Home / Forum / Beauty / Haarkur selber machen?

Haarkur selber machen?

17. August 2005 um 22:01

hallo,

wie mixt ihr eure haarkuren zusammen? wie oft und wie lange habt ihr die drin?

ich habe einige male olivenöl, honig, zitrone und eigelb ins haar getan für einige stunden. weiß nicht, wie oft kann ich das machen? hab extrem trockene haare. ist jede woche so eine haarkur ok?

hoffe auf anregungen eurerseits.

lieben gruß

Mehr lesen

17. August 2005 um 23:13

Ist okay
einmal in der woche ist aufjedenfall okay!
hinterher die haare mit essig spülen!
das gibt glanz!
du kannst auch avocado,bananen zerquetschen und das ganze dann mit öl und eigelb in die haare tun!
du verwendest schon die besten sachen wie öl,eigleb,zitrone!
den honig kannst du auch zum shampoo dazu tun!

gruß

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2005 um 11:00

Olivenöl
also 1 mal in der woche olivenöl ca. 30min ins haar schmmieren das ist genug... und das hilft wirklich! ich mache das

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. August 2005 um 13:26
In Antwort auf haydee_11842898

Ist okay
einmal in der woche ist aufjedenfall okay!
hinterher die haare mit essig spülen!
das gibt glanz!
du kannst auch avocado,bananen zerquetschen und das ganze dann mit öl und eigelb in die haare tun!
du verwendest schon die besten sachen wie öl,eigleb,zitrone!
den honig kannst du auch zum shampoo dazu tun!

gruß

Danke...
danke euch für eure tipps. jetzt noch eine frage: tut ihr das öl in gewaschenes, handtuchtrockenes haar oder in ungewaschenes? da ich meist schaumfestiger im haar hab, wasche ich sie vorher und trag dann das öl auf.

lieben gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2005 um 16:07

Buttermilch???
hallo,

hab mal gehört, dass buttermilch gut für die haare sein soll? kann mir gar nicht vorstellen, wie man das machen soll? es ist doch so flüssig.
kann mir jemand vielleicht was dazu sagen?
danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. August 2005 um 21:57

...
also ich wasche meine haare vorher, da ich immer schaumfestiger im haar habe. dann tue ich das öl ins handtuchtrockene haar rein. wenn du keine stylingprodukte im haar hast, kannst du das öl sicher auch im trockenen haar gleich rauftun.
soviel ich weiß sollte man olivenöl verwenden. ob keimöl auch solche wirkung hat, weiß ich nicht.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2005 um 13:54

NIE WIEDER BANANEN!!!
Zunächst mal danke für eure Tipps...
Also ich habe gestern die Kur mit den Bananen ausprobiert. Es war so lästig, die Bananen hinterher aus dem Haar zu waschen. Musste bestimmt 3-4 mal einshamponieren und dann noch Spülung, und ich hatte immernoch Bananenreste im Haar

Bleibe lieber beim Olivenöl...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2005 um 17:23
In Antwort auf tolga_12761447

Danke...
danke euch für eure tipps. jetzt noch eine frage: tut ihr das öl in gewaschenes, handtuchtrockenes haar oder in ungewaschenes? da ich meist schaumfestiger im haar hab, wasche ich sie vorher und trag dann das öl auf.

lieben gruß

Habe mal
meine indische Freundin gefragt, wie die Inderinnen das immer mit den langen, seidenglatten Haaren hinbekommen.
Also sie sagte: Auf keinen Fall chemisches Zeugs oder Schampoos aus dem Laden auf die Haare tun. Das sei das purste Gift für die Haare.

Sie gab mir das Mischungsrezept: Olivenöl + 1 Löffel Senf (Glanz) + Henna farbfrei (aus der Apotheke zur Stärkung der Wurzeln)+ Yoghurt + 1 Ei + eine frische Zitrone (Glanz und Geruch)

Hab das mal ausprobiert, man bekommt ne ziemlich große Mischung, die kann man in die Kühlschrank packen und nochmal verwenden.
Damit sich die Haare daran gewöhnen, soll man die Haare damit die 1 Woche, jeden Tag und dann nur noch jeden zweiten waschen.
Ich muss sagen, dass ich weniger Spliss habe und die Haare mit der Zeit immer weicher und glänzender werden.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2005 um 22:57

Essig
Ich weiß,ist zwar keine Kur,aber ich dacht ich post es ma trotzdem

Habs vorhin nämlich ma versucht.. Und meine Haare glänzen voll
Aber trocken sind sie immernoch
Also,kannst ja nach der Kur die Haare mit Essigwasser spülen,als letztes Spülwasser..
Oder darf man das nich??
Sind die Haare dann überpflegt??

VLG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. November 2005 um 16:52

Kein Salatöl!!!

Reines Olivenöl aus der Apotheke, KEIN SALATÖL) in getönte, strapazierte Spliss-Haare einmassieren und
unter einem Handtuch 30 Minuten einwirken lassen. Danach sanft waschen. Oder alle paar Tage mit etwas Oliven oder Klettenwurzelöl einreiben.
Hilft super!!!
Und hier noch ne andere Kur...
5 Essl. Jojobaöl oder Olivenöl (kein Salat Öl) und 3 Essl. Zitronensaft. Dies musst du alles mit einander vermischen. Das
trägt man dann auf das feuchte Haar und verteilt es am besten mit einem Holzkamm.
Nach einer Stunde mit einem milden Shampoo wieder auswaschen.



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2005 um 14:51
In Antwort auf jussi_12176892

Olivenöl
also 1 mal in der woche olivenöl ca. 30min ins haar schmmieren das ist genug... und das hilft wirklich! ich mache das

Hi,
einfach das Olivenöl in die gewaschenen Haare geben 30 warten... dann ausspülen, und dann mit ein wenig schampoo auswaschen, so das nur ein wenig schaum entsteht und das überflüssiege öl entfernt wird...

Ich benutze danach meistens eine Spülung damit die haare nach dem Trocken nich nach Oliven riechen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 14:28
In Antwort auf millie_12677777

Habe mal
meine indische Freundin gefragt, wie die Inderinnen das immer mit den langen, seidenglatten Haaren hinbekommen.
Also sie sagte: Auf keinen Fall chemisches Zeugs oder Schampoos aus dem Laden auf die Haare tun. Das sei das purste Gift für die Haare.

Sie gab mir das Mischungsrezept: Olivenöl + 1 Löffel Senf (Glanz) + Henna farbfrei (aus der Apotheke zur Stärkung der Wurzeln)+ Yoghurt + 1 Ei + eine frische Zitrone (Glanz und Geruch)

Hab das mal ausprobiert, man bekommt ne ziemlich große Mischung, die kann man in die Kühlschrank packen und nochmal verwenden.
Damit sich die Haare daran gewöhnen, soll man die Haare damit die 1 Woche, jeden Tag und dann nur noch jeden zweiten waschen.
Ich muss sagen, dass ich weniger Spliss habe und die Haare mit der Zeit immer weicher und glänzender werden.

Hallo
frage an teetante4.
Wieviel Olivenöl muss ich nehmen? Meinst du mit 1 Ei nur das eigelb oder auch das eiweiss? danke

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 14:32
In Antwort auf lark_12137574

Hallo
frage an teetante4.
Wieviel Olivenöl muss ich nehmen? Meinst du mit 1 Ei nur das eigelb oder auch das eiweiss? danke

Hallo
frage an teetante4.
Habe was vergessen zu fragen. Wasche ich meine Haare mit dieser Mischungsrezept genauso wie als würde ich es mit schampoo waschen? einfach auf nasses haar einmassieren und auswaschen? Oder muss man noch etwas beachten? danke

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Mai 2008 um 18:22
In Antwort auf tolga_12761447

Buttermilch???
hallo,

hab mal gehört, dass buttermilch gut für die haare sein soll? kann mir gar nicht vorstellen, wie man das machen soll? es ist doch so flüssig.
kann mir jemand vielleicht was dazu sagen?
danke

Antwort
vermisch doch einen teil der buttermilch und ein ei mit einem schneebesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai 2008 um 22:21

Haare nach dem shampoonieren spülen mit
lauwarmen Bier oder lauwarmen Kamileetee (geht natürlich auch kalt) oder Eier in die Haar einmassieren. Sind alte Hausrezepte. Danach Haare nochmal bisschen shampoonieren damits nicht stinkt. Lässt die Haare wunderbar glänzen.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. September 2008 um 18:33
In Antwort auf millie_12677777

Habe mal
meine indische Freundin gefragt, wie die Inderinnen das immer mit den langen, seidenglatten Haaren hinbekommen.
Also sie sagte: Auf keinen Fall chemisches Zeugs oder Schampoos aus dem Laden auf die Haare tun. Das sei das purste Gift für die Haare.

Sie gab mir das Mischungsrezept: Olivenöl + 1 Löffel Senf (Glanz) + Henna farbfrei (aus der Apotheke zur Stärkung der Wurzeln)+ Yoghurt + 1 Ei + eine frische Zitrone (Glanz und Geruch)

Hab das mal ausprobiert, man bekommt ne ziemlich große Mischung, die kann man in die Kühlschrank packen und nochmal verwenden.
Damit sich die Haare daran gewöhnen, soll man die Haare damit die 1 Woche, jeden Tag und dann nur noch jeden zweiten waschen.
Ich muss sagen, dass ich weniger Spliss habe und die Haare mit der Zeit immer weicher und glänzender werden.

Eine frage an die teetante
Sie gab mir das Mischungsrezept: Olivenöl + 1 Löffel Senf (Glanz) + Henna farbfrei (aus der Apotheke zur Stärkung der Wurzeln)+ Yoghurt + 1 Ei + eine frische Zitrone (Glanz und Geruch)

wie viel olivenöl, henna und joghurt gibt man denn dazu?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Oktober 2008 um 8:27
In Antwort auf millie_12677777

Habe mal
meine indische Freundin gefragt, wie die Inderinnen das immer mit den langen, seidenglatten Haaren hinbekommen.
Also sie sagte: Auf keinen Fall chemisches Zeugs oder Schampoos aus dem Laden auf die Haare tun. Das sei das purste Gift für die Haare.

Sie gab mir das Mischungsrezept: Olivenöl + 1 Löffel Senf (Glanz) + Henna farbfrei (aus der Apotheke zur Stärkung der Wurzeln)+ Yoghurt + 1 Ei + eine frische Zitrone (Glanz und Geruch)

Hab das mal ausprobiert, man bekommt ne ziemlich große Mischung, die kann man in die Kühlschrank packen und nochmal verwenden.
Damit sich die Haare daran gewöhnen, soll man die Haare damit die 1 Woche, jeden Tag und dann nur noch jeden zweiten waschen.
Ich muss sagen, dass ich weniger Spliss habe und die Haare mit der Zeit immer weicher und glänzender werden.

Haarkur
ich hätte gerne mehr infos dazu
wieviel esslöffel olivenöl, wieviel von dem henna und wieviel joghurt benötige ich um das richtig mengenverhltniss zu bekommen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2009 um 11:46
In Antwort auf rohan_12849911

Kein Salatöl!!!

Reines Olivenöl aus der Apotheke, KEIN SALATÖL) in getönte, strapazierte Spliss-Haare einmassieren und
unter einem Handtuch 30 Minuten einwirken lassen. Danach sanft waschen. Oder alle paar Tage mit etwas Oliven oder Klettenwurzelöl einreiben.
Hilft super!!!
Und hier noch ne andere Kur...
5 Essl. Jojobaöl oder Olivenöl (kein Salat Öl) und 3 Essl. Zitronensaft. Dies musst du alles mit einander vermischen. Das
trägt man dann auf das feuchte Haar und verteilt es am besten mit einem Holzkamm.
Nach einer Stunde mit einem milden Shampoo wieder auswaschen.



kein salatöl????
wie genau meinst du das ??auch kein hochwertiges aus dem bio laden ??? nur aus der apotheke??wie viel ist denn dadrin und wie teuer?? freu mich auf ne antwort
bussy
mausi7773

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Februar 2009 um 19:46

Schauma
naja ich hab ne haarkur von schauma das is super...und so teuer wars gar nicht
(3.45)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2010 um 19:09

Hihii
also letztens war mir langweilig... und ich hatte nichts zu tun und da kam mir die idee lockenwickler ins haar zu machen.
als ich diese wieder rausnahm waren die locken nichts geworden aber meine haare waren einfach nur strubbelig und die spitzen ultra trocken
dann kam mir die idee eine kur reinzumachen, hatte aber keine.
ich ging in die küche und schmiss einfach alles in eine schüssel was ich finden konnte.
z.B. öl, butter, kamilleblüten, magnesiumtabletten, honig, zitronensaft, quark, ein grüner tee teebeutel, senf, milch,das innere einer kamilleschote,lavendelblüten und balsamicoöl

meine haare sind der hammer!
ich habe seit dem keinen spliss, noch trockene spitzen!
sie sind geschmeidig und locker leicht!
einfach nur suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper

werde ich mir ab jetzt öfters machen

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 14:31

...
keine selbstgemixxte haarkur kann wirklich richtig gut pflegen.
die stoffe in den profi haarkuren wurden verkleinert sodass sie in die haare rein passen.
was z.b. mit einer banane oder so nicht der fall ist !!!
es macht die haare höchstens schmierig und lässt sie (weil babanen fettig sind glänzen...) aber pflegen ??? ich denke das bringt nix!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 15:24

Noch mehr Tipps...
Ich mische ab und zu: ca. 2 EL Alverde Spülung, 2 EL Olivenöl (ganz normales aus dem Supermarkt) und 1 EL flüssigen (warmen) Honig.

Zuerst ganz normal Haare waschen (am besten silkikonfrei).
Danach diese Mischung aufs Haare auftragen. Um die Wirkung noch zu verstärken am besten ein Handtuch oder eine Folie drüber und dann nach ca. 20 bis 30 Minuten gründlich ausspülen. Und eventuell nochmal etwas nachsshamponieren damit keine Reste vom Öl und so im Haar bleiben...

Danach auf das handtuchtrockene Haar noch etwas gutes Haar-Pflegeöl geben (zB Arganöl) und gut in Längen und Spitzen einmassieren...

Hilft auf jeden Fall, dass die Haare schön und gesund bleiben und Spliss vorzubeugen

Liebe Grüße

MaryP21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2010 um 15:30
In Antwort auf maryp21

Noch mehr Tipps...
Ich mische ab und zu: ca. 2 EL Alverde Spülung, 2 EL Olivenöl (ganz normales aus dem Supermarkt) und 1 EL flüssigen (warmen) Honig.

Zuerst ganz normal Haare waschen (am besten silkikonfrei).
Danach diese Mischung aufs Haare auftragen. Um die Wirkung noch zu verstärken am besten ein Handtuch oder eine Folie drüber und dann nach ca. 20 bis 30 Minuten gründlich ausspülen. Und eventuell nochmal etwas nachsshamponieren damit keine Reste vom Öl und so im Haar bleiben...

Danach auf das handtuchtrockene Haar noch etwas gutes Haar-Pflegeöl geben (zB Arganöl) und gut in Längen und Spitzen einmassieren...

Hilft auf jeden Fall, dass die Haare schön und gesund bleiben und Spliss vorzubeugen

Liebe Grüße

MaryP21

Noch was...
... Ach ja - Bei besonders trockenem Haar wie deinem kannst du ruhig nach jeder Haarwäsche eine Kur oder etwas selber zusammengemischtes nehmen... Und öfters mal Haaröl benutzen - Kann man auch alles über Nacht einwirken lassen...

MaryP21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2011 um 20:16

Wahnsinnshaare
Ich habe letztens ein bisschen rumprobiert und eine Haarkur zusammengemixt die wirklich wahre Wunder an meinen Haare vollbracht hat!!

- Olivenöl
- Eigelb
- Honig
- Zitronensaft
- Naturjogurt

Menge je nach Haarlänge! Alles zusammenrühren, in die Haare geben, ein Handtuch darüber und zwei Stunden einwirken lassen. Danach ganz normal mit Shampoo auswaschen. Das Ergebnis ist wirklich WOW! Meine Haare glänzen wie ein Spiegel! Ich hoffe die Kur hilft euch auch so gut wie mir

Gin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2011 um 2:19
In Antwort auf pen_12887744

Wahnsinnshaare
Ich habe letztens ein bisschen rumprobiert und eine Haarkur zusammengemixt die wirklich wahre Wunder an meinen Haare vollbracht hat!!

- Olivenöl
- Eigelb
- Honig
- Zitronensaft
- Naturjogurt

Menge je nach Haarlänge! Alles zusammenrühren, in die Haare geben, ein Handtuch darüber und zwei Stunden einwirken lassen. Danach ganz normal mit Shampoo auswaschen. Das Ergebnis ist wirklich WOW! Meine Haare glänzen wie ein Spiegel! Ich hoffe die Kur hilft euch auch so gut wie mir

Gin

Ja genau....
...Dieses "Rezept" habe ich auch schon erprobt:

Am besten Honig und Olivenöl vorher ein bisschen in einem Topf erwärmen (1 - 2 EL Olivenöl, 1Tl Honig), 1 Eigelb, einen kleinen Schuss Zitronensaft hinzufügen und zum Schluss etwas Buttermilch oder Naturjoghurt unterrühren...

Das einzige, was mich "stört" bei so selbsgemixten Sachen: Es ist total dünnflüssig zum Auftragen und man hat daher meistens eine Sauerei im Bad (also ich jedenfalls... )

LG
MaryP21

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Dezember 2011 um 12:06

Haarkuren selber machen
Hallo, ich lese laufend, dass es doch so schwierig ist, sich selbst eine Haarkur zu machen. Ich empfehle, weil es ja nicht giftig ist, sich in die Badewanne zu setzen, die Kur draufzupacken und mit Handtuch zu fixieren. Während der Badezeit kann sie dann einwirken. Beim Duschen ähnlich, man hat ja oft auch noch andere Sachen unter der Dusche zu erledigen (Rasieren, Peeling usw.) während die Kur dann einwirken kann )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2012 um 13:30

Bravo...
...Da bin ich voll deiner Meinung...

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Juli 2012 um 16:41

Einfach einiges Zusammengeschmissen
Ich bin mal wieder aus langer weile durch die Foren geschlichen und empfand danach die Lust mir mal wieder eine Haarkur zu mixen. Jetzt sitz ich mit Frischhaltefolienumwickeltem Kopf und Mütze zum warm halten vorm Laptop Und hier meine Kur:
- 1 EL Honig (Kurz in der Mikrowelle warm gemacht damit er besser zu verrühren geht)
- ein großzügiger Schluck Olivenöl
- meine geliebte Alterra Feuchtigkeitskur
- einen schluck Zitronensaft
- einen Schluck Milch
- und etwas sehr starken Grünen Tee (Was der da drin zu suchen hat weiß ich auch noch nicht so richtig, aber mal sehen was dabei rauskommt )

Gewaschen hab ich meine Haare davor nicht, weil ich a) der Meinung bin, dass ich sie nicht doppelt waschen muss (das Zeug muss ja auch irgendwie wieder raus) und b) das ich in Chemie mal irgendwann gelernt habe, dass sich fettige Substanzen (das eigene Fett der Haare) und die ölige Substanzen (Olivenöl) gut miteinander vermischen. Mal sehen was raus kommt, aber mit Olivenöl, Honig und Feuchtigkeitskur bin ich bis jetzt immer ziemlich gut gefahren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 16:39

Du
kannst eigendlich alles mögliche von den folgenden sachen zusammenmixen...
honig.olivenöl.zitrone.milch.e i.milch.avocado...
übernacht drin lassen oder vor der haarwäsche mind 2 std. kannst du jede woche machen klar aber nicht öfter.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juli 2012 um 22:06
In Antwort auf esa_12352205

Du
kannst eigendlich alles mögliche von den folgenden sachen zusammenmixen...
honig.olivenöl.zitrone.milch.e i.milch.avocado...
übernacht drin lassen oder vor der haarwäsche mind 2 std. kannst du jede woche machen klar aber nicht öfter.

Hmmm..
Also, als ich eine Haarmaske mit Avocado gemacht habe, waren meine Haare richtig eklig strohig. Vielleicht mochten es aber auch nur meine Haare nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 11:36
In Antwort auf aranka_12641208

Hmmm..
Also, als ich eine Haarmaske mit Avocado gemacht habe, waren meine Haare richtig eklig strohig. Vielleicht mochten es aber auch nur meine Haare nicht.

Die Avocado...
...würde ich auch lieber essen; Ist ja sehr gesund und auch gut für das Haarwachstum!

Ich selber benutze ja mittlerweile am liebsten Öle - Als Kur über Nacht, oder als Leave-in für die Längen und Spitzen: Arganöl, Aprikosenkernöl, aber auch Arnikaöl oder auch Avocadoöl - Hilft super gegen trockene Spitzen.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2012 um 14:25
In Antwort auf maryp21

Die Avocado...
...würde ich auch lieber essen; Ist ja sehr gesund und auch gut für das Haarwachstum!

Ich selber benutze ja mittlerweile am liebsten Öle - Als Kur über Nacht, oder als Leave-in für die Längen und Spitzen: Arganöl, Aprikosenkernöl, aber auch Arnikaöl oder auch Avocadoöl - Hilft super gegen trockene Spitzen.

LG

Ja
ich ess sie auch gern aber nicht alles auf einmal und wenn sie dann eben etwas weicher ist mach ich eine haar oder gesichtsmaske

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. August 2012 um 19:57

Urlaub für die haare
durch das internet kam ich drauf, mir doch mal selber eine kur für die haare zu mixen und nicht irgendwelche aus der drogerie, die die haare nur schwer und schnell fettend machen, zu verwenden. ich muss sagen, ich bin begeistert.

meine haarkur sieht nun so aus:

- 1 EL honig
- 2 EL olivenöl
- einen spritzer zitronensaft
- (ein wenig milch)

ist super! hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht
das beste an der sache ist das olivenöl, das entspannt die kopfhaut richtig. das ganze einfach nach der haarwäsche eine weile einwirken lassen, auch gerne mal länger^^ und dann auswaschen (je nach bedarf nochmal mit ein bisschen shampoo) und fertig.
meine haare lassen sich super durchkämmen, sind weich und allgemein fühlt es sich auch gut an.

probiert es aus, es sind ja nur hausmittel und nix schädliches^^ außerdem spart man sich durch eigene kreationen geld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. September 2012 um 21:58

Olivenöl und tee
Hey! Ich hab diese Haarkur nachgemacht, hat super geklappt:

http://www.youtube.com/user/jackowilife?feature=guide

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Dezember 2012 um 21:53
In Antwort auf mandy_11917725

Essig
Ich weiß,ist zwar keine Kur,aber ich dacht ich post es ma trotzdem

Habs vorhin nämlich ma versucht.. Und meine Haare glänzen voll
Aber trocken sind sie immernoch
Also,kannst ja nach der Kur die Haare mit Essigwasser spülen,als letztes Spülwasser..
Oder darf man das nich??
Sind die Haare dann überpflegt??

VLG

Der essig
Ist ja auch nicht zum pflegen, sondern dazu da die aufgerauhten haare nach dem wasvhen wieder zu glaetten/schuppenschicht zu schliessen. Dadurch kommt auch der glanz

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Mai 2013 um 17:33
In Antwort auf esa_12352205

Du
kannst eigendlich alles mögliche von den folgenden sachen zusammenmixen...
honig.olivenöl.zitrone.milch.e i.milch.avocado...
übernacht drin lassen oder vor der haarwäsche mind 2 std. kannst du jede woche machen klar aber nicht öfter.

Öl..
werden die Haare davon nicht fettig?
Ich weis nicht, ich hab so schon ziemlich schnell rückfettende haare und hab angst das die dadurch noch fettiger werden..
Aber sie sind auch ziemlich strapaziert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2013 um 11:23

Klar ist das ok
Was in deinen Haarkuren allerdings fehlt ist Arganöl. Man kann es auch pur als Kur benutzen.. Hier lies mal: http://www.arganoel360.net/arganoel-haare.html

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. August 2013 um 14:57

Protein-Kur!!
Ganz Easy und Super für geschädigtes Haar:
-1 Ei
-ca. 2-3 EL Kokosnussöl
Bei mir hat es super geholfen, hoffe dir hilft sie vielleicht auch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 2:41
In Antwort auf emely_11846150

Klar ist das ok
Was in deinen Haarkuren allerdings fehlt ist Arganöl. Man kann es auch pur als Kur benutzen.. Hier lies mal: http://www.arganoel360.net/arganoel-haare.html

Finde ich auch...
...(naturreines) Argan-Öl ist echt super, das sollte jeder bzw. jede Frau daheim haben...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. August 2013 um 2:44
In Antwort auf chris_12300862

Hihii
also letztens war mir langweilig... und ich hatte nichts zu tun und da kam mir die idee lockenwickler ins haar zu machen.
als ich diese wieder rausnahm waren die locken nichts geworden aber meine haare waren einfach nur strubbelig und die spitzen ultra trocken
dann kam mir die idee eine kur reinzumachen, hatte aber keine.
ich ging in die küche und schmiss einfach alles in eine schüssel was ich finden konnte.
z.B. öl, butter, kamilleblüten, magnesiumtabletten, honig, zitronensaft, quark, ein grüner tee teebeutel, senf, milch,das innere einer kamilleschote,lavendelblüten und balsamicoöl

meine haare sind der hammer!
ich habe seit dem keinen spliss, noch trockene spitzen!
sie sind geschmeidig und locker leicht!
einfach nur suuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuper

werde ich mir ab jetzt öfters machen


...Okay der Beitrag ist schon etwas aus.

Aber ist das nicht etwas zu viel des Guten an Zutaten...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

14. August 2013 um 1:45
In Antwort auf hendel_12301553

Urlaub für die haare
durch das internet kam ich drauf, mir doch mal selber eine kur für die haare zu mixen und nicht irgendwelche aus der drogerie, die die haare nur schwer und schnell fettend machen, zu verwenden. ich muss sagen, ich bin begeistert.

meine haarkur sieht nun so aus:

- 1 EL honig
- 2 EL olivenöl
- einen spritzer zitronensaft
- (ein wenig milch)

ist super! hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht
das beste an der sache ist das olivenöl, das entspannt die kopfhaut richtig. das ganze einfach nach der haarwäsche eine weile einwirken lassen, auch gerne mal länger^^ und dann auswaschen (je nach bedarf nochmal mit ein bisschen shampoo) und fertig.
meine haare lassen sich super durchkämmen, sind weich und allgemein fühlt es sich auch gut an.

probiert es aus, es sind ja nur hausmittel und nix schädliches^^ außerdem spart man sich durch eigene kreationen geld

Oel?
Ich hab sehr duennes, trockenes und Brustlanges Haar....geht das fettige Oel denn nach dem Einwirken auch wieder gut raus?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. August 2013 um 13:14

Haarkur selber machen?
also auf keinen fall eine mit banane machen, habs mal probiert und die banane nicht mehr aus meinen haaren rausbekommen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Oktober 2013 um 14:01

eigene Haarkur selber machen
Hallo ich nehme für meine Haarkur ganz gern Aloe Vera Gel oder Mandelöl ist wirklich super die Rezepte findet Ihr auf http://schnellselbermachen.com/haarkur-selber-machen/

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. November 2013 um 14:23

Aprikosen-Arganöl Haarkur selber machen
Hallo, ich mach mir als eine Aprikosen-Arganöl Haarkur für trockenes Haar aus Olivenöl, Arganöl und Aprikosenöl. Die hab ich hier gefunden: http://www.ihr-wellness-magazin.de/bildergalerien/beauty-01/selbstgemachte-haarkuren-bilder.html
Da gibts auch noch viele andere, die ich noch ausprobieren will.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2013 um 15:43
In Antwort auf pen_12887744

Wahnsinnshaare
Ich habe letztens ein bisschen rumprobiert und eine Haarkur zusammengemixt die wirklich wahre Wunder an meinen Haare vollbracht hat!!

- Olivenöl
- Eigelb
- Honig
- Zitronensaft
- Naturjogurt

Menge je nach Haarlänge! Alles zusammenrühren, in die Haare geben, ein Handtuch darüber und zwei Stunden einwirken lassen. Danach ganz normal mit Shampoo auswaschen. Das Ergebnis ist wirklich WOW! Meine Haare glänzen wie ein Spiegel! Ich hoffe die Kur hilft euch auch so gut wie mir

Gin


danke super probier ich gleich mal aus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Januar 2015 um 17:05
In Antwort auf beautyfrau

...
keine selbstgemixxte haarkur kann wirklich richtig gut pflegen.
die stoffe in den profi haarkuren wurden verkleinert sodass sie in die haare rein passen.
was z.b. mit einer banane oder so nicht der fall ist !!!
es macht die haare höchstens schmierig und lässt sie (weil babanen fettig sind glänzen...) aber pflegen ??? ich denke das bringt nix!

Natur
Es sind wohl eher die Haarkuren zum kaufen die das Haar schädigen diese Produkte bestehen nur aus Chemie lassen die Haare mit der Zeit austrocknen und kaputt gehen und das nur damit wir noch mehr pflegeprodukte kaufen und der Hersteller Umsatz macht
von dem her sind selbst gemachte Masken egal welche der genannten die beste Möglichkeit die eigenen Haare zu stärken, nicht um sonst sind Haare unglaublich weich wenn man mal ein paar Wochen Shampoo und Spülung weg lässt

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Januar 2015 um 21:55

Mäßiger Erfolg
Hallo Ashanti,

ich habe das Experiment auch mal vor einigen Wochen gewagt. Hab ne Avocado mit Honig und hellem Traubenkernöl cremig gemixt und für 1,5 Std ins Haar gegeben.

Allerdings war ich eher enttäuscht. Statt einer samtweichen und geschmeidigen Mähne hatte ich nur sprödes und irgendwie ekliges Haar.

Na ja ein Versuch war es wert vielleicht hätte ich auch ne andere Kombi verwenden müssen?!
Mein Fazit.. Eine Kur ausm Dm erspart Zeit und hinterlässt eine saubere Küche und Bad

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2016 um 22:02

Gleichgewicht
Pro Naturals ist das Beste!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen