Forum / Beauty

Haare - Ausfall, abgebrochen, Spliss, frizz, immer dünner

Letzte Nachricht: 3. April um 7:10
K
kathi00
24.03.22 um 9:31

Hallo ihr lieben, 

ich muss diese Nachricht hier mit sehr viel Mut schreiben. Das Thema ist etwas was mich seit Monaten so sehr beschäftigt, dass ich jedes Mal aufs Neue unglücklich bin und weinen könnte. - es geht um meine Haare.
Sehe ich jetzt ein Bild von meinen Haaren von vor drei Jahren könnte ich heulen und ihr wüsstet nicht,  was ich alles tun würde um genau diese Haare zurück zubekommen. Lang, blond  wellig, Feuchtigkeitsbenötitgend (aber das bekommt man ja gut hin) - und vor allem viiiele Haare. 
Jetzt sind meine Haare so dünn, so blickdurchlässig, trocken, strohig, frizzy, splissig - EINFACH SCHRECKLICH. 
seit einem dreiviertel Jahr, seitdem es mir auf einmal drastisch aufgefallen ist, versuche ich dagegen anzukämpfen (ich hab wirklich alles versucht) aber es wirst immer schlimmer geworden. 
- Haarmassagen, Olaplex, (conditioner, sprühkuren, leave in Produkte eh immer nach jeder haarwäsche), Haaröle auch immer dabei, Ölkuren, Haare locker hochbindend damit sie nicht auf der Kleidung scheuern, keine Hitze, Biotin Tabletten, Großes Blutbild ( top fit ohne Befund), samt Kopfkissen Bezug. (Ihr seht wirklich alles!!!) - aber nichts hat etwas gebracht, bei dem
anblick meiner Haare könnte ich weinen, vor allem wenn ich sehe wie sie eigentlich sein könnten (so wie vor drei Jahren) ... je mehr ich mich bemüht habe, meine Haare zu retten, desto schlimmer wurde es. 
Früher habe ich nur ein 0815 Shampoo und Spülung benutzt und eventuell ein Durchkämmspray und das war's. Jetzt versuche ich alles und habe dünnes, weniges Haar. Mir das einzugestehen macht mich wirklich fertig. 

meine Frage also: was kann ich tun, gibt es einen darauf spezialisierten Arzt? Kann es an meinem noch nicht eingependelten Hormonspiegel liegen (ich bin 18jahre alt), was hilft wirklich ( Redken, Kerastase, Olaplex, Monat, ahuhu, ... kann irgendwas meine Haare retten ?!) hat jemand auch solche Erfahrungen gemacht? 

(anbei zwei Vergleichsfotos vor drei Jahren v.s. Heute) 
Ich bin wirklich so unglücklich, deshalb freue ich mich über jede Nachricht von euch. Für jede einzelne bin ich euch so dankbar. 🥺 

einen schönen Tag euch noch!
 

Mehr lesen

juliax1
juliax1
24.03.22 um 10:05

Hallo!

Fällt dir denn nach dem Waschen auf, dass dir Haare ausgehen? Wie sieht es mit chemischen Behandlungen aus?
LG

1 -Gefällt mir

K
kathi00
24.03.22 um 10:11
In Antwort auf juliax1

Hallo!

Fällt dir denn nach dem Waschen auf, dass dir Haare ausgehen? Wie sieht es mit chemischen Behandlungen aus?
LG

Hi! 
Ja tatsächlich ist mir das im Laufe des letzten Jahres extrem aufgefallen. Mittlerweile hat sich das nahezu gelegt, ein paar Haare beim waschen zu verlieren ist ja normal.
Aber ich weiß einfach nicht woran das liegt!! Vor allem nachdem mein Blutbild makellos war.  

was meinst du mit chemischen Behandlungen? 🙋🏼‍♀️

Gefällt mir

juliax1
juliax1
24.03.22 um 10:34
In Antwort auf kathi00

Hi! 
Ja tatsächlich ist mir das im Laufe des letzten Jahres extrem aufgefallen. Mittlerweile hat sich das nahezu gelegt, ein paar Haare beim waschen zu verlieren ist ja normal.
Aber ich weiß einfach nicht woran das liegt!! Vor allem nachdem mein Blutbild makellos war.  

was meinst du mit chemischen Behandlungen? 🙋🏼‍♀️

Ja, bis zu 100 Haar am Tag zu verlieren ist normal.

Wenn sich der Haarausfall mittlerweile gelegt hat, dauert es eben auch etwas, bis sie wieder nachkommen. Im Schnitt wächst das Haar im Monat einen Zentimeter.
Das kann dann schon dauern, bis sie wieder füllig sind.

Mit chemischen Behandlungen meine ich, ob du färbst blondierst. Aber auch das sollte das Haar aushalten, wenn nicht übertrieben wird. Falls du dein Haar glättest/lockst, also mit starker Hitze behandelst, lass das mal eine zeitlang sein.

Was Pflege betrifft, das ist schwierig. Ich verwende die Redken all soft Produkte und die sind wirklich toll. (Die Haarmaske) Damit bekomme ich das Haar weich und glänzend. Anschließend noch ein Feuchtigkeitsspray, fertig.

In deinem Fall ist Frizz normal, da du ja anscheinend Haarausfall hattest und diese ausgefallenen Haare wieder nachkommen.

Blutbilder sind übrigens nicht immer aussagekräftig.

Nimmst du die Pille? Ich habe nach dem Absetzen richtig schlimmen Haarausfall bekommen.

LG

Gefällt mir

K
kathi00
24.03.22 um 11:40
In Antwort auf juliax1

Ja, bis zu 100 Haar am Tag zu verlieren ist normal.

Wenn sich der Haarausfall mittlerweile gelegt hat, dauert es eben auch etwas, bis sie wieder nachkommen. Im Schnitt wächst das Haar im Monat einen Zentimeter.
Das kann dann schon dauern, bis sie wieder füllig sind.

Mit chemischen Behandlungen meine ich, ob du färbst blondierst. Aber auch das sollte das Haar aushalten, wenn nicht übertrieben wird. Falls du dein Haar glättest/lockst, also mit starker Hitze behandelst, lass das mal eine zeitlang sein.

Was Pflege betrifft, das ist schwierig. Ich verwende die Redken all soft Produkte und die sind wirklich toll. (Die Haarmaske) Damit bekomme ich das Haar weich und glänzend. Anschließend noch ein Feuchtigkeitsspray, fertig.

In deinem Fall ist Frizz normal, da du ja anscheinend Haarausfall hattest und diese ausgefallenen Haare wieder nachkommen.

Blutbilder sind übrigens nicht immer aussagekräftig.

Nimmst du die Pille? Ich habe nach dem Absetzen richtig schlimmen Haarausfall bekommen.

LG

Vielen Dank für die tolle Nachricht!!

Dann liege ich mittlerweile im Bereich des normalen 🙌🏻 

ich habe lediglich einmal in einem halben Jahr so ganz leichte blonde Strähnen am Ansatz und auch nur oberflächlich, also daher kann es nicht kommen. 
Ich hoffe das was auch immer war, sie sich jetzt wieder erholen !! 

Weich sind meine Haare tatsächlich .. sehr sogar... liegt bestimmt an dem ganzen Öl und so was ich darein klatsche 🥺 Kann es vielleicht auch sein, dass ich meine Haare überpflegt habe? Mit zu vielen (eventuell auch falschen) Produkten? Ich habe eine zeit lang sehr sehr viel gemixt.
trotzdem merke ich mir deinen Tipp mit Redken danke! 

ja das stimmt. Meinst du so eine vitaminanalyse könnte nochmal helfen? Ich glaub da wird das Ganze nochmal anders analysiert. 

Nein noch nicht, werde tatscagkich zufällig aber in der nächsten Woche starten. 

LG!

Gefällt mir

juliax1
juliax1
24.03.22 um 11:53
In Antwort auf kathi00

Vielen Dank für die tolle Nachricht!!

Dann liege ich mittlerweile im Bereich des normalen 🙌🏻 

ich habe lediglich einmal in einem halben Jahr so ganz leichte blonde Strähnen am Ansatz und auch nur oberflächlich, also daher kann es nicht kommen. 
Ich hoffe das was auch immer war, sie sich jetzt wieder erholen !! 

Weich sind meine Haare tatsächlich .. sehr sogar... liegt bestimmt an dem ganzen Öl und so was ich darein klatsche 🥺 Kann es vielleicht auch sein, dass ich meine Haare überpflegt habe? Mit zu vielen (eventuell auch falschen) Produkten? Ich habe eine zeit lang sehr sehr viel gemixt.
trotzdem merke ich mir deinen Tipp mit Redken danke! 

ja das stimmt. Meinst du so eine vitaminanalyse könnte nochmal helfen? Ich glaub da wird das Ganze nochmal anders analysiert. 

Nein noch nicht, werde tatscagkich zufällig aber in der nächsten Woche starten. 

LG!

Gerne!

Bitte! kein Öl in die Haar schmieren.

Ich weiß, dieser Mythos ist weitverbreitet, schadet aber nur und trocknet aus. Probier es mal mit einem guten Shampoo und einer guten Haarkur. Das reicht. Eventuell noch etwas um das Haar im nassen Zustand nach dem Waschen zu entwirren, wenn nötig. Aber keine Öle. Einer Freundin sind die Haare dadurch auch abgebrochen.

Eine Vitaminanalyse ist sicher auch nicht verkehrt.

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

F
frauholle
26.03.22 um 1:08

Hallo Kathi,

ich hatte ebenfalls jahrelang Haarausfall und konnte ihn mittlerweile stoppen. Ich nehme hochdosiertes Vitamin D + Vitamin K (20.000 Einheiten alle paar Tage) und täglich die "Hair Yeah" Gummibärchen von inao (essence, die gibt's bei Rossmann und dm). Ich bin mir nicht sicher, ob diese beiden Nahrungsergänzungsmittel wirklich geholfen haben oder ob der Haarausfall zufällig aufgehört hat.
Aber vielleicht helfen sie dir auch.

LG und viel Erfolg!

1 -Gefällt mir

K
kathi00
31.03.22 um 12:20
In Antwort auf frauholle

Hallo Kathi,

ich hatte ebenfalls jahrelang Haarausfall und konnte ihn mittlerweile stoppen. Ich nehme hochdosiertes Vitamin D + Vitamin K (20.000 Einheiten alle paar Tage) und täglich die "Hair Yeah" Gummibärchen von inao (essence, die gibt's bei Rossmann und dm). Ich bin mir nicht sicher, ob diese beiden Nahrungsergänzungsmittel wirklich geholfen haben oder ob der Haarausfall zufällig aufgehört hat.
Aber vielleicht helfen sie dir auch.

LG und viel Erfolg!

Hi! Vielen Dank für den Tipp, ich werde es mal versuchen!!!🙈 

Liebe Grüße!!

Gefällt mir

E
eisbrecher
31.03.22 um 14:21

Sowas hat oft hormonelle Ursachen. Lass mal die Schilddrüse untersuchen und auch die Sexualhormone. 

Gefällt mir

A
ashlyn_25969431
03.04.22 um 7:10

Außer Vitamin D ist auch Zink sehr wichtig.

Gefällt mir