Home / Forum / Beauty / Haare von hellbraun auf blond färben

Haare von hellbraun auf blond färben

27. Juni 2010 um 14:39

ich weiß es gibt unzählige themen darüber aber ne wirkliche antwort hab ich nicht gefunden, zumindest keine passende

von natur aus hab ich dunkelblonde haare ich hab sie mir aber vor 3 jahren (leider!) schwarz gefärbt und dann von schwarz auf dunkelbraun, dann wieder auf schwarz und wieder auf braun und das ganze dann nochmal
vor nem halben jahr hab ich sie mir dann beim frisör auf hellbraun färben lassen
jetzt hätte ich sie zu gern wieder blond
meine haare halten scheinbar so einiges aus weil sie noch nicht sehr kaputt sind und immer noch lang (sind also noch nie abgebrochen oder so )

meine frage: wie mach ich das am einfachsten? ZUHAUSE!
ich will nämlich nicht das sie einen rot/orange/gelb-stich bekommen (!!)

danke schon mal im voraus für die antworten

Mehr lesen

3. Juli 2010 um 19:34

Mir geht's genauso, denn...
...ich bin von Natur aus auch eine Blondine. Eigentlich hatte ich sogar recht schöne blonde Haare- sehr hell, Natursträhnchen und kein Straßenköterblond. Aber ich hab sie mir dann auch braun färben lassen, weil ich Lust auf eine Veränderung hatte. Erst hellbraun und dann immer dunkler werdend. Am Ende hab ich mir das zu Hause immer selber gemacht und bin nicht mehr zum Friseur gegangen, weil das einfach Halsabschneiderei ist. Ich hab meine Haare immer nur getönt, also ist es nach einigen Wochen um sehr vieles heller geworden aber da ich immer warme (dunkle) Brauntöne (also mit Rotnuance) genommen habe, sah ich dann eben nicht einfach hellbraun aus sondern eher wie Pippi Langstrumpf (das braun hat sich rausgewaschen, der Rotstich blieb). Nun will ich auch wieder blond werden und bin die ganze Zeit am Überlegen wie ich das hinbekomme, weil ich gerne einem pipi/orangeblond aus dem Weg gehen wöllte. Also hab ich mich im Internet belesen. Als erstes solltest du versuchen, deine Haare so hell wie mgl zu bekommen. Also fleißig Salz- und Chlorbäder machen, Masken und raus in die Sonne. Auch Backpulver soll helfen. Das zieht alles ordentlich Farbe. Hab's auch selber probiert und funktioniert alles super. Und wenn sie dann hell genug sind, kannst du das Experiment wagen. Aber ich geb dir 'nen gutgemeinten Rat: Geh zum Friseur. ich weiß es ist teuer und färben kriegt man auch alleine hin, aber von braun auf blond ist dann schon etwas gewagter!

So ich hoffe ich konnte helfen. Halt mich auf dem Laufenden wie's läuft. Ich hab im August Termin zum Blondieren. Mal schaun wie's wird bzw. wie sie das anstellen will

Liebe Grüße!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2010 um 20:32

Probier die Farbe von Schwarzkopf
Und zwar diese EXTRA AUFHELLER für DUNKLE HAARE.
Die hab ich auch benutzt. Aber RICHTIG Blond wirst du damit nicht D: da würd ich auch eher den Friseur empfehlen.
Du kannst sie ja mit der Farbe zu Hause schon mal aufhellen. Und dann mit einer Sitzung beim Friseur Blond werden.
So hab ichs letztes Jahr gemacht.
Ich würd dir jetzt nicht umbedingt ne Blond Farbe empfehlen. Ich hab den Fehler gemacht,und sie zu Hause gefärbt und dann einen fetten GRÜNSTICH bekommen DDDDD:
Also bevor du deine noch gesunden Haaren total kaputt machst,geh zum Friseur

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Juli 2010 um 21:29
In Antwort auf anghle_12934776

Mir geht's genauso, denn...
...ich bin von Natur aus auch eine Blondine. Eigentlich hatte ich sogar recht schöne blonde Haare- sehr hell, Natursträhnchen und kein Straßenköterblond. Aber ich hab sie mir dann auch braun färben lassen, weil ich Lust auf eine Veränderung hatte. Erst hellbraun und dann immer dunkler werdend. Am Ende hab ich mir das zu Hause immer selber gemacht und bin nicht mehr zum Friseur gegangen, weil das einfach Halsabschneiderei ist. Ich hab meine Haare immer nur getönt, also ist es nach einigen Wochen um sehr vieles heller geworden aber da ich immer warme (dunkle) Brauntöne (also mit Rotnuance) genommen habe, sah ich dann eben nicht einfach hellbraun aus sondern eher wie Pippi Langstrumpf (das braun hat sich rausgewaschen, der Rotstich blieb). Nun will ich auch wieder blond werden und bin die ganze Zeit am Überlegen wie ich das hinbekomme, weil ich gerne einem pipi/orangeblond aus dem Weg gehen wöllte. Also hab ich mich im Internet belesen. Als erstes solltest du versuchen, deine Haare so hell wie mgl zu bekommen. Also fleißig Salz- und Chlorbäder machen, Masken und raus in die Sonne. Auch Backpulver soll helfen. Das zieht alles ordentlich Farbe. Hab's auch selber probiert und funktioniert alles super. Und wenn sie dann hell genug sind, kannst du das Experiment wagen. Aber ich geb dir 'nen gutgemeinten Rat: Geh zum Friseur. ich weiß es ist teuer und färben kriegt man auch alleine hin, aber von braun auf blond ist dann schon etwas gewagter!

So ich hoffe ich konnte helfen. Halt mich auf dem Laufenden wie's läuft. Ich hab im August Termin zum Blondieren. Mal schaun wie's wird bzw. wie sie das anstellen will

Liebe Grüße!


Machen Backpulver und co nicht die Haare voll kaputt? XD
So was hab ich zumindestens gehört.
Mir wurde immer sehr davon abgeraten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Juli 2010 um 21:24

Es gibt eine möglichkeit...
ich habe es gestern selber an mir ausprobiert,.
hatte schwarz/braun gefärbte haare, rauswachsen lassen kam für mich nicht in frage, weil mein sogenanntes straßenköterblond am ansatz aussah wie ergrautes haar im kontrast zu dem schwarz/braun, strähnchen beim friseur wollte ich nicht so gerne, aus ansgt von dem streifenörnchen-effekt und da sich weit und breit kein friseur dazu bereit erklärt hat mich in einem radikal-vorgang blond zu machen und es mir ohnehin beim gedanken an den preis scahauderte ,fasste ich den entschluß mich selbt ranzuwagen... natürlich hatte ich bedenken und angst! aber dann fasste ich mut und schritt zur tat!
ich las mir in dem forum etwas wissen an und ging in den nächsten dm um mir 4x extrem aufheller blonde L1+ von schwarzkopf und 4x excellence creme in blond. (ich benötige pro vorgan 2 packungen weil mein haar ein gutes stück über die schultern geht)

dann hellte ich auf was das zeug ging und hatte nach 60 min einwirkzeit gelb,orange, kupferfarbene haare, so schlimm es auch aussah, so sollte es aussehen nach dem erstenmaligem aufhellen. ich wusch es aus.allerdings ohne das beigelegte balsam, denn das würde die farbaufnahme der folgenden aufhellung behindern,ich nahm lediglich eine silikonfreie spülung,die ich auch wieder auswusch. dann ging ich mit eingeöltem haar und kopfhaut(sonnenblumenöl) zu bett. am nächsten tag wusch ich mir das öl wieder mit einem silikonfreiem shampoo aus und trug den aufheller erneut auf-diesmal für 90 min. beim auswaschen (wieder mit spülung ohne pflegebalsam) ergab sich dann ein etwas schönerer anblick das dunkle kupfer war weg, die haare waren apricot /gelblich. nun trug ich auf dem noch feuchten haar die excellence creme auf,die ich nach 30 min auswusch (wieder nur mit der silikonfreien spülung) und ging mit öligem haar zu bett. das ergebnis war schon mal seh zufriedenstellen, schließlich war das haar jetzt recht gleimäßig blond-rötlich. ich wollte aber weniger rot und meh blond, deshalb am nächsten tage wieder das selbe, öl rausgewaschen und dann die zweite ladung excellence creme drauf 30min einwirken und voila- es war ein wunderschönes goldblond das meinen kopf zierte! ich bin überglücklich mir der farbe, weil sie so sonnig und natürlich aussieht! jetzt heißt es natürlich kuren! ich gehe sogar mir haarkur zu bett, aber das haben meine haare auch verdient, nach allem was ich ihnen angetan hab!
zu meinen erstaunen brannte der aufheller überhaupt nicht auf der kopfhaut,auch nicht beim zweiten mal auftragen, erst bei dem letzen durchgang,also als ich die excellence creme zum zweiten mal auftrug,brannte es sehr, aber ich war tapfer meine haare waren auch gut vorgepflegt, ich habe immer regelmäßig gekurt.. ich habe auch nicht besonders viele haare verloren durch die radikal blondierung... was mich gewundert hat, ich würde meine haare nicht als besonders stark bezeichnen... aber sie haben es sehr gut überstanden! der friseur hätte es nicht besser hinbekommen und ich kam wesentlich günstiger davon!
die meisten tips hab ich mir aus alten foreneinträgen von gillian scott geholt, an dieser stelle nochmal ein großen dankeschön!

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. August 2010 um 12:41

Blonde haare ohne Friseur
Also ich hab auch den Fehler gemacht meine Haare schwarz zufärben (bin in echt dunkelblond), dann wollte ich sie hellblond haben, gesagt getan.
Ich bin zum Friseurladen gegangen und hab mit 12%Wassertoffzeug gekauft (alles zusammen ca. 8 oder 9).
Eine Freundin hat es mir reingemacht, ergebnis: Orange - Wir hatten noch Wasserstoffzeug übrig, also die gleiche Prozedur nochmal Haare waren danach unverändert und kaputt War mir dann aber auch egal und hab mir noch von Schwarzkopf "Blonde" ins Haar gemacht: unverändert. Bin dann mit er Mütze aufm Kopf heefahren
Zuhause hatte ihc noch von Syoss "Dunkelbraun" Gleich ins Haare, aber ich hab es nur ca 8 minuten Einwirken lassen. Ergebnis: Wunderschönes Hellescaramellfarbendes Braun
Ich habe es dann ca. 1 Monat so gehabt und die Farbe wurde bei jeder Haarwäsche etwas schwächer.
Dann habe ich mir nochmal von Schwarzkopf "Blonde" Intensivaufheller geholt. Allerdings 2x.
Nach dem 1. Färben waren sie nur ganz leicht Orange, ansonsten Blond. Nach dem 2. Färben nur ein gaaaanz leichter Gelbstich. War aber sehr zufrieden. Dann habe ich immer von Siss O Par das Silbershampoo genommen. Wundervoll ich bin begeistert
Allerdings rate ich jedem von dem 12% Wasserstoff zeug ab!
Die Haare gehen kaputt (auch mit richtiger Pflege dauert es lange bis sie wieder "normal" werden) und die Schmerzen auf der Kopfhaut trieben mir Tränen in die Augen. Ich bewundere Marilyn Monroe für ihr durchhaltevermögen!


Also mit einem Hellbraun wird es mit Schwarzkopf "Blonde" kein Problem sein, Blonde Haare zubekommen! Viel Glück


LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club