Anzeige

Forum / Beauty

Haarausfall wegen Essstörung

Letzte Nachricht: 21. September 2008 um 21:30
T
tahnee_12565675
11.10.07 um 12:38

Seit 3 Monaten lit ich stark an einer Essstörung. Anfangs ass ich nur weniger, dann jedoch kam auch noch Bulimie dazu. Das alles tat ich bis mir die Haare ausfielen. Ein Schreck. Denn meine Haare waren das einzige was ich an mir liebte. Ich bin blond und habe darum so oder so schon wenig Haare und ich habe echt Angst eine Glatze zu bekommen. Denn es fallen wirklich viele Haare aus.

Ich habe angefangen normal zu essen, mich nicht mehr übergeben. denn ich wollte wirklich nicht meine Haare verlieren. Doch es hatte nichts genützt. Dann ging ich zur Apotheke und habe mir dazu noch tabletten gekauft. Zur Zeit nehme ich Hirsana, Kiselerde, und Multivitamintabletten. seit 2 wochen. Doch noch immer fallen mir die Haare aus. Ich weiss nicht mehr weiter und wäre über gute Tipps sehr sehr dankbar.

Liebe Grüsse und eine schöne Woche.

Mehr lesen

D
dieter_11916069
11.10.07 um 13:30

Pflanzliche "Sachen" !!!
Hallo aitscha ! Ich hoffe, Du isst trotzdem weiterhin "normal" ! Was ich Dir wärmstens empfehlen könnte, wären rein pflanzliche Vitamine und Mineralien, die nicht mit synthetischen Mitteln versetzt sind. Kieselerde u Multi-Vit-Tabl. habe ich auch genommen, um gegen meinen damaligen Haarausfall vorzugehen. Aber es hatte sich überhaupt nichts gebessert, obwohl ich die Sachen konsequent fast ein halbes Jahr genommen hatte.
Vor ca 2 J. bin ich komplett auf rein pflanzliche Produkte umgestiegen sei es in der Pflege als auch bei den Vitaminen u Mineralien. Schon nach ein paar Wochen merkte ich langsam, aber spürbar die ersten Verbesserungen. Nach ein paar Monaten, waren meine Haarwurzeln kräftiger, als je zuvor .
Unser Körper hat größte Probleme diese ganze Chemie zu verarbeiten, teilweise kann er die Wirkstoffe gar nicht aufnehmen, teilweise muss er die "Sachen" erst mühsam umwandeln, sodass gerade geschwächte Körper (wie z.B. nach der Bulemie)durch diese Umwandlungsprozesse noch mehr geschwächt wird.
Mein Rat für Dich : auch wenn es was teurer ist, gib Dein Geld für Sachen aus, die Dir auch wirklich helfen können, ohne Deinen Organismus noch mehr zu schwächen.
LG Tschiep1
PS : Respektive möchte ich auch noch eine gesunde Ernährung empfehlen (5-7 mal/Tag je eine Portion Obst und Gemüse), allerdings befürchte ich, dass die Erfolge dann schon länger auf sich warten lassen werden.

Anzeige
E
eva_11927250
21.09.08 um 21:30

Haarausfall wegen Essstörung
Hallo Aitscha,

da ich im Moment das gleiche Problem habe wie du (hoffentlich hattest!!) bin ich durch Zufall auf deinen Beitrag gestoßen! Ich recheriere nun schon seit Tagen im Internet, um endlich die Lösung gegen meinen Haarausfall zu finden. Als ich deinen Beitrag gelesen habe, kam mir einiges ziemlich bekannt vor. Ich hab dieses Jahr ziemlich stark zugenommen und fühlte (oder fühle mich immer noch) ziemlich unwohl in meiner Haut. Also hatte ich es mit Weight Watchers probiert und auch wieder ein paar Kilos runter bekommen. Doch dann begann eine weitere Phase mit Fressattaken und ruck zuck hatte ich die Kilos wieder drauf! Es ist wie ein teufelskreis! Somit hab ich dann auch mit erbrechen angefangen, oder ein paar Tage gar nichts gegessen. Und seit ca. 2 Wochen, gehen mir so extrem die Haare aus, dass ich schon fast meine Kopfhaut sehen kann. Ich will auf keinen Fall eine Glatze bekommen! Ich hab so Angst noch mehr Haare zu verlieren. Seit einer Woche habe ich auch meine Ernährung wieder umgestellt. Viel Obst und Gemüse. Fisch und Getreide-/Vollkornprodukte. Versuche auch viel Sport zu machen. Somit hab ich in der einen Woche wieder 1,8 Kg verloren. Aber, wie kann ich mein Haarproblem lösen. Hast du etwas gefunden? Was hat dir geholfen? Wär dir soooo unendlich dankbar, wenn du mir antwortest!
Vielen Dank schon mal & ganz liebe Grüße

Anzeige