Home / Forum / Beauty / Haarausfall nach Absetzen der Pille vorbei, trotzdem immer dünnere Haare

Haarausfall nach Absetzen der Pille vorbei, trotzdem immer dünnere Haare

22. Mai 2013 um 10:24

Hallo zusammen,

ich lese schon seit einem halben Jahr interessiert mehrere Diskussionen mit, bei denen es um Haarausfall nach der Pille geht. Nun zu meiner Geschichte:
Letztes Jahr (Oktober) sind mein Ex und ich getrennte Wege gegangen. Am 10. September habe ich dann das letzte mal meine Pille (Yasminelle) genommen und sie abgesetzt, weil ich der Meinung war, dass ich nun keine Pille mehr bräuchte, da ich ja jetzt single bin. Am 15. September habe ich dann mit Bierhefe und Kieselerde angefangen, weil ich schon einen leichten Haarausfall bemerkt habe. Nach einem Monat ist mir dann wirklicht bewusst geworden, dass ich vermehrt meine Haare verliere. (Ich muss vorneweg dazu sagen, ich habe dicke und sehr viele Haare GEHABT!) Habe dann meine Tage auch gleich am 13. Oktober das erste mal bekommen (Bei vielen, wenn sie hormonelle Störungen haben, verzögert sich das ja ab und zu). Ich war mega verzweifelt weil ich meine Haare geliebt habe! Viele haben mich drum beneidet und sie waren wirklich schön
Am 12. Dezember war ich dann bei einer Hautärztin, die mich innerhalb 5 Minuten abgefertigt hat und null geholfen hatte. Bin dann heulend in die Apotheke um mich über diverse Mittelchen zu informieren. Hab mir dann Ell-Cranell mitgenommen und täglich genommen...was natürlich nichts gebracht hat! Habe dann auch erstmals im Dezember angefangen meine Haare in der Bürste zu zählen. Im Schnitt waren es nach der Haarwäsche zwischen 100-300 Haare. Also deutlich zu viele und am Volumen habe ich es schon stark gemerkt. Blutbild im Januar hat auch nichts ergeben. Zink und Eisen habe ich auch versucht...Hat ebenso nichts gebracht. In meiner Verzweiflung habe ich dann am 1. Januar diesen Jahres wieder einen Blister meiner alten Pille Yasminelle angefangen. Hat leider nicht geholfen! War dann am 18. Januar bei meiner Frauenärztin, die mir die Finic (billigere Version von Belara, aber gleiche Zusammensetzung) verschrieben hatte. Diese habe ich ab dem 22. Januar eingenommen und es wurde nach einer guten Woche schon besser! Bis ende Februar waren es dann im Schnitt zwischen 40-80 Haaren, die ich verloren habe. Bis zum heutigen Datum zähle ich meine Haare leider trotzdem noch aber nur noch 1 mal in der Woche und nur die, die in der Bürste hängen bleiben. Was mich vor ca. vier Wochen ziemlich getroffen hat, war, dass ich viele neue, kurze Haare verloren habe Waren alle so zwischen 2 und 5cm groß und bis heute lichtet sich mein Scheitel immer mehr und mein Pony besteht nur noch aus paar Häärchen und mein Haarvolumen hat sich mit Sicherheit um die Hälfte verabschiedet! Ich hatte oft Alpträume, habe jede Minute an meine Haare gedacht und sie werden immer dünner, trotz dass der Haarausfall im Februar mit der Finic aufgehört hat! Wie oben gesagt, zähle ich in einer Woche die Haare in meiner Bürste und komme auf ca. 100-180 Stück. Vermehrt immernoch kleine aber natürlich auch alle Längen.
Meine Frage an euch: wieso werden meine Haare trotzdem noch immer dünner?? Klar sind es noch mehr als die 100-180 Haare die ausfallen, wenn man die während dem Haarewaschen und auf dem Boden noch mitzählt, aber 300 Haare in einer Woche (bei 4 mal Haarewaschen) ist doch nicht so viel :/, oder ?!
Ich bin echt verzweifelt und hab Angst, dass ich bald nur noch Fäden am Kopf hab

Vielen Dank schon vorab an alle, die eine Idee, Ratschläge und natürlich auch vielleicht eigene oder gleiche Erfahrungen gemacht haben.

LG
Kathrin

Mehr lesen

27. Mai 2013 um 10:40

Hallo,
würde mich freuen, wenn jemand noch sein Statement dazu abgeben würde

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 9:30

Geh mal
zum Endokrinologen (Hormonfacharzt). Die Hormone steuern den kompletten Körper inkl Haare.
Kann dich sehr gut verstehen - bin selbst sehr davon betroffen. Habe extrem dünne Haare und sind trotz jahrelanger Markenpflege sehr brüchig. Bei jeder Haarwäsche is mein Sieb voll - beim Kämmen und Föhnen fallen nochmal soviel aus. 2 Bekannten Damen von mir konnte mit einer Hormonbehandlung geholfen werden - mit meinen Hormonen war soweit alles in Ordnung und man schob es auf die erbliche Veranlagung, was auch irgendwo Sinn ergab weil meine Großmutter und meine Mutter leider auch extrem dünne Haare haben.
Die Untersuchung beim Hormonfacharzt mit großem Hormonbild läuft wie folgt ab: Vorgespräch, Beschwerdenauflistung, Fragen zu Krankheiten in der Familie. 2. Termin: mindestens 3 Monate keine Pilleneinnahme, danacn Blutabnahme. Innerhalb von 14 Tagen ist das Hormonbild fertig und der Doc kann sagen, ob es behandelbar ist oder nicht.
Ich wünsche dir und deiner Haarpracht alles Gute!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2013 um 10:43
In Antwort auf lilsis89

Geh mal
zum Endokrinologen (Hormonfacharzt). Die Hormone steuern den kompletten Körper inkl Haare.
Kann dich sehr gut verstehen - bin selbst sehr davon betroffen. Habe extrem dünne Haare und sind trotz jahrelanger Markenpflege sehr brüchig. Bei jeder Haarwäsche is mein Sieb voll - beim Kämmen und Föhnen fallen nochmal soviel aus. 2 Bekannten Damen von mir konnte mit einer Hormonbehandlung geholfen werden - mit meinen Hormonen war soweit alles in Ordnung und man schob es auf die erbliche Veranlagung, was auch irgendwo Sinn ergab weil meine Großmutter und meine Mutter leider auch extrem dünne Haare haben.
Die Untersuchung beim Hormonfacharzt mit großem Hormonbild läuft wie folgt ab: Vorgespräch, Beschwerdenauflistung, Fragen zu Krankheiten in der Familie. 2. Termin: mindestens 3 Monate keine Pilleneinnahme, danacn Blutabnahme. Innerhalb von 14 Tagen ist das Hormonbild fertig und der Doc kann sagen, ob es behandelbar ist oder nicht.
Ich wünsche dir und deiner Haarpracht alles Gute!

Danke
für deine Antwort

Tut mir leid für dich, dass man bei dir wahrscheinlich nicht viel dagegen machen kann, wenns schon in der Familie liegt

Ich glaub ich würds nicht aushalten, 3 Monate die Pille nicht mehr zu nehmen Dadurch ist es ja schlussendlich seit Februar wieder besser geworden! Aber klar, für so ein Hormonbild muss man halt ne Pause machen, weil des Ergebnis ja verfälscht wär. Ich hab jetzt Anfang Juli nochmal einen Termin bei einem (angeblich guten) Hautarzt.... mal sehen was der mir sagen kann.
Ansonsten fallen mir immernoch viele frische, neue Haare aus, von 0,5cm bis in alle Längen, die es halt auf dem Kopf gibt

Wünsch dir auch alles Gute Vielleicht gibt es ja irgendwann DIE Lösung!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Dezember 2013 um 9:44


Hello !!! Ich hoffe du liest es noch, aber mir geht es genau gleich Ich hab wegen meines Haaraufalles die Belara verschrieben bekommen, die half nach 1 Monate ziemlich gut. Jetzt bin ich beim 4ten Blister und meine Haare werden auch wieder dünner, da ALLE kurzen Haare ausfallen Ich bin schon so verzweifelt.. alles lichtet sich wieder.. lange gehen mir auch bisschen mehr wieder aus, aber es ist noch ok.. Meine Haare fetten auch wieder total schnell nach.. Ich war bei meinem Frauenarzt, die hat mir die Pille Diane verschrieben, welche ich ab dem nächsten Blister nehmen soll. Hab noch 9 Pillen dann Pillen Pause und dann soll ich sie nehmen.. Ich weis jetzt nicht was ich machen soll Entweder die Diane versuchen oder einfach aufhören Denn das alle neugewachsenen Haare ausfallen ist ja wirklich nicht normal, irgendwas passt ja dann nicht.. Wie hat sich den bei dir das ganze jetzt entwickelt ? lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Dezember 2013 um 15:31
In Antwort auf hafza_12706931


Hello !!! Ich hoffe du liest es noch, aber mir geht es genau gleich Ich hab wegen meines Haaraufalles die Belara verschrieben bekommen, die half nach 1 Monate ziemlich gut. Jetzt bin ich beim 4ten Blister und meine Haare werden auch wieder dünner, da ALLE kurzen Haare ausfallen Ich bin schon so verzweifelt.. alles lichtet sich wieder.. lange gehen mir auch bisschen mehr wieder aus, aber es ist noch ok.. Meine Haare fetten auch wieder total schnell nach.. Ich war bei meinem Frauenarzt, die hat mir die Pille Diane verschrieben, welche ich ab dem nächsten Blister nehmen soll. Hab noch 9 Pillen dann Pillen Pause und dann soll ich sie nehmen.. Ich weis jetzt nicht was ich machen soll Entweder die Diane versuchen oder einfach aufhören Denn das alle neugewachsenen Haare ausfallen ist ja wirklich nicht normal, irgendwas passt ja dann nicht.. Wie hat sich den bei dir das ganze jetzt entwickelt ? lg

Hi wutang
danke für deinen Beitrag.
Also in der Zwischenzeit war ich beim Endokrinologen und mehr als nur ein leichter Zinkmangel wurde nicht festgestellt. Ich nehme trotzdem seitdem Zink und die Diane weiterhin. Seit 3 Wochen hab ich festgestellt, dass mir weniger Haare ausfallen aber an was es schlussendlich liegt (ob es am Zink oder Diane, die ich seit September nehme) und ob es anhält weiss ich leider nicht. Licht sind meine Haare natürlich auch schon geworden...
Warum kams denn bei dir zum Haarausfall?
Also wenn du der Meinung bist, dass deine Haare wegen der Belara wieder ausfallen, kannst du die Diane probieren. Ich hätte mir sonst selber ständig Gedanken drüber gemacht, was gewesen wäre, wenn ich die Diane nicht genommen hätte, da sie einfach genau für Haarausfall verschrieben wird und ich im Gegensatz zur Belara keinen Haarausfall als Nebenwirkung in der Packungsbeilage lesen konnte. Du musst sie auf jedenfall erst einmal dann ein halbes Jahr nehmen um eventuelle Erfolge zu sehen! Wenn du natürlich irgendwelche Nebenwirkungen bekommst, was bei der Pille durchaus der Fall sein kann, da sie einfach hoch dosiert ist, musst sie absetzen. Aber ein Versuch ist es Wert, sag ich mir. Bis auf Libidoverlust merke ich z. B. keine... wobei das auch nicht so super ist, da ich seit 1 und halb Monaten einen neuen Freund habe :/ Hab mir jetzt gedacht, dass ich die Diane noch ein paar Monate nehmen, schau wie sich der Haarausfall in der Zeit entwickelt und danach natürlich wieder eine niedrig dosierte Pille nehme.
Hast du schon ein Blutbild machen lassen oder weisst du schon, dass der Haarausfall bei dir von den Hormonen kommt?
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2013 um 8:35
In Antwort auf awotwi_12332323

Hi wutang
danke für deinen Beitrag.
Also in der Zwischenzeit war ich beim Endokrinologen und mehr als nur ein leichter Zinkmangel wurde nicht festgestellt. Ich nehme trotzdem seitdem Zink und die Diane weiterhin. Seit 3 Wochen hab ich festgestellt, dass mir weniger Haare ausfallen aber an was es schlussendlich liegt (ob es am Zink oder Diane, die ich seit September nehme) und ob es anhält weiss ich leider nicht. Licht sind meine Haare natürlich auch schon geworden...
Warum kams denn bei dir zum Haarausfall?
Also wenn du der Meinung bist, dass deine Haare wegen der Belara wieder ausfallen, kannst du die Diane probieren. Ich hätte mir sonst selber ständig Gedanken drüber gemacht, was gewesen wäre, wenn ich die Diane nicht genommen hätte, da sie einfach genau für Haarausfall verschrieben wird und ich im Gegensatz zur Belara keinen Haarausfall als Nebenwirkung in der Packungsbeilage lesen konnte. Du musst sie auf jedenfall erst einmal dann ein halbes Jahr nehmen um eventuelle Erfolge zu sehen! Wenn du natürlich irgendwelche Nebenwirkungen bekommst, was bei der Pille durchaus der Fall sein kann, da sie einfach hoch dosiert ist, musst sie absetzen. Aber ein Versuch ist es Wert, sag ich mir. Bis auf Libidoverlust merke ich z. B. keine... wobei das auch nicht so super ist, da ich seit 1 und halb Monaten einen neuen Freund habe :/ Hab mir jetzt gedacht, dass ich die Diane noch ein paar Monate nehmen, schau wie sich der Haarausfall in der Zeit entwickelt und danach natürlich wieder eine niedrig dosierte Pille nehme.
Hast du schon ein Blutbild machen lassen oder weisst du schon, dass der Haarausfall bei dir von den Hormonen kommt?
LG

Halllo
Hellooo! Also ich bin 25ig und hab im November letzten jahren mein 2tes kind geboren, hatte dann den Hormonbedingten HA nach der Schwangerschaft, welcher normal ist, dieser wurde nach 3 monaten auch besser und alle haare wuchsen nach, aber er kam auch wieder nach ca 4 Monaten, da hat mir meine FA die Belara verschrieben. die ich jetzt seit 4 Monaten nehme, der Ha wurde nach 1 Monat besser, aber eben jetzt fallen die kurzen alle aus und mir sind die haare vermehrt auch ausgegangen seit ca 2 wochen... seit vorgestern ist es wieder normal, aber ich hab meine Tage 2 wochen frueher jetzt bekommen? ist doch komisch... ich soll lt FA auch die Diane nehmen.. werd sie mir auch holen..
gehen bei dir die kurzen noch immer aus, bzw wachsen die bei dir wieder nach?
von der Diane auf eine niedriger dosierte zu wechseln, ist eine SEHR schlechte idee. Googelt das mal... wir sitzen dann beide leider in der Diane falle

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Dezember 2013 um 15:52
In Antwort auf hafza_12706931

Halllo
Hellooo! Also ich bin 25ig und hab im November letzten jahren mein 2tes kind geboren, hatte dann den Hormonbedingten HA nach der Schwangerschaft, welcher normal ist, dieser wurde nach 3 monaten auch besser und alle haare wuchsen nach, aber er kam auch wieder nach ca 4 Monaten, da hat mir meine FA die Belara verschrieben. die ich jetzt seit 4 Monaten nehme, der Ha wurde nach 1 Monat besser, aber eben jetzt fallen die kurzen alle aus und mir sind die haare vermehrt auch ausgegangen seit ca 2 wochen... seit vorgestern ist es wieder normal, aber ich hab meine Tage 2 wochen frueher jetzt bekommen? ist doch komisch... ich soll lt FA auch die Diane nehmen.. werd sie mir auch holen..
gehen bei dir die kurzen noch immer aus, bzw wachsen die bei dir wieder nach?
von der Diane auf eine niedriger dosierte zu wechseln, ist eine SEHR schlechte idee. Googelt das mal... wir sitzen dann beide leider in der Diane falle

Mh....
Wieso hast du deine Tage jetzt 2 Wochen früher bekommen? Du solltest sie ja eigentlich erst bekommen, wenn du deine Pillenpause machst...
Schon komisch, dass dein Haarausfall von selber nach der Schwangerschaft wieder aufgehört hat und dann aber wieder angefangen hat... Vielleicht nimmst du auch besser erst einmal die Belara weiterhin, bis sich dein Hormonstatus evtl. wieder reguliert... Wenn du deine Tage jetzt schon nicht mal mehr regelmäßig hast und sie 2 Wochen früher bekommst stimmen deine Hormone wahrscheinlich noch nicht so überein.
Also die kurzen gehen weiterhin aus aber ich meine nicht mehr sooo viel... nachwachsende seh ich nur am Stirnansatz und ein paar längere am Scheitel, wenn sie oben abstehen. Muss jetzt vermutlich erst einmal mega Geduld haben und abwarten bis ich wirklich merke, dass meine Haare voller werden. Wenn der Haarausfall so bleibt wie jetzt wärs schonmal ein guter Anfang
Ich weiss, dass es ein Risiko sein wird aber was bleibt einem anderes übrig? Ich werd wahrscheinlich nicht gleich von der Diane wieder auf die Yaz oder Yasminelle wechseln, damit es nicht ein zu großer Sprung ist von den Hormonen her aber vermutlich die Valette oder Belara. Was anderes fällt mir auch nicht ein aber kann ja nicht mein Leben lang die Diane nehmen :/





Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2014 um 10:54
In Antwort auf awotwi_12332323

Mh....
Wieso hast du deine Tage jetzt 2 Wochen früher bekommen? Du solltest sie ja eigentlich erst bekommen, wenn du deine Pillenpause machst...
Schon komisch, dass dein Haarausfall von selber nach der Schwangerschaft wieder aufgehört hat und dann aber wieder angefangen hat... Vielleicht nimmst du auch besser erst einmal die Belara weiterhin, bis sich dein Hormonstatus evtl. wieder reguliert... Wenn du deine Tage jetzt schon nicht mal mehr regelmäßig hast und sie 2 Wochen früher bekommst stimmen deine Hormone wahrscheinlich noch nicht so überein.
Also die kurzen gehen weiterhin aus aber ich meine nicht mehr sooo viel... nachwachsende seh ich nur am Stirnansatz und ein paar längere am Scheitel, wenn sie oben abstehen. Muss jetzt vermutlich erst einmal mega Geduld haben und abwarten bis ich wirklich merke, dass meine Haare voller werden. Wenn der Haarausfall so bleibt wie jetzt wärs schonmal ein guter Anfang
Ich weiss, dass es ein Risiko sein wird aber was bleibt einem anderes übrig? Ich werd wahrscheinlich nicht gleich von der Diane wieder auf die Yaz oder Yasminelle wechseln, damit es nicht ein zu großer Sprung ist von den Hormonen her aber vermutlich die Valette oder Belara. Was anderes fällt mir auch nicht ein aber kann ja nicht mein Leben lang die Diane nehmen :/





/..
Ich hab meine Tage jetzt 4 Monate (seit ich sie nehme) puenktlich zur Pillenpause bekommen, erst seit dem letzten Blister spielt alles verrueckt. Kurze Haare fallen aus, fettige Haare, Pickel und eben die Tage frueher.
Hab mir jetzt auch die Diane geholt und befinde mich gerade in der Pillen pause und muss sie in 6 Tagen anfangen zu nehmen...
Vielleicht vertrag ich die Belara wirklich nicht und die Dosierung reicht nicht aus.. Wer weis.
Probieren geht ueber studieren... Bin mit den nerven auch schon am Ende. Ich hoff so sehr das sie hilft, die letzte change quasi.
Wieviel gehen dir jetzt aus momentan? Bei mir schwankt es von Tag zu Tag, manchmal 20 manchmal 40 manchmal total wenig an Haarwaschtagen, manchmal wieder mehr. Zum davonlaufen..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Januar 2014 um 15:45
In Antwort auf hafza_12706931

/..
Ich hab meine Tage jetzt 4 Monate (seit ich sie nehme) puenktlich zur Pillenpause bekommen, erst seit dem letzten Blister spielt alles verrueckt. Kurze Haare fallen aus, fettige Haare, Pickel und eben die Tage frueher.
Hab mir jetzt auch die Diane geholt und befinde mich gerade in der Pillen pause und muss sie in 6 Tagen anfangen zu nehmen...
Vielleicht vertrag ich die Belara wirklich nicht und die Dosierung reicht nicht aus.. Wer weis.
Probieren geht ueber studieren... Bin mit den nerven auch schon am Ende. Ich hoff so sehr das sie hilft, die letzte change quasi.
Wieviel gehen dir jetzt aus momentan? Bei mir schwankt es von Tag zu Tag, manchmal 20 manchmal 40 manchmal total wenig an Haarwaschtagen, manchmal wieder mehr. Zum davonlaufen..

...
Ich würde auch eher darauf tippen, dass du die Belara nicht verträgst.
Glaub ich dir, dass du mit den Nerven am Ende bist :/
Für mich war die Diane auch die letzte Chance! Wobei ich trotzdem an deiner Stelle noch deine ganzen Blutwerte checken lassen würde, damit du einen Mangel ausschließen kannst. Momentan weiss ich auch nocht nicht warum mein Haarausfall zurück gegangen ist... Liegts an der Pille, am Zink oder sonst was...
Hatte jetzt die letzten 2 Wochen Urlaub und da hab ich meine Haare nicht gezählt. Aber es sind wesentlich weniger wie vorher... ich tippe mal auf 20-40 am Tag (was wirklich normal und nicht besorgniseregend ist!!)
Also wenn du so wenig Haare verlierst, wundert es mich, dass dein Haarvolumen abnimmt.. Normal sind bis zu 100 Haare am Tag..
Außer dir wachsen gar keine neuen Haare nach..
Aber 20-40 Haare ist wirklich nicht viel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 17:04
In Antwort auf awotwi_12332323

...
Ich würde auch eher darauf tippen, dass du die Belara nicht verträgst.
Glaub ich dir, dass du mit den Nerven am Ende bist :/
Für mich war die Diane auch die letzte Chance! Wobei ich trotzdem an deiner Stelle noch deine ganzen Blutwerte checken lassen würde, damit du einen Mangel ausschließen kannst. Momentan weiss ich auch nocht nicht warum mein Haarausfall zurück gegangen ist... Liegts an der Pille, am Zink oder sonst was...
Hatte jetzt die letzten 2 Wochen Urlaub und da hab ich meine Haare nicht gezählt. Aber es sind wesentlich weniger wie vorher... ich tippe mal auf 20-40 am Tag (was wirklich normal und nicht besorgniseregend ist!!)
Also wenn du so wenig Haare verlierst, wundert es mich, dass dein Haarvolumen abnimmt.. Normal sind bis zu 100 Haare am Tag..
Außer dir wachsen gar keine neuen Haare nach..
Aber 20-40 Haare ist wirklich nicht viel.

...
Naja daruch das ich nach der Geburt 3 Monate haarausfall hatte, alle wieder nachgekommen sind und diese jetzt seit der Pillen einnahme alle wieder ausfallen, nimmt meine Haardichte total ab vorallem weis ich ja nicht mal ob diese wieder nachkommen
Ich nehm jetzt seit 2 Wochen die Diane, es ist seit einnahme auch besser geworden, seit paar Tagen jedoch wieder schlechter :/
Mein Blutbild wurde schon untersucht da ist alles ok. Wenns in 3 monaten nicht besser ist bzw kein Neuwuchs dann hoer ich wieder auf mit der Pille, seit der fallen alle nachgewachsenen aus ! Ich versteh das nicht...
Tja was soll man da noch machen. Ausser depri bin ich momentan gar nix

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Januar 2014 um 18:03
In Antwort auf hafza_12706931

...
Naja daruch das ich nach der Geburt 3 Monate haarausfall hatte, alle wieder nachgekommen sind und diese jetzt seit der Pillen einnahme alle wieder ausfallen, nimmt meine Haardichte total ab vorallem weis ich ja nicht mal ob diese wieder nachkommen
Ich nehm jetzt seit 2 Wochen die Diane, es ist seit einnahme auch besser geworden, seit paar Tagen jedoch wieder schlechter :/
Mein Blutbild wurde schon untersucht da ist alles ok. Wenns in 3 monaten nicht besser ist bzw kein Neuwuchs dann hoer ich wieder auf mit der Pille, seit der fallen alle nachgewachsenen aus ! Ich versteh das nicht...
Tja was soll man da noch machen. Ausser depri bin ich momentan gar nix

Hey
Ich versteh dich nur gut!
Meine Haardichte nimmt auch immer weiter ab
Leider war die Phase, in der sie weniger ausgefallen sind nur bis letzte Woche und ging gerade mal 2-3 Wochen
Mir fallen auch immernoch sehr viele ganz kleine Haare aus. Ich seh sie aber meist nur, wenn ich einen schwarzen Pulli anhabe. Es sind abends dann so ca. 10-20 Minihaare von gerade mal 1cm... Ich weiss leider auch nicht mehr weiter
Bei dir ist es höchstwahrscheinlich noch von der Umstellung. Ich nehm die Diane schon seit Anfang September und seh immernoch keine Verbesserung!
Ich hab mir auch schon überlegt, die Diane wieder abzusetzen, weil sie bei mir auch komplett die Lust auf Sex nimmt
In deinem Fall würd ich wirklich noch ein paar Monate abwarten!
Was ICH nach ein paar Monaten mach weiss ich auch nicht
Vielleicht mal zu nem Heilpraktiker... Manchmal bringen die ja was... Ein Versuch ist es Wert. Der Arzt kann einem ja auch nicht helfen...
Wünsch dir weiterhin alles Gute und drück dir die Daumen!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. März 2014 um 17:50
In Antwort auf awotwi_12332323

Hallo,
würde mich freuen, wenn jemand noch sein Statement dazu abgeben würde

...
Hallo!! Hab erst jetzt alles gelesen. Bin jetzt beim 3ten Blister Diane... Es war besser, jetzt schwankts immer, einen Tag normal dann wieder mehr... Die kurzen fallen immer noch aus... Meine Geheimratsecken werden auch immer lichter und an der Stirn auch... Nimmt alles an dichte ab :/ oh mann, bin auch am ueberlegen wieder ab zu setzen... Aber dann wirds noch aerger... Oder es wachsen alle wieder nach.. Keine ahnung. Bin mit den Nerven am Ende...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Mai 2014 um 16:15
In Antwort auf hafza_12706931

...
Hallo!! Hab erst jetzt alles gelesen. Bin jetzt beim 3ten Blister Diane... Es war besser, jetzt schwankts immer, einen Tag normal dann wieder mehr... Die kurzen fallen immer noch aus... Meine Geheimratsecken werden auch immer lichter und an der Stirn auch... Nimmt alles an dichte ab :/ oh mann, bin auch am ueberlegen wieder ab zu setzen... Aber dann wirds noch aerger... Oder es wachsen alle wieder nach.. Keine ahnung. Bin mit den Nerven am Ende...

Hey
sorry, dass ich so lang nicht geschrieben habe.
Wie sieht es mitlerweile mit deinen Haaren aus? Nimmst du die Diane noch?
Also mein Stand der Dinge: Ich verliere beim Haare waschen schätzungsweise 100 Haare, ohne Waschen vielleicht 10 pro Tag, trotzdem schwindet das Gesamtvolumen! Kleine Haare fallen mir auch weiterhin noch aus. Am Nacken kann ich sie sogar abzupfen
Mitlerweile bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich keine Hormone mehr nehmen möchte! 9 Jahre künstliche Hormone reichen denk ich...
Ich denke, dass ich die Pille Diane ab Juli nicht mehr weiter nehme und stattdessen auf die Kupferkette umsteige.
Ich hab schon total Angst, dass wieder so viele Haare wie damals nach dem Absetzen ausfallen (bis 300 Stück) und Pickel, fettige Haut werde ich auch erst einmal wieder bekommen aber ich hoff ich übersteh das alles IRGENDWIE!
Ich hab einen super lieben und verständnisvollen Freund, der mich sicher über die eventuelle schlimme Zeit, bis sich meine Hormone reguliert haben, unterstützt!
Werde natürlich mit verschiedenen Mitteln z.B. Mönchspfeffer, Nachtkerzenöl usw. versuchen das schlimmste zu verhindern und dem Ganzen vorzubeugen aber ob es hilft, weiss ich natürlich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2015 um 22:14

Habe auch verschiedene Pillen ausprobiert. Ohne Erfolg
Ich habe wie die meisten hier mit verschiedenen Pillen rumprobiert. Der Erfolg war gleich NULL! Hab mich dann irgendwann mal an www.haarausfall.lu gewandt und mein Problem geschildert. Dort wurde ich kostenlos über meine Möglichkeiten aufklären.

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. September 2015 um 22:30

Yasminelle
Also ich habe die Yasminelle genommen, dann maitalon und zuletzt die Yaz. Alle haben den gleichen Wirkstoff. Sie unterscheiden sich nur von den Herstellern. Ich würde dir dringendst raten die Pille dieser Generation ( dazu gehören z.B.die oben genannten) nicht zu nutzen. Diese gehören zu den Gefährlichsten ( Thrombose Risiko um 10% höher als bei anderen Pillen) . Auch ich hatte deswegen 2 Thrombosen ( mit 18 Jahren) Ich darf jetzt keinerlei Hormonelle Verhütungsmittel mehr nutzen. Zu deinem Haarausfall: Ich habe gehört, dass es Haar Beratung gibt die sich das noch viel genauer ansehen als ein Hautarzt. Vielleicht könnte sie dir helfen? Wenn dir diesen Tipp schon jemand andere gegebenenfalls hat, dann tut es mir leid. Ich habe nicht alle Kommentare gelesen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2015 um 20:12
In Antwort auf krissi1110

Yasminelle
Also ich habe die Yasminelle genommen, dann maitalon und zuletzt die Yaz. Alle haben den gleichen Wirkstoff. Sie unterscheiden sich nur von den Herstellern. Ich würde dir dringendst raten die Pille dieser Generation ( dazu gehören z.B.die oben genannten) nicht zu nutzen. Diese gehören zu den Gefährlichsten ( Thrombose Risiko um 10% höher als bei anderen Pillen) . Auch ich hatte deswegen 2 Thrombosen ( mit 18 Jahren) Ich darf jetzt keinerlei Hormonelle Verhütungsmittel mehr nutzen. Zu deinem Haarausfall: Ich habe gehört, dass es Haar Beratung gibt die sich das noch viel genauer ansehen als ein Hautarzt. Vielleicht könnte sie dir helfen? Wenn dir diesen Tipp schon jemand andere gegebenenfalls hat, dann tut es mir leid. Ich habe nicht alle Kommentare gelesen

Haarberatung
Eine solche Haarberatung findest Du hier:
http://www.haarausfall-stoppen24.com

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Januar 2016 um 11:33

Hallo
Mein Gott wenn ich das lese bekomme ich Angst da ich erst jetzt sehe wie ernst mein Problem ist. (Erstmal sorry für meine Schreibfehlern da ich nicht in De grossgeworden bin) ich habe gleiches Problem. Habe vor genau 4 Monate Pille abgesetzt und seitdem habe ich (glaub mir) zweimal so viel haarausfahl wie du. Bei mir sind VLT 100 auf der Bürste und zweimal so viele auf dem Boden. Nachdem Haare waschen muss ich sofort Badezimmer saugen. Heute morgen habe ich geheult. Kann mich selbst im Spiegel nicht mehr erkennen. Habe beim Frauenarzt und beim Hautarzt ALLES untersucht. Die haben nichts gefunden. Alle sagen dass ich nur ABWARTEN SOLL, das wird sich angeblich mit der Zeit stabilisieren aber ich habe noch kaum Haare auf dem Kopf und vor vier Monate würde ich immer wegen meine super tollen Haaren angesprochen. Niemand von den Ärzten nimmt mich ernst und Niemand sagt mir ob die neue Haare irgendwann wieder kommen. Mein Problem ist dass bei mir auch kaum neue Haare wachsen.
Ich nehme seit zwei Monate Bierhefe Tabletten und Kieselerde. Seit zwei Monate benutze ich auch plantur 39 schampo und Tonikum. Habe sogar versucht mit dem Olivenöl-Knoblauch Kur. Aber habe Gefühl dass ich immer mehr Haare verliere. Ernähre mich auch gesund.
Wenn jemand ein Tipp hat bitte hilft mir ich werde langsam depresiv weil ich damit garnicht klar komme

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. April 2016 um 16:17

Die Pille hat nicht nur Haarausfall ...
... als Nebenwirkung in der Packungsbeilage stehen.

Hier ein interessanter Link zu den Nebenwirkungen der Pille:
https://www.youtube.com/watch?v=NdvMbta2V4c

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Februar 2017 um 18:45
In Antwort auf awotwi_12332323

Hallo zusammen,

ich lese schon seit einem halben Jahr interessiert mehrere Diskussionen mit, bei denen es um Haarausfall nach der Pille geht. Nun zu meiner Geschichte:
Letztes Jahr (Oktober) sind mein Ex und ich getrennte Wege gegangen. Am 10. September habe ich dann das letzte mal meine Pille (Yasminelle) genommen und sie abgesetzt, weil ich der Meinung war, dass ich nun keine Pille mehr bräuchte, da ich ja jetzt single bin. Am 15. September habe ich dann mit Bierhefe und Kieselerde angefangen, weil ich schon einen leichten Haarausfall bemerkt habe. Nach einem Monat ist mir dann wirklicht bewusst geworden, dass ich vermehrt meine Haare verliere. (Ich muss vorneweg dazu sagen, ich habe dicke und sehr viele Haare GEHABT!) Habe dann meine Tage auch gleich am 13. Oktober das erste mal bekommen (Bei vielen, wenn sie hormonelle Störungen haben, verzögert sich das ja ab und zu). Ich war mega verzweifelt weil ich meine Haare geliebt habe! Viele haben mich drum beneidet und sie waren wirklich schön
Am 12. Dezember war ich dann bei einer Hautärztin, die mich innerhalb 5 Minuten abgefertigt hat und null geholfen hatte. Bin dann heulend in die Apotheke um mich über diverse Mittelchen zu informieren. Hab mir dann Ell-Cranell mitgenommen und täglich genommen...was natürlich nichts gebracht hat! Habe dann auch erstmals im Dezember angefangen meine Haare in der Bürste zu zählen. Im Schnitt waren es nach der Haarwäsche zwischen 100-300 Haare. Also deutlich zu viele und am Volumen habe ich es schon stark gemerkt. Blutbild im Januar hat auch nichts ergeben. Zink und Eisen habe ich auch versucht...Hat ebenso nichts gebracht. In meiner Verzweiflung habe ich dann am 1. Januar diesen Jahres wieder einen Blister meiner alten Pille Yasminelle angefangen. Hat leider nicht geholfen! War dann am 18. Januar bei meiner Frauenärztin, die mir die Finic (billigere Version von Belara, aber gleiche Zusammensetzung) verschrieben hatte. Diese habe ich ab dem 22. Januar eingenommen und es wurde nach einer guten Woche schon besser! Bis ende Februar waren es dann im Schnitt zwischen 40-80 Haaren, die ich verloren habe. Bis zum heutigen Datum zähle ich meine Haare leider trotzdem noch aber nur noch 1 mal in der Woche und nur die, die in der Bürste hängen bleiben. Was mich vor ca. vier Wochen ziemlich getroffen hat, war, dass ich viele neue, kurze Haare verloren habe Waren alle so zwischen 2 und 5cm groß und bis heute lichtet sich mein Scheitel immer mehr und mein Pony besteht nur noch aus paar Häärchen und mein Haarvolumen hat sich mit Sicherheit um die Hälfte verabschiedet! Ich hatte oft Alpträume, habe jede Minute an meine Haare gedacht und sie werden immer dünner, trotz dass der Haarausfall im Februar mit der Finic aufgehört hat! Wie oben gesagt, zähle ich in einer Woche die Haare in meiner Bürste und komme auf ca. 100-180 Stück. Vermehrt immernoch kleine aber natürlich auch alle Längen.
Meine Frage an euch: wieso werden meine Haare trotzdem noch immer dünner?? Klar sind es noch mehr als die 100-180 Haare die ausfallen, wenn man die während dem Haarewaschen und auf dem Boden noch mitzählt, aber 300 Haare in einer Woche (bei 4 mal Haarewaschen) ist doch nicht so viel :/, oder ?!
Ich bin echt verzweifelt und hab Angst, dass ich bald nur noch Fäden am Kopf hab

Vielen Dank schon vorab an alle, die eine Idee, Ratschläge und natürlich auch vielleicht eigene oder gleiche Erfahrungen gemacht haben.

LG
Kathrin

Bloß nicht die Pille wechseln und den Hormonhaushalt noch mehr durcheinander bringen. Die Pille kann sowieso nur den Haarausfall krzzeitig unterdücken. Sie kann nie die Ursache heilen!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Juni 2017 um 20:18

Das ist der richtige und einzige Weg.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. September 2017 um 11:14

Hallo liebe Community 
ich kann ähnliches bestätigen ! 
Ich bin 25- bis zu meinen ca 15tn Lebensjahr hätte ich immer normales fülliges Haar! In dem Alter habe ich dann mit der Pille vallette angefangen - am Anfang ist es mir nicht sonaufgefallen aber in den nächsten Jahren sind meine Haare immer weniger geworden, verzweifelt habe ich mit haarverlängerungen teuren Pflegemitteln usw aufgeholfen , leider alles ohne Erfolg! Dazwischen habe ich mal zur belinda gewechselt, auch ohne Erfolg, und jetzt seid 1 Jahr Pille frei und generell ohne hormonelle Verhütung ! Ich habe so dünne Haare das ist wirklich schlimm. , trage sie ungern offen da da nur ein paar Fransen runterhängen bei mir ist es immer so Schub weise , einmal wieder extrem stark Haarausfall dann gehts wieder, das selbe mit meiner Haut ,einmal schön dann wieder fette Pusteln , auch meine Periode kam erst nach einen halben Jahr nach absetzen und danach auch erst immer alle 2-3 Monate ! 
Jetzt versuche ich es mit einer BIORESONANZ , da ich glaube das es irgendwas hormonelles ist ! Hat wer Erfahrungen mit BIORESONANZ ? 
seid 8 Monaten verwende ich die fitline Produkte und ich nehme wirklich die besten Vitamine und Mineralien zu mir, vieles hat sich verbessert, bin viel Fitter, besserer Schlaf , besserer verdaunung und ich fühl mich einfach gesund und fit aber nur das mit den Haaren muss einen anderen Hintergrund haben ! 
Ich wünsch euch allen einen tollen Tag ! 
Lg Lisi 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. November 2017 um 21:20
In Antwort auf krissi1110

Yasminelle
Also ich habe die Yasminelle genommen, dann maitalon und zuletzt die Yaz. Alle haben den gleichen Wirkstoff. Sie unterscheiden sich nur von den Herstellern. Ich würde dir dringendst raten die Pille dieser Generation ( dazu gehören z.B.die oben genannten) nicht zu nutzen. Diese gehören zu den Gefährlichsten ( Thrombose Risiko um 10% höher als bei anderen Pillen) . Auch ich hatte deswegen 2 Thrombosen ( mit 18 Jahren) Ich darf jetzt keinerlei Hormonelle Verhütungsmittel mehr nutzen. Zu deinem Haarausfall: Ich habe gehört, dass es Haar Beratung gibt die sich das noch viel genauer ansehen als ein Hautarzt. Vielleicht könnte sie dir helfen? Wenn dir diesen Tipp schon jemand andere gegebenenfalls hat, dann tut es mir leid. Ich habe nicht alle Kommentare gelesen

Es gibt Ärzte, die sich mit Haarausfall auskennen. Da gebe ich dir Recht. Es wurden ja schon einige hier in Erfahrungsberichten genannt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 14:10
In Antwort auf duggie22

Es gibt Ärzte, die sich mit Haarausfall auskennen. Da gebe ich dir Recht. Es wurden ja schon einige hier in Erfahrungsberichten genannt.

Pille und Hormonersatz ist allgemein schlecht. Es gibt tausen Studien darüber. Vielleicht kann man eine niedrig dosierte nehmen? Oder den Nuva Ring, der wirkt eher örtlich und ist sehr niedrig dosiert. Hmmm.... Ich finde es ist das schlimmste wenn eine Frau ihre Haare verliert. Zum Glück habe ich damit keine Probleme, habe aber eine Freundin die darüber klagt. Zwischenzeitlich war es bei ihr so schlimm das selbst ich es gesehen habe. Sie ist auch von Pontius zu Pilatus.... Oh jeh

Nun hat sie einen Freuind ist wieder im Gleichgewicht und hatte eine Eigenbluttherapie, wie ich weiß. Alles wieder fein und ihr gehts wieder besser.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2017 um 14:35

Wenn es schon vererbt ist, dann ist es natürlich nochmals schwieriger. Ich habe versucht meine Haare zu schonen, kaltes Föhnen, gute Ernährung. Aber es hilft leider auch nur bedingt.
Ich wünsche dir weiterhin gute Besserung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen