Home / Forum / Beauty / Haare wachsen immer ein

Haare wachsen immer ein

13. März 2010 um 23:23

Hey,

Ich epiliere schon seit längerem fast alles und hab mir im Herbst auch das erste Mal den Intimbereich wachsen lassen. War auch schön und toll und ich war sehr zufrieden Jetzt war ich letzte Woche wieder und die Haare fangen jetzt (!) schon wieder an zu wachsen und zwar so wie nach dem Rasieren - unzählige kleine, rote, juckende Pünktchen und total stoppelig. Mein schöner Intimbereich! Jetzt schauts da unten leider aus wie ein Schlachtfeld
Auch im Achselbereich wachsen mir immer öfter Haare ein, und zwar nicht so lässig zwei, drei, die man mit der Pinzette oder Nadel entfernen könnte, sondern fast alle und im Moment stehen sie dem Bereich unten in Sachen gereizt, gerötet, gefühlte 1 Million eingewachsene Härchen usw. in nichts nach.
Wie macht ihr das, damit die Haare nicht einwachsen? Rasieren ist für mich keine Option, da reagiere ich noch empfindlicher. Ich schrubb jetzt schon jeden Tag mit einem Massagehandschuh, um die Haut zu peelen und den Härchen das Herauskommen zu erleichtern, aber das will auch nicht so Recht funktionieren.
Falls ihr immer total schön und fein seid, bitte teilt eure Geheimwaffe mit mir, ich halts langsam echt nicht mehr aus - das ist so nervig!
Wie macht ihr das? Babypuder? Olivenöl? Eine spezielle Creme?

Danke

Mehr lesen

18. März 2010 um 12:22

??
Kann keine was dazu sagen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. März 2010 um 10:59

Hallo du Arme...
Ein Geheimrezept kann ich Dir leider auch nicht geben, denn ansich machst Du es ja schon richtig, dass Du Deine Haut peelst und pflegst. Warst Du im gleichen Studio bei der 2ten Anwendung? Mit was für einem "Wachs" wird dort gearbeitet? Wenn Du schreibst, dass Du sowieso sehr empfindliche Haut hast macht die Sache natürlich nicht einfacher.
DAS TÄGLICHE Peelen ist vielleicht auch schon des Guten zuviel. Cremst Du Dich anschließend ein? Du solltest es vielleicht auch mal mit einem AloeVeraGel nach dem Peelen probieren, das beruhigt und kühlt die Haut und hat sowieso entzündungshemmende natürliche Wirkstoffe. Vielleicht findest Du ja eines, dass möglichst rein und ohne Parfumzusatz ....
Wäre schön wenn Du mich weiter auf dem Laufenden hälst!
Liebe Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. März 2010 um 9:24

Viele Gründe für eingewachsene Haare
Hallo pewpew1 ,

Ja, das ist natürlich sehr ärgerlich.
Leider gibt es für eingewachsene Haare viele Gründe:

der häufigste Gründ ist, dass die meisten Menschen zuwenig trinken und die Haut deshalb zu unelastisch ist und die neuen, zarten Haare nicht "durchstoßen" können. Viel trinken ( Wasser, Tees) hilft vielen schon weiter.

Bilden sich jedoch rote Pöckchen oder wachsen die Haare ein, ist der Hintergrund meist der, dass die Haut zu "steif", also zu unelastisch oder zu trocken ist.

Um diese vorzubeugen, sollte man die Haut regelmäßig mit Feuchtigkeit (durch Feuchtigkeitslotionen oder Cremes) versorgen.
Aber auch die Feuchtigkeitsversorgung von innen ( Wasser, Früchtetees) ist sehr wichtig für Haut und darf keinesfalls außer Acht gelassen werden.
Jedoch darf die nicht erst nach dem Enthaaren (wenn sich die roten Punkte bereits gebildet haben oder die Haare eingewachsen sind) aufgetragen, sondern muss täglich verwendet werden. Die Haut wird dadurch geschmeidig, weich und widerstandsfähiger. Nach dem Rasieren, Epilieren oder Wachsen ist es empfehlenswert, die Haut mit Lotionen oder Cremes aus Aloe Vera, Allantoin, Kamilleextrakt oder Panthenol zu beruhigen.

Meist hilft untersützend eine leichte Massage ( Luffaschwamm oder Handtuch ohne Weichspüler)
Bei der Verwendung von zu schweren Körpercremes oder Duschpeeling kann es ebenfalls zu einer Verstopfung der Poren kommen und dann eingewachsenen Haaren, also auf Letzteres lieber verzichten.

Und: bitte nicht jeden Tag peelen, denn dann fördern Sie die Verdickung der Haut ( leichte Schwielenbildung / Schutzfunktion) und die Haare haben es noch schwerer ans Licht der Welt zu gelangen.
2 - 3 mal in der Woche beim Duschen statt des Waschlappens einen Luffahandschuh benutzen reicht meist aus.

Auch sehr trockene Raumluft und viel Sonne ( echte oder aus der Steckdose) fördert die Verhärtung der obersten Hautschichten.

Und sehr lockiges Haar hat meist eine gebogene Haarwurzel und dass Haar kommt schräg aus der Wurzel, dann kann es auch zu verstärkter Einwachsung kommen.

Zusammenfassung: Viel trinken, alle 2-3 Tage ein mildes Peelig ohne Körner, Sand, Ganulat und intensive Feuchtigkeitspflege von außen.

Ich hoffe, dass ich weiterhelfen konnte

liebe Grüße aus Ratingen bei Düsseldorf

Martina Skomroch
Smooth Waxing Skomroch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. März 2010 um 12:39
In Antwort auf amabel_12261682

Hallo du Arme...
Ein Geheimrezept kann ich Dir leider auch nicht geben, denn ansich machst Du es ja schon richtig, dass Du Deine Haut peelst und pflegst. Warst Du im gleichen Studio bei der 2ten Anwendung? Mit was für einem "Wachs" wird dort gearbeitet? Wenn Du schreibst, dass Du sowieso sehr empfindliche Haut hast macht die Sache natürlich nicht einfacher.
DAS TÄGLICHE Peelen ist vielleicht auch schon des Guten zuviel. Cremst Du Dich anschließend ein? Du solltest es vielleicht auch mal mit einem AloeVeraGel nach dem Peelen probieren, das beruhigt und kühlt die Haut und hat sowieso entzündungshemmende natürliche Wirkstoffe. Vielleicht findest Du ja eines, dass möglichst rein und ohne Parfumzusatz ....
Wäre schön wenn Du mich weiter auf dem Laufenden hälst!
Liebe Grüße

Danke
Hey,

ja das war im gleichen Studio wie beim ersten Mal. Die machen das mit Halawa <3 Das AloeVera Gel ist ein guter Tip, werd ich ausprobieren, danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen