Forum / Beauty / Tattoos und Piercings

Handgelenk tattoo namen

21. März 2012 um 10:13 Letzte Antwort: 6. Mai 2012 um 21:56

Halloo
Möchte mir ein habdgelenk tattoo mit dem namen meinenes sohnes tattoowieren lassen und habe ein paar fragen .. Wäre nett wenn mir jmd was dazu sagen kann ..

1. Tut es seehr weh? Habe noch KEINS nur zungenpiercing..

2. Wie groß bzw klein geht es? ( 4 buchstaben)
Habe mal gehoert braucht eine bestimmte grösse sonst verwischt es?!

3. Was kostet es ca also was habt ihr bezahlt ?

4. Stimmt es das wenn man es etwas höher setzt als handgelenk also quasi mehr zum unterarm das es dann angenehmer is?!

5. Wie rum macht man es grösstenteils? So das ich es lesen kann quasi aufm kopf oder sorum das andere es lesen könn??

6. Wie lange dauert so ein tattoo & kann es betäubt werden mit creme oder so?

Ich weiss alles geschmackssache mich würd nur interrssieren wers wie hat.

Danke schon mal

Mehr lesen

21. März 2012 um 15:18

Oh man....
1. Nein ein Tattoo tut nie weh.......sind nur Millonen von Nadelstichen unter die Haut, was soll daran nur weh tun....*ironie off*

2. Geht nur 25x30 cm....ne mal im Ernst, kommt wohl auf die Schriftart an, aber wenns zu winzig ist, wirds nichts...

3. Kommt auf den Tattoomann an, Preise sind sehr individuell, mein Tattoomann beginnt ab 74 Euro

4. Entweder willst Du ein Tattoo oder nicht, ob nun weiter oben oder unten ist wohl unerheblich.

5. Ich hab meins so, das ICH es lesen kann, ist ja auch MEIN Tattoo, alle anderen haben es andersrum, ist aber nicht mein Problem und das ist acuh was, was jeder für sich entscheiden muß.

6. Achtung: wieder IRONIE: es dauert so 29 Stunden....und nochmal: wenn Du ein Tattoo willst, hälst Du das aus...Betäuben kannst Du mit Emla, führt aber nur zu noch mehr Schmerzen wenn der Effekt nachläßt und das Tattoo wird scheiße...also lassen wir das besser...

Denk nochmal drüber nach, im MOment bin ich nicht sicher ob ein Tattoo das Richtige für Dich ist

Gefällt mir

21. März 2012 um 17:06
In Antwort auf ichauchwill

Oh man....
1. Nein ein Tattoo tut nie weh.......sind nur Millonen von Nadelstichen unter die Haut, was soll daran nur weh tun....*ironie off*

2. Geht nur 25x30 cm....ne mal im Ernst, kommt wohl auf die Schriftart an, aber wenns zu winzig ist, wirds nichts...

3. Kommt auf den Tattoomann an, Preise sind sehr individuell, mein Tattoomann beginnt ab 74 Euro

4. Entweder willst Du ein Tattoo oder nicht, ob nun weiter oben oder unten ist wohl unerheblich.

5. Ich hab meins so, das ICH es lesen kann, ist ja auch MEIN Tattoo, alle anderen haben es andersrum, ist aber nicht mein Problem und das ist acuh was, was jeder für sich entscheiden muß.

6. Achtung: wieder IRONIE: es dauert so 29 Stunden....und nochmal: wenn Du ein Tattoo willst, hälst Du das aus...Betäuben kannst Du mit Emla, führt aber nur zu noch mehr Schmerzen wenn der Effekt nachläßt und das Tattoo wird scheiße...also lassen wir das besser...

Denk nochmal drüber nach, im MOment bin ich nicht sicher ob ein Tattoo das Richtige für Dich ist


Ohjaaa du bist ja soooo lustig ... Hat jetzt jeder über die Ironie und sinnvollen antworten gelacht...!

Ich wollte erfahrungen von welchen die das haben und keinen ironischen mist sry aber die antworten hättest du dir sparen können!! ZB mit wie teuer wollt ich wissen was der einzelne selbst so gezahlt hat und ich kenne viele die es etwas höher haben und es angenehmer fanden als direkt am handgelenk ..

Gefällt mir

21. März 2012 um 18:03
In Antwort auf an0N_1217070999z


Ohjaaa du bist ja soooo lustig ... Hat jetzt jeder über die Ironie und sinnvollen antworten gelacht...!

Ich wollte erfahrungen von welchen die das haben und keinen ironischen mist sry aber die antworten hättest du dir sparen können!! ZB mit wie teuer wollt ich wissen was der einzelne selbst so gezahlt hat und ich kenne viele die es etwas höher haben und es angenehmer fanden als direkt am handgelenk ..

Im Gegensatz zu Dir hab ich da ein Tattoo :-P
Ob da jemand drüber gelacht hat ist mir sowas von schnuppe....

Was den Preis angeht werden Dir die Angaben hier nicht helfen, weil jeder Tattoomann seine Preise individuell gestaltet, nach Aufwand...wenn ich Dir sage, das meins 65 Euro gekostet hat, kann es doch trotzdem sein, das Du 165 Euro bezahlst oder nur 30 Euro, das kann Dir nur und ausschließlich Dein Tattoomann sagen....

Wenn Du viele kennst die es da als angenehmer empfinden, dann hättest Du Dir die Frage schon sparen können, nebenbei sollte es Dir gefallen udn gut aussehen, nicht an eine Stelle die nicht weh tut, Du gehst die Sache von dem falschen Weg an...entweder ich möchte ein Tattoo oder nicht und wenn ich ein Tattoo möchte, lebe ich erstens mit den Schmerzen, ohne gehts nun mal nicht und zweitens mache ch das Tattoo an eine Stelle an der es mir gefällt und nicht dahin, wo es am wenigsten weh tut, sonst wirst Du irgendwann ein Kandidat für ein Cover up sein oder Kundin bei einer Laserfee.....deswegen: entscheide es nach dem, wie es DIR!!!! gefällt und mehr nicht..DU mußt damit leben und zwar bis zum Ende Deiner Tage...

2 LikesGefällt mir

5. April 2012 um 15:34

!?!
Hallo,
ob es schmerzt denke ich hängt auch von deiner Person ab.
Wie schmerzempfindlich du eben bist
Habe bis jetzt drei Tattoos, eines eben am Unterarm und das hat mir fast gar nicht weh getan, dass es schmerzt ist ja gar keine Frage, wie schon gesagt von anderen es sind 1000 Nadekstiche, aber es ist ein schmerz den man aushalten kann/ wird.
es sollte auf jeden Fall deutlich leserlich sein, umso kleiner um so verwischter wirkt es
Ein Tipp, habe ich gemacht. kauf die so ein Papier wie die Tättowierer haben, das abdruckt und mach den Schriftzug in verschd, Größen, dann siehst du was dir am besten gefällt..
Der Preis ist wirklich schwer zu sagen, meines hat 70 Euro gekostet es ist ca 10 cm lang und 1,5 cm hoch, aber da variieren die Preise sehr atark, du musst selbst wissen wie viel du ausgeben möchtest.

Das mit dem betäuben würde ich auch generell sein lassen,
Entweder man macht es und geht die Schmerzen ein oder ein Tattoo ist nichts für dich.
Ich hoff ich konnte etwas helfen.

Gefällt mir

6. April 2012 um 18:46

Auch wenn alle welt das für falsch hält
Aber mir hilft gegen den in der Tat mehr als nervigen Schmerz eine halbe Ibuprofen vorm Stechen zu nehmen. Das dämpft durchaus.

Im Übrigen halte ich auch die Aussage für Unsinn, aufm Knochen täte es weh, auf Weichteilen nicht.
Meiner Erfahrung nach ist es zuweilen eher umgekehrt, Schulterblatt und Wirbelsäule hab ich kaum gemerkt, die Stellen dazwischen sehr wohl.
Liegt wohl eher am Verlauf der Nervenbahnen.

Gefällt mir

25. April 2012 um 16:15
In Antwort auf an0N_1217070999z


Ohjaaa du bist ja soooo lustig ... Hat jetzt jeder über die Ironie und sinnvollen antworten gelacht...!

Ich wollte erfahrungen von welchen die das haben und keinen ironischen mist sry aber die antworten hättest du dir sparen können!! ZB mit wie teuer wollt ich wissen was der einzelne selbst so gezahlt hat und ich kenne viele die es etwas höher haben und es angenehmer fanden als direkt am handgelenk ..


Da hast du vollkommen recht wenn man die frage dumm findet muss man ja nicht antworten oder ?!!!!!!?

Gefällt mir

25. April 2012 um 20:20
In Antwort auf avice_12124466

Auch wenn alle welt das für falsch hält
Aber mir hilft gegen den in der Tat mehr als nervigen Schmerz eine halbe Ibuprofen vorm Stechen zu nehmen. Das dämpft durchaus.

Im Übrigen halte ich auch die Aussage für Unsinn, aufm Knochen täte es weh, auf Weichteilen nicht.
Meiner Erfahrung nach ist es zuweilen eher umgekehrt, Schulterblatt und Wirbelsäule hab ich kaum gemerkt, die Stellen dazwischen sehr wohl.
Liegt wohl eher am Verlauf der Nervenbahnen.

Grafdingsbums...
wenn Dein Tattoomann das mitbekommt (und er gewissenhaft arbeitet) wird er Dich nicht stechen...

Und nebenbei unterschreibt man dafür, das man keine Medis genommen hat...

Gefällt mir

25. April 2012 um 22:28
In Antwort auf ichauchwill

Grafdingsbums...
wenn Dein Tattoomann das mitbekommt (und er gewissenhaft arbeitet) wird er Dich nicht stechen...

Und nebenbei unterschreibt man dafür, das man keine Medis genommen hat...

Ich kann mich nicht erinnern
...bei irgendeinem meiner Tattoos etwas unterschrieben zu haben.
Ganz abgesehen davon, dass viele Menschen - auch ich - regelmäßig Medikamente nehmen müssen, und wenn es nur Blutdrucksenker, Cholesterinregulatoren oder sonst was in der Art ist.

Gefällt mir

25. April 2012 um 22:51
In Antwort auf avice_12124466

Ich kann mich nicht erinnern
...bei irgendeinem meiner Tattoos etwas unterschrieben zu haben.
Ganz abgesehen davon, dass viele Menschen - auch ich - regelmäßig Medikamente nehmen müssen, und wenn es nur Blutdrucksenker, Cholesterinregulatoren oder sonst was in der Art ist.

Muhahhahaaaa
ein Tattoo ist grundsätzlich IMMER Körperverletzung in die Du einwilligen mußt, ansonsten könnte jeder den Tattoomann verklagen....

Klar gibts Menschen die regelmäßig Medis nehmen, aber das weiß der Tattoomann...eben durch die Einwilligungserklärung...

Und mal abgesehen von all dem: wer ein Schmerzmittel braucht um ein Tattoo zu ertragen...herzlichen Glückwunsch, tolle Einstellung!!! Sicher, das ein Tattoo das Richtige für Dich ist?!!?

Gefällt mir

26. April 2012 um 19:14
In Antwort auf ichauchwill

Muhahhahaaaa
ein Tattoo ist grundsätzlich IMMER Körperverletzung in die Du einwilligen mußt, ansonsten könnte jeder den Tattoomann verklagen....

Klar gibts Menschen die regelmäßig Medis nehmen, aber das weiß der Tattoomann...eben durch die Einwilligungserklärung...

Und mal abgesehen von all dem: wer ein Schmerzmittel braucht um ein Tattoo zu ertragen...herzlichen Glückwunsch, tolle Einstellung!!! Sicher, das ein Tattoo das Richtige für Dich ist?!!?

Überlass das mal getrost mir
...was zu mir passt.
Nicht jeder bringt genug Masochismus mit, voller Stolz auch noch den nervigen Schmerz als Tugend zu empfinden. Rockerpathos dürfte langsam anachronistisch sein. Ich stehe dazu, Weichei zu sein.

Und dennoch: Ich habe in den 90ern nichts unterschrieben, und ich habe jüngst nichts unterschrieben (was freilich auch damit zusammenhängen kann, dass ich mit meiner Tätowiererin befreundet bin).
Eine Unterschrift unter eine Einwilligungserklärung ist hierbei ohnehin nur ein Feigenblatt. Genauso viel wie auch mündliche Verträge gelten, so wenig mindert ein unterschriebenes Blatt Papier den Tatbestand bei Streitigkeiten. Der Richter wird dem Kunden im Streitfall sowieso nicht glauben, dass er gegen seinen Willen tätowiert worden sei.

Gefällt mir

6. Mai 2012 um 21:56

Hi
soweit ich weiß, ist nur wichtig, dass man keine blutverdünnenden medis genommen hat wie aspirin, marcumar...und dass man nix genommen hat, was die sinne benebelt, wie drogen oder psychopharmaka.

glg

Gefällt mir