Home / Forum / Beauty / Haarausfall und Behandlung

Haarausfall und Behandlung

4. März 2003 um 10:22

Hat irgendjemand hier schon mal eine Behandlung bekommen wegen Haarausfall? Während meiner Ernährungsumstellung fing mein Haar an dünner zu werden. Ich habe das Anfangs nicht weiter beachtet, habe oft gehört dass das Haar sich verändert. Aber es wurde immer mehr. Ich war dann neulich beim Arzt, habe Blut und Haarprobe abgegeben. Heute dann das Ergebnis, Hormonveränderung in den Haarwurzeln, vererblich, wahrscheinlich ausgelöst durch die Ernährungsumstellung. Jetzt soll ich ein Mittel bekommen, dass ich 6 Wochen täglich auf der Kopfhaut einreiben soll. Das enthält aber ganz geringe Mengen Kortison (schreibt man das so?) und das macht mir die Sache ein bisschen mulmig. Laut Arzt ist die Menge sehr gering, so dass es keine Nebenwirkungen hat. Finde es trotzdem komisch. Er sagt auch dass es fast 1 Jahr dauern wird bis sich das wieder normalisiert. Möchte mir aber eigentlich nicht ein ganzes Jahr Kortison auf den Kopf schmieren (später halt nicht mehr täglich sondern weniger). Hat jemand schon mal etwas ähnliches gehabt und wie waren die Erfahrungen, Abheilung, Haarwuchs usw.? Wäre toll und vielleicht beruhigend wenn ich ein paar Infos bekommen könnte.

Liebe Grüße
try

Mehr lesen

4. März 2003 um 15:52

Was sonst?
Hallo Try,

wenn Du eine ärztliche Diagnose hast und auch einen Behandlungsvorschlag, dann ist es schwierig, auf diesem Wege etwas anderes zu empfehlen. Vielleicht kannst Du Dir ja eine zweite ärztliche Meinung einholen.

Kortison hat sicher nicht den besten Ruf. Aber manchmal geht es eben nicht ohne.

Acy

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2003 um 16:15
In Antwort auf acy

Was sonst?
Hallo Try,

wenn Du eine ärztliche Diagnose hast und auch einen Behandlungsvorschlag, dann ist es schwierig, auf diesem Wege etwas anderes zu empfehlen. Vielleicht kannst Du Dir ja eine zweite ärztliche Meinung einholen.

Kortison hat sicher nicht den besten Ruf. Aber manchmal geht es eben nicht ohne.

Acy

Ist schon klar,
di Frage war eigentlich eher, ob jemand mit dieser oder einer ähnlichen Behandlung Erfahrungen hat und mir davon berichten kann, sprich Nebenwirkungen, Effekte usw.

try

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. März 2003 um 22:51
In Antwort auf try1

Ist schon klar,
di Frage war eigentlich eher, ob jemand mit dieser oder einer ähnlichen Behandlung Erfahrungen hat und mir davon berichten kann, sprich Nebenwirkungen, Effekte usw.

try

Hallo Try...
tja meiner einer hatte auch sone Cortison-Behandlung. Ich war auch total dagegen, aber ich habs gemacht und zwar aus dem grund, weil ich noch mehr Angst hatte alle meine Haare zu verlieren und mit Glatze da zu stehen...

Ich hatte so kreisrunden Haarausfall und das wurde immer schlimmer und größer. Nach Blut und Hormonuntersuchungen hab ich mich dann auch mit dem Cortison behandeln lassen. Und ich war überglücklich als ich irgendwann mal nen ganz leichten Flaum an den Stellen spürte. Aber es hat schon sehr lange gedauert, aber das ist eigentlich logisch überleg mal was ein Haar von Glatze bis schuklterlang z.B wachsen muss.

Nebenwirkungen hatte ich keine und ich bin gottfroh.

Ich hab zusätzlich hochdosiertes Eisen von meinem Arzt bekommen,weil ich auch n dollen Eisenmangel hatte. Und ne Zeitlang hab ich auch Zink eingenommen...

Oje darf gar nicht dran denken, ich hätte jeden tag heulen können ...

Ich hoffe ich konnt dir etwas helfen.

Lieben Gruß
Shanice

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2003 um 1:29

Kenne von meine Freundin,
Hallo Try,

meine Freundin hatte auch einen Haarasufall, der Grund war Hormonell bediengt da sie kurz davor Mama geworden ist.Jedenfals hat sie auch das Zeug genommen(Cortison).
Erstens hat#s ihr nichts gebracht, und zweitens hatte sie nebenweirkungen gehabt wie Unruhe, Nervosität, Schlafstörung etc.
Aber nicht desto trotz, jeder Mensch ist anders vielleicht ist ja bei dir der Fall.

Will dir jetzt nichts einreden, bloss solltest du doch vorsichtig sein und wenn's drauf ankommt evtl. Meinung von dem anderen Arzt holen.

Meine Freundin hat sehr gute Ergebnise mit Aloe Vera gehabt, regelmässig benutzt und so gut wie ganz den Haarausfall damit beseitigt.

Ich kann es mal nachfragen was sie alles eingenomen hat, vielleicht hilft dir weiter.
Gruss,
Sumi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2003 um 1:30
In Antwort auf kaley_11868620

Kenne von meine Freundin,
Hallo Try,

meine Freundin hatte auch einen Haarasufall, der Grund war Hormonell bediengt da sie kurz davor Mama geworden ist.Jedenfals hat sie auch das Zeug genommen(Cortison).
Erstens hat#s ihr nichts gebracht, und zweitens hatte sie nebenweirkungen gehabt wie Unruhe, Nervosität, Schlafstörung etc.
Aber nicht desto trotz, jeder Mensch ist anders vielleicht ist ja bei dir der Fall.

Will dir jetzt nichts einreden, bloss solltest du doch vorsichtig sein und wenn's drauf ankommt evtl. Meinung von dem anderen Arzt holen.

Meine Freundin hat sehr gute Ergebnise mit Aloe Vera gehabt, regelmässig benutzt und so gut wie ganz den Haarausfall damit beseitigt.

Ich kann es mal nachfragen was sie alles eingenomen hat, vielleicht hilft dir weiter.
Gruss,
Sumi

Sorry ein fehler
ich meinte natürlich vielleicht ist ja bei dir nicht der Fall.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2003 um 8:07
In Antwort auf lara_12181141

Hallo Try...
tja meiner einer hatte auch sone Cortison-Behandlung. Ich war auch total dagegen, aber ich habs gemacht und zwar aus dem grund, weil ich noch mehr Angst hatte alle meine Haare zu verlieren und mit Glatze da zu stehen...

Ich hatte so kreisrunden Haarausfall und das wurde immer schlimmer und größer. Nach Blut und Hormonuntersuchungen hab ich mich dann auch mit dem Cortison behandeln lassen. Und ich war überglücklich als ich irgendwann mal nen ganz leichten Flaum an den Stellen spürte. Aber es hat schon sehr lange gedauert, aber das ist eigentlich logisch überleg mal was ein Haar von Glatze bis schuklterlang z.B wachsen muss.

Nebenwirkungen hatte ich keine und ich bin gottfroh.

Ich hab zusätzlich hochdosiertes Eisen von meinem Arzt bekommen,weil ich auch n dollen Eisenmangel hatte. Und ne Zeitlang hab ich auch Zink eingenommen...

Oje darf gar nicht dran denken, ich hätte jeden tag heulen können ...

Ich hoffe ich konnt dir etwas helfen.

Lieben Gruß
Shanice

Ich habe eine Nacht drüber geschlafen
....und mir geht es ähnlich. Die Panik noch mehr Haare zu verlieren überwiegt, also werde ich wohl diese Cortisontinktur nehmen. Es hilft auch schon, dass ich wenigstens einreiben muss und nicht auch noch schlucken. Ich habe keinen kreisrunden Ausfall, sondern die Haare dünnen überall aus. Ist also wenigstens nicht so krass sichtbar. Aber die Infos haben auf jeden Fall geholfen. Irgendwie vertraut man dann doch eher den Erfahrungen von Betroffenen als dem Arzt der einem sagt es hilft schon. Werde es also versuchen und melde mich in 3 Wochen wieder um euch wissen zu lassen, wie und ob es funktioniert hat. Danke und bis dann,
try

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2003 um 9:50
In Antwort auf try1

Ich habe eine Nacht drüber geschlafen
....und mir geht es ähnlich. Die Panik noch mehr Haare zu verlieren überwiegt, also werde ich wohl diese Cortisontinktur nehmen. Es hilft auch schon, dass ich wenigstens einreiben muss und nicht auch noch schlucken. Ich habe keinen kreisrunden Ausfall, sondern die Haare dünnen überall aus. Ist also wenigstens nicht so krass sichtbar. Aber die Infos haben auf jeden Fall geholfen. Irgendwie vertraut man dann doch eher den Erfahrungen von Betroffenen als dem Arzt der einem sagt es hilft schon. Werde es also versuchen und melde mich in 3 Wochen wieder um euch wissen zu lassen, wie und ob es funktioniert hat. Danke und bis dann,
try

Guten morgen Try...
hab eben deinen beitrag gelesen und versteh total wie es dir geht. Ich hat mich damals schon mit perücke laufen sehen

Falls du das Cortison nehmen solltest,mach dir nicht unbedingt hoffnung auf drei wochen.Bei mir hat es glaub ich noch länger gedauert und es war auf einer Fläche.

Ich denke da du "überall" Haarausfall hast ist es für dich schwer selber einen erfolg zu sehen, weil so ein einzelnes Härchen ist so weich, dass du es nicht gleich merken wirst.

Sorry, wenn dich das jetzt nicht gleich aufmuntert, aber eigentlich möcht ich nur das du nicht enttäuscht bist wenn du nach drei wochen nichts merkst.

ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Liebe...

Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. März 2003 um 11:11
In Antwort auf lara_12181141

Guten morgen Try...
hab eben deinen beitrag gelesen und versteh total wie es dir geht. Ich hat mich damals schon mit perücke laufen sehen

Falls du das Cortison nehmen solltest,mach dir nicht unbedingt hoffnung auf drei wochen.Bei mir hat es glaub ich noch länger gedauert und es war auf einer Fläche.

Ich denke da du "überall" Haarausfall hast ist es für dich schwer selber einen erfolg zu sehen, weil so ein einzelnes Härchen ist so weich, dass du es nicht gleich merken wirst.

Sorry, wenn dich das jetzt nicht gleich aufmuntert, aber eigentlich möcht ich nur das du nicht enttäuscht bist wenn du nach drei wochen nichts merkst.

ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Liebe...

Shanice

Total lieb von dir....
ich denke auch dass man den Erfolg nicht so schnell sieht. Allerdings wachsen mir schon Haare nach. Ist grade im Stirnbereich gut zu erkennen, weil die ja dann so kurz doch abstehen. Aber halt nicht so schnell wie die alten ausfallen........Der Arzt meinte es dauert bestimmt 1 Jahr, bis sich das Verhältnis Haarausfall zu Haarwuchs wieder normalisiert. Hauptsache wir müssen uns keine Perücke kaufen. Hast du nach dem Absetzen des Cortison dann auch keinen Rückfall mehr gehabt? Das habe ich mich dann auch gefragt, ob es nach dem Absetzen dann wieder von vorne anfängt.
Ich danke auf jeden Fall nochmal.
try

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2003 um 17:35
In Antwort auf try1

Total lieb von dir....
ich denke auch dass man den Erfolg nicht so schnell sieht. Allerdings wachsen mir schon Haare nach. Ist grade im Stirnbereich gut zu erkennen, weil die ja dann so kurz doch abstehen. Aber halt nicht so schnell wie die alten ausfallen........Der Arzt meinte es dauert bestimmt 1 Jahr, bis sich das Verhältnis Haarausfall zu Haarwuchs wieder normalisiert. Hauptsache wir müssen uns keine Perücke kaufen. Hast du nach dem Absetzen des Cortison dann auch keinen Rückfall mehr gehabt? Das habe ich mich dann auch gefragt, ob es nach dem Absetzen dann wieder von vorne anfängt.
Ich danke auf jeden Fall nochmal.
try

Nochmal huhu try
ne nach dem Absetzen vom Cortison war alles ok bis heute..und das ist jetzt gut zweieinhalb Jahre her...

Toi,toi

Lieben Gruß
Shanice

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. März 2003 um 23:46
In Antwort auf try1

Ich habe eine Nacht drüber geschlafen
....und mir geht es ähnlich. Die Panik noch mehr Haare zu verlieren überwiegt, also werde ich wohl diese Cortisontinktur nehmen. Es hilft auch schon, dass ich wenigstens einreiben muss und nicht auch noch schlucken. Ich habe keinen kreisrunden Ausfall, sondern die Haare dünnen überall aus. Ist also wenigstens nicht so krass sichtbar. Aber die Infos haben auf jeden Fall geholfen. Irgendwie vertraut man dann doch eher den Erfahrungen von Betroffenen als dem Arzt der einem sagt es hilft schon. Werde es also versuchen und melde mich in 3 Wochen wieder um euch wissen zu lassen, wie und ob es funktioniert hat. Danke und bis dann,
try

Ich hatte auch Haarausfall
Hey Hey !

Erstmal Kopf hoch, das wird schon wieder !!! Ich schließe mich Shanice an und empfehle Dir dringendst ZINK. Das hat bei mir super geholfen, und falls Du die Pille nehmen solltest check mal mit Deiner Frauenärztin die zugeführten Hormone,denn manche fördern Haarausfall bzw. verlangsamen das Haarwachstum.
Und tu Dir selbst den Gefallen und denk nicht zu oft über Deinen Haarausfall nach - das macht es meistens nur noch schlimmer. Erst ab dem Tag wo ich meinem Haarausfall keine Beachtung mehr schenkte stellte sich Besserung ein. Ich wünsche Dir baldigen Erfolg bei Deiner Behandlung !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2003 um 8:26
In Antwort auf lara_12181141

Guten morgen Try...
hab eben deinen beitrag gelesen und versteh total wie es dir geht. Ich hat mich damals schon mit perücke laufen sehen

Falls du das Cortison nehmen solltest,mach dir nicht unbedingt hoffnung auf drei wochen.Bei mir hat es glaub ich noch länger gedauert und es war auf einer Fläche.

Ich denke da du "überall" Haarausfall hast ist es für dich schwer selber einen erfolg zu sehen, weil so ein einzelnes Härchen ist so weich, dass du es nicht gleich merken wirst.

Sorry, wenn dich das jetzt nicht gleich aufmuntert, aber eigentlich möcht ich nur das du nicht enttäuscht bist wenn du nach drei wochen nichts merkst.

ich drück dir die Daumen und wünsche dir alles Liebe...

Shanice

@Karlchen und Shanice
Habe mit der Tinktur jetzt angefangen und es ist schon ein komisches Gefühl, weil man ja dann noch eher seine Haare teilt, zur Seite schiebt usw. (um überall hinzukommen) und eher sieht wie wenig Haare auf vielen Stellen sind, im Vergleich zu früher. Aber ihr habt schon recht, ständig dran zu denken bringt auch nix und es fällt eh nur den Leuten auf, die wissen wie dick meine Haare früher waren. Weitläufig Bekannten fällt es scheinbar nicht auf. Ich werde jetzt halt einfach mal Testen und dann sehen was der Arzt nach den 6 Wochen sagt. Denke mal dass sich schon alles wieder einpendelt. Danke aber auf jeden Fall......

Liebe Grüße
try

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Mai 2017 um 22:54
In Antwort auf acy

Was sonst?
Hallo Try,

wenn Du eine ärztliche Diagnose hast und auch einen Behandlungsvorschlag, dann ist es schwierig, auf diesem Wege etwas anderes zu empfehlen. Vielleicht kannst Du Dir ja eine zweite ärztliche Meinung einholen.

Kortison hat sicher nicht den besten Ruf. Aber manchmal geht es eben nicht ohne.

Acy

Kortison sollte vermieden werden. Zumal es auch nicht die Ursache beseitigt sondern im besten Fall das Symptom unterdrückt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Brustverkleinerung, verzweiflung
Von: aaidaa1
neu
19. Mai 2017 um 14:55
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen