Home / Forum / Beauty / Hautpilz

Hautpilz

6. Februar 2004 um 9:25

Hallo Ihr lieben Forumler!
Bin echt fertig. Bekam vor ca. 2 Wochen ganz extremen Ausschlag - bin dann am Montag zum Arzt. Die Diagnose: Hautpilz. Wahrscheinlich von unserem Meerschweinchen, welches vor 2 Wochen gestorben ist (das auch noch!). Jedenfalls hab ich Salbe verschrieben bekommen, die ich morgens und abends auf die Stellen auftrage. Außerdem dusche ich nur und föne die Stellen trocken (auf Anraten der Ärztin). Aber irgendwie wirds nicht richtig besser und ich fühl mich echt total eklig.

Wäre schön, wenn mir jemand antwortet, der das auch schon mal hatte - was kann man noch tun?

Danke
Gute Laune

Mehr lesen

6. Februar 2004 um 13:14

Hi!
Ich hatte auch schon mal so was ähnliches.
ich hatte einen scheidenpilz der ziemlich restistent gegen die herkömmlichen Mittelchen war und hat sich so auf die haut ausgebreitet.
Nachdem ich alles mögliche ausprobiert habe und keine salbe geholfen hat habe ich teebaumöl genommen.
Das gibts in der Apotheke und davon gibst du zehn tropfen auf hundert mililiter aqua dest.(destiliertes wasser auch in der Apotheke)
Das hat mit dann wirklich geholfen und nach ein paar tagen konsequenter anwendung war es weg.Einfach flasche gut sachütteln vorm benutzen und dann mehrmals täglich auf die betroffenen stellen tupfen.
Vielleicht hilft es auch bei dir.
Gruß casa111

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. Februar 2004 um 15:59

Hatte ich auch schon mal..
mein Heilpraktiker/Ernährungsberater hat mir zur Darmreinigung und anschließender Erhaltung der guten Bakterien o.ä. im Darm einen Joghurt empfohlen.
Seit ich den esse, habe ich keine Probleme mehr.
Auf http://www.6508553.all-in-1000.de kannst Du Dich infomieren.
Vielleicht hilft er Dir genauso wie mir.
Gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Februar 2004 um 10:20
In Antwort auf starlight1111

Hatte ich auch schon mal..
mein Heilpraktiker/Ernährungsberater hat mir zur Darmreinigung und anschließender Erhaltung der guten Bakterien o.ä. im Darm einen Joghurt empfohlen.
Seit ich den esse, habe ich keine Probleme mehr.
Auf http://www.6508553.all-in-1000.de kannst Du Dich infomieren.
Vielleicht hilft er Dir genauso wie mir.
Gruß

Was hat das mit dem Darm zu tun?
Verstehe ich nicht ganz... ist bei mir rein äußerlich...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Februar 2004 um 15:29
In Antwort auf casa111

Hi!
Ich hatte auch schon mal so was ähnliches.
ich hatte einen scheidenpilz der ziemlich restistent gegen die herkömmlichen Mittelchen war und hat sich so auf die haut ausgebreitet.
Nachdem ich alles mögliche ausprobiert habe und keine salbe geholfen hat habe ich teebaumöl genommen.
Das gibts in der Apotheke und davon gibst du zehn tropfen auf hundert mililiter aqua dest.(destiliertes wasser auch in der Apotheke)
Das hat mit dann wirklich geholfen und nach ein paar tagen konsequenter anwendung war es weg.Einfach flasche gut sachütteln vorm benutzen und dann mehrmals täglich auf die betroffenen stellen tupfen.
Vielleicht hilft es auch bei dir.
Gruß casa111

Ja
oder/und Waschungen mit Essigwasser.
Essig mögen die Pilze gar nicht.
Wichtig ist noch: Handtücher, Waschlappen,deine Wäsche, die du an den betroffenen Hautstellen trägts zu bügeln.
Hitze, mögen die Pilze auch nicht.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 9:31
In Antwort auf rumpelstilzchen2

Ja
oder/und Waschungen mit Essigwasser.
Essig mögen die Pilze gar nicht.
Wichtig ist noch: Handtücher, Waschlappen,deine Wäsche, die du an den betroffenen Hautstellen trägts zu bügeln.
Hitze, mögen die Pilze auch nicht.

@Rumpelstilzchen
Ja ich wasche mein Handtuch schon nach jeder Benutzung und achte drauf, dass mir nich zu warm wird usw. Warum bügeln??? Und das mit dem Essig hilft wirklich?

Danke schon mal

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2004 um 15:29
In Antwort auf delyth_12169366

@Rumpelstilzchen
Ja ich wasche mein Handtuch schon nach jeder Benutzung und achte drauf, dass mir nich zu warm wird usw. Warum bügeln??? Und das mit dem Essig hilft wirklich?

Danke schon mal

Weil
das Bügeln, auch von Jeans z.b. bei Scheidenpilz besonders wichtig, KEIN Pilz, keine Spore, übersteht dies. Das Waschen überleben die oft schon.

Essig stellt ein saueres Klima her, das mögen die Pilze nicht. Nimm als Beispiel das Scheidenklima, normalerweise ist es im saueren ph-Bereich. Warum? Weil die Natur auf diese Weise vor Pilzen und Co- schützt. Durch hormonelle Geschichten wie Schwangerschaft oder Pille, auch etwas um die Zeit des Eisprungs herum, Diabetes oder zu starke Seifen ,wird dieses Klima verändert.
Kannst du nachlesen in div. Büchern

Essig wurde einem Bekannten deshalb auch mal zur Hautpflege bei Hautpilz verordnet. Tägliche Anwendung ist da erforderlich, einmal reicht nicht. Evtl mit Einmalwaschlappen?

Übrigens wird es in vielen Ratgebern auch zur Erfrischung der Haut empfohlen. Und eben dazu den Schutzmantel der Haut zu fördern.

Wenn nichts dagegen spricht, finde ich wäre es einen Versuch wert.

Schönes Wochenende



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 14:57
In Antwort auf rumpelstilzchen2

Weil
das Bügeln, auch von Jeans z.b. bei Scheidenpilz besonders wichtig, KEIN Pilz, keine Spore, übersteht dies. Das Waschen überleben die oft schon.

Essig stellt ein saueres Klima her, das mögen die Pilze nicht. Nimm als Beispiel das Scheidenklima, normalerweise ist es im saueren ph-Bereich. Warum? Weil die Natur auf diese Weise vor Pilzen und Co- schützt. Durch hormonelle Geschichten wie Schwangerschaft oder Pille, auch etwas um die Zeit des Eisprungs herum, Diabetes oder zu starke Seifen ,wird dieses Klima verändert.
Kannst du nachlesen in div. Büchern

Essig wurde einem Bekannten deshalb auch mal zur Hautpflege bei Hautpilz verordnet. Tägliche Anwendung ist da erforderlich, einmal reicht nicht. Evtl mit Einmalwaschlappen?

Übrigens wird es in vielen Ratgebern auch zur Erfrischung der Haut empfohlen. Und eben dazu den Schutzmantel der Haut zu fördern.

Wenn nichts dagegen spricht, finde ich wäre es einen Versuch wert.

Schönes Wochenende



Hallo Rumpelstilzchen,
hab keinen Scheidenpilz - sondern Hautpilz.. also am Bauch, Rücken, Arm eigentlich. Hab mir jetzt noch ne Salbe aus der Apo geholt - rezeptfrei - mal sehn, ob es die bringt. Ansonsten sieht es schon sehr viel besser aus*freu*.. also danke nochmal!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Februar 2004 um 15:12
In Antwort auf delyth_12169366

Hallo Rumpelstilzchen,
hab keinen Scheidenpilz - sondern Hautpilz.. also am Bauch, Rücken, Arm eigentlich. Hab mir jetzt noch ne Salbe aus der Apo geholt - rezeptfrei - mal sehn, ob es die bringt. Ansonsten sieht es schon sehr viel besser aus*freu*.. also danke nochmal!!!!

Das klingt doch gut!!
Weiterhin gute Besserung.

Ja, du hattest geschrieben dass es ein Haupilz war .
Ich wollte damit nur sagen:
Pilz ist Pilz.
Das heißt er kann mit ähnlichen Methoden bekämpft werden.Genauso wie ein Pilz an einer Stelle des Körper auch an eine andere "wandern" kann.
Da du die Handtücher an der Haut brauchst, empfehle ich sie dir doch zu bügeln. Denen schadet es nicht, und der Aufwand lohnt sich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 19:25

"Hautpilz"
Hallo,

eine Frage: Gehts dir wieder besser mit deinem Ausschlag? Hatte letztes Jahr im Oktober Ausschlag. Hat ganz klein angefangen und ich habe mir erstmal nichts dabei gedacht. Hattte mir nen Kater angeschafft. Der hatte mir wie blöd am Arm rumgekratzt. Bin dannn noch krank geworden und danach ging das so langsam los mit dem Ausschlag am Arm. Erst sah es aus wie kleine Pickel, die sich immer mehr verdichteten. Hab das natrülich nicht behandeln lassen, weil ich dachte, dass ich das in den Griff kriege. Irgendwann wurd das ziemlich unerträglich. Brannte einfach nur noch usw. War dann doch mal beim Hautarzt. Meine Ärztin hat sich das angeschaut und meinte, dass ich eindeutig einen Hautpilz habe. Hab dann Cortisonsalbe dagegen bekommen. Hat ganz gut geholfen.

Vorher habe ich es mit Fenistiltropfen versucht, weil ich dachte, dass ich in irgend ner Form allergisch auf irgendwas reagiere. Das Fenistilzeug hatte erstmal alles ein wenig unterdrückt, aber die Salbe war dann meine Rettung.

Hat bei dir etwas geholfen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. April 2010 um 20:12

Hey!!!
Ich weiß, wie du dich fühlst (leider).

Pepp dein Essen mit Senf, Radieschen - also Lebensmittel mit Senfölen usw. - auf. Sowas mögen Pilze, Keime und Co. nicht. Bei mir hat's geholfen^^


LG Raven

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. April 2010 um 21:40
In Antwort auf gorgeousraven

Hey!!!
Ich weiß, wie du dich fühlst (leider).

Pepp dein Essen mit Senf, Radieschen - also Lebensmittel mit Senfölen usw. - auf. Sowas mögen Pilze, Keime und Co. nicht. Bei mir hat's geholfen^^


LG Raven

"Hautpilz"
Hallo Raven,

coole Sache, hab ich auch noch nicht gewusst. Man probiert ja wirklich alles mögliche aus.

Hab gelesen, weis gar nicht mehr ob es hier war, dass Teebaumöl helfen soll. Hab mir das geholt, Wasser aufgekocht und ein paar Tropfen in das Wasser gegeben. Hab dann einen Waschlappen genommen und mir meine Stelle damit abgewaschen. Das war auch ein guter Tip. Mache das immer wieder mal. Hilft wirklich gut. Das mögen die Keime auch nicht.

Frag mich aber immer noch wie man son Sch... kriegen kann. Reicht es wirklich aus, dass ich ne dicke fette Grippe hatte? Muss noch dazu sagen, dass mein Kater mir an der Stelle, wo dieser Hautpilz aufgetreten ist, ordentlich den Arm zerkratzt hatte. Mh...und Herbst hatten wir auch noch als das anfing. Wahrscheinlich war das zu viel..Grippe, andere Wetterbedingungen und damit mehr Arbeit für den Schutzwall der Haut....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram