Forum / Beauty / Haarverlängerungen & Extensions

Haarverlängerung in Hamburg gesucht

19. Oktober 2008 um 14:46 Letzte Antwort: 21. Oktober 2008 um 9:22

Hallo,

wo kann man in Hamburg eine Haarverlängerung machen lassen die gut ist und nicht zu teuer ist?

Gruß
Novia02

Mehr lesen

20. Oktober 2008 um 9:52

Mein geheimtip ist Top-hairs hh
ich war da vor kurzem mit meiner besten freundin wiedermal.da zahlt man für 55 cm lange indische haare 320 euro.oder bei marlies möller in hamburg,aber da zahlt man denn doch etwas mehr taler für so ne verlängerung.wenn du ne telefonnr oder adresse brauchst meld dich mal bei mir!

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 18:37

Hi Blueeyes
ich weiß warum 300 euro für dich teuer erscheinen.

Weil Soulzdeeva und du von zwei interschiedlichen Maßstäben reden.

Ich gebe Soulzdeeva Recht. Ca. 300-350 Euro sind nicht zu teuer, vorausgesetzt man bekommt unsilikonisiertes Haar und professionelle Arbeit. Und das ist der Punkt.

Für mich heißt professionelle Arbeit eben nicht nur ein Seminar besucht zu haben. Das allein reicht nicht um legal Haarverlängerungen anbieten zu dürfen. Der ewige hinweis auf einen Gewerbeschein ist Unsinn, das weißt du (und Phybi) die du anpreist sicher auch.

Jetzt wirst du sagen: "ja und, Hauptsache sie ist gut!"
Keine Ahnung ob sie gut ist, ist auch egal. Für mich sind Leute gut, die legal sind und Steuern für ihre Kröten zahlen, wie wir alle. UND dann müssen sie natürlich auch noch gut arbeiten.

Aber deine Phybi, egal ob sie gut ist oder nicht, ist nunmal privat. Das heißt keine Ladenmiete sondern Arbeit im Wohnkeller. Keine Steuern, Abgaben für die HWK usw.

Ich weiß Blueeyes, das ist dir egal, aber mir nicht. U.a, deshalb können die Phybies hier im Forum so billig anbieten. Weil sie sich ein unfairen Wettbewerbsvorteil verschaffen. mir ist das ja wurscht, aber wenn ich ein Anbieter aus dem Bereich wäre, würde ich diesen Phybies und Co. das Leben schwerer machen, weil sie halt auch nicht fair d.h. chancengleich arbeiten.

Im übrigen bin ich keine verkappte Konkurrenz. Ich bin nur jemand den diese illegale, asoziale (weil nicht Stuern zahlend) Arbeitsweise annervt.

An alle die sich für eine Haarverlängerung interessieren:
Lest euch in den Foren schlau! Testet die Anbieter auf Herz und Nieren1 und geht nicht zu privaten "billigen Jakobs".

Ciao

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 19:47

Ach blueeyes
Wo du hingehst ist mir echt nicht wichtig. Du bist alt genug.

Aber wir sollten bei der Wahrheit bleiben. Deine Phybi arbeitet PRIVAT! Das sollten alle Interessenten wissen! Das weiß ich deshalb 100%-ig weil sie es meiner Freundin geschrieben hat!

Lass uns nicht über teuer und billig reden, sondern über fair und unfair! Die Phybis machen den Markt kaputt. nicht umsonst jammern hier soviele Frauen herum. Weil preiswet nicht billig ist.

Aber das muss jeder selber wissen. wie gesagt gehe hin wo du willst, aber töne hier nicht herum, denn deine Phybi ist letzen Endes eine Illegale und das weiß sie auch!

Und nun viel Spaß

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 20:32

Bleib treu, Mädchen warum verstehst du nicht!
Dein letzter Beitrag hat mir gezeigt dass DU null Ahnung hast von der Rechtslage.
In fast ganz Deutschland, und definitiv in HAMBURG darf Haarverlängerungen nur anbieten wer den
- Frisörmeister hat oder eine Ausnahmegenhmigung beantragt hat und diese bewilligt wurde.

Da kann man noch so viele Möchtegern-Tagesseminare vorgeben. Ganz besonders ist immer der unbeholfene hinweis dass man ein Gewerbe angemeldet hat

Warum verstehst du nicht Mädchen?! Du kannst toll finden wen du magst aber besülze nicht die unerfahrenen Forenteilnehmer mit deinen definitiv falschen Angaben!

Also noch aml ganz langsam für dich
P-R-I-V-A-T = ohne Genhmigung = Schwarzarbeit
Anmelden bei der HWK??? Schwachsin!! Du musst in der Handwerksrolle der HWK eingetragen sein! Das muss man dir bewilligen

Was du anfängerhaft meinst ist die Gewerbeanmeldung!

So langsam ärgert mich dein frecher vor Sachfehlern und Unkenntnis strotzender Müll!

Ich hoffe ihr Mädels die ihr das lest fallt nicht auf so eine Schwarzarbeiterwerbung herein!

Eine schönen Abend an den Rest (vor allem die die ein wenig Ahnung haben )

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 20:57

Soulzzzdeeva, dass ist beim Nageldesign tatsächlich so
aber Haarverlängerungen sind zum Frisörgewerbe zugehörig. Da kann man jetzt geteilter Meinung sein, ob das sein muss, aber Fakt ist. ES IST SO.

Weißt du, ich sage nicht, dass Private Anbieter immer schlecht sind, obwohl man sich fragen muss warum sie nicht legal arbeiten. Ich ärgere mich nur über die Unverschämtheit wie einige hier auftreten
"Ich habe die Seminare xy und bin megaprofessionell"
"Ich habe einen Gewerbeschein"
"Ich suche laufend modelle, ihr müsst nur das Material zahlen"
...man kann das nicht mehr lesen,blablabla

Und vor allem: "Ich bin viel günstiger!"
Ja soulzzzdeeva, du hast es vorhin richtig gesagt. Qualität hat seinen Preis. Aber wer sich alles in die eigne Tasche einsackt der kann große Töne spucken!
Im Recht ist er noch lange nicht.

Viele Grüße

Gefällt mir

20. Oktober 2008 um 21:00

Man bist du hohl Blaueaugentante
Nageldesign = Nageldesign
Haarverlängerung = Haaarverlängerung

Das eine sind Äpfel, das andere Birnen, wenn du das so besser verstehst
Du bist ja noch simpler als ich dachte

Gefällt mir

21. Oktober 2008 um 9:22

Ginapina! Ich möchte es noch einmal sagen!
Ich habe NICHT gesagt dass man ein Studio haben muss! Ok?
Wenn du mit privat meinst, dass das von zu Hause in den eigenen 4 Wänden ist, dann ist das ok, verstehst du?! Das ist ok.

Es geht mir nur darum dass unabhängig von der Örtlichkeit(!) das Handwerk der Haarverlängerung ein Z U L A S S U N G S P F L I C H T I G E S Handwerk ist.

Es wäre schön wenn jetzt mal unsere erfahrenen Forenteilnehmer sich zu Wort melden würden damit ihr die ihr auf dem Begriff privat herumreitet erkennt dass ich Recht habe. Ein kurzer Anruf bei der Handwerksrolle würde reichen...

Der Fehler ist: Mit privat meine ich nicht die Räumlichkeit sondern das nichtgenehmigte Arbeiten. Compreendes?!

Und Ginapina, es gibt nunmal Handwerksarbeiten oder Dienstleistungen die mit einem einfachen Gewerbeschein laufen und Handwerksarbeiten (Haarverlängerung z.B.) bei denen das NICHT so ist weil sie zulassungspflichtig sind.

Fragt doch unsere alten Hasen Claire und Co.!

Fragt doch unsere anerkannten Profis wie Claire und Co, ob es fair ist, dass sie Steuern und Abgaben zahlen und mit privaten Möchtegerns konkurieren. Wenn sie soooo gut sind, warum scheuen sie denn den offenen, fairen Vergleich?????

Dass viele der Kunden hier auf das Argument des Steuern zahlens schei... ist schon klar, fair ist es dadurch noch lange nicht

Aber die Diskussion ist wohl versaut...

Gefällt mir