hallo,
ich habe meinen Helix ganz spontan beim Shoppen auch beim Juwelier schießen lassen das man das nicht machen sollte habe ich erst im nachinein in Foren nachgelesen.
Ich muss aber auch sagen ich bin superzufrieden mit der Heilung gewesen keinerlei Probleme. und habe auch nur 6 Euro bezahlt.

gruß Moonlight

Bitte immer zum Piercer!
Glaubt mir,wenn ihr schonmal Fotos von abgestorbenen Ohrknorpeln gesehen hättet,würdet ihr das ach so tolle,billige schießen nicht so toll finden!Ohrknorpelpiercings kosten meistens so 20-40 in nem gescheiten Piercingstudio und jeder hat nen anderes Schmerzempfinden.Wobei Ohrknorpel kann bis zu 6 Monate Abheilphase nach sich ziehen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2006 um 23:57
In Antwort auf merete_11939132

Helix
hi habe mir heute ein helix-piercing stechen lassen und es tat auch überhaupt nicht weh.wurde mit der pistole gemacht auch wenn manche davon abraten.
Hat alles insgesammt nur 8 gekostet.
und ich habs auch beim juwilier machen lassen.
also ich finde man muss nicht deswegen gleich zum piercer gehen.
lg

Übrigens...
Die Ohrlochpistolen kann man nicht steriliesieren,wegen Plastikteilen die sich daran befinden.Alkohol drüberkippen tötet keine HI-Viren!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 20:22
In Antwort auf bertie_12043406

...
das einzige "piercing" welches du beim juwelier machen lassen kannst, ist das ganz normale ohrloch. das ohrläppchen hat das einzige gewebe, dass schießen gut wegsteckt und anständig verheilt... alles andere franzt aus, kann sich entzünden oder sogar zur knorpelrückbildung führen

grade mit knorpelpiercings ist betreff risiken nicht zu spaßen, du solltest also zu einem guten und erfahrenem piercer gehen. er muss dir alles gut erklären können und auch drauf hinweisen, was alles passieren kann, dir pflegehinweise geben, eine nachsorgeuntersuchung anbieten usw.
und natürlich auch dem piercing angepasst arbeiten (auf hygiene, handschuhe, des.-mittel et brauche ich wohl nicht extra hinzuweisen)
knorpelpiercings und ins besondere die in der ohrmuschel sollten am besten "gepuncht" werden. also quasi gelocht werden, bevor das piercing eingesetzt wird. wieso? nimm am besten mal einen bleistift und ein blatt papier. jetzt stech den stift in das blatt und guck dir das entstandene loch an - ausgefranzt und ungleichmäsig. du möchtest sicher nicht, dass das mit deinem ohr passiert wenn du dagegen vorher den locher benutzt reißt das papier nicht weiter ein (ausser du hast einen zu breiten stift ^^). es gibt jedenfalls einen sauberen rand, einen klar definierten stichkanal und keine zusätzliche verletzung des gewebes wird vermieden. der helix kann also besser verheilen und sieht auch meistens besser aus


schmerzen... hm, wenn dich das davon abhällt, solltest du es vllt besser sein lassen... ich selber habe keinen helix, aber er kann ziemlich krass werden. das piercen selber nicht, aber in der abheilzeit habe ich jetzt mehrfach von wirklich fiesen schmerzen gehört

Frage
also ich hab mir am 10.2. ein helix piercing stechen lassen.tat echt sehr weh beim stechen.naja mein piercer hat mir dann gesagt ich soll das beim säubern drehen.und jetzt hab ich schon von ganz vielen gehört das das das schlimmste is was man einem piercing antun kann und das ich das bloß lassen soll.könnt ihr mir was dazu sagen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Februar 2007 um 20:23
In Antwort auf arista_12137918

Bitte immer zum Piercer!
Glaubt mir,wenn ihr schonmal Fotos von abgestorbenen Ohrknorpeln gesehen hättet,würdet ihr das ach so tolle,billige schießen nicht so toll finden!Ohrknorpelpiercings kosten meistens so 20-40 in nem gescheiten Piercingstudio und jeder hat nen anderes Schmerzempfinden.Wobei Ohrknorpel kann bis zu 6 Monate Abheilphase nach sich ziehen!

Frage!
also ich hab mir am 10.2. ein helix piercing stechen lassen.tat echt sehr weh beim stechen.naja mein piercer hat mir dann gesagt ich soll das beim säubern drehen.und jetzt hab ich schon von ganz vielen gehört das das das schlimmste is was man einem piercing antun kann und das ich das bloß lassen soll.könnt ihr mir was dazu sagen?

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2007 um 14:47
In Antwort auf freda_12744063

Frage!
also ich hab mir am 10.2. ein helix piercing stechen lassen.tat echt sehr weh beim stechen.naja mein piercer hat mir dann gesagt ich soll das beim säubern drehen.und jetzt hab ich schon von ganz vielen gehört das das das schlimmste is was man einem piercing antun kann und das ich das bloß lassen soll.könnt ihr mir was dazu sagen?

LG

Frage
endschuldigt mal aber ihr seid alle total naiv ... ihr denkt ach guck mal da kann man sein helix piercing beim juwelier machen und das tolle ist noch es kostet nicht mal 10 .. je billiger umso besser oder wie denkt ihr ... haubtsache es siht gut aus. eine meiner freundinnen hat sich mit 15 ein helix beim juwelier machen lassen. es hat gerade mal 6 gekostet. sie war so naiv und hat es ohne sich voher zu informieren was es für risiken gibt einfach machen lassen ... wisst ihr was heute ist sie auf einer seite ihres gesichtes gelähmt. ich weiß nicht ob so junge mädchen so etwas schon haben möchten . und es hätte nicht sein müssen. das ohr muss durchleuchtet werden um zu gucken. damit kein knorpel durchtrümmert werden kann. es ist kein schöner anblick es zu shen wie sie auf einr seite keine reaktionen mehr zeigen kann. und das hat sie nur weil sie nicht 20 oder ein bisschen mehr dafür ausgeben wollte ... ich habe selbst 6 piercings und ich kann nur sagen lasst es euch bitte bei einen piercer machen .. dann es ist wirklich eine schande das juweliere seowas machen dürfen ...

Lg Julia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2007 um 12:29

Um gottes willen nein!
1) jedes kind weiß das man sich helixe niiiieee schiessen lassen darf..
du kannst dir den knorpel zerstören (wie bei ner freundin v mir) da sind viele akupunktur punkte.. und und und

am besten stechen lassen.. auch wenns viel kostet und ja es tut bisi weh am anfang (ich habs mir aufn festival gemacht) also ja ka.. am wichtigsten wie immer jeden tag reiningen also mit desinfizierenden zeug.. und nicht so oft drehen und spielen damit dann heilts nie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2007 um 22:56

Hey
ich hab seit 2 wochen ein Helix-Piercing und fand des es net so wehtat wie ein normales Ohrloch..im gegenteil, ich habe kaum etwas gespürt...ich war damit beim Juwelier und habe 9 bezahlt...
beim schlafen ist es nun ne kleine Umstellung, da ich auf der Seite nicht liegen kann, aber sonst...würd ich es immer wieder tun =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2008 um 16:54

Helix
ich habs mir am freitag stechen lassen....
also bauchnabel und zunge hat mehr weh getan....aber da ist ja jeder im schmerzempfinden anders....

lass es auf jeden fall stechen. wenns mans schießen lässt und man hat glück, bitte schön. aber ich würde das risiko nicht eingehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. April 2011 um 21:47


Ich hab mir mein Helix im Urlaub spontan in Polen schießen lassen , dazu habe ich mir noch 2 ohrlöcher schiessen lassen,sodass ich 4 hatte die 2 Ohrläppchen haben sich so entzündet das mein Ohr richtig dick war& Ich musste sie rausholen nur der Helix ist heil geblieben,ich habe ihn immer noch,jedoch ist er nur in der Mitte des Ohres also nicht ganz oben am Knorpel,den Helix oben will ich mir auch noch schießen . Es tat weniger weh als beim Ohrläppchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper