Home / Forum / Beauty / Haarverlängerung...meine Erfahrungen

Haarverlängerung...meine Erfahrungen

9. Juli 2007 um 11:10

Hallo ihr Lieben,

bisher hab ich meist hier gelesen und mir manchmal Tipps und Anregungen geholt...heute möchte ich euch mal meine Erfahrungen bzgl HV mitteilen und vielleicht einigen hier eine Hilfe bieten...

Ich habe blonde Haare, die ziemlich unkompliziert und genügsam sind. Sie haben schon einiges mitgemacht und haben mir so gut wie nie etwas krumm genommen...

Da ich sowohl Farbe als auch Haarlänge ständig variiere, kam es schon ein paar mal vor, dass ich mir die Haare habe abschneiden lassen und zwei Monate später Sehnsucht nach langem Haar bekommen habe

Meine erste HV war von Hairdreams mit dem Laser. Die Haare waren sehr schön, haben sehr lange gehalten (ca 6. Monate), womit ich allerdings nicht zufrieden war, war die Art der Befestigung, da manche Strähnen einfach nicht so gut hielten.

Deswegen hab ich mich bei der zweiten HV zwar wieder für Hairdreams entschieden aber mit der normalen Connector-Methode. Das Ergebnis: Haare super, Strähnen bombenfest, und mein Eigenhaar nach der Tragezeit superweich, lang und gesund.

Schade finde ich nur, dass Hairdreams sehr teuer ist, aber Qualität hat eben ihren Preis.

Vor kurzem habe ich mir mal wieder die Haare abschneiden lassen und ca zwei Mon später das Verlangen nach meinen langen Haaren gespürt . Diesmal dachte ich, schaust du dich mal etwas um, vielleicht bekommst du eine HV auch günstiger, andere haben schließlich auch gute Haarqualität.

Ich habe eine Stylistin gefunden, die mir das sogar bei mir zuhause gemacht hat, da ich von der Arbeit her immer schlecht Zeit habe, noch grossartig irgendwo hin zu fahren.

Das Ergebnis: Die Strähnen waren viel zu weit oben angesetzt, die Haare waren nach drei Wochen so strohig, dass man sie kaum noch durchbürsten konnte und viele Bondings lösten sich bereits im Vorfeld! Außerdem waren die Strähnen so schlecht befestigt, dass es aussah, als hätte ich einen Helm auf, wenn ich die haare offen hatte.

Was ich daraus gelernt habe?

Hat man blondes Haar, muß man einfach auf Qualität achten, da es einfach öfters behandelt wird, als dunkles Haar. Bei dunklem Haar hat man öfters mal die Möglichkeit, günstig dran zu kommen. Wenn helles Haar günstig angeboten wird, ist es meist Schrott und nach drei Wochen nicht mehr zu gebrauchen.

Desweiteren sollte man sich sehr gut informieren im Vorfeld über die Arbeiten der Stylisten. Ein guter Stylist hat kein Problem damit, kostenfrei ein paar Probestähnen anzubringen, damit der Kunde mal sehen kann, wie sich das Haar anfühlt, wie es sich waschen und pflegen lässt usw.

Man muß nicht unbedingt ein Vermögen für eine HV ausgeben wie bei Great Lenghts oder Hairdreams, aber man sollte für eine komplette HV mit 150 Strähnen für 200-300 keine Wunder erwarten.

Und bevor ihr mehrmals in eine günstige HV investiert und immer wieder enttäuscht werdet, dann legt das Geld gleich in etwas Richtiges an.

Seid vor allem bei blondem Haar vorsichtig und kritisch, denn blondes Haar wird nun mal länger behandelt als schwarzes Haar (logisch: asiatisches Haar ist nun mal dunkel)

Ich hab daraus gelernt. Jetzt trage ich eine HV die von jemanden gemacht wurde, der 15-jährige Erfahrung damit hat. Mein Beratungsgespräch dauerte fast eine Stunde, aber danach war ich über alles informiert und aufgeklärt und hatte zwei Probesträhnen drinne, die mich auch überzeugt haben.

Meine HV kostete 500,- für 150 Strähnen in drei verschiedenen Blondtönen, Länge 40 cm. Vielleicht mag es vielen als zu hoch entscheiden, aber ich bin überzeugt davon und empfinde den Preis als gerechtfertigt.

Sicher gibt es hier auch wieder welche, die mit dem Kopf schütteln und uns Haarverlängerungs-Fetischisten verteufeln und für blöd erklären, aber so what? jedem das seine...

Wollte euch nur mal meine Erfahrungen mitteilen und vielleicht nützt es einigen ja...

liebe Grüße

Mehr lesen

9. Juli 2007 um 14:28

Gute Qualität ist wichtig.
wenn jemand wie ich längeres Haar will, das eigenen aber dünn und brüchig ist, gibt es keine andere Alternative als HV oder Verdichtung. Probiert hab ich alles, die Haare sind, wie sie sind. Auf alle Fälle ist es wichtig, super Qualität zu nehmen, wenn möglich unbehandeltes europäisches Haar, was aber irre schwierig ist zu bekommen und dann ist es sehr sehr teuer. Ich bin sehr zufrieden (hab aber indisches Haar) ich hab viel bezahlt, das ist mir aber egal, weil es natürlich aussieht. Das einzige was mich schon stört, sind die Schweisstellen, aber vielleicht erfinden die da noch was anderes.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Juli 2007 um 14:32

Super beitrag!
endlich mal jemand!!!
und du bist auch klasse informiert worden!!!
hoch damit!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen