Forum / Beauty

Hat sich jemand von Dr. Petr ... in Essen

Letzte Nachricht: 10. November 2010 um 17:49
C
clare_12370747
28.05.10 um 17:15

operieren lassen? Wie sind die Erfahrungen mit dieser Klinik

Mehr lesen

C
clare_12370747
28.05.10 um 17:49

Hä? Kann man hier keine Namen mehr hinschreiben?
Ich suchte nach aktuellen Erfahrungen mit Dr. Petr ... in Essen. Es handelt sich um die Kennedy Klinik in welcher er operiert.

Gefällt mir

R
rhosyn_12502944
30.05.10 um 13:58
In Antwort auf clare_12370747

Hä? Kann man hier keine Namen mehr hinschreiben?
Ich suchte nach aktuellen Erfahrungen mit Dr. Petr ... in Essen. Es handelt sich um die Kennedy Klinik in welcher er operiert.

.. tja
bei manchen Ärzten gibt es eben auch Berichte, die dann
gelöscht bzw. der Name dieser Ärzte wird entfernt.

Das würde ich jetzt auch nicht gerade als positives Zweichen sehen.

Übrigens, der von dir genanntete Arzt hat
1. keinen Dr.-Titel
2. ist er KEIN!! Facharzt für Plastische Chirurgie.

Gruß
Mariesu

Gefällt mir

A
an0N_1237074999z
31.05.10 um 2:57
In Antwort auf rhosyn_12502944

.. tja
bei manchen Ärzten gibt es eben auch Berichte, die dann
gelöscht bzw. der Name dieser Ärzte wird entfernt.

Das würde ich jetzt auch nicht gerade als positives Zweichen sehen.

Übrigens, der von dir genanntete Arzt hat
1. keinen Dr.-Titel
2. ist er KEIN!! Facharzt für Plastische Chirurgie.

Gruß
Mariesu

Darf er denn dann überhaupt operieren?
geht das so einfach?

Gefällt mir

R
rhosyn_12502944
31.05.10 um 5:27
In Antwort auf an0N_1237074999z

Darf er denn dann überhaupt operieren?
geht das so einfach?


...

eine Promotion hat doch nichts mit der Zulassung als Arzt zu tun !

.. und warum sollte er nicht operieren dürfen ?

Leider ist in Deutschland so ziemlich alles möglich!

Ob HNO, oder Dermatologe oder Gyn .. auf dem Gebiet der s.g. Schönheitschirurgie tummeln sich viele auch bei fachfremden "Arbeitsgebieten".

Ich persönlich würde mich jedoch nicht von einem Arzt operieren lassen, der keine 6-jährige Ausbildung zum Facharzt Plastische Chirurgie hat.

Gruß

Gefällt mir

A
an0N_1237074899z
31.05.10 um 11:57
In Antwort auf rhosyn_12502944


...

eine Promotion hat doch nichts mit der Zulassung als Arzt zu tun !

.. und warum sollte er nicht operieren dürfen ?

Leider ist in Deutschland so ziemlich alles möglich!

Ob HNO, oder Dermatologe oder Gyn .. auf dem Gebiet der s.g. Schönheitschirurgie tummeln sich viele auch bei fachfremden "Arbeitsgebieten".

Ich persönlich würde mich jedoch nicht von einem Arzt operieren lassen, der keine 6-jährige Ausbildung zum Facharzt Plastische Chirurgie hat.

Gruß

Hat der diese 6 jährige Ausbildung nicht gemacht?
Ich dachte, die müsste man haben um als plastisch aesthetischer Chirurg arbeiten zu müssen.

Gefällt mir

A
an0N_1229631999z
31.05.10 um 14:15

Noch nicht!!!
Hallo blackbeauty741!!
Ich habe mich noch nicht operieren lassen!! Morgen am 1.6 ist es endlich soweit um 10 uhr werde ich von Dr. ... operiert! Brustverkleinerung!! !!
Ich kenne viele leute die sich da operieren lassen haben!! Alle sind begeistert! Von Brust vergrösserung bis fettabsaugung!!
Er hat eine zusatzausbildung als plastischer chirug gemacht!!
LG

Gefällt mir

F
fenne_12366579
31.05.10 um 16:36
In Antwort auf an0N_1229631999z

Noch nicht!!!
Hallo blackbeauty741!!
Ich habe mich noch nicht operieren lassen!! Morgen am 1.6 ist es endlich soweit um 10 uhr werde ich von Dr. ... operiert! Brustverkleinerung!! !!
Ich kenne viele leute die sich da operieren lassen haben!! Alle sind begeistert! Von Brust vergrösserung bis fettabsaugung!!
Er hat eine zusatzausbildung als plastischer chirug gemacht!!
LG

"Zusatzausbildung" als Plastischer Chirurg?????
Hallo BlondesGift,

was verstehst Du denn unter "Zusatzausbildung als Plastischer Chirurg"? Entweder er ist Facharzt für Plastische Chirurgie (das ist nochmal eine 6jährige Facharztausbildung nach dem Arztstudium), oder er ist es nicht. Alle anderen Ärzte, die nur Fortbildungen (z.B. Wochenendkurs Botox-Spritzen oder so) im Bereich der Ästhetischen Chirurgie gemacht haben, dürfen sich nicht "Plastischer Chirurg" nennen...

Ich drücke Dir die Daumen für Deine OP morgen!

Gefällt mir

A
an0N_1229631999z
31.05.10 um 17:21
In Antwort auf fenne_12366579

"Zusatzausbildung" als Plastischer Chirurg?????
Hallo BlondesGift,

was verstehst Du denn unter "Zusatzausbildung als Plastischer Chirurg"? Entweder er ist Facharzt für Plastische Chirurgie (das ist nochmal eine 6jährige Facharztausbildung nach dem Arztstudium), oder er ist es nicht. Alle anderen Ärzte, die nur Fortbildungen (z.B. Wochenendkurs Botox-Spritzen oder so) im Bereich der Ästhetischen Chirurgie gemacht haben, dürfen sich nicht "Plastischer Chirurg" nennen...

Ich drücke Dir die Daumen für Deine OP morgen!

!
Ja sorry irgendwie falsch ausgedrückt!!!
Er hat die Ausbildung 2 jahre gemacht!!! Ich werde ja mal sehen es ist halt ein enormer Preisunterschied und die KK wollte es mir nicht zahlen da musste ich selber sparen.Bin auch schon ganz nervös!! DAnke für deine Daumen

Gefällt mir

R
rhosyn_12502944
01.06.10 um 0:16
In Antwort auf an0N_1237074899z

Hat der diese 6 jährige Ausbildung nicht gemacht?
Ich dachte, die müsste man haben um als plastisch aesthetischer Chirurg arbeiten zu müssen.

.. nein, hat er nicht !
hallo zicke,

er hat keine !! 6-jährige Facharztausbildung zum Plastischen Chirurgen absolviert.
Und der Begriff des Facharztes für Plastische Chirurgie ist gesetzlich geschützt, der Herr Petr Bol... darf sich keinesfalls so bezeichnen!!

Begriffe wie Schönheitschirurg , ästhetischer Chirurg etc. sind nicht gesetzlich geschützt, diese "Titel" sagen auch nichts über den Ausbildungsstand aus.
So kann sich jeder Arzt nennen, der sich auf diesem Gebiet tummelt. leider ....

Gruß
Mariesu

Gefällt mir

A
an0N_1237074599z
01.06.10 um 1:35
In Antwort auf rhosyn_12502944

.. nein, hat er nicht !
hallo zicke,

er hat keine !! 6-jährige Facharztausbildung zum Plastischen Chirurgen absolviert.
Und der Begriff des Facharztes für Plastische Chirurgie ist gesetzlich geschützt, der Herr Petr Bol... darf sich keinesfalls so bezeichnen!!

Begriffe wie Schönheitschirurg , ästhetischer Chirurg etc. sind nicht gesetzlich geschützt, diese "Titel" sagen auch nichts über den Ausbildungsstand aus.
So kann sich jeder Arzt nennen, der sich auf diesem Gebiet tummelt. leider ....

Gruß
Mariesu

Eine Bekannte von mir wollte
auch mal dahin zur Beratung. Das hat sich ja jetzt schon mal erledigt. Werd Ihr gleich morgen sagen, dass sie den Termin zum BG absagen soll. Sie wollte da wohl von sich aus hin aber das wird sie jetzt wohl sein lassen.

Gefällt mir

C
clare_12370747
01.06.10 um 1:39
In Antwort auf rhosyn_12502944


...

eine Promotion hat doch nichts mit der Zulassung als Arzt zu tun !

.. und warum sollte er nicht operieren dürfen ?

Leider ist in Deutschland so ziemlich alles möglich!

Ob HNO, oder Dermatologe oder Gyn .. auf dem Gebiet der s.g. Schönheitschirurgie tummeln sich viele auch bei fachfremden "Arbeitsgebieten".

Ich persönlich würde mich jedoch nicht von einem Arzt operieren lassen, der keine 6-jährige Ausbildung zum Facharzt Plastische Chirurgie hat.

Gruß

Woher erkenne ich denn
das ein Arzt diese Zusatzausbildung hat? Was müsste dann dort auf der Homepage dieses Arztes oder der Klinik zu lesen sein?

Gefällt mir

F
fenne_12366579
01.06.10 um 10:21
In Antwort auf clare_12370747

Woher erkenne ich denn
das ein Arzt diese Zusatzausbildung hat? Was müsste dann dort auf der Homepage dieses Arztes oder der Klinik zu lesen sein?

Facharzttitel
Hallo Blackbeauty,

nur wo "Facharzt für Plastische Chirurgie" draufsteht, ist die 6-jährige Facharztausbildung drin. Wen ein Arzt Facharzt ist, schreibt er das auch immer mit auf die Homepage. Die anderen, die den Facharzttitel nicht haben, versuchen sich mit Umschreibungen wie

... "in einer Praxis für Plastischen Chirurgie tätig seit" ...
"auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie tätig" ... "Ästhetischer Chirurg"... etc.

Sie dürfen sich halt nicht als "Plastischer Chirurg" oder eben "Facharzt für Plastische Chirurgie" bezeichnen, hoffen aber wohl, dass die meisten Patienten nicht so genau lesen und sich von schönen Formulierungen blenden lassen.

Gefällt mir

A
an0N_1237074899z
01.06.10 um 23:40
In Antwort auf an0N_1229631999z

Noch nicht!!!
Hallo blackbeauty741!!
Ich habe mich noch nicht operieren lassen!! Morgen am 1.6 ist es endlich soweit um 10 uhr werde ich von Dr. ... operiert! Brustverkleinerung!! !!
Ich kenne viele leute die sich da operieren lassen haben!! Alle sind begeistert! Von Brust vergrösserung bis fettabsaugung!!
Er hat eine zusatzausbildung als plastischer chirug gemacht!!
LG

Erzähl dann mal wie es war
Hallo! Hoffe, Du hast es gut überstanden.

Gefällt mir

A
an0N_1237074899z
01.06.10 um 23:46
In Antwort auf fenne_12366579

Facharzttitel
Hallo Blackbeauty,

nur wo "Facharzt für Plastische Chirurgie" draufsteht, ist die 6-jährige Facharztausbildung drin. Wen ein Arzt Facharzt ist, schreibt er das auch immer mit auf die Homepage. Die anderen, die den Facharzttitel nicht haben, versuchen sich mit Umschreibungen wie

... "in einer Praxis für Plastischen Chirurgie tätig seit" ...
"auf dem Gebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie tätig" ... "Ästhetischer Chirurg"... etc.

Sie dürfen sich halt nicht als "Plastischer Chirurg" oder eben "Facharzt für Plastische Chirurgie" bezeichnen, hoffen aber wohl, dass die meisten Patienten nicht so genau lesen und sich von schönen Formulierungen blenden lassen.

Clubbie1 : Verhält sich das im Ausland wie z.b Prag
genauso? Heißt das nicht jetzt Arzt für plastisch ästhetische Chirurgie oder ist das auch wieder was anderes? Dachte das hieß neuerdings so. Also darf quasi jeder ne BV durchführen oder wie? Regulär könnte das dann jeder Arzt machen ?

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
fenne_12366579
02.06.10 um 9:18
In Antwort auf an0N_1237074899z

Clubbie1 : Verhält sich das im Ausland wie z.b Prag
genauso? Heißt das nicht jetzt Arzt für plastisch ästhetische Chirurgie oder ist das auch wieder was anderes? Dachte das hieß neuerdings so. Also darf quasi jeder ne BV durchführen oder wie? Regulär könnte das dann jeder Arzt machen ?

Ausbildung z.B. in Prag
... gute Frage. Ich habe jetzt ziemlich lange gegoogelt und nur einen Hinweis gefunden (von dem ich auch nicht weiß, ob er so stimmt). Hier also das Zitat für Tschechien:

---------------------------------
Tschechien

Nach 6 Jahren Universität folgen 4 Jahre Facharztausbildung. Davon müssen 2 Jahre in der Klinik durchlaufen werden und 2 weitere in der Praxis. Diese 4 Jahre sind als Rotation vorgegeben. Regionale Unterschiede gibt es zur Umsetzung der Programme und der Menge von Diensten, welche zumeist in der Rettungsstelle der Krankenhäuser abgeleistet werden müssen. Die Bezahlung ist im Allgemeinen schlecht. Am Ende der Ausbildung gibt es ein 3 teiliges Exames bestehend aus Theorie, praktischen Fähigkeiten und mündlicher Prüfung. Durch die Abwanderung vieler Kollegen besonders nach England, versucht man das Problem durch Abwerbung aus den ehemaligen Gebieten Jugoslawiens zu lösen.
----------------------------

Der zugehörige Link: http://www.wabeonline.de/WB_in_Europa.htm

Fazit: Es gibt eine Facharztausbildung, die wohl allerdings zwei Jahre kürzer ist als in Deutschland. Aber in Prag gilt wohl wie für den Rest der Welt (und auch für Deutschland): Es gibt immer begabte und weniger begabte Ärzte...



Gefällt mir

P
parker_12430330
02.06.10 um 10:31

Kennedy Klinik

Warnen Antworten
Dr ... ...
Also...erstmal möchte ich mal los werden das ich dieses blöde gequatsche über dr.bolatzy nicht mehr hören kann...Man sollte erst den Mund aufmachen wenn man von ihm operiert wurde und unzufrieden ist oder war...Ich habe mir bei ihm eine bv und eine bds in einer op machen lassen...sowie eine kleine fettabsaugung an den hüften...ich bin total zufrieden ...es ist toll geworden und der preis war auch super...die versorgung ist top...also ich kann dir dr ... nur empfehlen..außerdem habe ich dort viele frauen kennengelernt und die waren auch alle zufrieden....lg lara

Gefällt mir

T
tamika_11965752
02.06.10 um 16:33
In Antwort auf parker_12430330

Kennedy Klinik

Warnen Antworten
Dr ... ...
Also...erstmal möchte ich mal los werden das ich dieses blöde gequatsche über dr.bolatzy nicht mehr hören kann...Man sollte erst den Mund aufmachen wenn man von ihm operiert wurde und unzufrieden ist oder war...Ich habe mir bei ihm eine bv und eine bds in einer op machen lassen...sowie eine kleine fettabsaugung an den hüften...ich bin total zufrieden ...es ist toll geworden und der preis war auch super...die versorgung ist top...also ich kann dir dr ... nur empfehlen..außerdem habe ich dort viele frauen kennengelernt und die waren auch alle zufrieden....lg lara

??
Hallo Lara,

"erst den Mund aufzumachen" bzw. sich erst Gedanken über die Qualifikation des Arztes zu machen, wenn man nach der OP unzufrieden ist, ist wohl ein bißchen spät... Im übrigen finde ich Bauchdeckenstraffung, Brustvergrößerung UND Fettabsaugung in einer OP reichlich riskant, ein ausgebildeter Plastischer Chirurg würde das vermutlich nciht machen.

Bei pauschal "alle waren zufrieden" werde ich mißtrauisch - Schreibt da doch eine Angestellte oder der Doc selbst??

Gefällt mir

T
tia_12278378
02.06.10 um 16:51
In Antwort auf tamika_11965752

??
Hallo Lara,

"erst den Mund aufzumachen" bzw. sich erst Gedanken über die Qualifikation des Arztes zu machen, wenn man nach der OP unzufrieden ist, ist wohl ein bißchen spät... Im übrigen finde ich Bauchdeckenstraffung, Brustvergrößerung UND Fettabsaugung in einer OP reichlich riskant, ein ausgebildeter Plastischer Chirurg würde das vermutlich nciht machen.

Bei pauschal "alle waren zufrieden" werde ich mißtrauisch - Schreibt da doch eine Angestellte oder der Doc selbst??

Oh das finde ich aber auch sehr viel aufeinmal
meine PC wollte das damals nicht machen, das wäre zuviel aufeinmal sagte er. Er würde das nur in 2 Sitzungen machen. Dieser Arzt ist übrigens fest angestellt in dieser Klinik und somit hatte er nichts davon. Die FA (Reiterhosen) wurde Dienstags (ohne Vollnarkose) und die BV Mittwochs (Vollnarkose)gemacht. War dann von Dienstags und Donnerstag in der Klinik und habe trotzdem einen Sonderpreis bekommen, als wenn ich beides in einem gemacht hätte. Wie lange dauerte denn dann die Vollnarkose? So ne lange Op geht doch gar nicht in einer Privatklinik, es sei denn eine Intensivstation (für alle Fälle) ist mit angeschlossen. Ich hatte übrigens auch andere Beratungsgespräche und keine PC wollte das zusammen in einer Op machen. Ehrlich gesagt, halte ich das für grob fahrlässig, so viel in eine Op zu packen.

Gefällt mir

T
tia_12278378
02.06.10 um 16:55
In Antwort auf tamika_11965752

??
Hallo Lara,

"erst den Mund aufzumachen" bzw. sich erst Gedanken über die Qualifikation des Arztes zu machen, wenn man nach der OP unzufrieden ist, ist wohl ein bißchen spät... Im übrigen finde ich Bauchdeckenstraffung, Brustvergrößerung UND Fettabsaugung in einer OP reichlich riskant, ein ausgebildeter Plastischer Chirurg würde das vermutlich nciht machen.

Bei pauschal "alle waren zufrieden" werde ich mißtrauisch - Schreibt da doch eine Angestellte oder der Doc selbst??

Viele Frauen dort kennengelernt
die alle zufrieden waren? Direkt nach Deiner Op, hast Du mit denen gesprochen und alle waren zufrieden? Wie kann man denn direkt nach der Op zufrieden sein? Da sieht man doch noch fast gar nichts. Ziemlich merkwürdige Aussage, da gebe ich dir Recht Lara.

Gefällt mir

P
parker_12430330
02.06.10 um 23:04

Kennedy klinik
Erstens hatte ich die ops in 2 operationen...bv und bds zusammen in vollnakose...und die fettabsaugung hat er mir erst 8 monate später gemacht in lokal..und zweitens war ich nicht nur einmal in der klinik sondern öfter zum nachschauen...da trifft man immer jemanden mit dem man sich unterhält....klar gibt es immer jemanden der nicht zufrieden ist oder rum meckert...aber das hast du bei jedem arzt...ich kann nur sagen das ich sehr zufrieden bin...und ich würde immer wieder hin gehen...lg lara

Gefällt mir

A
an0N_1237074599z
02.06.10 um 23:57
In Antwort auf parker_12430330

Kennedy klinik
Erstens hatte ich die ops in 2 operationen...bv und bds zusammen in vollnakose...und die fettabsaugung hat er mir erst 8 monate später gemacht in lokal..und zweitens war ich nicht nur einmal in der klinik sondern öfter zum nachschauen...da trifft man immer jemanden mit dem man sich unterhält....klar gibt es immer jemanden der nicht zufrieden ist oder rum meckert...aber das hast du bei jedem arzt...ich kann nur sagen das ich sehr zufrieden bin...und ich würde immer wieder hin gehen...lg lara

Da hast du wohl Recht
wenn ich was zu meckern finden will, dann finde ich auch was. Mir wäre das aber ohne fundierte Ausbildung zu unsicher.

Gefällt mir

A
an0N_1229631999z
03.06.10 um 11:43
In Antwort auf an0N_1237074899z

Erzähl dann mal wie es war
Hallo! Hoffe, Du hast es gut überstanden.

Überstanden!!!!
Hallo zusammen!!!!
Ich habe hier in der kennedy klinik vorgestern meine brustverkleinerung und straffung bekommen!!! gestern habe ich den ganzen tag geschlafen weil mir die lange narkose nicht ganz so gut bekommen ist!! heute fühle ich mich schon wieder fit!! mir wurden garde die drainagen gezogen es hat nur etwas gepiekt aber sonst...500 g wurden mir entfernt an jeder seite und grade konnte ich einen 1 blick darauf werfen und ich war schon begeistert.! ansonsten sind hier alle sehr sehr nett das personal kümmert sich super und der doctor kommt regelmässig zur kontrolle und verbandswechsel!!! der preis war super und ich würde es immer wieder hier tun!!! liege jetzt in meinem bettchen und ruh mich was aus!!!

Gefällt mir

K
kala_12253268
06.11.10 um 13:26
In Antwort auf rhosyn_12502944

.. tja
bei manchen Ärzten gibt es eben auch Berichte, die dann
gelöscht bzw. der Name dieser Ärzte wird entfernt.

Das würde ich jetzt auch nicht gerade als positives Zweichen sehen.

Übrigens, der von dir genanntete Arzt hat
1. keinen Dr.-Titel
2. ist er KEIN!! Facharzt für Plastische Chirurgie.

Gruß
Mariesu

Aufklärung

Liebe Mariesusan, erlaube mir eine kurze Aufklärung auf diesem Gebiet, da mein erster Ehemann Arzt war : es geht um 2 Begriffe:
1- dürfen und 2- können.

1.) a). Den DR. -Titel erwirbt man wenn man eine Doktorarbeit schreibt und das vor eine Professorenkommission erfolgreich vorträgt. Dann darf man den TITEL " führen ". Da so eine Arbeit mehrere harte "geistige" Arbeitsjahre in Anspruch nimmt, verzichten viele junge Ärzte darauf, und gehen direkt zur "praktischen" Arbeit über. Er zeugt nur, das der Arzt die "intelektuelle" Fähigkeiten bewiesen hat, Fachliteratur zu recherchieren, Informationen zu sammeln, Untersuchungen und Beobachtungen durchzuführen, Statistiken zu erstellen, Texte zu erfassen und dadurch einen "kleinen Beitrag" zu Vermehrung der medizinischen Kenntnissen beigetragen hat.
Praktizieren kann er selbstverständlich auch ohne den Titel, anhand seines DIPLOMS als ARZT.

b). Nach dem Studium geht jeder in seine Lieblingsrichtung, je nach persönlichen Fähigkeiten und Talente.
Handwerklich und praktisch begabte junge Ärtze orientieren sich zu einer CHIRURGISCHEN WEITERBILDUNG in einer Klinik oder in einem Krankenhaus. Nach so und so vielen durchgeführten OP-s ( zuerst unter Anleitung von erfahrenen Fachärzten - Professoren und Chefärzten, danach alleine ) und nach einem gewissen Zeitraum, erwirbt dieser Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für CHIRURGIE ". Macht man in dieser vorgeschrieben Zeit so und so viele Plastische Operationen, erwirbt der Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für PLATISCHE CHIRURGIE ". ( Ähnlich wie "AUGENARZT ", "HNO- ARZT" , "FRAUENARZT " etc.)
Macht man noch mehr OP-s in einem noch längeren Zeitraum, erwirbt man die Zusatzbezeichnung " FACHARZT für CHIRURGIE" bzw . " FA für PLASTISCHE CHIRURGIE " ähnlich wie " FACHARZT für AUGENHEILKUNDE " oder FACHART für HNO , etc.
Diese Zusatzbezeichnungen werden von einer Kommission der ÄRZTEKAMMER erteilt anhand der nachgewiesenen OP-s :
Protokolle, Röntgenaufnahmen, Fotos und den Zeugnissen der Professoren und Chefärzte.
Mit beiden Bezeichnungen kann man eine FACHPRAXIS oder
FACHKLINIK für ÄSTHETISCHE CHIRURGIE eröffnen und führen.

c). ZULASSUNG bedeutet das man mit den gesetzlichen
Krankenkassen einen Vertrag abschließt, die den Arzt berechtigt die MEDIZINISCHEN LEISTUNGEN direkt mit der Kasse abzurechnen.

Da ÄSTHETISCHE LEISTUNGEN von der gesetzlichen Krankenkassen eh nicht bezahlt werden, lohnt es sich nicht für SCHÖNHEITSCHIRURGEN eine Zulassung zu beantragen.


2. Das " KÖNNEN " kommt nach dem " DÜRFEN " und ist
persönlichkeitsgebunden. Es gibt hochbegabte,
talentierte, fähige, fleißige, und tüchtige Ärzte und welche die es weniger sind. Und das unter Professoren, Spezialisten, Fachärzten und Ärzten.


3. PETR BOLAZKY hat im Ärztekreis eine sehr gute REPUTATION und ist HOCHGESCHÄTZT.

Von der " QUALITÄT " liegt er in der Bundersrepublik unter den BESTEN FÜNF plastischen Chirurgen.

Von der ANZAHL der durchgefühten OPERATIONEN im Jahr
liegt er auf PLATZ VIER.

4. Ich habe gehört von den Kollegen meines Ex- Mannes,
das er nach 10 Jahre Praxis in Gelsenkirchen, jetzt eine
beneidenswerte LUXUS - KLINIK im Zentrum von ESSEN
betreibt. Er soll im besten Schaffensalter sein und in den nächsten 3-5 Jahren wird wird er zu NUMMER EINS oder ZWEI in Deutschland werden.

Seine neue Klinik habe ich noch nicht besucht, aber es juckt mich es zu tun....

Alles Gute, Lucy

Gefällt mir

T
tamika_11965752
06.11.10 um 21:45
In Antwort auf kala_12253268

Aufklärung

Liebe Mariesusan, erlaube mir eine kurze Aufklärung auf diesem Gebiet, da mein erster Ehemann Arzt war : es geht um 2 Begriffe:
1- dürfen und 2- können.

1.) a). Den DR. -Titel erwirbt man wenn man eine Doktorarbeit schreibt und das vor eine Professorenkommission erfolgreich vorträgt. Dann darf man den TITEL " führen ". Da so eine Arbeit mehrere harte "geistige" Arbeitsjahre in Anspruch nimmt, verzichten viele junge Ärzte darauf, und gehen direkt zur "praktischen" Arbeit über. Er zeugt nur, das der Arzt die "intelektuelle" Fähigkeiten bewiesen hat, Fachliteratur zu recherchieren, Informationen zu sammeln, Untersuchungen und Beobachtungen durchzuführen, Statistiken zu erstellen, Texte zu erfassen und dadurch einen "kleinen Beitrag" zu Vermehrung der medizinischen Kenntnissen beigetragen hat.
Praktizieren kann er selbstverständlich auch ohne den Titel, anhand seines DIPLOMS als ARZT.

b). Nach dem Studium geht jeder in seine Lieblingsrichtung, je nach persönlichen Fähigkeiten und Talente.
Handwerklich und praktisch begabte junge Ärtze orientieren sich zu einer CHIRURGISCHEN WEITERBILDUNG in einer Klinik oder in einem Krankenhaus. Nach so und so vielen durchgeführten OP-s ( zuerst unter Anleitung von erfahrenen Fachärzten - Professoren und Chefärzten, danach alleine ) und nach einem gewissen Zeitraum, erwirbt dieser Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für CHIRURGIE ". Macht man in dieser vorgeschrieben Zeit so und so viele Plastische Operationen, erwirbt der Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für PLATISCHE CHIRURGIE ". ( Ähnlich wie "AUGENARZT ", "HNO- ARZT" , "FRAUENARZT " etc.)
Macht man noch mehr OP-s in einem noch längeren Zeitraum, erwirbt man die Zusatzbezeichnung " FACHARZT für CHIRURGIE" bzw . " FA für PLASTISCHE CHIRURGIE " ähnlich wie " FACHARZT für AUGENHEILKUNDE " oder FACHART für HNO , etc.
Diese Zusatzbezeichnungen werden von einer Kommission der ÄRZTEKAMMER erteilt anhand der nachgewiesenen OP-s :
Protokolle, Röntgenaufnahmen, Fotos und den Zeugnissen der Professoren und Chefärzte.
Mit beiden Bezeichnungen kann man eine FACHPRAXIS oder
FACHKLINIK für ÄSTHETISCHE CHIRURGIE eröffnen und führen.

c). ZULASSUNG bedeutet das man mit den gesetzlichen
Krankenkassen einen Vertrag abschließt, die den Arzt berechtigt die MEDIZINISCHEN LEISTUNGEN direkt mit der Kasse abzurechnen.

Da ÄSTHETISCHE LEISTUNGEN von der gesetzlichen Krankenkassen eh nicht bezahlt werden, lohnt es sich nicht für SCHÖNHEITSCHIRURGEN eine Zulassung zu beantragen.


2. Das " KÖNNEN " kommt nach dem " DÜRFEN " und ist
persönlichkeitsgebunden. Es gibt hochbegabte,
talentierte, fähige, fleißige, und tüchtige Ärzte und welche die es weniger sind. Und das unter Professoren, Spezialisten, Fachärzten und Ärzten.


3. PETR BOLAZKY hat im Ärztekreis eine sehr gute REPUTATION und ist HOCHGESCHÄTZT.

Von der " QUALITÄT " liegt er in der Bundersrepublik unter den BESTEN FÜNF plastischen Chirurgen.

Von der ANZAHL der durchgefühten OPERATIONEN im Jahr
liegt er auf PLATZ VIER.

4. Ich habe gehört von den Kollegen meines Ex- Mannes,
das er nach 10 Jahre Praxis in Gelsenkirchen, jetzt eine
beneidenswerte LUXUS - KLINIK im Zentrum von ESSEN
betreibt. Er soll im besten Schaffensalter sein und in den nächsten 3-5 Jahren wird wird er zu NUMMER EINS oder ZWEI in Deutschland werden.

Seine neue Klinik habe ich noch nicht besucht, aber es juckt mich es zu tun....

Alles Gute, Lucy

Qualität = nicht zuheilende Narben?
Hallo Lucy,

wie kommst Du zu der Behauptung, Herr ... zählt qualitativ zu den fünf besten Chirurgen Deutschlands? Und die Kennedy-Klinik soll eine Luxusklinik sein????

Wenn Du Dich in den Patientenforen wie Spieglein-Portal, new-Silicone, Beautysisters und wie sie alle heißen umhörst, findest Du ganz viele sehr häßliche Ergebnisse. Herr ... kann (wenn man das überhaupt "Können" nennen kann" nämlich nur runde Implantate durch die Brustfalte über den Muskel legen, nichts anderes. Egal, ob das bei der individuellen Ausgangslage der Patientin richtig ist oder nicht.

Aber wer nur 3.500 Euro zahlen will, der bekommt eben auch nur billig und hat es eigentlich nicht besser verdient. Also geh ruhig hin und lass Dich von ihm operieren - aber erwarte danach kein Mitleid!!!

Gefällt mir

K
kala_12253268
10.11.10 um 8:15
In Antwort auf tamika_11965752

Qualität = nicht zuheilende Narben?
Hallo Lucy,

wie kommst Du zu der Behauptung, Herr ... zählt qualitativ zu den fünf besten Chirurgen Deutschlands? Und die Kennedy-Klinik soll eine Luxusklinik sein????

Wenn Du Dich in den Patientenforen wie Spieglein-Portal, new-Silicone, Beautysisters und wie sie alle heißen umhörst, findest Du ganz viele sehr häßliche Ergebnisse. Herr ... kann (wenn man das überhaupt "Können" nennen kann" nämlich nur runde Implantate durch die Brustfalte über den Muskel legen, nichts anderes. Egal, ob das bei der individuellen Ausgangslage der Patientin richtig ist oder nicht.

Aber wer nur 3.500 Euro zahlen will, der bekommt eben auch nur billig und hat es eigentlich nicht besser verdient. Also geh ruhig hin und lass Dich von ihm operieren - aber erwarte danach kein Mitleid!!!

Ärtzliche Meinungen

Hallo Nivea,

Das ist die Meinung von andere Ärzte die ... kennen.
Die halten ihn für sehr fähig und wissen über postoperative Verläufe und Risiken.
Das mit der " Luxusklinik" habe von 2 Freundinen gehört die aus Neugier die Einrichtung besucht haben. Mich juckt es auch vorbeizuschauen, dann berichte ich dir ob es stimmt oder nicht.
Die sollen Anfang Dezember " Tag der offenen Türen " haben,
Da werde ich mich einschleichen. Genaues Datum werde ich
noch rausfinden !

Bis dann,

Luci

Gefällt mir

T
tamika_11965752
10.11.10 um 8:47
In Antwort auf kala_12253268

Ärtzliche Meinungen

Hallo Nivea,

Das ist die Meinung von andere Ärzte die ... kennen.
Die halten ihn für sehr fähig und wissen über postoperative Verläufe und Risiken.
Das mit der " Luxusklinik" habe von 2 Freundinen gehört die aus Neugier die Einrichtung besucht haben. Mich juckt es auch vorbeizuschauen, dann berichte ich dir ob es stimmt oder nicht.
Die sollen Anfang Dezember " Tag der offenen Türen " haben,
Da werde ich mich einschleichen. Genaues Datum werde ich
noch rausfinden !

Bis dann,

Luci

Ach so!
Ach so, da hat also wohl ein anderer (möglicherweise von Herrn Bolle angesteller) Arzt behauptet, Herr B würde zu den fünf qualitativ besten Ärzten gehören, die er in seiner Ausbildung gesehen hat...

Ich finde es schlimm, dass Du hier so großspurig die Behauptung äußerst, er gehöre "zu den fünf qualitativ besten Ärzten" in ganz Deutschland - fühlst Du Dich denn dann auch ein bißchen schuldig, wenn wieder bei einem Mädel die OP schiefgeht und sie zu einem anderen Arzt muß, um eine teure Korrektur machen zu lassen???

Ich hab diese Klinik schon von innen gesehen - und ich kann nur sagen, wenn das für Dich eine "Luxusklinik" ist, dann sind für Dich 2-Sterne-Hotels wohl das höchste der Gefühle...

Ohne Worte!

Gefällt mir

R
rhosyn_12502944
10.11.10 um 17:49
In Antwort auf kala_12253268

Aufklärung

Liebe Mariesusan, erlaube mir eine kurze Aufklärung auf diesem Gebiet, da mein erster Ehemann Arzt war : es geht um 2 Begriffe:
1- dürfen und 2- können.

1.) a). Den DR. -Titel erwirbt man wenn man eine Doktorarbeit schreibt und das vor eine Professorenkommission erfolgreich vorträgt. Dann darf man den TITEL " führen ". Da so eine Arbeit mehrere harte "geistige" Arbeitsjahre in Anspruch nimmt, verzichten viele junge Ärzte darauf, und gehen direkt zur "praktischen" Arbeit über. Er zeugt nur, das der Arzt die "intelektuelle" Fähigkeiten bewiesen hat, Fachliteratur zu recherchieren, Informationen zu sammeln, Untersuchungen und Beobachtungen durchzuführen, Statistiken zu erstellen, Texte zu erfassen und dadurch einen "kleinen Beitrag" zu Vermehrung der medizinischen Kenntnissen beigetragen hat.
Praktizieren kann er selbstverständlich auch ohne den Titel, anhand seines DIPLOMS als ARZT.

b). Nach dem Studium geht jeder in seine Lieblingsrichtung, je nach persönlichen Fähigkeiten und Talente.
Handwerklich und praktisch begabte junge Ärtze orientieren sich zu einer CHIRURGISCHEN WEITERBILDUNG in einer Klinik oder in einem Krankenhaus. Nach so und so vielen durchgeführten OP-s ( zuerst unter Anleitung von erfahrenen Fachärzten - Professoren und Chefärzten, danach alleine ) und nach einem gewissen Zeitraum, erwirbt dieser Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für CHIRURGIE ". Macht man in dieser vorgeschrieben Zeit so und so viele Plastische Operationen, erwirbt der Arzt die Zusatzbezeichnung " ARZT für PLATISCHE CHIRURGIE ". ( Ähnlich wie "AUGENARZT ", "HNO- ARZT" , "FRAUENARZT " etc.)
Macht man noch mehr OP-s in einem noch längeren Zeitraum, erwirbt man die Zusatzbezeichnung " FACHARZT für CHIRURGIE" bzw . " FA für PLASTISCHE CHIRURGIE " ähnlich wie " FACHARZT für AUGENHEILKUNDE " oder FACHART für HNO , etc.
Diese Zusatzbezeichnungen werden von einer Kommission der ÄRZTEKAMMER erteilt anhand der nachgewiesenen OP-s :
Protokolle, Röntgenaufnahmen, Fotos und den Zeugnissen der Professoren und Chefärzte.
Mit beiden Bezeichnungen kann man eine FACHPRAXIS oder
FACHKLINIK für ÄSTHETISCHE CHIRURGIE eröffnen und führen.

c). ZULASSUNG bedeutet das man mit den gesetzlichen
Krankenkassen einen Vertrag abschließt, die den Arzt berechtigt die MEDIZINISCHEN LEISTUNGEN direkt mit der Kasse abzurechnen.

Da ÄSTHETISCHE LEISTUNGEN von der gesetzlichen Krankenkassen eh nicht bezahlt werden, lohnt es sich nicht für SCHÖNHEITSCHIRURGEN eine Zulassung zu beantragen.


2. Das " KÖNNEN " kommt nach dem " DÜRFEN " und ist
persönlichkeitsgebunden. Es gibt hochbegabte,
talentierte, fähige, fleißige, und tüchtige Ärzte und welche die es weniger sind. Und das unter Professoren, Spezialisten, Fachärzten und Ärzten.


3. PETR BOLAZKY hat im Ärztekreis eine sehr gute REPUTATION und ist HOCHGESCHÄTZT.

Von der " QUALITÄT " liegt er in der Bundersrepublik unter den BESTEN FÜNF plastischen Chirurgen.

Von der ANZAHL der durchgefühten OPERATIONEN im Jahr
liegt er auf PLATZ VIER.

4. Ich habe gehört von den Kollegen meines Ex- Mannes,
das er nach 10 Jahre Praxis in Gelsenkirchen, jetzt eine
beneidenswerte LUXUS - KLINIK im Zentrum von ESSEN
betreibt. Er soll im besten Schaffensalter sein und in den nächsten 3-5 Jahren wird wird er zu NUMMER EINS oder ZWEI in Deutschland werden.

Seine neue Klinik habe ich noch nicht besucht, aber es juckt mich es zu tun....

Alles Gute, Lucy

... sehr "schön"
deine "Aufklärungsarbeit" .. aber nicht erforderlich!

Hallo Lucy,

Ich darf dir versichern - auch wenn ich keinen Exmann mit Arztausbildung vorweisen kann - dass ich mich auf dem Gebiet allerbestens auskenne. )

Unter Punkt 3 behauptest du schon wieder, dass B. Plastischer Chirurg ist , ts, ts, ts ..

Ich kenne übrigens Fachkollegen des genannten Arztes, die seine Leistung nicht hoch schätzen.

Im übrigen, wo sind deine zitierten " Ranglisten" nachzulesen ? Dazu hast du doch ganz bestimmt seriöse Quellen vorzuweisen? Nenn diese doch bitte!

Es gab und gibt doch auch immer wieder Patientenberichte, die über mehr als unschöne Ergebnisse berichten und dazu auch Fotos präsentieren, das kannst du doch nicht einfach in Abrede stellen!
Erstaunlicherweise lässt B. diese Berichte nach Möglichkeit löschen, lässt hier im Forum sofort sein Name unkenntlich machen ..... tja ... wird schon seinen Grund haben.!

Du willst ja seine neue Luxus-Adresse mal aufsuchen,
sozusagen ein Eigenversuch, mutig ! Dann mal viel Erfolg !

Gruß

Gefällt mir